Welche Galaxy S (mini) Modelle unterstützen Dock-Audio (Car-Modus)?

  • 4 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Welche Galaxy S (mini) Modelle unterstützen Dock-Audio (Car-Modus)? im Samsung Allgemein im Bereich Samsung Forum.
G

Gubel

Ambitioniertes Mitglied
Hallo!

Da ich, wie in einem anderen Thread schon besprochen, vor der Entscheidung stehe, mir entweder ein S3 (groß, i9300) oder ein S4 Mini (i9195) anzuschaffen (als Ersatz für mein uraltes S1 i9000 !!) nun noch folgende Frage:

Das S3 bietet einen Dock-Modus per speziellem Anschlusskabel, wobei Laden und die analoge Audioausgabe via Micro-USB-Port möglich sein soll. Kann das S4 Mini das auch?

Hintergrund ist der, dass ich mein Galaxy im Auto bisher an meinem JVC-Radio via selbst modifiziertem USB-Kabel (Stecker mit handyseitig gebrückten Datenleitungen zum Schnell-Laden) einerseits an der USB-Buchse des Radios (1A) auflade, und gleichzeitig die Musikwiedergabe via 3,5mm-Aux realisiere.
Beim S1 geht das realtiv problemlos, da sich beide Anschlüsse oben befinden. Bei nachfolgenden Modellen ist USB unten und Audio-Out oben - diesen "Igel" möchte ich mir nicht vorstellen.
Deswegen will ich das dann mit einem USB/Audio-Y-Kabel lösen...

Mit dem S3 geht es - mit dem "großen" S4 auch - was ist mit dem S4 Mini?

Gruß Alex
 
email.filtering

email.filtering

Gesperrt
Audio out über USB ist bei sehr vielen Androiden schon mal ein ganz großes Problem. Die heutigen Mini-Modelle können nicht einmal ansatzweise mit dem damaligen Spitzenmodell S1 mithalten bzw. verglichen werden. Das S1 hat einfach schon durch sein MHL (wenn ich's recht in Erinnerung habe) die Nase vorne gehabt.

Eigentlich kann ich Dir da, wie auch in allen BT-(FSE-)Fällen nur dringend zu einem Praxistest raten!
 
G

Gubel

Ambitioniertes Mitglied
Audio out über USB ist bei sehr vielen Androiden schon mal ein ganz großes Problem.
Ja, leider...aber es geht scheinbar!
Wie funktioniert das eigentlich von der Pinbelegung her? 1x Masse, 1x 5V+ und 1x Analog-links / 1x Analog-rechts?

Die heutigen Mini-Modelle können nicht einmal ansatzweise mit dem damaligen Spitzenmodell S1 mithalten bzw. verglichen werden.
Verstehe ich nicht: Was Prozessor/Grafik angeht, da kann wohl jedes 69€-Huawei das S1 längst meilenweit hinter sich lassen.

Das S1 hat einfach schon durch sein MHL (wenn ich's recht in Erinnerung habe) die Nase vorne gehabt.
MHL in dem Sinne hat es nicht. Es kann das Bild via 4er-Klinke per FBAS-PAL/NTSC-Signal ausgeben - aber das ist was anderes...

Was ich am S1 liebe ist 1. die Verarbeitung und 2. den grandiosen Wolfson-Audiochip. Gerade in Sachen HiFi ist das S1 schwer zu schlagen. Die Kunst ist es erstmal generell, diese blöde EU-Pegelbegrenzung rauszubekommen, damit der DAC-Chip wie bei jedem Laptop auch volle 1,2V RMS Pegel liefern kann, Dann erst lässt sich damit problemlos jede HiFi-Anlage/Autoradio/etc. "befeuern". Das geht bei den Top-Modellen per Mod noch sehr leicht - bei den Minis schon schwieriger, aber es geht - wobei die DACs IMMER 1,2V können, wenn sie nicht per Software beschränkt werden... Aber das interessiert normal niemanden und es hat auch kaum einer einen Plan davon.
Den Stock-Player (der mir beim S1 alles bietet was man braucht!) haben sie ab dem S3 auch ordentlich kaputtgemacht, da hilft nur noch Drittanbieter-Software.

Überhaupt hat die Haptik ab dem S3 stark nachgelassen. Und dann diese *blöde* Anordnung der Anschlüsse...wenn wenigstens die Klinke AUCH unten wäre!
Ich wünschte mir nichts mehr, als ein S1 mit aktueller Hardware/Prozessor/Grafik...gibt es nicht!

