Galaxy Buds Live

  • 66 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Galaxy Buds Live im Samsung Galaxy Buds Forum im Bereich Samsung Forum.
DerStefan

DerStefan

Experte
@LittleRock
Nein, bei mir passt jetzt (fast) alles!
Ich Idiot hatte die Dinger 1 Woche lang falsch im Ohr. Hab sie - wie die alten Buds - einfach nach UNTEN ins Ohr gedreht.
Das machen übrigens auch die meisten Tester auf YT ;-)
Die müssen aber nach OBEN gedreht werden! Nur dann haben die Lautsprecher "freie Bahn" in den Ohrkanal und die Mikros werden auch nicht verdeckt...
Muss man nur mal draufkommen. Dann hab ich noch ein paar Tage gebraucht, bis ich den richtigen "Dreh" draussen hatte und jetzt bin ich im Grunde sehr zufrieden damit.
Das einzige, was mich jetzt noch wirklich stört ist, dass die Mikros in lauter Umgebung lieber die Umgebungsgeräusche übertragen und meine Stimme praktisch ausblenden, anstatt genau das Umgekehrte zu machen. Das kann aber nur eine Softwaresache sein und wird hoffentlich bald behoben. Ausserdem hab ich die Touch-Bedienung deaktiviert, weil die auch noch nicht ordentlich funktioniert.
In ruhiger Umgebung, auch im Freien, kann ich jetzt in einer SEHR guten Qualität telefonieren, der Sound beim Musikhören oder Filme schauen ist ohnehin eine Wucht, richtig gut!

Tja, ich hab ein wenig gebraucht aber jetzt sind sie täglich mehrere Stunden im Ohr ;-)
 
L

LittleRock

Erfahrenes Mitglied
DerStefan

DerStefan

Experte
@LittleRock
Jaja, diese Anleitung hab ich schon gesehen. Da es bei meiner Ohrenform OBEN allerdings nicht so einfach ist, hab ich sie halt nach unten gedreht. Dachte, das wäre egal...
Wie gesagt, hab lange gebraucht, die richtige Position zu finden und ich fummel auch jetzt noch relativ lange herum, bis es wirklich passt. Suboptimal.
Die Airpods 2 "lege" ich einfach ins Ohr und fertig. OK, die halten bei weitem nicht so gut aber im Alltag vollkommen ausreichend gut.
Laufen und hüpfen würde damit nicht können, da fallen sie nach kurzer Zeit wieder raus.
Und die Airpods Pro sind halt wieder Ohrenstöpsel-Kopfhörer und ich kann es nicht leiden, wenn meine Ohren komplett "verstopft" sind, bin ein Freund von offenen Ohrhörern.

Und JA, das ANC ist reine Homöopathie, das bringt in der Praxis absolut nichts. War aber irgendwie klar bei OpenEars ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kriscross

Experte
Was meint ihr denn? Live oder Buds+ haben?
 
DerStefan

DerStefan

Experte
@kriscross
Das ist reine Geschmackssache!
Wenn du kein Problem mit inEars hast (ich hab da Probleme!), dann sind die Buds+ definitiv die bessere Wahl.
Falls du es auch nicht leiden kannst, wenn du permanent Ohropax im Ohr hast, dann kommen die Live schon in Frage.
Derzeit bieten aber die Apple Airpods (Airpods 2, wenn man gerne OpenEars hat, Airpods Pro, falls man gerne inEars hat), die deutlich bessere Alternative. Leider :-(
 
sniperfu

sniperfu

Ambitioniertes Mitglied
@kriscross
Ich hatte die Buds+ und hab jetzt auf die Buds Live gewechselt. Die Buds Live klingen für meinen Geschmack besser und sie tragen sich auch angenehmer. Weiterer Vorteil, die Buds Live lassen sich mit original Samsung Induktionspad laden. Das ging bei den Buds+, warum auch immer, nämlich nicht. Hatte die Buds+ damals sogar einmal über den Händler getauscht da ein Deffekt vermutet wurde, aber dem war nicht so. Es gab wohl einige Induktivlader die funktioniert haben aber der originale von Samsung ging halt nicht. Mit den Live nun überhaupt keine Probleme. Die etwas geringere Akkulaufzeit kann ich daher gut verschmerzen. 😊
 
