Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbung!

Galaxy Buds Live

  • 57 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Galaxy Buds Live im Samsung Galaxy Buds Forum im Bereich Kopfhörer und Headsets.
B

bigstar2005

Erfahrenes Mitglied
tolle Kopfhörer, bequem zum tragen, toller Sound...

Da so klein ein bisschen rutschig..

Braucht noch bisschen Übumg beim einsetzen?

Wie sind eure Erfahrungen dazu?
 
DerStefan

DerStefan

Experte
Hab sie seit letztem Freitag.
Hmmmm, hab mir ehrlich gesagt etwas mehr erwartet und zwar in jeder Hinsicht.
Der Sitz ist zwar gut aber wenn sie richtig sitzen, dann nach ein paar Stunden durchaus unangenehm.
Der Klang ist gut aber in meinen Ohren etwas dumpf, mir fehlen da viele Höhen und Mitten. Bass ist aber super!
Die Gesprächsqualität ist unterer Durchschnitt (Empfängerseite), kein bisschen besser, als mit den Ur-Buds.
Sie sind weder OpenEar, noch InEar, sondern etwas dazwischen und dadurch auch mit den Nachteilen der beiden Systeme, ohne die Vorteile der beiden Systeme wirklich ausspielen zu können.
Das NoiseCanceling ist derzeit ein SEHR schlechter Witz, da praktisch nicht vorhanden. Sogar die Huawei Freebuds 3 können das besser...
Akkulaufzeit ist super!

Nein, sie werden im Alltag meine Apple Airpods 2 nicht ablösen, da ist das Gesamtpaket deutlich besser, sogar in Verbindung mit einem Galaxy-Phone...
Für Netflix am Tablet sind sie aber perfekt und vielleicht/hoffentlich bringen die nächsten Updates nötige Verbesserungen?
 
Topas16

Topas16

Neues Mitglied
... frisch eingetroffen noch vor dem offiziellen Start 😁....- die neuen inEar von Samsung...

grad vorgestellt mit dem Note20 , ..

Samsung beschreibt sie so....


Die neuen Galaxy Buds Live kombinieren ikonisches und ergonomisches Design mit sattem Sound und fortschrittlichem Komfort. Zudem sorgt die aktive Lärmunterdrückung (ANC) der neuen Galaxy Buds Live nicht nur für ein aktives und intensives Sound-Erlebnis, sondern auch für die beste Anruf- und Sprachqualität ihrer Klasse.

Ikonisches Design mit ergonomischer Passform

Ohrhörer und Etui haben ein einzigartiges Design und eine neue Form. Das ergonomische, abgerundete Design erhöht den Tragekomfort und macht sie zum stylishen Modeaccessoire. Die neuen Galaxy Buds Live sind in den Farben Mystic Bronze, Mystic Black und Mystic White erhältlich und passen sich perfekt deinem Stil an.

Lebendiger und satter Sound mit ANC

Dank Sound by AKG und noch grösserer 12-mm-Lautsprecher mit Bass-Kanal verfügen die Galaxy Buds Live über eine deutlich bessere Tonqualität. So kannst du deine Musik überall geniessen. Die Galaxy Buds Live sind erstmals mit aktiver Geräuschunterdrückung ANC (Active Noise Cancellation) ausgestattet, damit du das, was du hören willst, auch garantiert hörst – sei es Musik oder die Stimme deines Gesprächspartners beim Telefonieren. Die Galaxy Buds Live haben 3 eingebaute Mikrofone. So ist sichergestellt, dass jedes deiner Worte perfekt eingefangen wird.

Die bequemsten Ohrhörer

Die neuen Galaxy Buds Live verfügen über eine Wiedergabezeit von 22 Stunden sowie über eine Schnellladefunktion. So kannst du mit nur 3 Minuten Ladezeit 35 Minuten Musik geniessen. Zudem sind sie Qi-kompatibel: Das bedeutet, dass du deine Galaxy Buds Live unterwegs mit deinem Samsung Galaxy Smartphone oder jedem Qi-kompatiblen kabellosem Ladegerät aufladen kannst.

