NAS / Fritzbox + App als Backup statt Google Photos?

  • 22 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere NAS / Fritzbox + App als Backup statt Google Photos? im Sonstige Hard- und Software-Fragen im Bereich Weitere Hard- & Software.
maik005

maik005

Legende
splashx schrieb:
Also Fotos die von mir kommen werden in ein folder auf den NAS abgelegt, die von meiner Freundin ebenfalls. Beim nächsten zwei Wege sync liegen die Fotos des Partners dann ebenfalls auf dem Smartphone des anderen.
habt ihr denn genug Speicher dafür auf euren Smartphones frei?
Wie lange zurück willst du denn Bilder in dem geteilten Ordner speichern?

Alternativ geht natürlich auch der Sync von/auf eine Speicherkarte im Smartphone.
Da gibt es ja z.b. bis 512 GB schon günstig.
 
S

splashx

Fortgeschrittenes Mitglied
Wir wollen alle Fotos auf dem NAS sichern - das klappt super mit der Fritzbox und reicht voll aus von der Performance ... nur das Initiale Backup wird dauern. Nur die Fotos vom Kind wollen wir in zwei Richtungen synchronisieren, dafür legt sich jeder auf dem Smartphone ein Album an, was letztendlich ein in zwei Richtungen zu synchronisierender Ordner ist. Für mich ist die Lösung perfekt - kein Anschaffungspreis, stromsparend, weniger Elektroschrott später.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Direktzitat entfernt. Gruß von hagex
bluedesire

bluedesire

Enthusiast
Also ich setze mir gerade genau zu diesem Zweck ein raspberrypi auf mit nextcloudpi meiner Meinung nach die einfachste Lösung. Docker ist fein aber für mich zuviel Arbeit.

Edit

Nextcloudpi ist installiert weiß jemand zufällig ob man über rsync die Backup Platte als fritzbox nas betreiben kann und darauf sichern kann?

Hintergrund ist der das ich keine 2 2,5 Zoll Festplatten am raspberry pi 3 b plus betreiben kann zu wenig Strom denke ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - NAS / Fritzbox + App als Backup statt Google Photos? Antworten Datum
7
5
4