Euer erster Eindruck zum Galaxy Z Flip3?

  • 157 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Euer erster Eindruck zum Galaxy Z Flip3? im Samsung Galaxy Z Flip3 5G Forum im Bereich Samsung Forum.
ukAce

ukAce

Experte
Ich habe das Flip seit 3 Wochen.
Geholt über TradeIn bei Samsung, dafür aber das S21 hergegeben.
Zugegeben, der Wo-Effekt wahr schon da und hat auch wohl ne Woche (vielleicht auch 2) angedauert.
Das Gerät ist schon nicht schlecht,
im Gegenteil, der Snappy mit den 120 Hrz läuft schon ordentlich.
Die Kamera macht ihre Arbeit, wenn auch nicht überragend, aber soweit ok.
Alles in allem, ein gutes Teil.

Da ich noch nie ein Fan großer Handys war,
wahr die Entscheidung zum Flip3 zu wechseln schnell geschlossen.
Sicherlich lässt sich das Flip gut in der Hosentasche verstauen, trägt aber auch wegen der doppelten Dicke ebenso auf.

Wenn aber erstmal aufgeklappt, hat man Display ohne Ende.
Für mich doch etwas zuviel, zumal die Bedienung einhändig zum Fingerspiel wird.

Fazit für mich :
Interessantes Handy mit Stärken und Schwächen.
Die Klapptechnik hat mich Im Nachhinein nicht überzeugt.
Hoffentlich gibt es im Januar für das S22 wieder ein TradeIn.
 
Richu6

Richu6

Ambitioniertes Mitglied
Droid4711 schrieb:
Meine Eindrücke:
  • Optik und Haptik im aufgeklappten Zustand: eher mäßig. Die Rückseite bleibt natürlich top, aber durch den breiteren Rand und vor allem dessen Erhöhung fühlt man sich an alte Windows CE PDAs erinnert. Am liebsten würde ich es zuhause dann doch die ganze Zeit zusammengeklappt lassen, aber das ist für das Display sicher nicht das beste
Du lässt das Flip zuhause aufgeklapt rumliegen? Weil du denkst es wäre besser fürs display?
Denke das kannst du dir getrost sparen. Dem Display ist wohl relativ egal ob auf oder zugeklapt.
Mein Flip klappe ich jedenfalls nur auf zum benutzen. Sonst ist das immer zusammengeklappt. Auch wenns 1 Woche nur rumliegt.

Zugeklappt ist ja das Display auch immer schön geschützt.

Ich bin bisher zufrieden mot meinem Flip 3
Einziger kritikpunkt, der knappe akku.
Reicht normalerweise so knapp durch den Tag. Aber musste schon paar mal kurz zwischenladen
 
Jance Armstrong

Jance Armstrong

Experte
Ich muss zugeben wenn ich Zuhause bin liegt mein FlipFlop 3 auch meistens aufgeklappt herum !
Grund ist, also nennen wir es mal Bequemlichkeit !
Aber ästhetisch bewertet habe ich es bis jetzt noch nicht wenn es so geöffnet herumliegt😆
 
D

Droid4711

Ambitioniertes Mitglied
Richu6 schrieb:
Du lässt das Flip zuhause aufgeklapt rumliegen? Weil du denkst es wäre besser fürs display?
Denke das kannst du dir getrost sparen. Dem Display ist wohl relativ egal ob auf oder zugeklapt.
Um die reine Funktionstüchtigkeit mache ich mir keine Sorgen, ich denke eher an die Falte selber.
Die prägt sich vielleicht mit der Zeit stärker aus, wenn das Display dauerhaft stark gebogen bleibt.
Ein Hemd schreit auch nach dem Bügeleisen wenn es zu lang zusammengelegt im Schrank lag.
Wie woanders jemand erwähnte liegt es ja auch aufgeklappt in der Verpackung, in der es u.U. auch längerfristig verweilen könnte.
Du kannst ja mal berichten, ob Dir mit der Zeit was auffällt, aber da Samsung dazu ja wohl außer (sinngemäß) "nicht aufgeklappt in der Tasche tragen" keine Aussage macht, wird es vermutlich egal sein.
 
