Displaybruch ohne Fremdeinwirkung! (Sony Xperia Z3)

  • 147 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Displaybruch ohne Fremdeinwirkung! (Sony Xperia Z3) im Sony Xperia Z3 Forum im Bereich Sony Forum.
J

jackre

Gast
Moin,

Folgendes:

Da ich bei meinem letzten SIII zwei teuer bezahlte Displaybrüche hatte, passe ich nun auf, dass ich Schlüssel und Handy trenne, es nicht aus 1 cm Höhe fallen lasse und so weiter.

Nun benutze ich mein, mit beidseitig versehener Schutzfolie, gut gehütetes und gepflegtes Sony Xperia Z3 (gerade 3 Monate alt geworden) und lege es auf den Tisch. Ich verlasse den Raum. Ich kehre nach 5 Minuten in den Raum zurück. Ich sehe Folgendes:

large_8mn6v2.jpg

large_37pqs5.jpg


Das Display ist gesplittert, oben rechts in der Ecke, direkt über dem Hohlraum der LED (Auf dem Bild fehlen schon Teile des Glases, dass war erst nicht so. Die Teile sind rausgefallen, als ich verstört die Schutzfolie entfernt habe). Die Risse gehen bis zur Mitte des Displays

Touch reagiert nicht mehr im kompletten oberen viertel des Displays. Wie man am Rand sehen kann, ist keinerlei Beschädigung vorhanden. Kann ja auch nicht, da nicht heruntergefallen.

Interessant ist, dass schon seit zwei Wochen das Display nahezu an der gleichen Stelle (rechter Rand, genau auf Höhe des Ladeanschlusses) eine gebliche Verfärbung im Bild zeigte und zwar genau dort, wo ich das Handy beim Schreiben mit dem Daumen fixiere.

Meine Fragen sind nun:
1) Was soll das? Hat sich da durch Herstellungsfehler Druck aufgebaut (Verfärbung), und das Display ist schließlich unter dem Druck geplatzt?
2) Ist das jemanden schon passiert?
3) Habe ich mit so einem Schaden Chancen auf Gewährleistung, da Sony mir ja 100% äußere Einwirkungen unterstellen wird aufgrund der charakteristischen Merkmale eines Sturzschadens?

Und Nein: Es war weder Tier noch Mensch in der Nähe :huh:

Danke schonmal.

Edit: Sehe gerade, dass ich im Compact Forum gelandet bin. Vielleicht könnt Ihr mir dennoch helfen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
obiwan

obiwan

Ehrenmitglied
Ganz schön viele Macken für ein gut gehütetes und gepflegtes Gerät. Und die Splitterstruktur, naja, ich habe Zweifel. Wenn Sony das auf Kulanz repariert, dann kann man quasi jeden Displaybruch gelten machen. Wir werden es wohl nie endgültig erfahren, wie so oft.

Bevor ich es vergesse, willkommen im Forum neuer User.
 
F

Felsen2000

Stammgast
Schwer zu glauben, dass Sony so einen Schaden akzeptiert.
 
A

anettchen

Stammgast
Das sieht mir nicht nach "einfach so gerissen" aus...so sehen Handys aus, die gefallen sind...in diesem Falle auf die Ecke...

Ich habe beides schon gesehen...Handys die ohne Zutun reissen, sehen definitiv anders aus...
 
obiwan

obiwan

Ehrenmitglied
Oder jemand ist auf die ecke getreten, gibt viele Möglichkeiten, aber ein Spannungsbruch sieht anders aus. Weil es bei einigen wenigen Geräten so etwas wirklich mal gab, wird nicht alles so behandelt.
 
M

mj084

Guru
Sorry, aber das ist niemals alleine passiert!
 
Andronik3000

Andronik3000

Stammgast
Aber schaut euch doch mal die Ecke aus Kunststoff an. Da ist keine Macke. Wenn das Smartphone auf die Ecke gefallen wäre dann hätte das an dieser Ecke garantiert Spuren hinterlassen. Und er schreibt ja, dass er eine Folie drauf hatte und diese angezogen hatte. Deswegen sieht das Display halt jetzt so vergewaltigt aus.
 
meetdaleet

meetdaleet

Ehrenmitglied
Naja es sieht (durch das Loch) schon ziemlich nach Fremdeinwirkung aus.

Allerdings bin ich kein Fachmann dafür und empfehle stets den Weg über den Händler/Hersteller um das "abklären" zu lassen.

Eine aufgebauschte und hitzige Diskussion bringt an dieser Stelle hier jedoch nichts, da alles nur Mutmaßungen sind!

Selbstredend soll meine Ausführung keine Unterstellung irgendwelcher Gegebenheiten darstellen, da ich A) nicht dabei war und B) mir dies nicht anmaßen würde.

