7 Jahre S3 - Wie zufrieden seid ihr?

B

Borkse

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
Nach mittlerweile über vier Jahren Galaxy S3 (das damalige Samsung Flaggschiff wurde am 3. Mai 2012 in London vorgestellt) wird es Zeit Bilanz zu ziehen: Wie zufrieden seid ihr mit eurem einstigen Kauf? Besitzt ihr das S3 überhaupt noch? Habt ihr es noch aktiv in Betrieb oder ist es mittlerweile in die dunkle Schublade gewandert? Was fehlt dem S3 im Vergleich zu den aktuellen Topsmartphones? Lohnt sich das S3 Stand heute noch und würdet ihr es heute noch zum Kauf empfehlen?

Ich muss sagen, dass ich den Kauf von damals auch heute noch in keinster Weise bereue. Ja, das S3 war damals ziemlich teuer (in Relation zu den für die heutigen Topmodelle aufgerufenen Preisen fast schon ein Schnäppchen), aber gleichzeitig auch innovativ (Exynos 4 Quad SoC, wechselbarer Akku, Micro SD Karte, HD Super AMOLED Bildschirm, 2100 mAh Lithium-Ionen-Akku). Es läuft seit über vier Jahren reibungslos und hat alle seine Aufgaben in dieser Zeit mehr als erfüllt. Das ursprüngliche S3 (ohne LTE) ist zwar bei Android 4.3 hängen geblieben, dank der großen Custom Rom Szene ist es aber auch heute kein Problem auf alte Android Versionen zurückzugreifen. Ich verwende momentan CM13 als OS und damit läuft mein S3 schneller als jemals zuvor.

Mich würde interessieren, wie zufrieden ihr mit eurem Gerät seid. Wie lang wollt ihr ihm noch die Treue halten? Wenn es nach mir geht, wird das solange sein, bis mein S3 den Geist aufgibt und dieser Tag wird hoffentlich noch einige Jahre in der Zukunft liegen.
 
Matt1966

Matt1966

Experte
Meines wird im September 4 Jahre.
Ja es lebt noch wenn auch nicht mehr als Hauptgerät.
Habe es vor 3 Wochen durch ein Alcatel One Touch Idol 3 ersetzt.

Das S3 lief lange Zeit nur mit original Samsung ROM und Root mit Boeffla Kernel.
Habe dann mal den Ausflug auf CM 12.1 in diversen Ausführungen gemacht.
Lief damit eine Zeit lang recht gut, wurde aber auf Dauer immer langsamer.
Mit CM 13 bin ich nicht wirklich warm geworden.
Einfach zu viele Fehler drin und ist ehrlich gesagt nicht wirklich dafür ausgelegt.
Einfach zu wenig RAM und dadurch bedingte Abstürze.
Hab es die letzten paar Wochen wieder mit einer Samsung ROM laufen lassen und kann mich nicht darüber beschweren.

Zur Zeit verwende ich es ein mal in der Woche um die Apps auf den neusten Stand zu bringen.
Ich werde es auf jeden Fall als Ersatz Gerät behalten.
Man kann ja nie wissen....
 
A

andregee

Experte
Ich nutze es seit Ende 2015 nur noch als Zweitgerät und ich muss sagen das ich das S3 als verdammt schnell alterndes Topmodell in Erinnerung behalten werde. Anfangs lief es noch flüssig selbst im Energiesparmodus, mit 4.1 war alles bestens, aber ab 4.3 wurde es nervig. Ein weiteres Update brachte zwar Hilfe aber die letzte Version von 4.3 verschlechterte das Handling bezüglich Flüssigkeit wieder massiv. Seit ich das S6 als Hauptgerät nutze, habe ich das S3 zuerst gerootet und dann mit Cm 13 versehen aber beides kann nicht darüber hinwegtäuschen, das das s3 komplett überlastet ist, da der RAM einfach zu knapp bemessen ist mit 1Gb. Aber auch das fehlende Lte stellt sich als massiver Nachteil dar, da in ländlichen Regionen selbst in den D Netzen kaum 3g verfügbar ist. Den Akku habe ich vor einem Jahr erneuert aber auch damit hängt das Gerät dem S6 massiv hinterher. 1 Stunde Netflix verlangen beim S6 nach 10 %Akku pro Stunde beim, S3 nach 22. Beim surfen sind es dann auch 15 statt 8 % pro Stunde in Tapatalk und das obwohl das S6 nicht gerade als Effizienzwunder gilt. Kaufen würde ich mir das S3 bestenfalls als Notgerät für einen sehr geringen Beitrag
 