Jance Armstrong

Jance Armstrong

Experte
Ich meine der Sinn und Zweck der Faltphones ist die Dinger beim Transport zusammenzuklappe, so werden sie kompakt/-er und das Display ist geschützt .
Was das Material des Displays angeht, ich weiß nicht was Samsung da tatsächlich für ein Material benutzt aber ich behaupte aus dem Beta Stadium sind die schon lange raus !
Ich habe zwei Bekannte die ihre Flips (Ur-Flip und Flip 5G) unterschiedlich nutzen, einer nutzt es so wie ich also als quasi Feierabend-Urlaubs-Freizeit Smartphone und seine Erwachsene Tochter das Flip 5G als Daily Driver !
Im letzteren Fall wird das Gerät nicht geschont wurde mir erzählt und ich habe es mir angesehen bevor ich das Flip 3 bestellt habe, ich konnte da keine Abnutzungserscheinungen erkennen auch bei dem weniger benutzten oft geschlossenen Ur-Flip nicht !
Ich behaupte die bei Samsung wissen in der Zwischenzeit was sie machen also ich habe da Vertrauen !
 
DaniellSan

DaniellSan

Ambitioniertes Mitglied
Leute Leute, Samsung gibt ja offiziell
200000 Faltvorgänge als Zahl an, und ei ige hier machen sich Gedanken das es veixht fürs Display besser wäre wenn es nicht immer gefaltet ist.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Nach zwei Tagen mit dem Flip bin ich immer noch begeistert. Optik und Haptik sind echt ein Traum, für mich gibt es aktuell kein schöneres Smartphone.
Ich hatte auch schon das Fold2 und bin doch froh mich nicht fürs Fold3 entschieden zu haben, wegen der Portabilität.
Akku bin ich noch am testen, so wie es ausschaut werde ich aber so grad eben über den Tag kommen.
Display und Lautsprecher sind ein Traum.
Kamera muss ich noch ausführlich testen, kann hier aber definitiv nicht einige Reviews verstehen wo die Kamera zerrissen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
NonChalant

NonChalant

Fortgeschrittenes Mitglied
Bei Tageslicht ist sie ja auch ok, mehr aber leider nicht. Ich mag das Flip trotzdem. Da nehme ich halt zum fotografieren das S21 Ultra. ;)
 
D

Droid4711

Ambitioniertes Mitglied
DaniellSan schrieb:
200000 Faltvorgänge als Zahl an, und ei ige hier machen sich Gedanken das es veixht fürs Display besser wäre wenn es nicht immer gefaltet ist.
Ich präzisiere nochmal mein Beispiel, auch wenn das Thema nach den Erfahrungen von Jance Armstrong ja erledigt scheint:
Ein Hemd kannst Du auch 1000x zusammenlegen und gleich wieder ausbreiten, kein Problem.
Packst Du es aber zusammengelegt in den Schrank, hast Du irgendwann bleibende Falten, die rausgebügelt werden müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jance Armstrong

Jance Armstrong

Experte
ja aber wir leben im Jahr 2021 (noch) und ich behaupte das die Materialforschung schon weit genug und Samsung klug genug ist Materialien zu verwenden die das aushalten!
Zumal das/die Flips bestimmt mehr geschlossen als geöffnet sein werden ?!
Oder Samsung sollte die Angaben ändern in „hält mindestens 2 Jahre im geschlossenen Zustand aus“ 🙃

sry Droid4711 aber das musste jetzt sein 😘

Ich habe Vertrauen in das Material, ich habe viel mehr Befürchtungen in einem Auto zu sitzen das im Unterboden mehrere hundert Kilo Lithium Ionen Akkus verstaut hat !
 
