[DEV] IMEI/MAC Problematik nach Formatieren des images-Ordners ohne vorheriges Backup

  • 80 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [DEV] IMEI/MAC Problematik nach Formatieren des images-Ordners ohne vorheriges Backup im Root / Hacking / Modding für Huawei Honor im Bereich Huawei Honor (U8860) Forum.
det-happy

det-happy

Ehrenmitglied
so nen Popokleister
 
M

markus24

Neues Mitglied
Gibt es hier noch neue Erkenntnisse? Bin gerade am Überlegen auf die B939 zu wechseln. Leider habe ich bedenken bzgl dem MAC-Problem. Backup der IMEI habe ich. Wie ist das Vorgehen, um in der Stock-ROM eine feste MAC zu bekommen, oder die Fritzbox davon zu überzeugen, nicht ständig eine neue IP-Adresse zu generieren?
 
A

android_paul

Fortgeschrittenes Mitglied
Liebe Jäger der verlorenen MACs,

das EFS-Pro-Tool stellt gerade ein Backup meiner NV-Items aus dem Honor her. Auch bei mir kommt es dabei zu Abbrüchen "Phone connection has been lost!". Diese Abbrüche treten allerdings nach unterschiedlichem Fortschritt auf. Der letzte war "erst" nach 22% - wenn es gut läuft, komme ich vielleicht auch mal auf 100%.
Ich werde berichten.


--------------edit------------------
:-( 22% war wohl das Maximum...
 
Zuletzt bearbeitet:
Andy

Andy

Ehrenmitglied
Wie soll das funktionieren, wenn das Honor kein MTK Gerät ist? Das G700 ist das erste Gerät von Huawei, wo sie auf MTK setzen, soweit ich weiß.
 
det-happy

det-happy

Ehrenmitglied
OK *Asche auf mein Haupt*
*Bedrüppelt davon trollt*
 
A

android_paul

Fortgeschrittenes Mitglied
Vielleicht bin ich ja einfach ein hoffnungsvoller Optimist - aber ich habe stets das Gefühl, kurz vor der Lösung dieses blöden SN-Problems zu stehen.
Wenn ich über das "Engineering Menü" (->https://www.android-hilfe.de/forum/.../loesung-imei-0-beim-huawei-honor.264904.html) in das Untermenü ProjectMenuAct -> 4. Veneer information query gehe, wird mir dort unter -> 4. Other Query tatsächlich eine S/N number angezeigt, die im Schema sogar der originalen SN gleicht. Lediglich die vier letzten Stellen unterscheiden sich von meiner Notiz aus der guten alten Zeit. Das Gerät kennt also noch eine SN, nur wird diese offenbar nicht an der richtigen Stelle (Kernel-Parameter) eingesetzt.
Da muss doch was zu machen sein...
 
A

android_paul

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo det-happy,

ich bin dem Thread bei XDA Devgefolgt und habe gelesen, dass Du nach der Installation von CM11 eine MAC =/= 0 hattest. Kannst Du das bestätigen?
Das wäre ja die Lösung meines größten Honor-Problems!

Danke für's Lesen...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
det-happy

det-happy

Ehrenmitglied
Was genau meinst du?
 
A

android_paul

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo und danke für das Verschieben :biggrin:.
Mein Honor hat seit einem Flash mit dem dem Stock 939-ROM keine stabile MAC mehr. Dies liegt offenbar an der gelöschten Seriennummer im Kernel.
Nun las ich in Deinen Erfahrungen zum CM11 auf dem Honor, dass die MAC nicht 0 war/ist.
Das nährte meine Hoffnung, nach Flash auf das CM11 auch wieder eine stabile MAC für mein Honor zu bekommen. Ich bin für den produktiven Alltagseinsatz auf eine stabile MAC angewiesen (wlan@work hat einen MAC-Filter :sad:).
Daher meine Frage: Habe ich Deine Äußerung in besagtem Thread richtig verstanden?
 
det-happy

det-happy

Ehrenmitglied
Zu Erklärung: Bei gelöschter Serial / IMEI hast du bei jeder Verbindung

  • unter Android 4.0: eine zufällige Mac-Adresse
  • unter Android 4.1: eine zufällige Mac-Adresse
  • unter Android 4.2: gar keine Mac-Adresse = 0

unter CM11 hatten wir zuerst auch MAC = 0, aber mit den Update hatte ich wieder eine (Random) MAC
 
A

android_paul

Fortgeschrittenes Mitglied
Guten Abend,

ich verfolge gerade eine neue Spur auf der Suche nach der verlorenen Seriennummer. Ein paar Posts weiter oben hieß es, dass ohne SN keine korrekte MAC generiert werden kann. Der Blick in die Kernelparameter (-> /proc/cmdline) offenbart einen leeren Parameter "ro.serialno= ". Nun habe ich seit einiger Zeit die Baidu-ROM (43) installiert (bin sehr zufrieden), in deren Flash-ROM auch das Bootimage "boot.img" vorliegt.
In einem Thread eines anderen Boards fand ich eine Anleitung zum "Entpacken, editieren und Wiederverpacken des Bootimages" in der unter anderem beschrieben steht, wie man die Kernelparameter in das Bootimage integriert.
Das klang verheißungsvoll: Baidu-boot.img entpackt, Kernelparameter um die eigene SN ergänzt, packen, flashen... :sad: Das Honor bootet mit dem veränderten boot.img nicht durch (bleibt beim Huawei-Logo hängen).
Wie muss ich das boot.img präparieren, damit der Bootvorgang glatt durch läuft?
Danke für's Lesen...