S

Satyr

Ambitioniertes Mitglied
Ich nutze mein S3 immer noch als Hauptgerät mit dem S5 Sensation Rom (modifiziertes Samsung Kitkat 4.4 Rom mit Boeffla-Kernel). Es läuft alles stabil aber das S3 ist schnell überfordert wegen dem kleinen Ram. Ich schaue schon seit einiger Zeit nach was neuem. In vielen Belangen ist es aber immer noch sehr brauchbar. Allein schon wegen den vielen verfügbaren Custom Roms werde ich es auf jeden Fall behalten ;)
Empfehlen würde ich es nur noch für Leute die nicht viele Apps brauchen, sonst stört der zu kleine Ram. Für 50 Euro als gebrauchtes Gerät ist es sicherlich noch eine gute Wahl.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Helmut.A

Fortgeschrittenes Mitglied
ich werde mein S3, z.Zt. mit crDroid, so lange als Hauptgerät nutzen bis dass der Tod uns scheidet.
 
Dodger

Dodger

Experte
Naja, in Erinnerung bleiben wird v.a. die miese Verarbeitung. Fast alle Geräte die ich die Jahre in den Händen hatten, waren mit Rissen oder zumindest Lackabplatzern gesegnet. Technisch war es ein Top Gerät... heute könnte man damit nur noch jemand foltern... das letzte S3 hier ist vor 6 Monaten entgültig gestorben (Ersatzhandy Kids)... Trauern tut keiner :D
 
A

andregee

Experte
Das S4 ist deutlich langlebiger als das S3 Dank 2gb RAM und Lte. Das S3 war quasi nach einem Jahr komplett veraltet
 
S

Satyr

Ambitioniertes Mitglied
Naja, in Erinnerung bleiben wird v.a. die miese Verarbeitung. Fast alle Geräte die ich die Jahre in den Händen hatten, waren mit Rissen oder zumindest Lackabplatzern gesegnet. Technisch war es ein Top Gerät... heute könnte man damit nur noch jemand foltern... das letzte S3 hier ist vor 6 Monaten entgültig gestorben (Ersatzhandy Kids)... Trauern tut keiner :D
Von der Sorte habe ich auch eine Menge gesehen. Kommt aber auch darauf an wie man damit umgeht. Meins hat nur einen Abplatzer am USB Port, ansonsten sieht es aus wie neu dank Fitbag und austauschbarer Rückseite.
 
B

Borkse

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
Meines sieht aus wie neu und ist von der Geschwindigkeit mit CM13 auch keine Folter. Wurde aber auch gehegt und gepflegt wie ein rohes Ei. Meine Schutztasche sieht mittlerweile aber ziemlich abgeblättert aus. LTE brauche ich nicht. Ob Internet Seiten in 1 oder 2 sec Laden ist dann auch egal. Kann aber natürlich vom Verbreitungsgebiet besser sein.
 
