Testbericht von Samsung Galaxy

  • 67 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Testbericht von Samsung Galaxy im Samsung Galaxy (I7500) Forum im Bereich Weitere Samsung Geräte.
J

jpde

Stammgast
os299 schrieb:
Das hört sich ja garnicht so schlecht an. Denk das Wlan wird nämlich kräftig am Akku ziehen^^.

jau, wlan und 3gs ziehen ganz gut, vorallem bei schlechtem empfang. aber 1 "Arbeitstag" sollte man auf jeden Fall schaffen, auch bei sehr intensiver Nutzung.
 
V

veriatea

Fortgeschrittenes Mitglied
CJ78 schrieb:
3 Stunden an einem Tag telefoniert? So viel telefonier' ich im ganzen Jahr nicht ;-)

Meins läuft jetzt 44 Stunden, Akkuladung bei 52%. Allerdings die letzten 2 Nächte im Flugzeugmodus und ansonsten auch nicht allzu viel damit gespielt. Damit kann ich ganz gut leben, wenns denn so weitergeht.
Ich habe eine Flatrate. Die muss sich auch bezahlt machen. :)
Ne, im Ernst. Ich nutze es auch (vornehmlich) beruflich.
 
ainu

ainu

Neues Mitglied
hallo zusammen,

da hier der Thread in dem ich das schrieb verschwunden ist poste ich mal mein "kleines" Fazit nochmal, damit hier nicht alles so negativ klingt ;)

Mein Fazit:

Hab das Galaxy seit knappen 3 Wochen. Hab natürlich anfangs einiges ausprobiert was da am Market alles angeboten wird - aber das meiste schnell wieder deinstalliert weil mans meist eh nicht wirklich braucht.

Habe dann das offizielle "Update" eingespielt - was immer das auch macht - habe aber keinen unterschied zu vorher feststellen können...

Batterie

... ist wie bei Smartphones zu erwarten nicht so toll. Habe Standzeiten von ca. 2 Tagen - abhängig was ich damit mache. Wobei ich festgestellt habe das das bei mit ganz stark abhängig ist "WO" ich gerade bin und wie der Empfang ist z.b. wenn ich das Galaxy aufm Nachttisch liegen hab ist der Verbrauch (alles aus bis auf handy-empfang) ne relativ steile Kurve nach unten ( mit watts kann man das ganz gut sehen), auf das Fensterbrett gelegt ist so gut wie kein Verbrauch sichtbar über Nacht ... das sind 50cm die dort anscheinen viel besseren Empfang bedeuten.

Die Software

... eigentlich völlig unnütz - wie bei vielen anderen Handys. Mein altes Sony-Eriksson hab ich mit Myphoneexplorer verwaltet - DAS war ne kleine schlanke effektive Software. Auf sowas hoffe ich bei Androidgeräten auch. Habe mit der Samsung-Software es zwar geschafft bilder, lieder und Filme hin und her zu kopieren - aber recht umständlich, einfacher ists - anstöpseln, freigeben, kopieren - fertig.

Updates

Das die Updates nur auf Windows-Rechnern möglich sind ist dreist ... und wozu eigentlich ne software. Habe andere Geräte (Cowon D2 oder WDTV z.b. ist auch nen linux drauf und ist speichertechnisch definitiv kleiner) da geht das einfach durch firmware draufkopieren - neustarten - fertig ... wär denk ich mal nicht sooo schwer. Aber anscheinend will es Goggle den "Anwendern" nicht so einfach machen was Alternatives aufzuspielen.

Kamera

... ist mir ziemlich egal. Meine fast 10 Jahre alte 3.2M Nikon macht bessere Bilder als alles was in Handys verbaut wird - liegt einfach an der größe des CCDs - und die sind in den handys einfach zu klein. Für Schnappschüsse reichts, da bräucht ich aber auch keine 5 MP. Wer wirklich gute Bilder machen will kauft sich ganz bestimmt kein Handy mit Kamera.

Audio

is ne nette Ergänzung, zumal ich dank 7gig intern eine gute auswahl an Liedern aufspielen kann für zwischendurch. 3,5er Klinge ist gut, die beigelegten Kopfhörer ... naja ... es gibt Bessere und deutlich Schlechtere. Mit meinen 30€ Sennheiser klingt das schon bedeutend besser.

Filme

.. sorry aber das ist so ein typisches "wir brauchen features für das händi ..." Feature. Klar kann ich Filme zeitaufwendig konvertieren und abspielen ... ob ich dann aber noch telefonieren kann weil der Akku leer is ?? ... witzig aber wer brauchs.

