Samsung beendet Apps seit Android 11 zu aggressiv

  • 12 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Samsung beendet Apps seit Android 11 zu aggressiv im Samsung Allgemein im Bereich Samsung Forum.
VampierKing

VampierKing

Inventar
Zuletzt bearbeitet:
mblaster4711

mblaster4711

Ikone
VampierKing schrieb:
Nummer 1 aber jetzt hat sich Samsung wohl die Krone geholt.
Bei manchen Sachen ist der 1. Platz nicht erstrebenswert 😂
Ein Grund, weshalb ich mir vorwiegend nur Androids mit Android One oder Vanille Android zugelegt habe, ist eben diese furchtbare Optimierungs-Bullshit der Hersteller (sie Platz 1-10 Don’t kill my app!).
 
hmm...egal

hmm...egal

Lexikon
Glaube ich einfach nicht, weil ich bei mir den direkten Vergleich zu einem Oneplus 8 habe. 🤣 Vor dem S21 hatte ich noch ein Mi 10T Pro, aber das aggressivste ist das Oneplus, danach Xiaomi.
 
VampierKing

VampierKing

Inventar
Bei mir ist es anders. Xiaomi läuft ganz gut was das angeht.
Huawei ist da für mich am schlimmsten, das knallt alle paar Minuten die Apps weg, obwohl alle Ausnahmen dafür gemacht sind.
Mir ist das beim S10 Lite gar nicht aufgefallen, weil Ich eh durch die China Geräte da immer die Apps in die Ausnahme nehme 😁
 
J

Jorge64

Guru
Mir ist es aufgefallen weil viel mehr Apps quasi vom System deaktiviert werden wie vorher.
Aber kann man ja relativ problemlos unterbinden, von daher stört es mich nicht.
Xiaomi ist da schlimmer.
 
M

Malphi

Neues Mitglied
Hallo , melde mich hier auch mal zu wort.
Kennt hier jemand diesen Bericht hier?

Kritik an App-Killer: "Wie Samsung Android kaputtmacht"

Wusste nicht wohin damit und dachte, hier könnte ich es posten. Bin ja nicht so super erfahren im Smartphone bereich muss ich sagen , könnte auch wieder einer dieser Artikel sein, den man nicht all zu ernst nehmen sollte. Wie erwähnt hier im forum irgendwo, spiele ich schon mit dem Gedanken, mir ein S21 Ultra zu holen, mir ist egal ob Exynos oder SD.
 
mblaster4711

mblaster4711

Ikone
Ich sag mal: "Alter Hut".
Was Huawei begonnen hat, haben alle anderen China UIs nachgemachte und letztendlich auch die Korea OneUI.

Auf Don’t kill my app! ist ja schon lange das Ranking der AppKiller UIs/Hersteller zu sehen und auch was man alle unternehmen muss, damit diese UIs dann so laufen wie es auch ein Motorola, Nokia oder Pixel tun.
 
Ulli_T.

Ulli_T.

Erfahrenes Mitglied
Wenn ich das hier lese und richtig verstehe, dann ist das die erste Funktionalität, aufgrund dessen ich mich jetzt auf mein Android 11 / OneUI 3 Upgrade freue!

Mehr Möglichkeiten zum Akkusparen finde ich toll.
Dass ich Apps dann besser einschränken kann, ist doch ein positives Feature.
Diese negative Darstellung hier ist meines Erachtens falsch!

Das Problem besteht wohl eher darin, dass Samsung durch das Upgrade vom vorherigen Konzept "Apps sind solange frei, bis der Nutzer diese Einschränkt" abweicht und diese Akkusparfunktionen nun mit A11 automatisch aktiviert.
Das war sicherlich keine gute Entscheidung von Samsung, denn natürlich werden dadurch sehr viele Nutzer zumindest irritiert oder gar verärgert.
 
JustDroidIt

JustDroidIt

Inventar
Doch das ist negativ, ich hatte damals beim Note 8 mit OneUI schon das Problem dass Gmails nicht angekommen sind bzw. mit teils starker Verzögerung... Kennt man auch seit Jahren von Xiaomi und Huawei diese Push-Probleme.

