[Erledigt] Gibt es schon ein Gingerbread-ROM (2.3) für das Defy?

  • 67 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Erledigt] Gibt es schon ein Gingerbread-ROM (2.3) für das Defy? im Root / Hacking / Modding für Motorola Defy im Bereich Motorola Defy Forum.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
BlackCorsa

BlackCorsa

Dauergast
@ bitboy0:
Welche neuen Funktionen ?
Die Funktionen sind bei Android und nicht in dem Kernel.
Bei Quarx CM7 ist der Froyo Kernel aber Android 2.3.3 verbaut.

Alle neuen Funktionen sind enthalten, nur der Kernel ist eben von Froyo.
Das ist auch nicht weiter schlimm, da der Kernel nur folgendes Beinhaltet:


Für weitere Fragen: Betriebssystemkern ? Wikipedia
 
Dodge

Dodge

Dauergast
... und solange SetVsel mitmacht, ist ein neuer Kernel nicht wirklich notwendig ;)
 
bitboy0

bitboy0

Enthusiast
Es geht ja auch um Sicherheit! Und ein Kernel mit bekannter Lücke lässt sich nicht durch Apps absichern! Es gibt sicher noch VIELE Lücken im kernel die man im Laufe der Zeit erst findet und es ist eben jedes mal nötig die Lücken dann zu stopfen!
Abgesehen davon sind eben manche Funktionen/Treiber direkt in den Kernel gebaut und die Apps müssen sich drauf verlassen können das der die Funktionen auch hat die sie brauchen. Wenn das nicht passt dann läuft es eben nicht! So wie die doofe Akkuanzeige beim Defy... ohne den Kernel zu verändern kann man das nicht allgemein umstellen!

gruß
 
Casius

Casius

Dauergast
bitboy0 schrieb:
Es geht ja auch um Sicherheit! Und ein Kernel mit bekannter Lücke lässt sich nicht durch Apps absichern! Es gibt sicher noch VIELE Lücken im kernel die man im Laufe der Zeit erst findet und es ist eben jedes mal nötig die Lücken dann zu stopfen! gruß
Entspann dich doch bitte!
Alternativ bleibt es dir doch bald überlassen, das offizielle Froyo oder
Ginger/froyo:D zu nehmen. In den Sicherheitslücken werden sich beide
nichts nehmen, in den Androidversionen schon. Es kommt nicht all
zu häufig ein neuer Linuxkernel raus. Der Kernel von unseren Froyos ist schon
sehr aktuell. Der große Unterschied zwischen Froyo und Ginger liegt in den
Androidversionen, nicht in den Kernelversionen. Nenn doch bitte mal, bis auf die
Sicherheitslücken, die Nachteile vom Froyokernel?
Im Froyokernel sind die Defytreiber am besten abgestimmt. Den Gingerkernel
auf gleiches Niveau zu bekommen, wird Wochen, vielleicht sogar Monate
dauern. Moto kaspert nicht umsonst solange an der neuen Offiziellen herum.

Wir wissen gerade erstmal einen Tag von Ginger und dein Kreislauf geht an
die Decke. :blink: Das nur, weil der Kernel nicht die gleiche Versionsnr hat, wie bei
den anderen. Das kann doch alles noch kommen.
Aber das braucht Zeit :winki:
 
Zuletzt bearbeitet:
bitboy0

bitboy0

Enthusiast
Ich denke das da zu viel Entspannung DA ist!

Wenn bei Windows einer eine Lücke findet durch die man das System übernehmen kann und dann z.B. Bankdaten abgreifen, Passwörter klauen oder irgendwie anders Schaden anrichten kann kommt es in der Tagesschau wenn MS die Lücke nicht sofort patcht!

Selbst bei dem Kernel der Gingerbread sind solche Lücken aber bekannt und die Geräte MIT der Lücke werden ja noch nicht mal ausgeliefert! Das bedeutet also das man in einem halben Jahr Geräte kaufen wird bei denen der Hersteller bekannte Sicherheitslücken MITverkaufen wird.

Und alle so "yeah!" ... also klar kann man die Funktionen die man haben will auch mit einem Kernel umsetzen der schon etwas älter ist... aber das man bei solchen "allways on"- Geräten mit doch recht starkem Prozessor und potentiell sensiblem Inhalt so lax mit sowas umgeht finde ich echt beunruhigend!

gruß
 
C

chrisdo007

Ambitioniertes Mitglied
Leute: So ganz passt das jetzt hier nicht mehr zum Thema
Aber ich will auch meinen Senf dazugeben.

Bei Desktop/Server Linuxsystemen wird der Kernel regelmäßig und schnell nach bekanntwerden einer Lücke gepatcht.
Das Problem bei Android ist, dass die Hersteller die Updates bereitstellen (Abgesehen von den Google Phones). Und wie wir hier leider alle wissen, dauert das seltsamerweise ewig. Das ganze System müsste also so sein, dass solche kritischen Lücken durch Updates von Google direkt gefixt werden können.
Dann könnten die Hersteller alle schön weiter ihr eigenes Ding machen, aber die kritischen Sachen würden schnell gefixt werden.

Und nun zum Thema:
Abgesehen von der Sicherheitsproblematik ist es schon ok, CM7 und damit Android 2.3 mit dem Froyo Kernel zu betreiben, Hauptsache es funktioniert super :)
 
BlackCorsa

BlackCorsa

Dauergast
damit denke ich, kann ich diesen Thread wohl schließen :)

closed
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.