K

kriscross

Experte
@sniperfu Für einen technischen Defekt kann ja niemand was, die Buds+ unterstützen induktives laden. Ich lade aber noch per Kabel. Naja wenn man sich die Buds Live ins Ohr legt und ANC aktiviert, merkt man kaum einen Unterschied und ich kaufe mir keine Kopfhörer bei denen ich immer voll aufdrehen muss um keine Umgebungsgeräusche hören zu können.
Was ich aber krass finde, ist das die Live mittlerweile nur noch 126€ kosten, die sind in den letzten Tagen um 40€ gefallen.
 
sniperfu

sniperfu

Ambitioniertes Mitglied
Es lag kein technischer Deffekt vor, denn in dem Fall hätten die 2. Buds+ ja auch deffekt sein müssen. Im Netz findet man dazu übrigens auch etwas. Die Buds und Buds+ lassen sich mit vielen der original Samsung Induktionslader nicht laden. Mit welchen aus dem Zubehör scheint es zu klappen, nur nutzt mir das nichts wenn ich einen Samsung Duo Pad Induktionslader habe. 😉
Jeder legt halt auch Wert auf andere Dinge bei Kopfhörern. Mir persönlich ist ANC total unwichtig. Ich hab mir die Live wegen dem für mich besseren Sound und Tragegefühl gekauft. Das empfindet jeder natürlich anders und darf sich kaufen was er möchte.
 
DerStefan

DerStefan

Experte
Also ich kann sowohl die Buds (1stGen), alsauch die Live oder die Airpods 2 problemlos mit dem Samsung QI-Ladepad laden. Auch alle Samsung-Uhren lassen sich damit problemlos laden... Evtl. hattest du noch ein älteres Modell, das hatte noch keine kleine Spule für die Wearables?
 
sniperfu

sniperfu

Ambitioniertes Mitglied
Also ich habe dieses Teil Ende letzten Jahres gekauft. Wireless Charger Duo Pad, Weiß: Amazon.de: Elektronik
Bislang keinerlei Probleme damit, weder mit meinen Uhren, noch mit Handys (auch anderer Marken). Nur die Buds+ ließen sich nicht laden. Wie gesagt, im Netz findet man einige Nutzer die das ebenfalls bestätigt haben. Scheinbar gibt es wohl sogar Samsung intern Unterschiede bei den Induktionsladestationen. Echt merkwürdig. 🤔
 
Zuletzt bearbeitet:
DerStefan

DerStefan

Experte
@sniperfu
Auf der linken Seite, dem kleineren Pad müsste es funktionieren... Evtl. ist ja beim Pad die kleine Spule kaputt?
 
sniperfu

sniperfu

Ambitioniertes Mitglied
Pad funktioniert einwandfrei. Ich lade meine Uhren auf dem kleinen, die Smartphones auf dem großen Pad. Die Buds Live werden sowohl auf dem kleinen als auch große Pad geladen. Nur die Buds+ gingen halt nicht. Wobei gar nicht laden falsch ausgedrückt ist. In 12h auf dem Pad wurden 4% in das Ladecase der Buds+ geladen. Damit kann man also nichts anfangen. Die Buds Live sind in wenigen Stunden auf dem kleinen Pad vollgeladen. So wie es auch sein sollte.
 
sniperfu

sniperfu

Ambitioniertes Mitglied
Hatte dich schon richtig verstanden. ;-) Um die Diskussion jetzt zu verkürzen, das Pad funktioniert tadellos. Die Buds Live werden problemlos geladen. Ob auf dem rechten oder linken Pad spielt dabei überhaupt keine Rolle. Von daher ist ein Deffekt im Prinzip ausgeschlossen. Warum das bei den Buds+ nicht ging ist mir im Endeffekt egal weil ich die Teile zurück geschickt habe. Denkbar wäre natürlich das wirklich beide Buds+ die ich hier hatte einen Deffekt hatten, was aber irgendwie unwahrscheinlichi ist. Wie dem auch sei, die Live sind für mich persönlich die bessere Option. Werde mit den InEars einfach nicht warm.
 
