[How-To] Flash-Partitionen von Supertoast anpassen

  • 174 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [How-To] Flash-Partitionen von Supertoast anpassen im Root / Hacking / Modding für Huawei Ideos X3 im Bereich Huawei Ideos X3 (U8510) Forum.
S

Stonaged

Erfahrenes Mitglied
MorphX schrieb:
Nimm halt das script von Xer0. Dein script is so was von falsch. /cachetst kann nicht erstellt werden weil man im root Verzeichnis '/' keine Ordner erstellen darf. :D

Gesendet von meinem Galaxy Nexus mit Tapatalk 2
Im root Ordner erstellen geht im TotalComander wunderbar.
Im script müsste man offenbar root erst r/w mounten.
 
Andy

Andy

Ehrenmitglied
Stonaged schrieb:
Im root Ordner erstellen geht im TotalComander wunderbar. Allerdings muss man offensichtlich root erst r/w mounten.
Ich mein nicht /root sondern nur /. Das ist das oberste Verzeichnis, da darf man keine Ordner anlegen, was du mit /cachetst machen willst. Wenn dann schon z.b. /data/cachetst oder ähnliches.

Ich versteh eigentlich nicht, warum du nicht das Script von Xer0 verwendest, das sogar bei mit dem Script Manager funktioniert und du lieber ein selbst gebasteltes Script nimmst, was teilweise falsch ist.
 
S

Stonaged

Erfahrenes Mitglied
Pardon ich meinte auch / und nicht /root!!

Das xer0 script hat bei mir nichts zu tun, weil bei mir ja cache bereits in /proc/mount erwähnt wird, worauf die erste if Abfrage ja abziehlt.

Deshalb ja auch probeweise mein test script, welches nach Anlegen von /cachetst per TC wunderbar läuft!


Für den Anfang wäre mir im Übrigen das.
Verbiegen von /cache/download mit verkleinerter cache partition lieber.
 
ElTonno

ElTonno

Experte
Müsste das Xer0-Script nicht eigentlich so lauten?:
Da die /cache-Partition an sich ja sowieso existiert, sollte man sinnigerweise auch nicht danach fragen,
deswegen auch /cache/download...
Code:
#!/system/bin/sh

if ! grep -q /cache/download /proc/mounts ; then
    if [ ! -d "/data/local/download" ]; then
        mkdir /data/local/download
    fi
    mount -o bind /data/local/download /cache/download
rm /cache/download/downloadfile*.apk >/dev/null 2>&1
exit 0
fi
 
Andy

Andy

Ehrenmitglied
@Stonaged
Ja gut wusste ich ja nicht, dass das Script da bei dir schon nicht weiter macht, wie auch.

Wenn man auf das ganze if-Gedöns verzichten kann, kann man auch:

Code:
#!/system/bin/sh

mkdir /data/local
mkdir /data/local/cache
mount -o bind /data/local/cache /cache
rm /cache/download/downloadfile*.apk >/dev/null 2>&1
exit 0
machen. Wenn ich nur /cache/download umbinden will, landen komischerweise die GooglePlay Downloads nur auf /cache anstatt /cache/download
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Stonaged

Erfahrenes Mitglied
Mit dem Play Store kann ich derzeit nicht dienen, denn in etwa seit meinem "abenteuerlichen" Umstieg auf den Partiton Mod, kommt sobalt ein Download ansteht, "... wurde unerwartet beendet". Ich kann das also derzeit nicht nachprüfen.

Wobei bei mir nach jedem reboot /cache/download leider verschwunden ist und ich das händisch oder per script anpassen muss, sonst gereift auch der mount nicht.
 
X

Xer0

Stammgast
MorphX schrieb:
Entweder wird das Skript viel zu früh ausgeführt
Hmm. mal 05 oder 06 davorstellen versucht?

Time_Bandit hat in seiner ROM ein ähnliches Script in Reihenfolge 6, dort remountet es allerdings nur den Downloadcache, da die Cache Partition noch existiert. von da kam ich ja auch auf die Idee, auch noch die letzen 10MB rauszuquetschen und /cache gleich komplett umzulegen...

Der ursprüngliche Beitrag von 17:41 Uhr wurde um 17:51 Uhr ergänzt:

Stonaged schrieb:
[...]sobalt ein Download ansteht, "... wurde unerwartet beendet". [...] Wobei bei mir nach jedem reboot /cache/download leider verschwunden ist.
Das kommt ja genau deswegen, kenn ich von meinen ersten Tests.