Gruß
meet

Der ursprüngliche Beitrag von 10:18 Uhr wurde um 10:24 Uhr ergänzt:

Nachtrag; Dein Beitrag befindet sich nun im "richtigen" Forum (Z3).
 
T

Trabireiter

Stammgast
was anderes als Einschicken und gucken was passiert bleibt dir eh nicht.

Auf dem Bild wirkt es aber so das der obere Rahmen, insbesondere der Bereich um die Kopfhörerbuchse, schon den ein oder anderen Treffer kassiert hat. Gerade die Buchse sieht aus als wurde sie mal mit eingestecktem Kopfhörer belastet, sonst gibt es nicht diese Abplatzer die perfekt fluchten.

Vielleicht ist das auch nur Staub. In jedem Fall kommst du ums Einschicken nicht drumrum.
 
L

Lostex

Fortgeschrittenes Mitglied
Für mich sieht es irgendwie verbrannt aus. Eventuell war LED zu heiß geworden und dann gesplittert? Oder können LEDs gar nicht heiß werden?
 
F

Felsen2000

Stammgast
Jede elektrische Einheit kann Wärme erzeugen. Auch LED-Birnen können heiss werden. Aber normalerweise sollte es da kein Problem geben. Wärmeleitfähigkeit von Glas ist hoch.
 
D

Danimal

Gast
Displayschäden ohne Fremdeinwirkung sind _extrem_ selten und sind dann durch Fertigungsfehler verursacht (durch Spannungen im Glas). In solchen Fällen zieht sich dann häufig ein langer Spannungsriss über das ganze Glas. Das, was wir auf Deinem Foto sehen, sieht definitiv nicht nach so einem Schaden aus, sondern nach einer punktuellen Belastungsspitze an der Ecke. Vielleicht nicht auf die Gehäuseecke, sondern direkt aufs Glas - wer weiss. Ich hatte mal ein ähnliches Erlebnis mit meinem Lumia - aus der Tasche geholt und plötzlich war das Display gerissen. Bis ich mich erinnert habe, dass ich ein paar Stunden vorher mit der Jacke im Vorbeigehen an einer Türklinke hängen geblieben war. Dabei muss es wohl passiert sein. Kannst Du solche Vorfälle ausschließen?
 
J

jackre

Gast
Kann mir hier jemand erklären, warum ich mich um 23 Uhr hinsetzen und in einem Forum Lügengeschichten erzählen sollte?

Aber ich erzähle euch jetzt ein Geheimnis:

Es war nur eine Probe, ob ich mit der Geschichte überzeugen kann. Denn nun werde ich die gleiche Geschichte dem Vorstand von Sony höchstpersönlich vor den Latz knallen. Sorry, nu muss ich aber wirklich einen Flieger nach Asien erwischen. See Ya!

Jetzt mal ernsthaft und entschuldigt meinen Zynismus. Ich erzähle keinen Sch*** und sehe auch keinen Vorteil darin, ein Forum davon zu überzeugen.
Daher kann ich die Verschwörungen gleich unterbinden: Es waren nicht die Illuminati, warum es passiert ist, weiß ich nicht und ich erzähle keine Märchen.

Ich hab das Handy benutzt und eine Nachricht geschrieben, dann auf den Tisch gelegt, bin wieder gekommen und das Display war schrott. Punkt. Es war niemand sonst da, der auf meinem Display getanzt hat oder Ähnliches. Auch kein Weihnachtsmann oder Osterhase.

Die Macken an der Buchse sind kein Staub, sondern tatsächlich Macken.
In erster Linie ist der Lack am Rand des Z3 meiner Meinung nach mehr als unhaltbar.
Zweitens kommen solche Macken von stundenlanger Benutzung jeden Tag, wie beispielsweise 10x Kopfhörer rein und raus täglich.
Da hilft auch die größte Sorgfalt nichts. Ich habe auch eine Macke an der SIM-Klappe, ohne jemals mit meinem Messer auf den Rand eingestochen zu haben.
Drittens habe ich die Fotos mit einem Makroobjektiv mit einer Spiegelreflex gemacht und das Ganze mit Blitz. Daher sieht das schlimmer aus, als es ist.
Auch der Schaden sah anfangs nicht so schlimm aus. Aus dem Display fehlten keine Stücke, sondern nur Risse im Display waren vorhanden.
Aber die weitere Nutzung des Handys bis zur Aufnahme der Fotos hatte gewissen Verlust von Displaybestandteilen zur Folge. Leider habe ich derzeit kein Ersatzhandy.
Entferne ich die Folien, dann sieht das Gerät noch ziemlich gut aus, mit Ausnahme eines Kraters im Display.
Und wie bemerkt: Vor allem die obere rechte Ecke sieht aus wie neu ;)


Aber das hilft mir alles auch nicht weiter. Ich danke für die Antworten und werde mir eine Lösung überlegen.