Highlights der Galaxy Buds Live

  • Bis zu 28 Stunden Musikwiedergabe
  • 60 mAh / 472 mAh
  • Qi-kompatibles kabelloses Laden
  • Bixby mit Always-on-Mikrofon
  • Sound by AKG
... klingt alles erst einmal vielversprechend - ausschlaggebend war für mich - die Form - Grösse und ANC... nun denn


... unboxing ist fix erledigt - Ladecase - Buds - zwei Grössen Silikonringe - USB _ C Kabel - bedrucktes Papier


zwei unterschiedliche Siikonringe sorgen für gute Passform im Ohr... 5.6 Gramm - 60 mAh Accu
Wiedergabe:
5,5 Std. mit eingeschaltetem ANC + AOM |
7,5 Std. mit ausgeschaltetem ANC + AOM
Sprechzeit: 4,5 Std. mit eingeschaltetem ANC |
5,5 Std. mit ausgeschaltetem ANC
... zum AOM - später mehr...😁


gut zu erkennen - Aussenmicro`s

links und rechts unterschiedlich geformt - passen trotzdem beidseitig mit minimalem Klangunterschied...

Einzeln zu betreiben.... 🤞


Case - quadratisch und sehr klein - ermöglicht 3 maliges nachladen - 472mAh Accu....
Laufzeit mit nachladen im Case: Wiedergabe:
20 Std. mit eingeschaltetem ANC + AOM |
28 Std. mit ausgeschaltetem ANC + AOM 16 Std. mit eingeschaltetem ANC |
18 Std. mit ausgeschaltetem ANC

Die Buds werden vom Note sofort bein Aufklappen des Deckels gefunden, die SW installiert sich ohne Probleme.
danach gibt es vielfälltige Möglichkeiten




und wenn man seine Buds verlegt hat ....


... zwitschert ein Vögelchen....;)

Praxis:
Unterm Helm - mit Sturmhaube - super komfortabel - besser noch als die Libratone.
Erste Fahrt auf der GSA mit BMW EVO 7 - Landstrasse - sehr guter Klang und ausreichend laute Musik via Handy.
Ab 130auf der AB - setzen Windgeräusche dem Klang Grenzen.

Vorerst mit den kleinsten Silikonadaptern getestet - mit ANC
Das System ist offener, als die Libratone Track Air+ - das scheint sich bei den Windgeräuschen bemerkbar zu machen.
Auch sind die Buds sehr heikel mit dem korrektem Sitz.
Die Form schliesst nicht 100% dicht ab.
Je nachdem, wie sie sitzen, werden Aussengeräusche sogar verstärkt wiedergegeben.
Das führt dazu, dass man den Auspuff dröhnend und wummernd im Ohr hat... nicht gut😫

Morgen werde ich die grössereren Adapter verwenden und noch an den Einstellungen drehen 🙂

Navigator VI steht noch an.... Tragekomfort ist vorerst spitze - längere Toruen stehen noch aus...

Das wurden jetzt erledigt.
Im Navigator VI werden die Buds schnell gekoppelt - leider die Ansagen viel zu leise und die Musikwiedergabe
damit nicht nutzbar - so etwas hatte ich bislang bei keinem BT System - meine Libratone Track Air+ sind da völlig unkompliziert... Dazu schreib ich noch mal seperat -zum Vergleich.

Ebenso im SLK und beim Sport hatte ich sie im Gebrauch - die Buds....
in house - klingen die Dinger eifnach mega geil und man spürt sie nicht.
Ob sie halten, sehe ich dann morgen, beim Joggen......

.... sie halten....👍

was nicht so lustig ist, spürt man beim Kontakt mit Nässe...

Lt. Samsung sind sie spritzwassergeschützt - das glaube ich jetzt mal.