S

Sossy

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich habe mein S3 jetzt seit etwas mehr als 3,5 Jahren. Und das ist schon verdammt lange wie ich finde, so lange hatte ich noch nie ein Handy als Hauptgerät. Allerdings muss ich sagen, dass es, besonders innerhalb der letzten Monate doch schon sehr langsam geworden ist, und dass sich auch schon die ersten Apps aufgrund der zu alten Hardware garnicht mehr installieren, geschweige denn richtig verwenden lassen. Wie einige hier vor mir bereits schreiben, 1GB Ram reicht heute einfach nur noch für das Nötigste. Für mich ist die Leistung von dem Gerät zwar immernoch ausreichend, aber empfehlen würde ich es keinem mehr, mittlerweile gibt es für weniger Geld deutlich bessere Geräte. Customroms holen leider auch nicht mehr so viel aus dem Ding raus, man merkt dass es einfach alt ist, und meins hat auch mittlerweile so seine Macken. Die Ladezeiten werden immer länger, Dinge stürzen ab durch den zu knappen Ram, Datenaustausch über das Kabel am Pc ist mittlerweile so gut wie unmöglich bei mir aufgrund von einem Wackelkontakt, das Aufladen funktioniert aus genau dem selben Grund auch nur noch mit einem bestimmten Kabel, manchmal flimmert neuerdings das Display, und von den vorhin schon genannten Rissen im Gehäuse hat meins auch jede Menge. Ich will das Handy jetzt aber auch nicht schlechter machen als es ist. Es hat mir, bis auf ein paar Ausnahmen, stets gute Dienste geleistet,- wie gesagt, kein anderes Handy zuvor hatte ich so lange! Es hat immer treue Dieste geleistet, und das tut es auch heute noch, wenn auch ein bisschen langsamer... Mit diesem Gerät habe ich auch verstanden wie man Rootet und Roms aufspielt und das alles,- woran ich vorher bei einem anderen Gerät kläglich gescheitert bin. Für mich ist das S3 auch heute noch ausreichend, aber inzwischen überlege ich mittlerweile auch ein neues zu holen. Hat aber noch was Zeit - Ich will erstmal warten was bis Anfang nächstes Jahr noch so für Modelle raus kommen,- z.B. das S8. Wenn das deutlich besser sein sollte als das S7 nehme ich das vielleicht, ansonsten das S7 oder ein vergleichbares Gerät. Egal welches es sein wird, der Unterschied zu dem S3 wird riesig sein. Und das finde ich gut, also dass das Gerät so lange gehalten hat, und auch voraussichtlich noch ein paar Monate halten wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

blackTears

Stammgast
Mein, mittlerweile 3,5 Jahre altes S3, welches ich als Ersatzgerät aufgehoben habe, läuft aktuell mit CM 13 ganz gut. Einzig der Akku wird erneuert, und die Kopfhörer- Lautsprechereinheit wird demnächst gewechselt, da ein Wackelkontakt Headsets nur noch auf der linken Seite zum klingen bringt.
 
S

SCARed

Stammgast
ich habe vor knapp einem jahr ein S3 "geerbt" und bin nach wie ziemlich zufrieden. umstieg war voneinem Razr i, was ich nach wie vor super finde, aber die USB-buchse hat dort einen tierischen wackelkontakt und außerdem wollte es nicht mit der BT-FSE des neuen autos reden. ich habe den akku wechseln müssen und komme jetzt wieder gut zwei tage hin. die form finde ich nach wie vor sehr schön und besser als S4 und die nachfolger (weil die "eckiger" sind).

leistungstechnich ist es für mich noch immer ausreichend, selbst World of Tanks Blitz äuft, wenn auch eher mäßig. das mit dem arbeitsspeicher kann ich aber nur unterschreiben, das ist mist. meine frau hat ein S3 Neo verordnet bekommen vor fast 2 jahren und mit 1,5 GB geht es zumindest schon besser.

ich schaue persönlich schon seit einer weile nach einem nachfolger, aber bisher hat mich nichts wirklich überzeugt. entweder ziemlich teuer (Z-Compact-serie von Sony), zu groß (die ganzen neuen geräte sind alle fast 10 mm länger als das S3 ... :mellow:) oder schlecht. selbst chinaphones habe ich schon im auge gehabt (das Redmi 3 ist eigentlich fast perfekt), aber LTE Band 20 ist dort leider fast immer ein fremdwort. und das ist etwas, das ein nachfolger dann definitiv mitbringen sollte.
 
Marcel

Marcel

Moderator
Teammitglied
Habe es fast 3 Jahre benutzt...irgendwann dann, so ab Android 4.4, mit Cyanogenmod, weil Samsung keine Updates mehr brachte.

War in seiner Garantiezeit 1 mal in Reparatur...Rahmen gebrochen, Displayeinheit wurde ausgetauscht...neues Amoled-Display nach über einem Jahr, praktisch. Jedes meiner
Dann habe ich einen der gefühlt letzten Akku-Erweiterungs-Kits gekauft, mit einer etwas dickeren originalen Rückseite und einem 3000mAh Akku, damit hat das S3 eigentlich immer verlässlich 2 und auch 3 Tage gehalten, ein richtiger Dauerläufer. Und das mehr an Dicker hat überhaupt nicht gestört.
Mitte 2015 habe ich das S3 an meine Eltern weiter gegeben und mir das Zenfone 2 geholt, der Sprung in Sachen Geschwindigkeit war enorm, auch der größere Bildschirm hat es mir angetan, die 4,7" vom S3 sind teilweise doch etwas sehr klein, mit einem größeren Bildschirm macht die Smartphonenutzung viel mehr Spaß. Und dann kam LTE dazu, wusste bis dato gar nicht dass mein Vodafone-Tarif LTE konnte, hat die Netzqualität spürbar verbessert.