Zuletzt bearbeitet:
eybee1970

eybee1970

Guru
Ich fasse mal zusammen:

Ein Falt-Handy, das nicht gefaltet wird, aus Angst das ständige Falten könnte zur Faltgefahr werden, ist auch kein Falt-Handy mehr.🤪
 
Zuletzt bearbeitet:
Jance Armstrong

Jance Armstrong

Experte
Ich weiß ja was er meint, aber wie schon im Prinzip gesagt die Zeiten von Röhrenfernsehern usw. sind vorbei die Technik entwickelt sich weiter so isses halt !
Vor 5 oder 6 Jahren hätte einem doch jeder einen Vogel gezeigt wenn man gesagt hätte 2020 kommen die ersten Falt Smartphones auf den Markt oder ?!
 
eybee1970

eybee1970

Guru
Kann schon auch den „Respekt“ verstehen und auch ein Stück weit das fehlende Vertrauen in die doch noch junge Technik. Andererseits kauf‘ ich mir ja auch kein Cabrio mit Faltdach, lass das dann aber selbst bei schönstem Wetter meistens zu aus Angst, dass dieses Falten fürs Verdeck ja auf Dauer echt net gut sein kann…
 
Tiberium

Tiberium

Experte
Mein Flip ist gestern wieder Retoure gegangen. Ich war durchaus zufrieden, und habe auch kein schlechtes Gefühl wegen Haltbarkeit etc . Meinem Flip hat einfach die Akkulaufzeit das Genick gebrochen - das ging zu schnell und zu zackig leer. Und auf ein Gerät das ich am Tag "nachtanken" muss, habe ich ehrlich gesagt keinen Bock.
Wer mit der Akkulaufzeit rumkommt, bekommt ein sehr schönes Stück Technik !
 
Zuletzt bearbeitet:
Richu6

Richu6

Ambitioniertes Mitglied
Ich habe mir diverse Reviews zum alten Flip angesehen bevor ich das flip 3 vorbestellt habe.
Schon beim älteren Flip haben diverse Leute berichtet, es gäbe keinerlei Unterschid beim Displayfalz auch nach 6 Monaten dauernutzung. Das Hauptproblem sind stets kratzer, weil das Display eben "weich" und nicht hart wie Glas ist. Aber es war niemals ein Problem, dass sich der Falz irgendwie mit der Zeit abnutzte.

Sprich vermutlich ist es "gefährlicher" Das Flip 3 aufgeklappt rumliegen zu lassen. es könnte ja im Worst case fall, zb. die Hausdecke einstürzen, und du hättest dann dellen im Display. während das zugeklappte Flip kein kratzer davon getragen hätte xD
Das ist zwar sehr weit hergeholt. Aber vermutlich etwa genau so wahrscheinlich, wie die wahrscheinlichkeit, dass der Falz sich mit der Zeit abnutzt xD
 
Zuletzt bearbeitet:
eybee1970

eybee1970

Guru
Geiler Vergleich mit der Hausdecke!😂 Oder Du stehst auf der Straße vor nem 5-stöckigen Haus, ein Klavier, das grade mit dem Kran in die Penthouse-Wohnung ganz oben transportiert wird, rutscht vom Haken direkt auf Dich runter. Gott sei Dank hattest Du das Flip zugeklappt und das Display war geschützt…😇😘
 