Wenn Wasser gegen die Buds tropft - Schweiss oder Regen - schalten sie gerne mal ab, die Oberfläche ist
taktil... müsste man abschalten können, mal sehen.
Dazu sammelt sich Flüssigkeit im Ohr und läuft evt zwische die Buds und die Haut...

Der Klang wird mies... leider bauartbedingt....

Ansonsten - im trocken Modus - der Klang und Komfort sind gut - vernünftig angepasst - an das jeweilige Ohr,
hängt ja vom User ab - Klasse Teile....

Noch zum AOM - Allways On Microphone - in den Einstellungen fand ich keine Option, diese abzuschalten.
Also bei Samsung angefragt.
Hinter AOM - was ja Energie verbraucht - versteckt sich Bixby - könnte man ja auch dzuschreiben.
Bixby lässt sich abschalten - in der App.... somit die Laufzeit verlängern....
Wobei ich die Teile noch nicht so lange am Stück getragen habe, dass sie leer waren - kommt evtl. aber noch... 😁

Aber eben auch nicht perfekt - im Vergleich dazu - die Libratone Track Air+
 
Zuletzt bearbeitet:
Topas16

Topas16

Neues Mitglied
so, wie bereits erwähnt, der direkte Vergleich zu den Libratone Track Air+ - inEars

Diese habe ich bereits seit einiger Zeit in Benutzung und kann sie gut den Buds gegenüberstellen.

vorweg - ich bin immer auf der Suche nach Ruhe beim Fahren - auf der GSA mit hohem Schild - und mit Music / Navibegleitung....


  • dazu kabellos - mit BT Anbindung
  • inEar einzeln nutzbar
  • akzeptable Laufzeit - > 5h

Als Android Nutzer fielen die Apple Airpod Pro raus, da für mich nicht alle Features gleich nutzbar.
Ansonsten sicher eine gute Alternative, Helmkompatibilität habe ich allerdings dort nicht testen können.

Also blieb ich bei den Libratone hängen.

Leichte Kopplung mit Note10+, iPad und wichtig Navigator V & VI :cool:

Die erste Inbetriebnahme folgte am Handy.
BT Kopplung - li & re werden seperat erkannt.
Der zuerst entnommene inEar dient als Master - oder solo betreibbar, was die Batterie schont.
Case ist klein und die Stöpsel leicht zu entnehmen.




wertige Anmutung
ergonomisch durch 4 Silikonaufsätze anzupassen
Qi Charging möglich oder via USB C Anschluss





magnetisch im Case fixiert
Trageerkennung - die schwarzen Sensoren


dazu Micros für die Erkennung der Umgebungsgeräusche










leicht - ca. 5.5 g / Stück

Nach BT Erkennung dann die App installiert und die Stöpsel angepasst
ANC zuerst in einer Shopping Mall getestet bzw. als Fussgänger an einer Strasse.

Ergebniss sehr gut - vor allem in der individuellen Einstellung 30 dB - man sollte sich Zeit für die Silikoneinsätze lassen und längere Zeit testen.
Bin immer noch nicht ganz sicher - Joggen - Mopped - laufen... mal sehen

Beim Einsetzten startet bei mir Spoty - Anrufe mit Fingertip annehmen...
Music Klang - für mich perfect - 3 Optionen wählbar - neutral - Höhenanhebung - Bassanhebung... alle Optionen sind nur leicht spürbar.
Aber Poweramp zB hat noch einen eigenen Equalizer - mal testen, ob da noch mehr geht.

Zum Navi - meine JBL Reflect liessen sich nicht anbinden...

Also testen, was die Libratone machen....






BT Kopplung klappt schon mal - der Linke ist Master, der Rechte bleibt somit nicht verbunden.






Test erfolgreich bestanden - Naviansage habe ich nicht probiert, aber wenn die Mukke funzt, dann auch die Naviansage 😁


Helm - Systemhelm 7 von BMW

Sitzt von jeher stramm - aufsetzten mit Gefühl, so möglich, dass der inEar seinen Sitz hält - abdichtet und Musik unverändert gut klingt.


