Hoher Akkuverbrauch mit Froyo

  • 136 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Hoher Akkuverbrauch mit Froyo im Samsung Galaxy 3 (I5800) Forum im Bereich Weitere Samsung Geräte.
Wicked Ninja

Wicked Ninja

Stammgast
quatschkopf schrieb:
Also die %anzeige stimmt gut mit den mv überein. Die letzten 2 tage hatte ich auch keine verbrauchsspitzen mehr.
Eure Vorschläge sparen schon akku aber was denkt ihr was ihr im offline Modus oder bei ausgeschaltetem Handy spart. o_O

Also ich will mein Handy auch nutzen und nicht um jeden preis akku sparen. Umts ausschalten kommt nicht in die tüte schließlich zahle ich dafür schnell im inet unterwegs zu sein.

Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
Hattest du denn jetzt die Batterystats ausgetauscht oder nicht?

Ich nutze wie gesagt auch alle Möglichkeiten um den Akku zu schonen. Bei mir hält er ja auch mindest 3 Tage. Dennoch zeigt mir die Anzeige nach einem guten Tag immer nur noch 10% an und dunkelt dann das Display ab. Dann kann ich das Teil noch gute 2 Tage lange ganz normal benutzen. Nur das abgedunkelte Display geht mir langsam ziemlich auf den Zeiger...

Und ich habe schon alles mögliche versucht und langsam schwindet bei mir die Hoffnung :/

Aber wenn du sagst du nutzt die Standard JPM und deine Anzeige ist in Ordnung... ich verstehe einfach nicht warum meine Anzeige so spinnt...
 
DaBigFreak

DaBigFreak

Enthusiast
Also, so richtig bis es aus geht, soll man den Akku ja ohnehin nicht runterfahren, es macht kurz gesagt bei einem Li-Ionen Akku keinen Unterschied ob man immer um die 50% +- 30% arbeitet, oder ob man 0%-60%. Es ist letztenendlich egal wie du den Akku (ab)nutzt, ob mit normalem Gebrauch bis zum letzten Tropfen, oder eben schon vorher wieder aufladen.

Gefährlich sind wohl nur die extremen Bereiche, sprich volle Ladung (geht ja garnicht, da die Ladung ja schon vorher unterbrochen wird) und eben die tiefe Entladung. Somit kannst du einfach das Handy wieder laden, sobald es abdunkelt.
Da jedoch immernoch ein ganz kleiner Memoryeffekt auftritt, lass ich den Akku ca. einmal im Monat richtig leer laufen, also einfach bis es von allein aus geht, dann am Stück voll laden. So haben nun meine beiden Laptop Akkus auch nach wie vor ihre maximale Leistung behalten. Sind ja auch nur Li-Ion Akkus ^^
 
K

kaimauer

Gast
Man kann gefahrlos das Handy ganz leer laufen lassen, eine Tiefenentladung findet da noch nicht statt, das Handy schaltet sicherheitshalber vorher ab. Allerdings sollte man es vermeidenden, den Akku leer mehr als ein paar Wochen zu lagern, weil so die, zurecht gefürchtete, Tiefenentladung durch die Selbstentladung der Zelle erreicht wird und den Akku zuverlässig killt.
 
quatschkopf

quatschkopf

Stammgast
ja ich habe die datei ersetzt!

ich nutze nicht jede möglichkeit. lieber lade ich mein phone jede nacht auf. ist ja auch nicht schlimm. dem akku macht das nichts aus. solange man jede nacht die möglichkeit zum laden hat ist das ja kein problem aber wenns mal nicht geht ^^

ich hab mich zur zeit damit abgefunden. was solls. ein stärkerer akku wäre toll. :D
 
DaBigFreak

DaBigFreak

Enthusiast
hehe, is soweit ich das gesehen habe der stärkste Akku den derzeit ein Smartphone hat^^

Also wenn ich weiß, dass ich die nächsten Tage nicht laden kann, dann schalte ich eben alles aus, nur Telefonie bleibt dann noch an, so hält meins auch unter Froyo JPM mindestens 3-4 Tage.
 
D

dodnet

Fortgeschrittenes Mitglied
Also ich war jetzt 2,5 Wochen im Urlaub und hatte das Handy während der Zeit fast immer im Flugzeugmodus. Dort gabs überall WLAN, also hab ich das regelmäßig genutzt, nur halt Telefon/Datenverbindung nicht. Und siehe da, während der ganzen Zeit hat mein Handy kein einziges Mal völlig abstruse Akkuwerte angezeigt.