Zuletzt bearbeitet:
Jance Armstrong

Jance Armstrong

Experte
Hausdecke einstürzt ?
Hauptsache das Smartphone bleibt heile 🙃 😀

@Tiberium
also ohne dir oder jemand zu nahe treten zu wollen, aber wie bekommt man das hin ?
Also ich hoffe ich erscheine jetzt nicht pampig aber wenn man berufstätig ist so wie ich und eigentlich egal in welchem Beruf dann kann man doch so man seine Arbeit ernst nimmt ein Smartphone schon in diesen 7 oder 8 Stunden (bei mir sind es gerne mal 12) nicht leer bekommen ?!?
Im Urlaub oder am Wochenende oder vor der Schicht das ist ja noch beinahe nachvollziehbar .
Ich versuche oft solche Szenarien durchzuspielen wie :
Okay die benutzen die Öffis 30 bis 50 Minuten am tickern, dann auf Arbeit alle zwei Stunden mal aufs Smartphone gesehen und in den Pausen etwas getickert ………okay dann sind wir wieder Zuhause (16 oder 17.30 Uhr) und müssten selbst mit dem Flip 3 noch so 50% Akku haben .
Dann gehts weiter mit Fazebuuk und InsterGramm und TickTack (man muss ja schließlich anständig leben) okay und dann geht man pennen und das Smartphone hat noch so ein paar Prozent und ab auf die Ladeschale (über Nacht wäre mir dann auch das langsame Laden sch…egal) !
Aber irgendwie komme ich nie auf dieses “ich muss mittags wieder aufladen“!
Okay da gibt es Menschen die ich nicht verstehe, Influencer, YouTuber, Beruf Sohn oder Tochter, Millionäre, Milliardäre………
edit: Und Männer und Frauen die “it“ sind ??????
it ? (w/m/d) des Anstand halber, was sind die ?

naja es liegt wahrscheinlich an meiner altmodischen und spießigen Denkweise

edit:
Und ich entschuldige mich hiermit vorsorglich aufrichtig bei denjenigen die sich von dem Posting beleidigt fühlen aber ich persönlich komme nicht dahin ein/mein Smartphone zum Mittag oder etwas später leerzutickern, das muss man mir erklären !
 
Zuletzt bearbeitet:
DaniellSan

DaniellSan

Ambitioniertes Mitglied
Also es gibt ja mitlerweile einige gute Tipps zum Flip die die Akkuleistung verbessern, ich komme dadurch auch durch den Tag, und Ich nutze mein Handy nicht grad wenig.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

@Jance Armstrong

Naja, es gibt auch Jobs (Ich habe auch so einen) wo man ans Handy kann wann man will.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Direktzitat entfernt. Gruß von hagex
Tiberium

Tiberium

Experte
@Jance Armstrong Ich bin beruflich - da bei der DB beschäftigt - sehr viel im ICE unterwegs. Aus diesem Grund muss sich das Gerät sehr oft in neue Funkmasten buchen.....frisst Akku. Dann schaut man halt in der Pause auch mal bisschen Netflix, hört Musik. Zack, Akku unten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jance Armstrong

Jance Armstrong

Experte
@Tiberium

ahaa da haben wir es ja schon !
Was zur Hölle ist eine “Pause“ ? 😀

Nichts für ungut,
ich bin auch der Meinung das Flip 3 als Daily Driver ist evtl. für gewisse Leute eine Fehlentscheidung !
Vielleicht kann ja auch ich gewisse Szenarien nicht wirklich nachvollziehen weil ich immer ein Dienstsmartphone im Job nutze (nutzen muss) und spätestens Freitags auf eins meiner “Freizeitphones“ wechsle !

naja hat so jeder seins
😘

edit: Ist hier nun eigentlich jemand “it“ ?
 
Zuletzt bearbeitet:
eybee1970

eybee1970

Guru
Also ich bin nicht „it“, kein Facebooker oder sonstiger Influencer, arbeite genug, habe aber auch Zeit für Handy zwischendurch. Könnte das auch auf meinem Mac tun, was ich auf dem Handy mache (viel News lesen vor allem), habe mich aber daran gewöhnt, das auf dem Smartphone zu tun. Wahrscheinlich so unterbewusst vll die Trennung privat/beruflich. Komme dadurch durchaus auch mal auf 5-6 Stunden ScreenOn. Mit ist aber halt klar, dass das mit dem Flip nicht funktioniert. Da ist halt bei 4 Stunden (lass es mal 4,5 sein) Ende Gelände. Das wusste ich vorher - deshalb ist das mein Freizeit-, Wochenend-Phone. Ansonsten nutze ich mein IPhone 12 Pro Max.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Euer erster Eindruck zum Galaxy Z Flip3? Antworten Datum
2
2
1