MfG

Edit: Ich entschuldige mich für die etwas garstige Antwort.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Holzi001

Holzi001

Ehrenmitglied
Was willst Du von uns hören?

"Ja, schick es ein und Sony übernimmt alle Kosten!" Das wird dir bestimmt keiner schreiben, da keiner von uns im Support von Sony arbeitet. Letztendlich ist es deren Entscheidung, ob und wie die das regeln. Ich denke die erkennen mittlerweile anhand des Schadenbildes, wie das Display kaputt gegangen ist. Und leider wirst Du wahrscheinlich keine Handhabe gegen Sony haben, falls die es nicht auf Garantie reparieren, da Du nicht zweifelsfrei beweisen kannst dass keine Fremdeinwirkung schuld daran ist.

Ich wünsche dir trotzdem viel Glück, dass Sony sich sehr kulant zeigt.

P. S. Ich bin jetzt schon ernsthaft am überlegen, ob sich vielleicht eine Handyversicherung lohnt.
 
Hotz

Hotz

Stammgast
Holzi001 schrieb:
P. S. Ich bin jetzt schon ernsthaft am überlegen, ob sich vielleicht eine Handyversicherung lohnt.
Das wäre dann aber die erste Versicherung, die sich "lohnt".
 
J

jackre

Gast
Antwort kenne ich selber:

Aufgrund meines beruflichen Werdeganges kann ich Displays selber austauschen, so wie bei meinem SIII auch geschehen.

Bei dem Z3 ist das aber leider nicht möglich, da Wasserdicht und gut verklebt statt geschraubt.

Daher prognostiziere ich den weiteren Verlauf:

Einschicken -> Garantie "Nope" -> kostenpflichtige Reparatur "Jop" -> 350€ -> Bitte. -> Danke -> Sony? -> Never Ever :scared:

Sollte sich unerwartet ein anderer Verlauf ergeben, dann werde ich die Erfahrung hier kundtun :thumbsup:
 
avfreak

avfreak

Ehrenmitglied
Ist dein Display beim S3 auch "ganz von allein kaputt gegangen?"
 
halmi

halmi

Fortgeschrittenes Mitglied
Reparatur vom Display kostet komplett 204€, hab ich vor 3 Woche auch erst bezahlt.

das bekommst du niemals auf Kulanz getauscht. Da ist etwas drauf gefallen bzw. bist du irgendwo gegengerumpelt. Wenn das Display von alleine springt, hast du ein oder zwei große Risse, aber da fehlt ja sogar Glas. Liegt das daneben oder wo soll das hin sein?
 
D

Danimal

Gast
Hier will Dir ja keiner eine Lügengeschichte unterstellen - aber vielleicht ist ja trotzdem irgendwas vorgefallen, das Du einfach nicht bemerkt hast. Ich kann mir immer noch nicht vorstellen, dass solche mechanischen Schäden ohne eine konkrete Krafteinwirkung entstehen können. Ich habe mein Z1c und mein Z3 leider schon zu oft hingeschmissen, ohne dass etwas kaputt gegangen wäre (ausser Kratzer), daher halte ich die Teile trotz der filigranen Optik für einigermaßen robust. Wenn es bei Deinem Gerät ein Fertigungsfehler gewesen sein sollte - warum tritt der dann erst nach drei Monaten auf?
Meine Vermutung: _Irgendwas_ wird dem Telefon passiert sein, auch wenn Du das nicht gemerkt hast.
Ich kann mir nur nicht vorstellen, dass der Support da irgendwas auf Kulanz macht, weil es halt wirklich extrem schwer nachzuvollziehen ist, wie sowas ohne Fremdeinwirkung entstanden sein soll. Aber bevor wir uns hier darüber kaputtlabern: Probier's einfach aus, mehr bleibt Dir eh nicht übrig! ;-)
 
N

NeCosh

Ambitioniertes Mitglied
Lügengeschichten würde ich es nicht nennen.
Eher unwissend-
An der Kopfhörerbuchse ist sogar Farbe abgesplittert.
Ich frage mich ernsthaft was so manche mit ihren Smartphones anstellen damit es so rampuniert ausschaut?:confused2:

Und dann heißt es, es ist von alleine Gesprungen...
Jeder blinde erkennt das dort was drauf gefalllen ist bzw irgendwo angstupst wurde und im Blinden zustand wie viele Leute auch im Autoverkehr so sind, sieht man es im Alltag genauso spiegeln.

Nicht zu erkennenen das man daran selbst schuld ist, ist noch viel schlimmer als wenn ich weiß daas es irgendwo was draufgefallen bzw angestupst wurde.

Der Mensch ignoriert vieles im Alltag und dabei sogar noch sein ach so geliebtes aber dennoch vergessenes Smartphone-