Nach 10 Jahren hat Samsung mich als Kunden verloren.

  • 13 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Nach 10 Jahren hat Samsung mich als Kunden verloren. im Samsung Allgemein im Bereich Samsung Forum.
P

Paulrich

Erfahrenes Mitglied
Als langjähriger Samsung Nutzer bin ich zutiefst enttäuscht. Ich hatte die Galaxy Modelle S2, 4, 5, 7 Edge, 9 und aktuell das S20 Ultra. Dass wir Europäer immer wieder mit den minderwertigen Exynos abgespeist wurden, geschenkt. Kamera, Ausstattung und Handhabung haben mich immer wieder zum jeweiligen Flaggschiff greifen lassen.Nun würde mein VF Vertrag wieder ein neues Smartphone ermöglichen, doch die aktuellen Modelle kommen für mich absolut nicht in Frage. Der fehlende Kopfhöreranschluss, den Samsung mit dem S20 eingespart hatte, hat mich geärgert, ich konnte aber damit leben. UKW Radio fehlt auch seit geraumer Zeit, Fotos mit Haupt- und Selfiekamera gleichzeitig wie beim S7 noch möglich, gehen seit dem S8 auch nicht mehr. Alles ärgerlich, doch was mich jetzt endgültig davon abhält, das S21 oder das S22 zu ordern, ist der fehlende SD Slot. Wieder nimmt man sich die Yuppie-Schmiede Apple zum Vorbild. Die bieten allerdings bei VF die Möglichkeit an, Geräte mit 1 TB Speicher zu erhalten, wenn auch völlig überteuert. Samsung kommt mit maximal 256 GB, die nicht erweiterbar sind. Mein derzeitiges S20 Ultra hat 128 GB plus 400 GB SD. Weshalb sollte ich also mit Zuzahlung wechseln? Samsung spart die Galaxy S Reihe nach und nach kaputt, anstatt auf Alleinstellung und maximale Ausstattung zu setzen. Da lobe ich mir Sony. Nur leider bietet VF das Xperia 1 III nicht an.
Daher wechsel ich zu SIM Only. Schade, Samsung.
 
hagex

hagex

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
@Paulrich
Diese Neuigkeit hast Du uns schon im Frühsommer mitgeteilt?
Paulrich schrieb:
Vielen Dank!Ich warte aber erstmal auf das Xperia 1 III. Samsung hat bei mir verschissen.
😇
Gruß von hagex
 
maik005

maik005

Urgestein
@Paulrich
Tschüß
 
M--G

M--G

Experte
Reisende soll man nicht halten.
 
Observer

Observer

Lexikon
Heute verabschiedet sich einer von Samsung, gestern einer von LG, morgen einer von Oppo, vorgestern hat sich jemand von Nokia abgewendet . . . . .so geht es eben immer weiter in der Mobilfunkbranche mit den Endgeräten, so lange noch mehr als zwei Hersteller am Spiel beteiligt sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Paulrich

Erfahrenes Mitglied
hagex schrieb:
@Paulrich
Diese Neuigkeit hast Du uns schon im Frühsommer mitgeteilt?

😇
Gruß von hagex
Ich fühle mich geehrt, dass meine Beiträge so aufmerksam verfolgt werden.
Im Frühsommer hatte ich aber noch die leise Hoffnung, dass Samsung beim S22 vielleicht was ändert.
 
Lopan

Lopan

Inventar
Paulrich schrieb:
Ich fühle mich geehrt, dass meine Beiträge so aufmerksam verfolgt werden.
Erwischt 😉

Mach es so, wie es auch die Smartphones mit ihren Besitzern halten :
... es ist ihnen schlichtweg egal, wer es bedient. 🙂

An meinem Smartphone ist mir persönlich nur eines wichtig =
es muss funktionieren und mit dem Akku durch den Tag kommen.
Marke spielt keine Rolle, Empfangsqualität & OS schon.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

FloatingMeditatingMonk

Gast
Natürlich nutzt jeder sein Smartphone anders, doch solche Einsparungen sind einfach unangenehm und seltsam.
Auf ältere Basic-Programme zu verzichten, ist für mich ein klassischer Schritt zurück, quasi ein angepriesenes Upgrade mit der Seele eines Downgrade durchs Hintertürchen.
Bin zwar kein Samsung-Nutzer, aber Bekannte im Umfeld schwörten darauf.

Meiner Meinung nach, macht eine gute Hülle erst das Handy.
Was bringt einem Nutzer ein Handy, welches mehrere hundert Euro Schaden verursacht, sobald es einmal herunterplumst?

Ein Handyweitwurf, 20m + auf Backstein , sollte das schon aushalten.
Hülle ausziehen.
Hinterklappe auf.
Akku raus.
Akku rein.
Klappe zu.
Hülle an.
Handy an.

Mein nächstes Smartphone wird ein altes sein.
Kostet wenig, hält viel aus und funktioniert zuverlässig.

Nostalgisches Sabbern
 
Zuletzt bearbeitet:
Pagnol

Pagnol

Experte
So, ich habe hier mal ein bisschen durchgewischt.