Seit gestern ist das Handy wieder am Netz und heute früh kommt prompt wieder die Meldung "Akku leer" - trotz tatsächlicher 50%. Also hängt das wohl irgendwie mit dem Telefon oder der Datenverbindung zusammen, daß die Anzeige so rumspinnt.
 
NaviCacher

NaviCacher

Erfahrenes Mitglied
dodnet schrieb:
Also hängt das wohl irgendwie mit dem Telefon oder der Datenverbindung zusammen, daß die Anzeige so rumspinnt.
Das haben wir hier doch schon durchgekaut: Telefon und UMTS ziehen bei Benutzung viel Strom, das läßt die Akkuspannung zusammenbrechen, die Akkuanzeige geht entsprechend der Akkuspannung auf wenige Prozent herunter, aber nicht wieder mit herauf, wenn die Last weg ist. Erst beim Laden springt die Akkuanzeige wieder auf den richtigen Wert.

NaviCacher
 
NaviCacher

NaviCacher

Erfahrenes Mitglied
Hat schon mal jemand Erfahrungen gemacht, ob das Problem auch bei LiPo-Akkus wie diesem auftritt? Die sollen ja einen sehr niedrigen Innenwiderstand haben, d.h. die Spannung sollte bei hohem Strom nicht so stark zusammenbrechen.

Habe schon mal gegoogelt, aber keinen Vergleich der Innenwiderstände von LiIon und LiPo-Akkus gefunden.

Vielleicht bestelle ich mir mal einen zum Ausprobieren, ist ja nicht so teuer.

NaviCacher
 
NaviCacher

NaviCacher

Erfahrenes Mitglied
Habe den LiPo-Akku jetzt seit 2 Tagen drin. Der erste Eindruck ist, daß er schneller leer ist als der Original-Akku. Da auch keine Kapazitätsangabe drauf steht, hat er wohl auch weniger, wahrscheinlich (geschätzte) 1200-1400mAh. Erst bei 20% bricht die Anzeige auf 5% ein, wenn man telefoniert. Ladegerät kurz dran, und er ist wieder bei 20%.
Hört sich zwar erst mal gut an, bringt aber nix, wenn die Laufzeit bis zu diesem Punkt durch die offensichtlich geringere Kapazität auch nicht länger ist, als beim Original-Akku, der nach der gleichen Laufzeit von 50% auf 5% zusammenbricht.

Fazit: bringt nix, außer, daß man für den Notfall einen Reserveakku hat.

Sollte sich an diesem Verhalten nach längerem Gebrauch noch etwas ändern, werde ich berichten.

NaviCacher

P.S. weiß jemand,ob es ein externes Ladegerät für den G3-Akku gibt?
 
NaviCacher

NaviCacher

Erfahrenes Mitglied
Nach mehreren Ladezyklen und einem Monat mit dem LiPo-Akku mit Geocaching-Einsatz in den Bergen bin ich eigentlich recht zufrieden mit dem Teil. Ich habe nicht mehr den Eindruck, daß er schneller leer ist als der Originalakku und die Einbrüche unter Last sind nicht so dramatisch wie beim Original. In Situationen, in denen der Originalakku um 45 Prozentpunkte (50% -> 5%) eingebrochen ist, sind es beim LiPo maximal 10 bis 20 Prozentpunkte (50% -> 40% bzw 20% -> 5%). Damit kann ich gut leben und der Originalakku fristet sein Dasein inzwischen als kaum benutzter Reserveakku für Notfälle.

NaviCacher
 
D

dodnet

Fortgeschrittenes Mitglied
Unter Kyrillos ROM tauchen diese Sprünge bei mir bislang nicht mehr auf. Jetzt zählt die Akkuanzeige richtig schön in Einerschritten(!) bis zu <5% runter und dann ist der Akku auch wirklich leer und behauptet nicht nur, dass er leer ist. Für mich eindeutig ein Problem der offiziellen Versionen.
 
NaviCacher

NaviCacher

Erfahrenes Mitglied
dodnet schrieb:
Für mich eindeutig ein Problem der offiziellen Versionen.
Da hast Du wohl recht. Es ist in erster Linie ein Softwareproblem, weil die Akkuanzeige immer den niedrigsten gemessenen Wert anzeigt und dort bleibt, auch wenn nach dem Ende einer hohen Last die Akkuspannung wieder ansteigt. Wenn der Akku aber unter Last nicht zu sehr zusammenbricht, wirkt sich dieser Softwarefehler nicht so gravierend aus. Da ich mich mit Custom Roms (noch) nicht so richtig anfreunden kann (die Gründe habe ich irgendwo hier im Forum schon mal erläutert), war der Akkutausch für mich erst mal die einfachste Lösung. Deshalb dieser Bericht für Nutzer mit ähnlicher Motivation.