Letzten Ende scheitert es beim S3 an fehlendem LTE, dem zu kleinen Bildschirm, zu wenig RAM und zu langsamer Prozessor.

Beim Kauf 2012 war das alles gar kein, im Gegenteil...LTE, ach, ist noch gar nicht ausgebaut...Display? 4,7", damals war es gefühlt riesig, man gewöhnte sich jedoch sehr schnell dran. RAM? 1GB? Für ein Handy? Reicht doch dicke. Prozessor? Quadcore mit 1,4GHz, was will man mehr.

Letzten Endes war das S3 ein treuer Begleiter für einige Zeit, ging dann aber auch zurecht in Halb-Rente...der Sprung auf ein modernes Smartphone ist schon enorm, wer das S3 noch nutzt dem kann ich ein Upgrade nur empfehlen.
 
B

Borkse

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
Kann ich mir durchaus vorstellen, dass LTE und die Geschwindigkeit für viele ausreichend Gründe darstellen, sich ein neues Gerät anzuschaffen.

Ich habe mein S3 so eingerichtet, dass es mit dem knappen Arbeitsspeicher hinhaut. Dafür verzichte ich auf sämtliche GApps (würde ich aber sehr wahrscheinlich auch bei jedem anderen Gerät so machen) und verwende Greenify. Damit ist der Speicher unter Android 6.0.1 max. zu 2/3 belegt und alles läuft mehr als flüssig. Klar, Multitasking mit 30 Apps ist beim S3 einfach nicht drin.

Mit der Größe des Bildschirms bin ich nach wie vor sehr zufrieden. Hatte in einem der hiesigen Elektroläden mal neuere Modelle mit größeren Bildschirmen ausprobiert. Sicherlich von der Lesbarkeit der Inhalte sehr praktische. Allerdings geht das bei mir mit meiner Handgröße klar auf Kosten der Bedienbarkeit. Außerdem wird es irgendwann dann auch mit der Hosentasche eng. :p

Habe mein S3 jetzt noch mit einer Micro SD Karte aufgemotzt. Läuft alles super, klar die Geschwindigkeit des Kartenlesers könnte besser sein.

Insbesondere vermisse ich bei neueren Geräten einen SD Kartenslot + die Möglichkeit eines wechselbaren Akkus. Die Hersteller scheinen hier nicht auf Nachhaltigkeit aus zu sein. Das unterstütze ich nur ungern und daher bleibe ich wohl beim S3 bis es den Geist aufgibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dreiradsimulator

Dreiradsimulator

Neues Mitglied
Bis ich das S3 leider unabsichtlich getötet habe (Reparatur Versuch) war ich eigentlich einigermaßen zufrieden. Ich nutzte es mit CM11 und Boeffla Kernel. Allerdings hat man ihm ab und an trotz relativ schlanker Rom mit wenigen installierten Apps seine nur 830MB an RAM angemerkt.
Allerdings für ein so altes Gerät, Hut ab. Kamera und Display war auch vollkommen in Ordnung.

Absolut unschlagbar gut war die Form und die Größe. Es lag trotz fetter OtterBox Commuter Series (damit kann man Leute verprügeln) extrem gut in der Hand, mit den abgerundeten Ecken war es das ergonomischste Smartphone, dass ich je hatte und es war immer angenehm zu bedienen.
Vielleicht hätte ich mit einem neuen Akku und einer nicht gesprungenen Scheibe länger Spass dran gehabt, aber meine Zeit mit dem S3 war interessant.
 
S

SkaFan

Neues Mitglied
Ich liebe mein S3!
Ist jetzt 3 Jahre alt... Hab nur einen grösseren Akku von Anker.. doppelte Kapazität... leider passt die Lederhülle damit nicht mehr. Aber das Gorilla-Glas ist besser als ich immer dachte! Ist einmal auf Fliesen gefallen, aber nur ein kleiner Sprung im Glas ganz am Rand... vor ca. 3/4 Jahr und der wird auch nicht grösser.
Negativ ist eigentlich nur 2 Sachen, der RAM... 2GB wären schon schön... und das SD-Karten nur bis 64GB laufen. Speicher kann man ja nie genug haben.