Also ich nutze mein Smartphone. 😜 Energieeffizienz optimieren schön und gut aber bitte nicht Hintergrundprozesse einschränken oder gar abschalten wenn ich das nicht explizit gewünscht bzw. selbst eingestellt habe!
 
Zuletzt bearbeitet:
mblaster4711

mblaster4711

Ikone
Ulli_T. schrieb:
Mehr Möglichkeiten zum Akkusparen finde ich toll.
Die beste Möglichkeit zum Akku sparen ist und bleibt -> das Display aus lassen. Das Display ist und bleibt der Nummer 1 Stromfresser.
Ansonsten hast du nur mehr Arbeit damit, Apps die nicht gekillt werden sollen von dieser „Samsung-Vorgabe“ zu befreien, damit die laufen wie sie sollen.
Ulli_T. schrieb:
Dass ich Apps dann besser einschränken kann, ist doch ein positives Feature
Du kannst sie nicht besser einschränken, OneUI killt einfach fröhlich alle Apps im Hintergrund wie sie es für „gut“ befindet, du kannst dann nur Apps von diesem Verhalten befreien.,
Ulli_T. schrieb:
Diese negative Darstellung hier ist meines Erachtens falsch!
Jedem seine Meinung. Aber solltest du irgendwann eine Thread starten, weil Apps nicht funktionieren wie sie sollen, bekommst Du deine eigene Aussage von hier als Antwort 😅

Zudem fressen sauber programmierte Apps im Hintergrund nahezu kein Akku. Auf der andern Seite sind Apps wie Facebook immer aktiv, da sie dich sonst nicht ständig überwachen, tracken und tracen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Abramovic

Guru
Ulli_T. schrieb:
Mehr Möglichkeiten zum Akkusparen finde ich toll.
Das war damals schon das Feature aller Feature - du bestimmst welche App laufen darf und welche nicht, leider dunktioniert das heute bei vielen so gut wie gar nicht. Xiaomi zum Beispiel ist es ziemlich egal, was du willst. Apps die nicht laufen sollen laufen einfach weiter...

Schau mal im S21 Bereich, da gibt es schon die ersten Threads mit dem Problem.
 
elknipso

elknipso

Guru
Ich hatte früher zwar auch mal Probleme mit einer etwas zu stark regulierenden Energieverwaltung bei den Samsung Geräten. Finde diese aber mittlerweile sehr ausgewogen und Probleme sind sehr selten.
 
Ulli_T.

Ulli_T.

Erfahrenes Mitglied
So - mittlerweile läuft mein A71 seit 3 Tagen auf Android 11 mit One UI3 - und kann von den im Ausgangspost beschriebenen Problemen/ Befürchtungen nichts erkennen - im Gegenteil: mein Standby Verbrauch hat sich leider fast verdoppelt.

Die in den Links gezeigten neuen Einstellseiten kann ich allerdings auf meinem A71 auch nicht finden.
Kann mir jemand sagen, wie ich dort hin gelangen kann. Ich würde Apps nämlich gerne mehr beschränken...


Ich habe diese Einstellungen mittlerweile gefunden. Tatsächlich ist das ein absolut konfuses Konzept!
Neu gibt es jetzt in den Einstellungen vom A71 einen eigenen Punkt für die Akkueinstellungen und dort dann den halbwegs sprechenden Menüpunkt "Grenzen der Hintergrundnutzung". Dort stellt man dann ja pro App ein, ob diese App nicht, etwas (standby) oder komplett (tiefer standby) eingeschränkt werden soll.

Warum dann noch an einer komplett anderen Stelle (Apps) diesen Punkt "Hintergundaktivität zulassen" gibt und wie diese Einstellungen miteinander funktionieren oder sich gegenseitig stören, erschließt sich mir nicht.

Bei mir sind fast alle Apps auf tiefem Standby eingestellt (das musste ich manuell einstellen). Die "Hintergrundaktivität zulassen" scheint tatsächlich bei (fast) allen Apps als Voreinstellung ausgeschaltet zu sein.
Nachteilige Folgen bezüglich der Lauffähigkeit konnte ich dadurch allerdings nicht feststellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Samsung beendet Apps seit Android 11 zu aggressiv Antworten Datum
1
1
1