DerStefan

DerStefan

Experte
@sniperfu
Geht mir leider genauso. Ich mag einfach das OpenEar-Design lieber und bin darum bisher mit den Airpods 2 sehr gut gefahren.
Was die Mikros betrifft sind die Airpods nach wie vor die Messlatte, da kommt nichts ran (vielleicht die Huawei Freebuds3).
Aber ich bin guter Hoffnung, dass Samsung das mit einem Update auch noch hinbekommt...
 
sniperfu

sniperfu

Ambitioniertes Mitglied
Wegen den Airpods 2 war ich auch lang am überlegen. Da ich aber nicht weiß in wie weit ich Einbußen bei der Kompatibilität habe wurden die noch nicht getestet. Vielleicht bekomm ich es mal in den Kopf und probier die Teile aus.
Ich denk auch das Samsung per Updates was nachbessert. Sie ernten ja doch leichte Kritik, allein schon wegen ANC.
Was ich mir für einen möglichen Nachfolger der Buds Live wünschen würde wäre eine weniger glatte Oberfläche. Durch die extrem glatte Beschaffenheit ist "das Eindrehen" teilweise leicht fummelig. Etwas mehr Grip wäre da hilfreich und man würde die Fingerabdrücke nicht so sehen wenn man die Buds zurück ins Ladecase packt. Ich hab da immer den Zwang nochmal kurz drüber zu wischen weil es mich nervt. 🙈😄
Das ist aber natürlich Meckern auf ganz hohem Niveau.
 
DerStefan

DerStefan

Experte
Die Airpods funktionieren wunderbar mit Android. Man braucht halt eine winzige App, die dann die Akkustände anzeigt (genau, wie beim iPhone) und man kann die Touchbelegungen nicht ändern oder FW-Updates machen. Bin nach wie vor sehr zufrieden damit und auch wenn sie bei weitem nicht so gut klingen, wie die Live, bieten sie für mich das beste Gesamtpaket (Sitz, Telefonie, Laufzeit, Handlichkeit usw.)
 
sniperfu

sniperfu

Ambitioniertes Mitglied
Ich hab jetzt doch einen Punkt bei den Buds Live entdeckt der meinen ansonsten sehr positiven Eindruck trübt.
Der Bluetooth Empfang ist unterirdisch schlecht. Wenn ich mein Note 10+ in die Jacken- oder Hosentasche stecke ist der Bluetooth Empfang bereits empfindlichst gestört. Wenn ich dann noch meinen Kopf drehe (ich weiß, klingt merkwürdig) ist der Ton sofort weg. Ich nutze die Buds aktuell 80% im Haus, von daher stört es mich bislang noch nicht so extrem. Würde ich die Buds überwiegend unterwegs oder zum Sport nutzen, hätte ich sie wohl zurück geschickt.
 
Zuletzt bearbeitet:
DerStefan

DerStefan

Experte
@sniperfu
Komisch! Ich hab KEIN Headset/Kopfhörer/Ohrhörer, die eine grössere Reichweite haben. Da kommen nichtmal die Airpods oder die Marshalls mit...
Ich kann mich im Büro überall hinbegeben (OK, das Büro ist nicht wirklich gross) und habe keinerlei Einschränkungen!
Evtl. liegt es am Smartphone? Ich verwende das S20-U...
 
Ähnliche Themen - Galaxy Buds Live Antworten Datum
1
4
0