@ElTonno: mein Skript ist für eine komplett entfernte oder unter 2MB bemessene Cache-Partition gedacht, da sie im letzeren Fall auch nicht vom System gemountet wird, und daher unter /proc/mounts nicht auftaucht.
Eine mit <40MB zu kleine Cache-Partition kann man mit zusätzlichen Schleifen auch gesondert behandeln, so ein Script ist unter CM7 bereits integriert.

If-Gedönns kann man sich natürlich auch ganz sparen, jedoch produzieren zB die mkdir's dann Meldungen, von denen ich nicht weiß wo sie landen, und es gibt keinerlei Ausnahme/Fehlerbehandlung. Haudraufmethode halt...

Der ursprüngliche Beitrag von 17:51 Uhr wurde um 17:59 Uhr ergänzt:

Code:
#!/system/bin/sh
#
# do some magic if cache partition is too small or not exists
#


if ! grep -q /cache /proc/mounts ; then
    if [ ! -d "/data/vcache" ]; then
        mkdir /data/vcache
    fi
    mount --rbind /data/vcache /cache
    if [ ! -d "/cache/download" ]; then
        mkdir /cache/download
    fi

rm /cache/download/downloadfile*.apk >/dev/null 2>&1
exit 0
fi


CACHESIZE=$(df -k /cache | tail -n1 | tr -s ' ' | cut -d ' ' -f2)
DATAONLY=$(getprop dalvik.vm.dexopt-data-only)
if [ "$DATAONLY" = "1" ]
then
  NEEDED=60000
else
  NEEDED=105000
fi

if [ $CACHESIZE -lt $NEEDED ]
then
  mount -o bind /data/local/download /cache/download
fi

rm /cache/download/downloadfile*.apk >/dev/null 2>&1

exit 0
 
S

Stonaged

Erfahrenes Mitglied
Mein Play Store ist jetzt wieder flott. Ich habe eine Sicherung der Systemeinstellungen eingespielt, keine Ahnung warum das geholfen hat.

Jedenfalls landen die Downloads vom Play Store direkt in /cache
 
Andy

Andy

Ehrenmitglied
Eben. Da anscheinend mit der ramdisk vom stock kernel die downloads auf /cache landen und nicht auf /cache/download kommst du nicht dran vorbei wirklich die komplette partition auf /data umzubinden. Ich würde einfach die /cache partition auf 2 MB oder so (sicherheitshalber) verkleinern und im nächsten schritt auf /data/blablabla binden. Funktioniert bei mir wirklich top.

Gesendet von meinem Galaxy Nexus mit Tapatalk 2
 
X

Xer0

Stammgast
Hier nochmal das überarbeitete Cache-Skript:

Code:
#!/system/bin/sh
#
# do some magic if cache partition is too small or not exists
#


if ! grep -q /cache /proc/mounts ; then
    if [ ! -d "/data/vcache" ]; then
        mkdir -m 777 /data/vcache
    fi
    mount --rbind /data/vcache /cache
    if [ ! -d "/cache/download" ]; then
        mkdir -m 777 /cache/download
    fi

rm /cache/download/downloadfile*.apk >/dev/null 2>&1
exit 0
fi


CACHESIZE=$(df -k /cache | tail -n1 | tr -s ' ' | cut -d ' ' -f2)
DATAONLY=$(getprop dalvik.vm.dexopt-data-only)
if [ "$DATAONLY" = "1" ]
then
  NEEDED=60000
else
  NEEDED=105000
fi

if [ $CACHESIZE -lt $NEEDED ]
then
  mount -o bind /data/local/download /cache/download
fi

rm /cache/download/downloadfile*.apk >/dev/null 2>&1

exit 0
Nun stimmen die Rechte und alles funktioniert ohne Bugs...
 
Linux4ever

Linux4ever

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallöchen, ich war leider so bescheuert und habe die beiden Partitionen gelöscht. Kann die vielleicht jemand für mich hochladen? Das wäre super!!!

Danke!
 
ElTonno

ElTonno

Experte
Was für Partitionen meinst du denn? (data/system/cache/... ???)

Formatiert über ClockworkMod?
 
F

fenie

Experte
Ich nehme an du meinst cust_userdata?
Bitte sehr.
 

Anhänge

  • cust_userdata_Backup.7z
    1,6 MB Aufrufe: 134
Linux4ever

Linux4ever

Fortgeschrittenes Mitglied