[EDIT]
...habe inzwischen ein boot.img gepackt, welches anstandslos durchstartet. Leider bleibt die SN auch mit dem modifizierten boot.img "unknown". Ein Versuch war es wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

android_paul

Fortgeschrittenes Mitglied
Seriennummer und MAC sind in meiner neusten Installation (bisher) stabil!
Zu den Fakten:
System: CM11 MoKee 44.2 von Desalesouche [-> hier]
SN: wird wie vorgegeben (s.u.) im System eingetragen
MAC: ist nicht meine eigene, aber stabil

WARNUNG: JEDER EINGRIFF ERFOLGT AUF EIGENES RISIKO!

So habe ich es gemacht:
Man braucht ein cm11 MoKee (geht sicher auch mit anderen Varianten) und das Werkzeug "abootimg" (habe ich nur für Linux gefunden). Mit Hilfe des Werkzeugs lässt sich bequem eine Änderung der Kernelparameter im Bootimage des Systems vornehmen.
Die "boot.img" des CM wird mit
Code:
abootimg -x boot.img
entpackt. Es werden neben dem Kernel (zImage) und dem Filesystem (initrd.img) auch eine Konfigurationsdatei "bootimg.cfg" erzeugt, in der unter anderem die Kernelparameter festgelegt sind.
In die "bootimg.cfg" Datei kann in der Zeile
Code:
cmdline=...
nun der Parameter
Code:
androidboot.serialno=XY123456789
eingefügt werden. Anschließend wird das Bootimage mit
Code:
abootimg -create new_boot.img -f bootimg.cfg -k zImage -r initrd.img
in die Datei "new_boot.img" gepackt. Die Datei wird noch in "boot.img" umbenannt und abschließend in ein Archiv "cm11_mokee.zip" zusammen mit den Ordnern "META-INF", "system" gepackt, welches dann über das Recovery-System geflasht werden kann.
Beim Systemstart wird die eingeschriebene SN (bisher stabil) in den Kernel übernommen. Die MAC ist nicht die unter dem Akku, aber bisher verändert sie sich nicht.
Wer kein LINUX zur Hand hat, kann gerne eine gepatchte "boot.img" von mir bekommen (bitte PN mit gewünschter SN).
 

Anhänge

det-happy

det-happy

Ehrenmitglied
Hab exakt die gleiche MAC :). Aber diese ist stabil :thumbup:

Dank deiner Hilfe habe ich endlich wieder eine Seriennummer und damit kann ich ENDLICH wieder mein gekauftes Navigon benutzen :thumbsup:

Great Work
 

Anhänge

A

android_paul

Fortgeschrittenes Mitglied
Super! Ich freue mich, wenn ich auch mal helfen konnte.
 
det-happy

det-happy

Ehrenmitglied
[OT]Leider hab ich beim restore mit Titanium beim letzen Schwung was falsch gemacht so das ich plötzlich kein booten mehr möglich war.... Bin dann erstmal back to BaiduOS und werde im Büro jetzt nochmal neu flashen.. Hab ja Zeit[/OT]
 
A

android_paul

Fortgeschrittenes Mitglied
Viel Erfolg!
 
C

crush

Gast
Hey,

aus irgendeinen Grund habe ich nun eine MAC Adresse aus Nullen. Habe schon versucht die IMEI wieder zu recovern klappt auch aber MAC ist Null.
Gestern ging es noch. Hat wer eine Idee ?

ROM: CM 11 kitkat von desalesouche

Hmm mit Baidu geht es wieder...wie kann ich jetzt die Settings bei der Mokee verwenden ?
 
Zuletzt bearbeitet:
A

android_paul

Fortgeschrittenes Mitglied
Hi!
Hast Du bei MoKee im Modus mit der "0-MAC" eine gültige Seriennummer?
Falls nicht, sieh mal HIER.
 
T

tuxfan81

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

danke an android_paul.

Ich habe nun eine ZIP erstellt aber bekomme immer die Meldung Update Aborted :(
Ich muss dazu sagen es ist bereits MK44,2 drauf auf dem Handy, kann es daran liegen?

Woran kann es sonst noch liegen, oder könntest Du mir Deine CM11_mokee.zip zusenden? Vielleicht habe ich ja auch was in der bootimg.cfg falsch gemacht, dort habe ich

androidboot.hardware=huawei
in
androidboot.serialno=XY123geändert...


LG