Und jetzt geht es weiter mit Posts, warum man Samsung nicht mehr berücksichtigt - oder warum eben doch. Also Pro und Kontra. Sachlich, kompetent und seriös. :thumbsup:
Und wer sich nur zoffen oder nur blödeln will: ab in die Plauderecke!
 
Flashlightfan

Flashlightfan

Experte
Das Fehlen des MicroSD-Slots bei gleichzeitig relativ kleinem inneren Speicher finde ich auch zum 🤮. Das betrifft aber fast alle "Flaggschiffe" der großen Firmen, nicht nur Samsung.
Die fehlende Kopfhörerbuchse kann ich verschmerzen. Wer 500 - 1500 € für ein Smartphone ausgibt, kann sich auch für 7 € einen USB-C -> Klinke-Adapter leisten. Ich habe so ein Teil und es tut seinen Dienst, wenn ich es lasse. Meist höre ich per Bluetooth.
Exynos oder Snapdragon - hat mich früher nie interessiert und ich bin erst durch dieses Forum darauf aufmerksam geworden.

Ich habe/hatte fast nur Samsung-Geräte (S2, S5, S7, S9+, A71, S20 FE 5G) und mein Seitensprung zum Xiaomi A2 lite hat mich eigentlich darin bestätigt. Nach so langer Zeit habe ich mich auch an die Oberfläche und die Bedienung gewöhnt.
Meine Frau hatte auch zwei Samsungs (S2, S5 mini) und ist nach einer Episode mit Sony (XZ2 compact) wieder zu Samsung (S20 FE 5G) zurückgekehrt.

Wenn sich für die Speicherproblematik eine Lösung findet (entweder MicroSD oder großer innerer Speicher ab 256 GB) bleibe ich bei Samsung, ansonsten bin ich offen für Neues.
 
P

->Paradroid

Erfahrenes Mitglied
Was ist derzeit noch die Alternative zu Samsung?
  • LG gibt es bald nicht mehr
  • Sony hat ein schlechtes Preis/Leistungsverhältnis
  • Asus, Nokia, ZTE, Lenovo usw sind immer noch Nischenprodukte
  • Google hat meist nur 1-2 aktuelle Modelle im Angebot
  • HTC: Lange kein neues Modell mehr
  • Motorola: Keine High-End-Geräte mehr
  • Die Chinahersteller sind bedenklich aus Datenschutzgründen
Ich fand es noch nie so schwierig, ein neues Smartphone zu finden. Die chinesischen Hersteller haben den Markt ganz schön durcheinander geworfen. Auf den Datenblättern sehen die Geräte besser denn je aus, in der Praxis gibt es dann doch viele Schwächen.
 
Toccata

Toccata

Stammgast
->Paradroid schrieb:
Google hat meist nur 1-2 aktuelle Modelle im Angebot
Genau das finde ich z.B. positiv. Bei allen anderen Herstellern wird man förmlich erschlagen. So gehen die Meinungen auseinander.
Ich habe mit Samsung beim S 5 aufgehört, und sogar das war schon gebraucht.
Ich habe keinen Vertrag, und werde auch niemals einen haben. Von daher ist mein Totschlagargument schlichtweg der Preis.
Es gibt für mich wichtigeres, als ein >1000,-- Spielzeug in der Tasche herumzutragen, das unterm Strich dasselbe kann, wie ein 300,-- Spielzeug. 😉
 
Flashlightfan

Flashlightfan

Experte
Toccata schrieb:
So gehen die Meinungen auseinander.
Dito.
Ich habe auch keinen Vertrag, möchte aber ein Gerät, das beim Kauf technisch und softwaremäßig auf der Höhe der Zeit ist. Bei dem Tempo der Entwicklung käme da ein zwei Jahre altes Gerät selbst als Neugerät nicht mehr infrage.
Und ich habe gemerkt, daß es gewisse Unterschiede gibt. Wieviel Dir diese wert sind, mußt Du selbst entscheiden, aber nachdem ich z. B. zwei Jahre lang je ein Gerät mit TFT- und OLED-Display parallel betrieben habe, werde ich künftig nur noch OLED nehmen.
Manchmal sind es auch nur Kleinigkeiten, die man gar nicht so recht in Worte fassen kann, die zur Entscheidung für das meist teurere Gerät führen.
Klar ist natürlich auch: Mit einem 200-€-Phone kann man genau so gut telefonieren oder mit SMS bzw. Messengern arbeiten wie mit einem 1.200-€-Phone. Manchmal bieten die "Billig-Phones" sogar Ausstattungen, die man bei "Flagships" vergebens sucht, z. B. 2 SIM-Slots plus einen MicroSD-Slot.
 
P

->Paradroid

Erfahrenes Mitglied
Toccata schrieb:
Von daher ist mein Totschlagargument schlichtweg der Preis.
Es gibt für mich wichtigeres, als ein >1000,-- Spielzeug in der Tasche herumzutragen, das unterm Strich dasselbe kann, wie ein 300,-- Spielzeug. 😉
Was dann ja gegen die Googlegeräte spricht, denn erstens bieten sie gar keine 300€-Geräte an und dann sind sie bei ähnlicher Ausstattung meist teurer als die Samsunggeräte.
 
Ähnliche Themen - Nach 10 Jahren hat Samsung mich als Kunden verloren. Antworten Datum
0
0
0