Fahrversuch folgt...

Was das ANC anbelangt, im Cabrio mit abgelassenen Scheiben - fast keine Windgeräusche - Musik & Telefon - genial...


Mopped kommt dann später ....

Das wurde inzwischen auch erledigt, der Test ist ja schon ein paar Monate her...

Helm:
Ich fahre mit Sturmaube, die inEar lassen sich gut einsetzen und Aufgrund der Bauart, dichten sie schon mal gut den Gehörgang ab.
Mit etwas Übung gelingt es, den Helm so zu patzieren, dass die Track sicher und kaum merkbar sitzen.

In Fahrt stellt sich sofort der Ruhemodus ein, das ANC scheint dann das letzte Umgebungsgeräusch zu eliminieren.

Zumindest macht es sich bemerkbar, wenn man es deaktiviert.

Im Vergleich zu den Buds - dort bemerke ich keinen Unterschied - ob mit oder ohne ANC

Die Naviansagen und auch die Music werden laut genug wiedergegeben und lassen sich im Navimenue seoertat regeln - da versagen die Buds - Music nicht nutzbar.
Bei den Libratone kann die Music vom Handy kommen - Spoty- und die Ansagen werdenvom Navi eingespielt.
Dazu gibt es im Navigator VI die Option - Musik via BT - evtl hakt es da bei den Buds vom BT Protokoll her...

Die Libratone sind da im Vorteil - allerdings auch heikler im koppeln der Geräte.
Die Reihenfolge muss penibel eingehalten werden..

Da sind die Buds einfacher gestrickt - aber die Music zu leise...

Irgendetwas ist ja immer....🤣

Im Bildvergleich...



Die Libratone haben gegenüber den Buds den Vorteil. dass sie unempfindlicher beim Kontakt mit Wasser / Regen sind.
Sie sitzen tiefer und dichter im Ohr und schalten auch nicht ab/ um, wenn sie von Regentropfen getroffen werden... 🤣

Behalten werde ich beide Modelle - die Buds für daheim und Roadster - die Libratone dazu noch für das Mopped.

Am Schluss - es passen beide Modelle ins jeweils andere Ohr - etwa um 180° drehen - der Klang ist dann etwas schlechter - aber - die Laufzeit enorm, da der andere ja im Case wieder lädt... gut für Untewegs - als Notfeature..🤘.
 
Zuletzt bearbeitet:
DerStefan

DerStefan

Experte
Danke für deinen ausführlichen Test!
Bei manchen Dingen stimme ich dir vollkommen zu, bei anderen weniger.
Das liegt teilweise an meinen Ohren und teilweise an - sagen wir mal - Missverständnissen auf deiner Seite ;-)
Marktstart war schon am 21. August.
Dass das AOM für Bixby gedacht ist, wurde für mich unmissverständlich kommuniziert. Seit dem gestrigen Update funktioniert es auch recht gut, ist für mich aber eher Spielerei.
Bei mir halten die Dinger wirklich nur dann, wenn ich sie ins richtige Ohr "stopfe", im falschen Ohr gibt es null Halt und das ist gut so.
Ich hab schon ein paar Tage gebraucht, bis ich den "Dreh" raus hatte, wie man sie richtig einsetzt und wieder herausnimmt, klappt jetzt schon ganz gut.
Die Touch-Fläche kannst du natürlich ausschalten, um ungewollte Berührungen zu vermeiden. Das geht sowohl in der App, als auch direkt über ein Widget auf dem Homescreen.
Bei Nässe würde ich eher aufpassen. Die Dinger sind lt. Samsung nur gegen leichte Feuchtigkeit geschützt, nicht gegen Regen!

Mittlerweile glaube ich, dass die Buds Live Potential haben und mit den nächsten Updates deutlich besser werden...
 
Topas16

Topas16

Neues Mitglied
Marktstart... ich habe die Buds schon am 10.8 erhalten... den original Test hatte ich bereits im GS Forum eingestellt...🤣

anyway...mit dem AOM sehe ich es genauso... überflüssig, da ich kein Bixby nutze.
Einsetztzen ist in der Tat Übungssache
Wasser:
IPX2
Schutz gegen schräg fallendes Tropfwasser im Winkel bis 15°

Regen und Schweiss sollten Livestyle inEar schon abkönnen, aber es läuft eh ins Ohr, weil es nicht abdichtet.
Also nur bedingt Sport tauglich
Die Buds gefallen mir vom Design her schon mal gut, weil sie keinen "Steg " haben.
Jetzt noch Gummistöpsel für den Gehörgang dran und es passt...🙂

Ausser für das BMW Navi... da taugts noch nicht.

Die Buds haben AAC - die Libratone aptX - ob es damit zusammen hängt?
 
Zuletzt bearbeitet:
DerStefan

DerStefan

Experte
Achso, das wusste ich nicht ;-)

Bei mir verwenden sie Samsungs "Scaleble Codec", der soll deutlich besser sein, als AAC.
Allerdings sicherlich nicht besser, als aptX. Dies verbraucht allerdings am meisten Akku.
Wahrscheinlich ein Kompromiss.
 
Topas16

Topas16

Neues Mitglied
als User ist es mir egal, welcher Codec zum Einsatz kommt, ich höre den Unterschied nicht raus.
Beide inEar klingen unterschiedlich . aber beide sehr gut.
Den Unterschied macht die Bauweise.
Es klingt schon deutlich anders, wenn man die Position im Ohr ändert, bei Beiden.
Mich nervt, dass sie nicht mit dem Navigator funktionieren.
So etwas erlebe ich zum ersten mal.
Alle BT Adapter mit kabelgebundenen Systemen funktionierten perfekt.

Die Samsung Buds live,sind die Ersten, die Probleme bereiten.
Im Cabrio und Handy - keine Probleme

Scaleble Codec - verändert meines Wissens nicht die Lautstärke - Samsung hat mir auf meine Anfrage nicht geantwortet
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Marcel2580

Lexikon
Also auf dem Bild von @therock1 sieht die Farbe sehr weiblich aus. Sieht so aus als ob er goldene Ohrringe trägt. Für mich wäre die Farbe auf keinen Fall was, eventuell schwarz oder Weiß aber das Bronze geht gar nicht.
 
DerStefan

DerStefan

Experte
Bei Samsungs Scaleble-Codec hat man eine noch geringere Latenz, als bei aptX und gleichzeitig eine höhere Bitrate als bei ACC.
Keine Sorge, ich höre da auch keine Unterschiede bei der Qualität. Es gibt aber schon ein paar Zeitgenossen mit extrem frischen Lauschern, die diese Unterschiede sofort hören. Die sind aber wiederum so sensibel auf den Lauschern, dass weder Bluetooth, noch jegliche Art von Codec überhaupt in Frage kommt. Da geht dann nur FLAG oder wie das heisst ;-)
Die - nicht vorhandene - Verzögerung zwischen Bild und Ton kann ich aber sehr wohl erkennen, wenn ich Content streame.
Das konnten aber auch die ersten Buds schon, ist also nichts Neues ;-)
 
Topas16

Topas16

Neues Mitglied
FLAC oder mp3 oder gar der Spotify Codec, das sind doch nu die Speicherformate, oder?

aptX bzw. AAC BT Übertragungscodecs?

Naja, mir ist es egal. Ich lege wert auf Laufzeit und Einsatzbereich.
Die Libratone haben IPX 4, die Buds IPX2 und auch die Laufzeiten sind geringer.

Buds Live /Libratone Track Air+ /Airpods pro
Am meisten stört mich, dass ANC nicht spürbar funktioniert.
Im Auto, wenn ich offen fahre oder auf dem Motorrad, da macht es sich am meisten bermerkbar.

Sprachqualität beim Telefonieren im Auto oder auch sonst, da gabe es von meinem Gegenüber bislang keine Reklamationen.
Bei beiden nicht.

