Satzzeichen bei Spracheingabe

  • 74 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Satzzeichen bei Spracheingabe im Sprachsteuerung im Bereich Kommunikation.
J

Jabitte

Gast
Viper schrieb:
Es wird immer und immer wieder erwähnt: es kann bis dato meines Wissens nach nur swype!
Dann auch !und ?, sogar ".

Der ursprüngliche Beitrag von 01:23 Uhr wurde um 01:25 Uhr ergänzt:

Wolfgang-12 schrieb:
Wie schreibt man dann das Wort Punkt. Also wie diktiert man den Satz:

Spricht man "Punkt" wird dieser tatsächlich in ein "." gewandelt.
Man kann, wenn's den sein muss, zB "Punkte" diktieren und das "e" löschen.
 
Viper

Viper

Experte
Ich habe mit Satzzeichen bei Swype noch nie Probleme gehabt. Das Ding erkennt schon, wenn der Satz zuende sein könnte/müsste, oder aber der gesprochene "Punkt" einen Sinn im Satz haben müsste, ohne als Satzzeichen zu zählen.
 
G

germanman91

Ambitioniertes Mitglied
Bitte votet ALLE für dieses Problem indem ihr kurz oben links auf das Sternchen klickt neben Issue im Bug Report (Link unten), am besten auch noch einen Kommentar abgeben mit Version und Handymodell!!!

https://code.google.com/p/android/issues/detail?id=39510

Hoffen wir das es bald behoben wird...
 
Zuletzt bearbeitet:
mach6

mach6

Experte
Gibts was neues zum Thema ???

Mfg
 
mach6

mach6

Experte
Ok hab auch dazu geschrieben

Merci

Gesendet von meinem GT-N7100 mit der Android-Hilfe.de App
 
C

Carbonat

Fortgeschrittenes Mitglied
Das ging auch irgendwann mal! Ich hatte es selbst schon erlebt.

Aber ich habe mich auch schon in den Thread bei Google eingetragen - hoffe, dass sie das Problem bald mal lösen!
 
K

klaus_moers

Neues Mitglied
Ich habe das gleiche Problem. Super nervend, weil die Spracherkennung sonst recht gut funktioniert. Also will man sie auch nutzen.

Der Thread bei google ist geschlossen. Leider ohne Kommentar. Ich finde auch keine Info von google über das Problem. Es scheint anscheinend nur in Englisch zu funktionieren, teilweise zumindest. Habe es mal ausprobiert. Aber in Deutsch keine Chance.

Im Hilfebereich von google mobile (welcher im Thread verwiesen wurde) sucht man sich einen Wolf und kann sich nicht reinhängen. Aber auch hier keine Reaktion von google.

Gibt's irgendwo Aussagen zum Problem von offizieller Stelle?
Thx,
Klaus
 
G

germanman91

Ambitioniertes Mitglied
Hier geht es teilweise weiter:

Google Groups

Aber echt doof, dass Google es nicht für nötig hält zu antworten. Niemand aus dem Forum und sonst auch nirgendwo...wo ist der Support???
 
K

klaus_moers

Neues Mitglied
Und das reinposten geht über das <Mitteilen> Symbol oben? Komische Bedienung, verstehe das noch nicht ganz.

Aber genau, da war ich auch. Danke.
 
O

Octi2007

Ambitioniertes Mitglied
Hallo an alle "Leidens"genossen,
ich habe das Problem mit meinem S4 und meine Partnerin mit ihrem Nexus auch. Nun habe ich dank SuFu schon den Tipp erhalten, dass die App "Swype Keyboard" hier das Problem lösen könnte. Hab ich auch gerade mal getestet - Die hat "Dragon Dictation" integriert und ermöglicht absolut natürliches sprechen. Nachteil ist allerdings, dass man erst nach Beendigung der Aufnahme den Text sieht und evtl. Fehler erst dann korrigieren kann. Das ist bei der Standardspracheingabe wieder besser.

Die 0,76 € für die App sollen nicht das Problem sein. Aber eine Frage konnte mir die SuFu auch nicht beantworten - ich hoffe, dass sie in diesem Thread richtig platziert ist:
Immer wenn ich eine andere Tastatur im Gerät auswähle, dann kriege ich automatisch angezeigt, dass die App die Daten der Eingabe (inkl. Kennwörter, Kreditkartennummern usw.) erfassen und verschicken kann.
Ist das nun "nur" eine Standardwarnung oder sollte man dies tatsächlich ernst nehmen. Und auch wenn gewisse "ausländische Behörden" immer mitlesen, so will ich doch nicht alle meine Texteingaben an Dritte übertragen.