Bluetooth

.. geht mir schon ab. Bluetooth-Headsets sollen angeblich gehen - hab aber keins - werd auch nie eins haben - ich steh auf Kabel das braucht keinen Akku ;) Allein das versenden und empfangen von Kontakten war immer eine große Hilfe. Sowas sollte zur Standart Ausstattung eines jeden Handys gehören - auch Android-geräten. Abwarten vielleicht programmiert ja noch jemand was ;)

Schlecht hierbei das das von O2 auf deren Seite angepriesen wird.

Display

sehr schön - schöne Farben und Hell wenn man will. Habe immer auf 0% Helligkeit, das reicht eigentlich, ausser im direkten sonnenlicht da wirds dann unleserlich.

Bedienung

Den Kameraknopf hätten sie weglassen können. Ich hätt mir da nen Widget aufn Desktop gelegt und fertig. Knopf - überflüssig.

Standby-Knopf ... das waren noch Zeiten als es noch schiebeschalter gab ;) da konnte man nicht aus versehen draufkommen - gerade in der hautengen mitgelieferten Hülle ist da das ein oder andere aufwecken in der Hosentasche vorprogrammiert. Schlecht gelöst.

Ansonsten ist die Bedienung gut - vielleicht ein bischen gewönungsbedürftig.

Tethering

also mitm Netbook übers Handy ins internet. Mit Ubuntu gehts!
Mit Windows leider nicht. Kommt vielleicht noch/wieder.

Finde es allerdings mies das dieses Feature von O2 beworben wird und es nicht geht (geh mal von der Masse aus und die benutz leider windows ...). Auch 3 Wochen nach dem Update, was sich denke ich die meisten aufgespielt haben in hoffnung auf bessere Batterieleistung, is das noch auf der offiezellen O2-Seite angepriesen - schlecht.

Abstürze

Hatte ich glaub ich 2 .. letze Woche ... irgendwann nachts - denke das lag aber an apps - flux aufgeräumt und gut is ;) seitdem nix mehr.


... was noch .. ach ja is ja ein Telefon :D

Telefonieren

bin zufrieden mit empfang, Verständlichkeit - bin aber auch kein Extremtelefonierer.

Alles in allem ein gutes Smartphone mit Kinderkrankheiten die hoffentlich seitens Samsung und Android-Devs ausgebügelt werden.

Allgemein ist die Informationspolitik seitens der Hersteller ziemlich Mist. Anstatt eine offizielle Meldung rauszubringen ala "Wir arbeiten dran" und damit etliche User zu beruhigen, sagen sie lieber nichts und in Foren wie diesem schauckelt sich die Stimmung hoch - schlecht.

Also wer nen Handy nach der "Farbe" aussucht ist beim Galaxy falsch. Wer nen billiges Iphone möchte ebenfalls. Android ist jung und wird wachsen.

Also Geduld mein lieber Padawan ;)
 
P

Psycholein

Stammgast
dass ich nie Filme auf dem Ding schauen werde, hab ich auch erst gedacht
dann mal zum Testen was konvertiert, dank schnellem Rechner ging es recht flott, und ich bin echt begeistert, da merkt man erst richtig, wie gut das Display eigentlich ist, auch wenn es klein ist ^^
 
ainu

ainu

Neues Mitglied
Psycholein schrieb:
dass ich nie Filme auf dem Ding schauen werde, hab ich auch erst gedacht
dann mal zum Testen was konvertiert, dank schnellem Rechner ging es recht flott, und ich bin echt begeistert, da merkt man erst richtig, wie gut das Display eigentlich ist, auch wenn es klein ist ^^
Is ja nicht so das es nicht gut aussieht ... wenn Samsung da noch 2-3 Akkus huckepack draufschnallt wäre es interessant für unterwegs ;)

Nur als Beispiel - mein Cowon d2 spielt auch filmchen ab mit ca. 10 stunden laufzeit, damit kann ich aber auch nicht telefonieren oder ins Internet ;)
 
M

Meico

Erfahrenes Mitglied
In welches format hast du die Filme konvertiert?
 
P

Psycholein

Stammgast
ich benutze HandBrake dafür (Open Source) und das iPhone Legacy Profile und hab es etwas abgewandelt:
800kbit Video (avg Bitrate, was anderes geht irgendwie nicht), 128kbit Audio

Videocodec ist H.264, Width auf 480 gestellt, Height dynamisch
keine erweiterten Profile bei H.264 verwenden, falls du es mit nem anderen Prog machen solltest, das wird nicht unterstützt

am Anfang ruckelt das Video noch kurz, das gibt sich nach 10-20s bei mir
 
Luise Lustig

Luise Lustig

Stammgast
Wie jetzt, hier verschwinden einfach Threads? Das ist ja doof.
Ich weiss gar nicht mehr, was ich geschrieben habe. Schade um die Zeit.