Kleiner Erfahrungsbericht

  • 65 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Kleiner Erfahrungsbericht im Sony Xperia Z3 Compact Forum im Bereich Sony Forum.
M

mccorner

Stammgast
manchmal nervt mich das ganze rumgezicke von Android und Windows und ich überlege auch ganz auuf apple umzusteigen. Keine Probleme mehr mit Konfigurationen oder Viren oder. Ist hat einfach so: man nimmt es, wie es ist und fertig. fenixuser hat es super beschrieben. na, noch hab ich freude am basteln und bleib bei Windows und Android, vielleicht wechsel ich später mal.

Ich hab übrigens Sony, weil es nur wenig Handys (oder Pads) gibt, die wasserdicht sind (und staubdicht) und trotzdem noch gut aussehen !
+1
 
F

fenixuser

Neues Mitglied
Ich bin 2008 von Windows (Vista) zum Mac gewechselt. Habe den Switch nie bereut.

Apple hat bei all seinen Geräten einen grossen Vorteil anderen Herstellern gegenüber. Die Software (das Betriebssystem) wird nur zusammen mit Apple Hardware abgegeben. Dadurch kann ein BS natürlich optimal an die Hardware angepasst werden. Es gibt nur eine geringe Anzahl möglicher Variationen. Diesen Luxus kann sich z.B. Microsoft oder die Linux Community nicht leisten. Deren Systeme müssen auf einen schier unüberschaubar (und nicht vorhersehbar) grossen Anzahl an unterschiedlichen Hardwarekonfigurationen laufen. Das klappt dann halt mal besser, mal schlechter. Auf dem Mac gibt es auch keine Restriktionen seitens Apple. Man kann alles installieren und verwenden, was der Markt und das Internet hergibt.

Bis jetzt habe ich den Eindruck, dass das Android System gut an die Sony Hardware angepasst ist. Keine Abstürze, Hänger oder erzwungene Reboots bisher. Wollen wir mal hoffen, dass es so bleibt!

Ein Arbeitskollege war von meinem Sony übrigens derart begeistert, dass er sein iPhone 6 ebenfalls gegen ein Z3 Compact eingetauscht hat :)
 
F

Fraenki62

Neues Mitglied
Auch ich bin vom Iphone 6 zum Sony Z3 Compact gewechselt.Hatte bis jetzt alle Iphone Modelle. Die o.g.Gründe waren auch bei mir der Grund zum Wechsel.Das Problem mit meinen Airplay Geräten habe ich mit dem App AirAudio gelöst.Es kostet zwar ein paar Euro aber wenn alles so gut klappt habe ich es nicht bereut.Ach,es benötigt Root,was beim Z3 C kein Thema ist.
 
F

fenixuser

Neues Mitglied
Hallo Fraenki62

Danke für den Tipp zu AirAudio. Werde ich mir sicher mal genauer ansehen :)

Oft brauche ich Airplay auf dem Mobile eigentlich nicht, da meine Devices normalerweise zentral vom Mac Mini aus versorgt werden. Jedoch ist es enorm praktisch, wenn man bei Bedarf mal eine ad hoc Verbindung zu einen Airplay Empfänger aufbauen kann.

Beste Grüsse

fenixuser
 
F

fenixuser

Neues Mitglied
Hallo zusammen

Hier noch ein kleiner Nachtrag.

Der OMTP Adapter, den ich hier verlinkt hatte, funktioniert nicht mit dem Sony. Sobald das RHA Headset darüber angeschlossen wird, gibt das Xperia die Meldung aus das Headset wäre nicht kompatibel. Das ist schade, aber keine Beinbruch. Setze ich halt auf Bluetooth.

Ein Philips Bluetooth Stereo Headset habe ich ja bereits. Jetzt habe ich mal noch ein Sony SBH80 bestellt. Ich bin auf den Klang gespannt und werde auf jeden Fall auch darüber berichten.

Beste Grüsse

fenixuser
 
F

fenixuser

Neues Mitglied
Hi@all

Das Sony SBH80 Headset ist gestern angekommen. Ich überspringe komme gleich zum Kernpunkt des Themas, zum Klang. Der erste Eindruck war ernüchternd. Aber nachdem ich die passenden Earpads gefunden und montiert hatte, kam der Aha-Effekt. Die Kopfhörer sind bei Bedarf nochmals ein gutes Stück lauter als mein RHA Kabel Headset oder auch das Philips Bluetooth Headset. Klanglich hebt es sich ebenfalls von allen Headsets ab, die ich bisher am iPhone oder Xperia in Betrieb hatte.