Vielleicht hat ja jemand Info´s dazu. Hab die App übrigens aufgrund von Sicherheitsbedenken vorerst deinstalliert.

Vielen Dank und viele Grüße
Octi2007
 
Rak

Rak

Gesperrt
Octi2007 schrieb:
Ist das nun "nur" eine Standardwarnung ...
Ja, ist es. Kommt bei jeder Tastatur. Aber natürlich auch zu Recht: Immerhin soll die Tastatur ja deine Eingaben verarbeiten.

Bei der vorinstallierten Tastatur ist es genauso, jedoch sieht man da die Warnung nicht.
 
O

Octi2007

Ambitioniertes Mitglied
Rak schrieb:
Ja, ist es. Kommt bei jeder Tastatur. Aber natürlich auch zu Recht: Immerhin soll die Tastatur ja deine Eingaben verarbeiten.

Bei der vorinstallierten Tastatur ist es genauso, jedoch sieht man da die Warnung nicht.
hmm...
dann bleibt natürlich die Frage: Welche Daten werden wohin übertragen??

Viele Grüße
Octi

P.S. OT Warum hab ich keinen "Danke" - Link ???
 
Rak

Rak

Gesperrt
Octi2007 schrieb:
hmm...
dann bleibt natürlich die Frage: Welche Daten werden wohin übertragen??
Die Frage ist berechtigt, sofern die Tastatur Berechtigungen zum Übertragen von Daten ins Internet hat. 99,9% der User (auch ich) hoffen, dass es nicht passiert ;). Und wenn doch, dass es jemand herausfindet und der Welt (uns) mitteilt.
P.S. OT Warum hab ich keinen "Danke" - Link ???
Ab 10 Beiträgen siehst du ihn (steht auch in den Regeln und Bedingungen des Forums) ;)
 
O

Octi2007

Ambitioniertes Mitglied
Rak schrieb:
Die Frage ist berechtigt, sofern die Tastatur Berechtigungen zum Übertragen von Daten ins Internet hat. 99,9% der User (auch ich) hoffen, dass es nicht passiert ;). Und wenn doch, dass es jemand herausfindet und der Welt (uns) mitteilt.
hmm... derjenige werd ich wohl nicht sein. Dafür bin ich zu wenig Crack in diesen Dingen - kann mich also nur Deiner Hoffnung anschließen.

Rak schrieb:
Ab 10 Beiträgen siehst du ihn (steht auch in den Regeln und Bedingungen des Forums) ;)
Ich wusste, dass ich heute noch ein Fettnäpfchen mitnehmen - wenn man aber auch nicht alles liest ;)

Gruß
OCti
 
J

Johan

Experte
Gebe jetzt auch meinen "Senf" dazu:

Angeblich soll die Spracheingabe bei JB ja auch offline funktionieren. Wäre ideal um unterwegs (z. B. im Auto) was zu diktieren...

Leider völlig unbrauchbar :-| Groß-/Klein-Schreibung wird bei Offline-Betrieb überhaupt nicht erkannt (online schon, sogar ziemlich gut).

Ganz ehrlich, da war OS/2 1997 (oder 96?) schon wesentlich weiter. Man musste zwar Pausen zwischen den Wörtern lassen. Dafür erkannte es Satzzeichen und Groß-/Kleinschreibung - natürlich alles offline (Flatrates gab es damals noch gar nicht).
 
V

Veannon

Erfahrenes Mitglied
es ist ja unglaublich dass es hier immer noch keine Lösung gibt. jetzt spreche ich das hier ein und das nach jedem Satz auf das Mikrofon klicken und einen Punkt machen. So ein Quatsch.

Aber wenigstens sieht man während man spricht was verstanden wird und kann so direkt reagieren. Kann das Swype nun auch oder nicht? Gebe ja auch gerne etwas Geld aus für die Spracheingabe, aber welche kann denn nun Satzzeichen?
 
Jume

Jume

Experte
Also ganz ehrlich, ich habe es gerade mal getestet und mein Galaxy S4 kann das ganze ohne Probleme. Ich nutze die Samsung App S Voice.

Diese redet zwar extrem unangenehm wie ein Roboter aber funktioniert ganz gut. Die beste Sprachapp ist meiner Meinung nach sowieso AIVC Pro.

Mit AIVC Pro funktioniert es auch ohne Probleme.
 
O

Octi2007

Ambitioniertes Mitglied
@Jume
Spracheingabe Apps gibts viele, die gut funktionieren, nur war busher noch keine dabei, die ich direkt aus der Tastatur starten konnte. Immer muss ich die Aoo starten und Text dahin kopieren, wo er hin soll...
Oder mach ich da was falsch???

Gruss
Octi2007
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: