Samsung Galaxy Tab A 2016 (10.1) Bootloop, Brick und andere Gründe für ein nicht startendes Tab

  • 305 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Samsung Galaxy Tab A 2016 (10.1) Bootloop, Brick und andere Gründe für ein nicht startendes Tab im Root / Custom-ROMs / Modding für Samsung Galaxy Tab A 2016 (10.1) im Bereich Samsung Galaxy Tab A 2016 (10.1) (T580/T585) Forum.
S

starbright

Stammgast
Hab ich probiert. An dem Problem und auch an der Meldung beim Bootloader über Vendor und ODM hat sich nichts geändert. Was ist denn ODM? Langsam bin ich mit meinem Latein am Ende.
 
hanspampel

hanspampel

Ehrenmitglied
Soweit ich das verstanden habe, liegen in ODM/OEM die Samsung-spezifischen Klamotten während in Vendor/Bootloader die SoC-Klamotten drinnen (z.B. Qualcomm oder Samsungs Exynos) sind. Aber afaik war die Aufsplittung erst bei Project Treple Geräten die auch mit Oreo ausgeliefert wurden. Was Samsung mit dem Tab A 2016 ja nicht getan hatte. Aber allzugroßer Unterschied wirds wohl nicht sein.

Btw. haste es schon mal mit SmartSwitch versucht?

Wenn alle Stricke reißen, würde ich es ggf. doch mal mit TWRP und der no-verity.zip etc. versuchen. Aber dann wird Knox getriggert und die Garantie, falls noch vorhanden, geht flöten.
 
S

starbright

Stammgast
Danke für die Ideen. Ich besorge mir mal ein zweites Tablet und versuche mir die Unterschiede anzusehen. Ich hab gestern mehrfach "repartition" angeklickt und gedacht dann nimmt Odin die pit aus dem CSC. So hatte ich eigentlich auch die Anleitung verstanden. Aber ihm fehlt dann was. (irgenwas mit missing file im script). Scheinbar muss man die wirkliche extrahieren und extra angeben. Auch nanderase habe ich angeklickt in meiner Verzweifelung. Wie gesagt gebracht hat es nichts. Sogar OEM Unlock hab ich mal gesetzt.
Beim noch mal nachlesen:-allerdings autoreboot war immer an. Soweit ich weiß ist das aber nur wichtig wenn man TWRP aufspielt, oder - sonst wäre das noch ein Versuch. Aber welchen Unterschied würde das machen?

Ich kann mir immer nicht so recht vorstellen, das Hardware wirklich kaput geht (übrigens wird mir eine WLAN MAC angezeigt), aber entweder ist sie das wirklich (könnte auch das emmc sein) oder eine von den normalerweise nicht überschriebenen Partitionen ist defekt. Defekte Blöcke werden doch hoffentlich automatisch erkannt?

Wie kann man den ein möglichst komplettes Image aller Partitionen von einem funktionierenden Tablet ziehen?

Knox und TWRP ist dann das allerletzte Mittel...
Root ohne Know zu trippen ist soweit ich weiß nicht möglich, oder? Ich erinnere mich nicht mehr, was das dann für Einschränkungen (Banking, Netflix ...) mit sich bringt.
 
Zuletzt bearbeitet:
maik005

maik005

Urgestein
starbright schrieb:
Aber ihm fehlt dann was. (irgenwas mit missing file im script).
Und da machst du kein Foto!?
Schreibst die Fehlermeldung nicht 1:1 ab?
Unverständlich...


starbright schrieb:
Ich kann mir immer nicht so recht vorstellen, das Hardware wirklich kaput geht
Oh doch!

starbright schrieb:
(könnte auch das emmc sein) oder eine von den normalerweise nicht überschriebenen Partitionen ist defekt. Defekte Blöcke werden doch hoffentlich automatisch erkannt?
Das mit den defekten Blöcken scheint nicht so zu funktionieren.
Schau mal beim Galaxy S7, da stirbt hier fast wöchentlich mindestens eines. Meist wegen defekten Flashspeicher
 
S

starbright

Stammgast
Ja, ich hab gestern einige Versuche gemacht, da mach ich nicht jedesmal ein Screenshot. Ich glaub man kann kein zweites Flashen machen, wenn das erste mal schief ging - da hängt er beim Connection Setup. Da muss man dann das Tab noch mal neu starten. Wie gesagt, dachte man muss das pit-File nicht extra angeben, weil das ja im CSC drin ist.

So ganz digital und reproduzierbar ist das auch nicht. Manchmal bootet er halbwegs zuügig, mal hängt er auf ewig in einer Bootloop (mit Samsnsung Logo) und beim nächsten mal schafft er es dann nach einiger Zeit. Sehr unregelmäßig. Wahrscheinlich doch das mainboard hin. In den logs (vom Bootloader - siehe Fotos) sind ja Fehler beim Laden von seriellen Treibern .... alles ziemlich spooky. Also ich schau mir das im Vergleich zu einem funktionierenden Tablet an, mal sehen.

Dachte mit emmc ist das Problem mit dem Flash weitgehen beseitigt. Ich meine zumindest das System/Bootloader usw wird ja nicht besonders gestresst.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

starbright

Stammgast
Ok, ich hab was gefunden: Beide sind auf dem neuesten Software-stand, beide zeigen auch die gleiche Message im Bootloader.
Aber das eine zeigt in den bootlog locale [en-US], das andere funktionierende [de-DE].
Vielleicht wurde einfach für den falschen Ländercode geflasht?
Also, beide wurden mit DBT geflasht, aber vielleicht gehört zu dem einen Tablet ein anderer Code.

Allerdings wie rausfinden. Letztlich zeigen beide DBT, weil sie damit geflasht wurden. Ausserdem ist mir nicht klar, ob das zu "Wifi/BT geht nicht" führen kann.

Auch waren die WLAN MAC sehr verschieden, normalerweise sind die doch Ausdruck des Herstellers der Wifi-Chips. Haben die verschiedene drin? [DC:66:72 ... ] [24:92:0E...] - aber nein (Home | MAC Vendor Lookup Tool & API | MACVendors.com) beide gehören zu Samsung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Samsung Galaxy Tab A 2016 (10.1) Bootloop, Brick und andere Gründe für ein nicht startendes Tab Antworten Datum
2
7
7