Suche Akkuschonende App zum Standort teilen

buffalo

buffalo

Fortgeschrittenes Mitglied
74
Hallo

Ich bin auf der Suche nach einer akkuschonenden App zum Standort teilen. Ziel ist, ich möchte mit meiner Frau den Standort teilen können, ohne ihn jedesmal extra freizugeben. Es geht uns darum, wenn wir z.B. alleine mit dem Rad unterwegs sind, und einer von uns beiden ist zeitlich überfällig, dass der andere sieht, ob etwas passiert ist (wo das Handy ist).
Die Standortfreigabe von Google Maps scheidet leider aus, da sie sich nach einer gewissen Zeit anscheinend deaktiviert und nicht permanent ist. Beim Wegfahren denken wir nie daran, dies einzuschalten.
Wir hatten auch "Find my kids" probiert, jedoch saugt diese App unheimlich am Akku, das Handy ist ständig warm und die App verbraucht ca. 1/4 des Akkus (aus der Akkuanzeige in den Einstellungen).

Bevor ich jetzt alle dieser Apps aus dem Store ausprobiere, hat bitte jemand einen Tipp für mich, welche Apps gut funktionieren und akkuschonend sind?

Ich weiß, heikles Thema wegen Datenschutz und dergleichen. Es geht NICHT um heimliche Überwachung, Stalking o.Ä., sondern um eine gegenseitige einvernehmliche Lösung für den Notfall.

LG
Friedrich
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von: Anz - Grund: Threadtitel angepasst - Gruß Anz
Danke, aber lässt sich das Teilen des Standortes auch permanent einstellen? Auf dem Screenshot und in der Beschreibung steht nur etwas von einem "festgelegten Zeitraum". Dazu müssten wir das dann jedesmal einstellen, aber daran denken wir nie..
 
Ich bin der Meinung, dass die App deine Anforderungen erfüllt:

Zitat:
Glympse ist eine App, mit der Sie Ihren Echtzeitstandort vorübergehend mit Familie, Freunden, Kollegen und mehr teilen können. Es beantwortet visuell die Frage „Wo bist du?“ Glympse gibt Menschen und Unternehmen die Möglichkeit, Echtzeitstandorte sicher und vorübergehend zu teilen, unabhängig davon, welche Art von Mobilgerät sie alle besitzen.


Die App nutzt die GPS-Funktion Ihres Mobiltelefons, damit Sie Ihren Standort auf zwei Arten teilen können:
Über eine webbasierte Karte für einen vorher festgelegten Zeitraum mit jedem Ihrer Wahl, der nicht über die Glympse-App verfügt
Innerhalb der Glympse-App für einen festgelegten Zeitraum für diejenigen, die wie Sie die Glympse-App heruntergeladen haben.


Das Teilen Ihres Standorts mit jemandem wird als „Senden eines Glympse“ bezeichnet. Ein Glympse wird als Link per SMS verschickt. Wenn Empfänger auf den Glympse-Link klicken, können sie Ihren Standort auf einer Karte in Echtzeit mit jedem internetfähigen Gerät anzeigen, solange Sie die Freigabe mit ihnen wünschen.


Senden Sie einen Glympse, um Freunden mitzuteilen, dass Sie auf dem Weg sind, sie zu treffen. Fordern Sie einen Glympse von einem Kollegen an, der zu spät zu einer Besprechung kommt. Richten Sie mit Ihrem Radsportverein einen Glympse-Tag ein. Erstellen Sie einen Glympse-Premium-Tag für eine bevorstehende lokale Weihnachtsmannparade. Diejenigen, mit denen Sie etwas teilen, können Ihr Glympse von jedem internetfähigen Gerät aus ansehen, ohne dass eine Anmeldung oder App erforderlich ist.


Glympse ist der Pionier der Standortfreigabe. Seit 2008 bieten wir Lösungen an, die die Kommunikation zwischen den richtigen Personen zur richtigen Zeit ermöglichen, wenn es darauf ankommt. Unsere Lösungen arbeiten erfolgreich mit minimaler Datenaufbewahrung. Standardmäßig speichern wir keine Daten und sammeln oder verkaufen sie auch nicht.