Besonders hervorheben möchte ich hier die Basswiedergabe. Ich habe etwas Chicane (Andromeda) und Jean Michel Jarre (Zoolook, Magnetic Fields) darüber laufen lassen, ausserdem Yello (The Race, Oh Yeah). Aber auch ruhigere Musikstücke können gut klingen. Zum Beispiel Panta Rhei (Blues) und Vince Guaraldi (Linus & Lucy) klingen sehr angenehm. Tschaikowski und Mendelssohn klingen hingegen etwas dumpf. Da lässt sich aber mit dem Equalizer noch etwas herausholen.

Die Bedienung ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber man kommt recht schnell klar. Das Headset hat 6(!) Tasten für die Bedienung. An der linken Bedieneinheit finden sich die Tasten (Play / Pause) und Skip +/-. Die rechte Bedieneinheit beherbergt die Tasten (Gespräch annehmen / beenden) und Volume +/-. Dadurch gibt es für jede wichtige Funktion eine eigene Hardware Taste, ohne das übliche "halten" oder "mehrfach drücken" Gefummel.

Positiv:
- Die Bluetooth Verbindung ist sehr stabil, verglichen mit dem Philips Headset bei dem die Verbindung schon abreissen kann wenn man das Telefon nur in die Hosentasche steckt.
- Sehr bequem zu tragen. Die Kopfhörer sind in den Ohren kaum zu spüren.
- Sehr guter Klang. Vielleicht etwas bassbetont.
- Einfache Koppelung mit NFC.
- 6 Hardware Tasten für die Steuerung.
- Ausführliche Informationen auf dem Telefon abrufbar:

2015-08-01 01.26.06.jpg

Negativ:
- Verbindungsdrähte zu den Kopfhörern sind sehr dünn. Ich fürchte, dass diese nicht sehr belastbar sind.
- Für klassische Musik etwas zu dumpf klingend.

Fazit:
Ich habe für das Headset CHF 86.90 bezahlt. Erhalten habe ich ein Bluetooth Headset mit vielen guten Eigenschaften und einem sehr annehmbaren Klang. Die Kombination aus Xperia Z3C und SBH80 übertrifft klanglich alles, was ich bisher an einem Smartphone zu hören bekommen habe. Game Over für das iPhone.

Beste Grüsse

fenixuser
 
erzengel-michael

erzengel-michael

Erfahrenes Mitglied
Ein guter Song zum testen der (vor allem) Bassfestigkeit ist "Bay Area (Original Mix) Claude Vonstroke"
 
F

fenixuser

Neues Mitglied
Hi@all

Wollte nochmals ein kurzes Lebenszeichen von mir geben.

Seit dem "First Contact" ist jetzt gut ein Monat vergangen und ich habe den Umstieg von Apple zu Sony nicht bereut. Im Gegenteil. Inzwischen möchte ich auf viele kleine Gadgets nicht mehr verzichten. Das habe ich in den vergangenen Wochen auch immer stärker bei der Benutzung meines iPad Air 2 gemerkt. iOS schränkt mich zu sehr ein.

Durch Zufall bin ich günstig an ein refurbished Samsung Galaxy Tab 2 gelangt. Es handelt sich um das 3G Modell in 10.1". Ich kann das Gerät gleich von der Post abholen und werde am WE mal ein wenig damit spielen, auch erste Erfahrungen mit Custom ROMs und Mods sammeln. Über die Erfahrungen werde ich im entsprechenden Unterforum berichten.

Für mein iPad Air 2 habe ich bereits Ricardo Aktion gestartet, da ich iOS nicht (mehr) als geeignetes Betriebssystem für meine Ansprüche ansehe. Statt dessen schaue ich mir lieber die nächste Geräte Generation von Sony an und hole mir dann ein neues Z Tablet. Den Mac Mini werde ich allerdings behalten ;)

Beste Grüsse

fenixuser
 
E

enemykillerz

Fortgeschrittenes Mitglied
Spiele auch mit dem Gedanken. Mein iPad Air 2 gegen das Z4 Tablet zu tauschen, bin aber noch etwas unsicher da ich mit dem iPad nichts mache außer surfen und etwas Mails bearbeiten...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
F

fenixuser

Neues Mitglied
Hi

Android bietet halt einfach mehr Möglichkeiten bei der individuellen Einrichtung des Systems. Ich arbeite recht intensiv mit dem Tablet, sogar mehr als mit dem Smartphone. Auch im beruflichen Umfeld. Mit dem iPad sind / waren alle Bedürfnisse an die Funktionen abgedeckt. Aber die iOS Bedienung ist eher App orientiert und die Oberfläche ist nicht sehr informativ. Bei Android schätze ich die Widgets auf dem Startbildschirm doch sehr. Daher verspreche ich mir vom Umstieg auf Android einige Vorteile.

