Galaxy S6 Bloatware bzw. wie viel Speicher bleibt frei?

  • 78 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Galaxy S6 Bloatware bzw. wie viel Speicher bleibt frei? im Samsung Galaxy S6 (G920F) / S6 Edge (G925F) Forum im Bereich Samsung Forum.
ChaboBabo

ChaboBabo

Experte
:cursing:

100€ mehr ist mir zuviel.Das scheint zwar jetzt unsinnig,da ich mir ohnehin eines der aktuell teuersten Geräte hole,aber irgendwo muss die Grenze sein.Das will ich mir nicht leisten,100€ für 32GB mehr....ich könnte ab 10€ eine 32GB SD Karte kaufen - und das als Endverbraucher.Samsung kostet der kleine Plastiksplitter keine 2€.

Die Kunden des S6 nehmen den Verzicht auf den SD-Slot nach Jahren "Tradition" nicht übel und bekommen das so gedankt? Indem man mir noch 100€ abzieht? :mad2: :ohmy:


Ne...ich kaufe guten Gewissens 32GB und nutze die 25 GB Online-Speicher,die mir 1und1 bei Vertragsabschluss gewährt.Hab sowieso tonnenweise Datenvolumen.
 
S

Snake3

Lexikon
Du widerspricht dir selber - wie kannst du gutem Gewissens ein S6 kaufen, wenn du Samsung Übel nimmst, dass sie kein SD-Slot eingebaut haben - wobei 2 € etwas hoch gegriffen ist.
 
JasonMason

JasonMason

Ehrenmitglied
Ich finde es aber auch nicht gut das Samsung das ein oder andere weggelassen hat, so what..
Das Leben geht weiter und ich werde mich auch daran gewöhnen, entweder geht der Trend weiter in diese Richtung oder mit dem S7 kommt das ein oder andere wieder..
Aber jetzt gibts halt keinen SD Slot mehr und keinen wechselbaren Akku, gibt glaube ich schlimmeres, hoffentlich kann man mit den Dingern bald noch Telefonieren und nicht nur noch Bilder schießen oder Surfen..loool..
Ich werde mir das 32 GB Modell kaufen (welches werde ich Montag in Oberhausen herausfinden wenn ich beide Geräte befummeln werde bis mir die Fingerchen Bluten) da ich bisher mit meinem S4 und den 16 GB mehr als zurecht kam..
 
corr

corr

Experte
ChaboBabo schrieb:
Ne...ich kaufe guten Gewissens 32GB und nutze die 25 GB Online-Speicher,die mir 1und1 bei Vertragsabschluss gewährt.Hab sowieso tonnenweise Datenvolumen.
Wieviel "tonnenweise Datenvolumen" gewährt Dir denn 1&1? ;)
 
C

cras75

Neues Mitglied
Übrigens, beim Kauf des S6 bzw. edge, bekommt man wohl 100 GB auf Microsoft One Drive.
 
DaniYüah

DaniYüah

Experte
Nützt alles nichts wenn der Vertrag nicht genug Volumen hat. Bin am überlegen 32 oder 64 GB.
 
C

cras75

Neues Mitglied
Die Hinweise verdichten sich, dass das System um die 10 GB (irgendwie schon viel) für sich beansprucht. 20 GB reichen mir für meinen Kram locker. Heftig finde ich, dass von den 3 GB RAM dauerhaft ca. 1,5 GB Im Gebrauch sind. Aber Naja, wenn alles flüssig läuft, was soll's.
 
S

Snake3

Lexikon
Lass mich raten - du hättest lieber 24GB RAM uind 128kb geused :rolleyes:
 
r4Mp1n0

r4Mp1n0

Lexikon
die Leute, die nicht so in der Materie stecken wie manch ein anderer, denken es wäre bei Android wie bei Windows :)
 
Popey900

Popey900

Experte
Also bei der 32GB Version, werden dem Benutzer ca. 23-24GB zur Verfügung stehen.
Ausreichend für 97% der Benutzer.

Bin auch noch zwischen 32 und 64 am Schwanken.

cras75 schrieb:
Heftig finde ich, dass von den 3 GB RAM dauerhaft ca. 1,5 GB Im Gebrauch sind. Aber Naja, wenn alles flüssig läuft, was soll's.
Ist doch Super, dafür ist der RAM ja da.
Da ist ein Linux Kernel, der anders als bei Windows, ungenutzten Speicher als Verschwendung sieht.
Da haben alle anderen Apps noch 1,5GB frei, beim S5 waren nur noch 0,8GB für alle anderen APPs.
 
Zuletzt bearbeitet:
E_merpu_S

E_merpu_S

Erfahrenes Mitglied
Also ich komme ja vom iPhone 5 16GB und kaufe mir die 32GB Version des Samsung Galaxy. Ich bin schon mit dem Speicher auf dem iPhone gut ausgekommen, da ist dass bisschen mehr auch in Ordnung :).

Was ich heftig finde sind wie bei Apple schon die Preise für den doppelten Speicher, lassen die sich gut bezahlen...
 
corr

corr

Experte
64GB sollte es mindestens sein! Mit dem 32GB Modell würde ich nicht viel Freude haben..

Ich habe beim S5 (16GB) eine 32GB SD Karte drin. Und habe dort ca. 10GB frei.

Ich musste schon die ein oder andere App löschen, da der interne Speicher voll war.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
frank_m

frank_m

Ehrenmitglied
Wie gesagt, ich hoffe ja auch, dass die Geräte in Oberhausen nicht das produktive Speicherlayout hatten.

Aber ich gebe zu bedenken, dass die Partitionslayouts seit dem Note3 abhängig vom Branding sind. Es kann also durchaus sein, dass der Speicher hierzulande anders aufgeteilt ist, als bei anderen Nutzern, die auf XDA herumposten. Vielleicht spielt auch Knox eine Rolle diesbezüglich. Es könnte sein, dass für die Systemkomponenten von Knox Speicher in den Systempartitionen reserviert wird, anstatt in den Datenpartitionen, wie bislang üblich.

Außerdem ist es denkbar, dass die anderen Geräte Vorserien-Geräte waren, und die in Oberhausen das finale Speicherlayout hatten. Die Oberhausener Geräte waren ja deutlich später in der Öffentlichkeit, als die anderen, z.B. die aus Barcelona. Änderungen am Speicherlayout kurzfristig vor Markstart hatten wir ja immer bei Samsung, das war schon beim S1 so.

Das war auch kein Einzelfall, ich hab den Speicher auf drei Geräten gecheckt (2x S6, 1x S6 Edge). Es wäre interessant, wenn man mal bei anderen Geräten in anderen Läden gegenchecken könnte, wie es dort um das Speicherlayout bestellt ist.
 
mbh7711

mbh7711

Stammgast
Also persönlich finde ich den Wegfall der microSD garnicht so schlimm, das einzig wichtige war mir, dass endlich diese 16 gb intern wachsen. Ich habe 16 im S4, und jede Woche kämpfe ich mit den letzten bits und bytes die ich irgendwo löschen muss, damit ich über 500 MB freien Platz bin, damit Updates und Syncs wieder laufen. Und dabei nutze ich nur die nötigsten Apps, kaum Spiele, und die grossen Apps alle auf microSD.. Trotzdem sind die 9,5 GB freier Platz eindeutig zu wenig. Ich werde die 128 GB version nehmen, da ich auf dem Gerät viele tausend hochauflösende Fotos speichern werde und auch in Milisekunden-Zeiten öffnen möchte etc. da scheint der interne Speicher wohl schneller zu sein als ne standard Microsd karte für 30 Euro.

Ob das Gerät nun 800 oder 900 Euro kostet, in Anbetracht der dazukommenden Tarifpreise von ca. 50 Euro monatlich, sollte den Braten auch nicht mehr fett machen. Die 4 Euro im Monat zusätzlich auf 2 Jahre gesehen passen schon, für 64 gb mehr speicher. Einmal nen Kaffe im Monat weniger trinken und das Geld ist wieder raus.

Ja, Samsung deckt sich mit Geld ein. Verkaufspreis 64 gb 100 Euro, produktionskosten vllt 20 Cent. Macht jeder andere Hersteller auch so. manche verkaufen teure Uhren und haben 99% reinen Gewinn...
 
D

duich

Experte
Da ja der Micro-SD Slot angeblich aus Inkompatibilitätsgründen wegen des neuen UFS Speichers weggefallen sein soll würde mich interessieren ob das S6 denn immer noch USB OTG unterstütz. Denn dann wärs mir ziemlich egal ob 32 oder 64 GB. Dann stöpsel ich im Notfall halt einfach einen USB OTG Adapter (wie z.B. den Meenova) an und fertig.

Hat jemand von euch vielleicht schon in einem Video gesehen, das jeman die OTG Funktion testet?

Lg Duich
 
S

Slixihoux

Neues Mitglied
Hallo,

ich war heute auf der CeBIT. Dort hat Samsung auch das S6 ausgestellt. Ich habe mal ein Foto von dortigen Speicherverbrauch gemacht. Das sieht schon viel besser aus, als in den Läden.

Die Frage ist nur, ob das jetzt näher an der Serie dran ist, oder nicht.

https://drive.google.com/file/d/0B0VToAxrA8PSUlY1UnNSNGdmT0U/view
 
DaniYüah

DaniYüah

Experte
Also wenn das so bleiben soll bereue ich es nicht die 32 GB bestellt zu haben^^



Stammt aus der Review vom 18.

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
JasonMason

JasonMason

Ehrenmitglied
Knappe 8 GB vom System belegt, damit kann auch ich super Leben, da sollte man auch nicht wirklich meckern können/müssen.
 
M

MysteriousDiary

Stammgast
Wenn dem so sein sollte würde es sogar noch weniger belegen als die Software vom M9 - dort sind noch ~20,9GB frei.
 
Andi1000

Andi1000

Lexikon
8GB für das System?
Beim S4 und S5 hat man bei 5 GB schon gemeckert.

8GB kommen mir sehr viel vor, oder lieg ich da falsch. Bei meinem S5 sind es knapp über 4GB