Verzögerungen merke ich weder beim Handy, noch am Laptop / iPad.
Weder Netflix, Mediathek, YT machen Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:
The_Rock01

The_Rock01

Ehrenmitglied
So nach einer Stunde im Einsatz draußen, werden sie verkauft und ich bleibe bei den airpods pro.
 
Topas16

Topas16

Neues Mitglied
wie ist das ANC bei den Airpods Pro?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Marcel2580

Lexikon
Igitt, kauft jemand bereits benutzte Kopfhörer? Da würde ich 🤮 wenn ich die benutze. Bin da wahrscheinlich bisschen zu sensibel, kann es aber auch nicht gebrauchen wenn jemand meine Handschuhe anzieht.
 
The_Rock01

The_Rock01

Ehrenmitglied
Innerhalb der Familie, und natürlich gründlich desinfiziert.

Hier der grund warum sie weg gehen, Hauptgrund ist das ANC mit welchem geworben wird, was aber nicht funktioniert.

Draußen stören die umgebungsgeräusche so sehr und die Wind Geräusche werden noch verstärkt.

Bei den airpods ist das viel besser selbst bei deaktiviertem ANC keine Wind Geräusche und bei aktivem ANC hört man nichts mehr von der Umgebung.

Dann der Sound, bei basslastiger Musik ist er in Ordnung, aber in anderen genres klingt es irgendwie komisch so künstlich.

Die airpods pro Hören sich konstant bei jedem Genre super an.

Alles in allem bin ich froh dafür kein Geld ausgegeben zu haben.
 
B

Braeui

Fortgeschrittenes Mitglied
@The_Rock01 kann es sein das du das Mikrofon für die Umgebungsgeräusche die ganze Zeit am hattest?
 
M

Marcel2580

Lexikon
Das glaube ich auch, das was er da beschreibt passiert bei meinen jabra 75t auch wenn den umgebungsgeräusche Modus eingeschaltet ist.
 
The_Rock01

The_Rock01

Ehrenmitglied
Ja aber bei den airpods passiert das nicht wenn bei denen der Transparenz Modus an ist für umgebungsgeräusche.

Anc ist wirklich sehr wichtig, wenn man das einmal hatte will man keine mehr ohne.

Außerdem ist das mit der touch Eingabe völlig mies gelöst, jedes Mal wenn man die Kopfhörer raus oder rein setzt oder die Position korrigiert, löst man Aktionen aus.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

So ich habe das jetzt mal deaktiviert.
Und nehme sie heute nochmal mit.
Dann entscheide ich ob sie bleiben.
Und wenn ja, bei der Musik kann man bestimmt mit den Sound Einstellungen was erreichen.?

Den das sind bis jetzt die bequemsten die ich hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:
DerStefan

DerStefan

Experte
Mit jedem Tag, an dem ich sie benutze, mag ich sie mehr...
An Airpods (auch an die Airpods 2) kommen sie allerdings nicht wirklich ran.
Das ANC ist nur in wenigen Situationen überhaupt spürbar und wirklich offen sind die Live auch nicht, man kann sie also nicht den ganzen Tag im Ohr lassen und die Umgebung vollkommen uneingeschränkt wahrnehmen. Sie dichten deutlich mehr ab, als die Airpods 2, lassen aber trotzdem zu viel Umgebung durch, dass man die Vorteile eines inEars hätte.
Entweder ist es Gewohnheitssache oder einfach Murks, ich weiss es noch nicht ;-)
Für Netflix am Tablet sind sie jedenfalls perfekt in meinen Augen und Musikhören unterwegs gefällt mir auch immer besser.
Werd sie behalten und hoffe auf Updates.
 
The_Rock01

The_Rock01

Ehrenmitglied
So heute sah es schon viel besser aus, ohne die Verstärkung keine windgeräusche mehr.
Und so ist die Abdichtung auch ausreichend.
Bleibe bei diesen.