Was mir bei Android nicht so gut gefällt ist der Umstand, dass es sehr viele "kostenlose" Programme im Store gibt. Getreu dem Motto "there is no such thing as a free lunch" zahlt man zwar nichts für die App, wird dafür aber mit Werbung bombardiert. Ich habe einige sehr gute Programme (zum Beispiel Mühle oder Yahtzee) gefunden, die für meinen Geschmack perfekt programmiert sind. Jedoch leidet die Freude am Spiel sehr, durch äusserst aufdringliche Werbung. Das trifft zwar hauptsächlich auf Spiele zu, ist aber trotzdem sehr nervig. Solche Apps sollten m.A.n. grundsätzlich einen In-App-Kauf ermöglichen, mit dem sich die Werbung abstellen lässt.

Wo Licht ist, ist halt auch Schatten.

Das Samsung Tablet kann ich leider erst am Montag von der Post abholen. Ich muss mich also noch einige Tage gedulden ;) Ich werde berichten...

Beste Grüsse

fenixuser
 
snoopy-1

snoopy-1

Ehrenmitglied
@enemykillerz
Bitte künftig die Direktzitate unterlassen, weil diese Null Sinn machen und nur den lesefluss stören. Darüber hinaus haben wir hier auch viele User die Mobile Online sind, wo genau das noch um einiges störender ist! Wenn schon mal ein Zitat notwendig sein sollte, dann bitte nur auf das wesentliche beschränken.
Du bist lange genug dabei im Board und könntest solche Dinge somit auch mitbekommen und wissen!

@fenixuser
Vielleicht solltest auch über kurz oder lang noch über Root nachdenken, denn dann gäbe es Apps wie "Adfree" und "Adaway", welche nicht nur einzelne Apps, sondern auch das ganze Gerät Werbefrei halten. Ich kann dir diesen Schritt nur mehr als empfehlen!
Gruß,

snoopy-1
 
F

fenixuser

Neues Mitglied
Danke für den Tipp! Damit werde ich mich auf jeden Fall mal beschäftigen. Zumindest möchte ich auf dem Tablet mal CM ausprobieren, auf das ich schon öfter gestossen bin.
 
jenss

jenss

Experte
Ich finde das iPhone auch in vielerlei Punkten attraktiv, aber was mir fehlen würde, wären z.B.:
- Dateiaustausch per Bluetooth zu anderen Geräten (geht das zumindest zum PC wie bei Android?)
- Verkehrslage in GoogleMaps (brauche ich jeden Tag) oder geht das bei Apple doch irgendwie? Wie erfährt man, wo Stau ist?
- NFC (ist halt praktisch für die Bilderübertragung meiner Samsung und der Sony meiner Tochter)
j.
 
F

fenixuser

Neues Mitglied
Hi

Ein Datenaustausch per Bluettoth geht auch nicht mit dem PC, soweit ich weiss. Es gibt aber die Möglichkeit, das iPhone / iPad per WLAN mit iTunes zu synchronisieren und zu sichern. Davon habe ich bei meinen Geräten regen Gebrauch gemacht. Die Nutzung war auch recht einfach. Sobald sich das iOS Gerät im heimischen WLAN befand und am Ladegerät angeschlossen wurde, startete Sync und Backup automatisch.

Mit Google Maps kenne ich mich auf den iOS Geräten leider nicht aus. Ich hatte TomTom auf dem iPhone im Einsatz. Dort gibt es die Möglichkeit, jedoch ist diese kostenpflichtig.

NFC, naja. Gibt es, funktioniert aber leider nur mit Apple Pay.