Habe jetzt CM13 drauf, mit SuperSU Pro und es macht was es soll! Stabil, liegt (auch dank dem grossen Akku) prima in der Hand...
 
B

Borkse

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
Habe schon von Leuten gelesen, die angeblich 128 GB Micro SD Karten auf dem S3 erfolgreich verwendet haben.

Offiziell werden nur solche bis 64 GB unterstützt, aber einen Versuch ist es alle mal wert, wenn man mehr benötigt. Ich selbst bin mit meiner 64 GB Karte zufrieden.

2 GB und LTE wären perfekt in Kombination mit der Custom Rom Basis für das I9300.

Wechselbarer Akku und SD Karten Erweiterung findet man bei neuen Smartphones leider immer öfter vergeblich.

Bin gerade auch auf einer sehr stabilen CM13 Nightly. Läuft super flüssig, die Akkulaufzeit ist mit 5 h SoT akzeptabel.
 
YannikM

YannikM

Erfahrenes Mitglied
Ich habe mein S3 seit 2.5 Jahren, aber vor ca 2 Monaten habe ich es durch das G5 ersetzt, weil der Akku nicht mehr so lange hielt und der Ram viel zu schnell gefüllt ist. Ich besitze es noch und verwende es als Bastelgerät mit Custom Roms. Zurzeit habr ich das inoffizielle CM14 drauf mit boeffla Kernel. Von der Verarbeitung ist es Spitze, nur die verwendeten Materialien sind teilweise etwas anfällig, beim USB Port habe ich es geschfft den Lack abzureiben und an der oberen linken Ecke ist ein bissl Lack abgeplatzt, trotz Schutzhülle. Der Rest ist in einwandfreiem Zustand. LTE fehtt schon ein bisschen, wegen der Netzabdeckung und die Kamera ist heutzutage nicht mehr zu verwenden. Ich finde die Custom Rom Unterstützung Spitze! Android 7 auf dem S3! Seit Dezember 2015 hatte ich CM13, und davor die Blisspop Android 5.1.1. Alle liegen besser als die original Rom,aber man merkt den kleinen Ram Speicher.
Das Display ist gut, nicht zu viel Auflösung, aber auch nicht zu wenig, man sieht die Pixel nur, wenn man ganz dicht ran geht. Die Farbe sehen auch gut aus und nicht so ausgebleicht, wie die Apple Displays des gleichen Jahrgangs.
 
G

GalaxyS5Newbie

Neues Mitglied
Mein S3 habe ich seit 2012 und mittlererweile habe ich auch ein S5 für 50€ gekauft. Dieses nutze ich aber noch nicht. Mein S3 hingegen benutze ich wie am ersten Tag, habe etliche ROMS durch, eigentlich fast alle S3 ROMS, der Counter Steht auf 60, derzeit nutze ich es aber mit Stock 4.3. Es hatte einmal einen Glasschaden, das S5 lag schon bereit, doch ein 8€ Glas und meine zittrigen Hände bekamen es noch hin. Der Touch geht jetzt nicht mehr so gut und auch habe ich einige Flecken im Bildschirm, aber das Teil läuft und läuft... Als Akku habe ich jetzt schon den 2. drin, der Erste wurde nach einem Jahr aufgebläht und ersetzt. Es ist einfach wunderbar handlich, klein, wird nicht heiß und der Akku macht bei mir 3 Tage. Snapchat wird zur Geduldsprobe, deshalb benutze ich es nicht viel, der Display wird langsam aber sicher dunkel und bekommt einen Braunstich, anders als das S5 macht es aber keine Anstalten zu Burn Ins oder ähnlichem. Der Lack ist rundum ab, die Rückseite hat sich auch mehr oder weniger Aufgelöst aber das S3 muss sich mindestens noch bis Mai 2017 halten. Dann kommt vielleicht das S5. Als Fahrradnavi in einer selbst gebauten Halterung tut es auch gut seine Dienste, obwohl es schon abgeregnet wurde. Mit Ölfingern bedienen störte es nie. Alles in Allem bin ich mit meinem ersten Smartphone immer noch mehr als zufrieden und hoffe dass es noch lange hält
 
Oben Unten