NaviCacher
 
M

Margerita

Neues Mitglied
Ich hole mal diesen Thread wieder aus der Versenkung.
Hallo Leute.
ich habe auch das Problem. Akku hält obwohl ich es kaum nutze und nie ins Internet gehe nicht mal 1 Tag. Was kann ich tun? Gibt es dazu was neues und wo das problem gelöst ist und wo auch als Frau leicht fällt dieses zu tun?Gibt es eventuell ein neues Update, welches dieses Problem behebt? Ist es besser das handy einzusenden ?
Dieses http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=957123 funktioniert das? Kann man das auf Deutsch stellen?
Bitte helft mir :-(
Das Handy ist ja so nicht nutzbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
DaBigFreak

DaBigFreak

Enthusiast
Erstens, auch wenn du das Internet nicht aktiv nutzt, ist es normalerweise aktiviert, vielleicht sogar mit UMTS, das saugt am aller heftigsten Akku. Sofern du also kein schnelles Internet brauchst, ganz wichtig UMTS abschalten. Solltest du zudem das Internet überhaupt nur gelegentlich nutzen, dann den Datendienst nur genau dann immer dazu schalten.

Zweitens, es gibt apps, die AKTIV im Hintergrund laufen, hier muss man leider selbst dem Ärger auf den Grund gehen.

Drittens, mit CustomROMs hat man letzten Endes überhaupt erst die Möglichkeit wirklich energiesparende Optionen einzustellen. Das wichtigste, der governour, ondemand oder performance macht schon einen erheblichen Unterschied. Außerdem, da die CRs flotter sind, dauern bestimmte Aufgaben einfach nicht mehr so lange, das Handy kann sich schneller wieder schlafen legen :)

Was meinst du mit "funktioniert das"? Meinst du ob bei Kyrillos alles funktioniert? :)
 
M

Margerita

Neues Mitglied
Was meinst du mit "funktioniert das"? Meinst du ob bei Kyrillos alles funktioniert?
Ich meinet die jenigen, die das eventuell schon drauf haben ob das Problem damit behoben wäre?
Aber ich kann das so wieso nicht :-(


HUHU....
Und hier noch weitere Infos.

1. Wurde der Akku beim Erstbetrieb mehrmals komplett entladen und komplett aufgeladen? Erst dadurch erreicht er volle Kapazität.
2. Da du überhaupt kein Internet nutzt-wie ich lese- stelle mal im Menü-Telefon-Netzmodus auf GSM Betrieb. Das spart gewaltig Akku.
3. Nutze den im Menü möglichen Energiesparmodus
4. Bluetooth immer deaktivieren
5. Entferne im Menü "mobile Netzwerke" das Häkchen bei Packetdaten
1. Nein :-(
2. Unter Einstellung für Mobile Netzwerke > Netzmodus nun "Nur GSM" angewählt.
3. Energiesparmodus war schon aktiviert.
4. war und ist deaktiviert
5. war und ist deaktiviert.

Was mir nun aufgefallen ist war folgendes:
Unter Einstellungen > Anwendungen > Laufende Dienste sind folgende Sachen:
wssStart.Service, OmaDrmConfigService, ContactsStartupService, Google Nachrichten, SNS Service, AXt9IME da läuft eine Zeit sekündlich bei fast allen 13:10:30.. jede sekunde steigt es.
Wenn ich auf eines dieser klicke kommt folgende Meldung z.b auf Google Nachrichten:
Dienste Anhalten? Der Dienst wird ohne Neustart nicht ausgeführt. Dies hat möglicherweise unerwünschte Auswirkungen auf die Anwendung Google Services Framework.
Bei OmaDRmConfigService kommt folgende Melsung: Der Dienst wird ohne Neustart nicht ausgeführt. Dies hat möglicherweise unerwünschte Auswirkungen auf die Anwendung DRM-geschützter Content Speicher.


Kann ich irgendwo sehen ob im Hintergrund irgendwelche Apps mit starten und laufen ohne das ich es weiß??


Habe dann folgendes gemacht (*#1234# eingegeben ) es kommenfolgende Infos:
Version
PDA: I5800XXJPM
Phone: I5800XXjP4
CSC: I5800OXXJPJ
Build Info: 2011.02

Vielen Dank an alle die mir helfen.
 
M

Margerita

Neues Mitglied
OK habe es endlich geschafft es mit Kies zu verbinden.
Dann steht dort im Kies das ich schon die aktuellste Firmware drauf habe 2.2.
:-(

Werksreset nun durchgeführt. Mal sehen, ob sich was ändert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Q

qaysedcftgb

Gast
loesch die Gallery, die ist definitiv ein Akkukiller!