Falls nicht:
Dann empfehle ich dir, dich selbst nach einer geeigneten App im Store umzusehen,welche alle mir unbekannten Kriterien erfüllt.
Mit den Stichworten "Location Sharing" oder "Standort teilen" wirst du sicher bald fündig werden.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Natürlich kann ich das. Habe ich auch schon. Darum frage ich jetzt hier.

Die Kriterien sind: Standort permanent abrufbar und akkuschonend. In den Beschreibungen der Apps steht natürlich alles, außer, wie hoch der Akkuverbrauch ist. Genau darum geht es mir einerseits, ob jemand diesbezüglich Erfahrungswerte hat.
Es ist klar, dass eine App nicht dauerhaft senden soll/darf, da dies auf den Akkuverbrauch geht. Aber es sollte dauerhaft freigegeben sein, dass der Standort vom anderen Handy abgefragt werden kann. Bin mir jetzt nach meinen Recherchen nicht sicher, ob irgendein Anbieter das so beschrieben hat. Das ist der 2. Grund meiner Frage.
 
Wenn jetzt der Google-Account (inkl. Passwort) familienintern nicht grad ein Geheimnis ist, gibts eine Lösung ohne Akkuverbrauch. Im Browser als Partner anmelden und das Gerät suchen. Für die geforderten "seltenen Fälle" wird das reichen.
 
  • Danke
Reaktionen: Nightly
Ich habe die Google Maps Standortfreigabe permanent laufen ("immer teilen") und muss sie nie neu starten. Damit bin ich sehr zufrieden.
 
  • Danke
Reaktionen: DrEvil88 und stahly
buffalo schrieb:
Die Kriterien sind: Standort permanent abrufbar und akkuschonend. In den Beschreibungen der Apps steht natürlich alles, außer, wie hoch der Akkuverbrauch ist. Genau darum geht es mir einerseits,

Natürlich steht das nicht dabei, denn alleine jene Faktoren, welche hierzu eine Rolle spielen, sind nicht so ohne weiteres kalkulierbar.

Letztlich geht es dabei nämlich um dein Gerät,deine Display Einstellungen,den Zustand deines Akkus, alle Apps, welche im Hintergrund mitfunken, deine Netzverbindung an sich, Empfang,und, und, und, ...
.... eben alles,was dabei Strom verbraucht.


Ergo: nur eigene Tests bringen ein belastbares Ergebnis 👍
 
Jede App, die GPS benutzt, saugt mehr oder weniger am Akku. GPS ist neben dem Display das Hauptverbraucher, wenn aktiviert.
 
  • Danke
Reaktionen: marcodj
@heinzl Dann müssten ja meine Smartphone immer komplett leer sein. 😅Ich habe dadurch so gut wie kein Verbrauch. Der Mehrverbrauch kommt nur wenn eine konkrete Ortung abgefragt wird. Darüberhinaus muss zu Lokalisierung nicht immer GPS Ortung angewendet werden. Apps können es auch über Mobilfunkantennen oder wlan bewerkstelligen.

@buffalo ich habe es mit dem gleichen Ziel gesucht und nichts vernünftiges gefunden. Am Ende habe ich auf beiden Smartphones beide Google Konten eingerichtet und kann so jederzeit das andere Gerät unter Mein Smartphone finden
Account settings: Your browser is not supported. suchen.

Oder man macht es sich noch einfacher und schafft sich iPhones an. Dort ist die Funktion schon integriert.
 
Ich nutze FindMyDevice. Damit kann ein festgelegter Kontakt mit einem Stichwort in einer SMS den Standort deines Handys abfragen. Optional kann der Standort Verlauf auch auf einem FMD Server in einem bestimmtem Intervall gespeichert werden.

Nulide / FindMyDevice · GitLab
 
Genau wie @BB1 ist es bei mir: Frau und Sohn kennen immer meinen Standort über Google Maps. Funktioniert sehr gut! Und der Akkuverbrauch ist nicht höher als sonst auch.
 
Nutze auch Maps sowie Samsung Find, bei beiden ist die dauerhafte Standortfreigabe absolut kein Problem...
 
  • Danke
Reaktionen: stahly

Ähnliche Themen

J
Antworten
3
Aufrufe
167
Meerjungfraumann
Meerjungfraumann
A
Antworten
8
Aufrufe
664
anddroid
A
Teckler
Antworten
2
Aufrufe
166
Teckler
Teckler
Zurück
Oben Unten