Btw. Ich konnte heute das Samsung Tab 2 von der Post abholen. Wirklich ein sehr schönes Gerät! Leider scheint der SIM Cardreader defekt zu sein. Die SIM Karte wird nicht erkannt. Ich werde das Gerät also zurückgeben. Allerdings habe ich schon mal eine Alternative bestellt, ein Galaxy S 10.5". Das wird hoffentlich in den nächsten Tagen eintreffen :)

Beste Grüsse

fenixuser
 
jenss

jenss

Experte
fenixuser schrieb:
Ein Datenaustausch per Bluettoth geht auch nicht mit dem PC, soweit ich weiss. Es gibt aber die Möglichkeit, das iPhone / iPad per WLAN mit iTunes zu synchronisieren und zu sichern. Davon habe ich bei meinen Geräten regen Gebrauch gemacht. Die Nutzung war auch recht einfach. Sobald sich das iOS Gerät im heimischen WLAN befand und am Ladegerät angeschlossen wurde, startete Sync und Backup automatisch.
Hm.. naja, das ist wieder mit Kabel. Ich finde es zuhause praktisch, die Bilder mit Bluetooth übertragen zu können (im Desktop-Rechner habe ich einen kleinen USB-Bluetooth-Stick). Unterwegs geht Datenaustausch von voll-aufgelösten Bildern beim iPhone dann nur über Email? Aber iPhones untereinander können wohl Bilder irgendwie austauschen, oder? Ich finde das bei den Androiden so schön praktisch mit Bluetooth. WhatsApp rechnet Bilder ja immer stark runter.

Mit Google Maps kenne ich mich auf den iOS Geräten leider nicht aus. Ich hatte TomTom auf dem iPhone im Einsatz. Dort gibt es die Möglichkeit, jedoch ist diese kostenpflichtig.
Ok., immerhin eine Lösung. Die App kauft man nur einmal und dann sind es keine weiteren Kosten mehr, oder? (außer Datenvolumen).

NFC, naja. Gibt es, funktioniert aber leider nur mit Apple Pay.
Ja, und das auch nur in Amerika, aber vielleicht wird es ja beim iPhone 6s besser.

Btw. Ich konnte heute das Samsung Tab 2 von der Post abholen. Wirklich ein sehr schönes Gerät! Leider scheint der SIM Cardreader defekt zu sein. Die SIM Karte wird nicht erkannt. Ich werde das Gerät also zurückgeben. Allerdings habe ich schon mal eine Alternative bestellt, ein Galaxy S 10.5". Das wird hoffentlich in den nächsten Tagen eintreffen :)
Das Tab S ist deutlich besser, in vielen Dingen (Kamera, Prozessor etc.)
j.
 
F

fenixuser

Neues Mitglied
Naja, nicht direkt mit Kabel. Das iPhone muss ja nicht am PC angeschlossen werden. Der WLAN Sync lässt sich in den Einstellungen auch manuell auslösen, wenn ich mich echt erinnere, auch ohne Ladegerät. Sobald das Gerät geladen wird, erfolgt der Sync halt automatisch. Bilder landen ansonsten im Fotostream und sind so sofort auf allen mit der eigenen iCloud verbundenen Geräten verfügbar. Inzwischen gibt es ausserdem Airdrop. Damit ist auch ein direkter Dateiaustausch möglich. Habe ich aber nicht (mehr) intensiv ausprobiert, mangels Bedarf.

Doch, für die Nutzung der aktuellen Verkehrsinformationen fallen Zusatzkosten an. Siehe Screenshot im Anhang.

Ich habe nicht das Gefühl, dass Apple beim iPhone 6s eine nenneswerte Öffnung zulassen wird. Auch nicht für NFC. Das ist keine Frage der Hardware, sondern des Betriebssystems. Ich hatte die iOS 9 Beta zuletzt auf meinem iPad und da war in dieser Richtung nichts zu erkennen. Auch habe ich von anderen Beta Testern, die iOS 9 auf dem iPhone haben, nichts dergleichen gehört. Das war mit ein Grund, warum ich umgestiegen bin. Es bewegt sich einfach nicht wirklich viel im iOS Bereich. Es gibt eine wunderschön gestaltete, leistungsfähige (und auch hochpreisige) Hardware, aber letztlich kann man diese nicht annähernd erschöpfend ausnutzen. Es sei denn, man setzt die Brechstange an (Jailbreak). Jedoch hinkt man dann den Ereignissen immer etwas hinterher, weil sich die aktuellen OS Versionen meist nicht mehr öffnen lassen. Während man auf den neuen Jailbreak für die aktuelle iOS Version wartet, sitzt man u.U. längere Zeit mit einer veralteten und dadurch evtl. sogar angreifbaren OS Version da. Auch eine Wiederherstellung des Gerätes verbietet sich dann. Denn ältere iOS Versionen werden von Apple nicht mehr signiert und so muss man die aktuelle Version installieren. Und mit dem Verlust des Jailbreaks lassen sich auch all die Apps nicht mehr nutzen, die man evtl. im Cydia Store gekauft hat. Hier steht der Aufwand m.A.n. in keinem Verhältnis zum Nutzen.