Eigentlich kann ich Dir da, wie auch in allen BT-(FSE-)Fällen nur dringend zu einem Praxistest raten!
Das geht ja nicht - außerdem habe ich ja nichtmal ein entsprechendes Y-Kabel! Beim S1 ging das problemlos via Klinke + USB separat.
Und Audio via Bluetooth hat mein Radio 1. nicht, und 2. will ich es auch nicht - das kommt nicht an die Qualität via Line-Verbindung heran...

Tja...die "großen" sind mir seit dem S3 von den Abmessungen her zu groß, die Mini's sind gleich groß wie das S1, haben aber technische Einschränkungen (kein MHL, kein USB-OTG, ...). Alles nach dem S3 und dem S4 Mini hat kein FM-Radio mehr, was mir ebenso wichtig wäre. Und beim S6 ist sowieso schluss mit Lustig (Akku, Speicherkarte, ...). Und die Hardware-Tasten und die Oberfläche halten mich trotzdem weiter bei Samsung.

Ach es ist ein Jammer...

EDIT:

Ich habe mir jetzt für 5 Euro so ein Y-Kabel bestellt. Bei manchen steht in der Beschreibung für S2/3/4 und auch S4 Mini...
Dann werde ich es einfach testen: Meine Mutter hat ein S3 (hatte ich ihr vor 1,5 Jahren direkt als "Einsteiger-Smartphone" geholt, und die Freundin meines Onkels hat ein S4 Mini - also...testen...
 
email.filtering

email.filtering

Gesperrt
Mit dem "nicht ans S1 ran kommen" habe ich definitiv nicht den Hubraum und die PS / KW (also RAM, "Festplatte" und Rechenleistung) der Smartphones gemeint, sondern eben genau jene "Sachen" die kaum in Datenblättern angeführt werden; nämlich Mehrfachbelegungen der USB-Port, überlegte und funktionale Features, schlau eingesetzte BT-Chips und ähnliches.

Wenn Du Deine Tests gemacht hast, freuen wir uns natürlich über Deine Ergebnisse.

Ach ja, und ich kann ganz gut verstehen, dass Du BT aus dem Weg gehen willst.
 
G

Gubel

Ambitioniertes Mitglied
Mit dem "nicht ans S1 ran kommen" habe ich definitiv nicht den Hubraum und die PS / KW (also RAM, "Festplatte" und Rechenleistung) der Smartphones gemeint, sondern eben genau jene "Sachen" die kaum in Datenblättern angeführt werden; nämlich Mehrfachbelegungen der USB-Port, überlegte und funktionale Features, schlau eingesetzte BT-Chips und ähnliches.
Ja. Nicht nur die Anordnung, auch die Verarbeitung/Gehäuse an sich finde ich beim S1 unschlagbar. Das Ding hatt irres erlebt und ist quasi unkaputtbar...
Okay, ist eine vergangene Ära - kommt nicht wieder...

Wenn Du Deine Tests gemacht hast, freuen wir uns natürlich über Deine Ergebnisse.
Ich hatte sowieso vor, das dann hier reinzuschreiben! :)
Wird gamacht!

Ach ja, und ich kann ganz gut verstehen, dass Du BT aus dem Weg gehen willst.
A2DP-Streaming ist an sich ja eine feine, habe zu Hause an der HiFi-Anlage auch so einen Audio-Empfänger (für Hintergrundmusik, wenn's mal nicht auf Top-Qualität ankommt). Wenn die Verbindung mit entsprechender Bitrate des SBC-Codecs hergestellt wird (worauf man keinen Einfluss hat), ist das auch durchaus OK! Aber Videos etc. kann man darüber wegen der Verzögerung schon wieder nicht gucken...
Ich sehe nur nicht ein, dass ich das Audio per BT streamen soll, wo ich doch (wie im Auto) eh schon eine Strippe anschließen muss.
Habe mir vor 3 Jahren ein ganz einfaches JVC-Radio (KD-X30) in meinen Punto gebaut: Hat nur Tuner, USB und Aux. Dafür aber top Radioempfang, und den von JVC gewohnten hochwertigen Verstärkerteil samt 3-Band-EQ.
Höre ca. 50% Radio und 50% MP3/AAC vom Handy via Line-Kabel. USB dient nur zum Aufladen. Die Songs lassen sich doch am Handy viel komfortabler auswählen als über USB am Radio-Display...

Habe dieses Kabel bestellt:
Micro USB 2.0 Ladekabel 3,5mm Klinke AUX Audiokabel Adapter Auto KFZ PC Handy | eBay

...mal sehen
 
Ähnliche Themen - Welche Galaxy S (mini) Modelle unterstützen Dock-Audio (Car-Modus)? Antworten Datum
3
0
0