Ja, ich freue mich sehr auf das Tab S!

sc1.jpg
 
M

mfshva

Fortgeschrittenes Mitglied
So ich habe seit paar Tagen auch ein weißes Z3 compact und kann es mittlerweile vergleichen nicht mit einem Iphone aber mit einem Galaxy S6 was hier daneben liegt , und ich muss sagen das Z3 compact ist für mich das optimale Phone , das S6 macht die etwas besseren Bilder (Selfiecam ist deutlich besser) und fast sich natürlich durch das Glas und Metall wertiger an aber und das finde ich erstaunlich

- die Performance des Z3 compact ist einfach unschlagbar das 801er SOC in Verbindung mit dem HD Display macht das Phone in der Praxis so flott und flüssig bedienbar das kein Galaxy S6 mitkommt, das S6 leidet öfter mal unter kurzen Hängern beim Scrollen oder es ruckelt in aufwendigen Facebook Listen was aber sicher der in meinen Augen auf 5" sinnlosen hohen Auflösung geschuldet ist , mehr noch ein Gangstar Vegas (Open World Game) läuft auf dem Z3 Compact absolut flüssig und ruckelfrei während auf dem S6 die Framerate dauernd einbricht und es hängt, habe Gamemloft angeschrieben und Begründung ist selbst das tolle Exynos Octacore SOC ist bei der hohen Auflösung einfach überfordert bei aufwendigsten Grafiken

- Akkulaufzeit das Z3 compact kommt bei mir auf gute 1 1/2 Tage das ist Spitze selbst das schon sehr gute Iphone 6 bzw. mein altes HTC One lief bei normaler Nutzung (Surfen, zocken zwischendurch, Whatsapp und viel Facebook) nicht annähernd so lange wie das Sony , also in Sachen Akkulaufzeit ist das Z3 Compact zumindest im Vergleich zu Galaxy und HTC sowie Iphone 6 das Maß der Dinge

lange Rede kurzer Sinn das Galaxy S6 fliegt zu Ebay ich behalt das Z3
 
jenss

jenss

Experte
Das erstaunt mich. Ich habe vom S5 auf das S6 gewechselt und finde das S6 sehr reaktionsschnell, also schneller als das S5. Das Z3 Compact kann ich jedoch nicht vergleichen. Kann man beim Spiel auf dem S6 die Auflösung nicht runterstellen von QHD auf FullHD oder sogar auf einfaches HD? Die Auflösung ist ja 4x so hoch wie beim Z3 kompakt. Aber der eigentliche Sinn der hohen Auflösung ist ja doch das Spielen (mit Gear VR-Brille). Daher sollte es eigentlich auch mit QHD gehen. Ich spiele nicht und kann es daher nicht einschätzen. Die Grafikleistung kann man evtl. aus Antutu auslesen und vergleichen, denke ich.
j.
 
M

mfshva

Fortgeschrittenes Mitglied
und das ist wohl das Problem des S6 die in meinen Augen "sinnlos" hohe Auflösung ja das Display ist knackscharf aber das war ein S5 zb auch schon und ein Z3 oder HTC M9 sind es genauso , nur diese hohe Auflösung braucht Power und RAM merkt man auch daran das Apps auf dem Galaxy deutlich öfter als auf dem Compact Z3 neu gestartet werden :cursing:
 
Zuletzt bearbeitet:
F

fenixuser

Neues Mitglied
Mir gefällt das S6 Edge sehr gut. Ein Arbeitskollege besitzt es. Jedoch liegt das Z3C in der Handlichkeit um eine Nasenlänge vorn. Das ist jedoch ein rein subjektiver Eindruck, begründet durch die Anatomie meiner Hände.

Mit dem Sony bin ich immer noch rundum zufrieden. Ich bin sehr auf das Nachfolgemodel gespannt. Ein weiterer Vorteil der Android Welt ist die grosse Vielfalt an unterschiedlichen Geräten, wie mir jetzt langsam aufgeht. Man muss also nicht zwanghaft bei einem Hersteller bleiben, wenn man eine gleichbleibend positive user experience haben möchte.