[Root, Recovery, Stock Images] Trekstor Xintron i 7.0

  • 41 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Root, Recovery, Stock Images] Trekstor Xintron i 7.0 im SurfTab xintron i 7.0 Forum im Bereich Trekstor Forum.
K

Keule-tm

Neues Mitglied
Hab nach Langem mal wieder das Gerät ausgepackt, entrootet und auf MM geupdatet (immage von @xblax).
Wie hier im Forum schon gesagt wurde, sollte man jeden screen lock ausschalten, weil sonst das Gerät laggt wie Sau.
Jetzt kann man mittels der von @xblax gezeigten Methode
xblax schrieb:
fastboot boot recovery.img
sein twrp-build flashen, um dann die aktuelle SuperSU-x.zip von TWRP aus zu flashen.
Läuft bei mir (!) einwandfrei durch, allerdings sind dann alle Daten erstmal weg (kann natürlich sein, dass ich irgendwo einen Schalter falsch gelegt habe oder so).
Ich hatte es vorher mit Magisk probiert, das funktioniert nicht! Auch das nachträgliche Installieren von Magisk scheitert leider bisher.

Ach ja, zweierlei: TWRP bleibt (entgegengesetzt zu @xblax's Annahme) drauf, wenn es wie folgt geflasht wird:
Code:
fastboot flash recovery recovery.img
Und bei meinem Versuch, Magisk zu installieren, habe ich festgestellt, dass man aus den dadurch produzierten softbricks (bootloop) raus kommt, wenn man erstmal in den fastboot-Modus geht (power +vol-minus); dann kann man das System-Immage (aus obiger zip) wieder drüber bügeln:
Code:
fastboot flash system system.img
Und zum Abschluss: ich gehe davon aus, dass jeder, der es in dieses Forum geschafft hat, selber denken kann, und im Zweifelsfall nachfragt/selber recherchiert.
Und: ich hab hier nichts originelles gemacht, nur in den bestehenden Zutaten herumgerührt. Props also an @xblax.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

marcars

Neues Mitglied
Welche TWRP hast du den benutzt um MM zu Rooten? Weil die von 5.1.1. funktioniert nicht mit 6.0.1
 
K

Keule-tm

Neues Mitglied
@marcars
Ich habe das von @xblax genommen, aus seinem ersten post. Ging bei mir ganz problemlos.
Vielleicht musst du die einfach neu runterladen.

/Edit: diese hier:
xblax schrieb:
xintron_i_7.0_coho_LMY47Z_L13101355_5.1.1_lollipop.zip (746.2 MB)
Download: MEGA
Dabei ist natürlich nur die Datei recovery.img relevant.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

marcars

Neues Mitglied
Hi hat tatsächlich funktioniert mit TWRP von @xblax.
Man brauch eigentlich um den Tablet zu rooten mit 6.0.1 nun recovery zu booten in fastboot mode dann die SuperSU .zip Datei an die Sdcard kopieren und im TWRP installieren. Hat auch bei mir geklappt. Hier noch kurze Anleitung für ADB command line:

Code:
adb devices
List of devices attached
5DA2EE4F device

Code:
adb reboot fastboot
Code:
fastboot boot customrecovery.img
downloading 'boot.img'...
OKAY [ 1.129s]
booting...
(bootloader) Booting into supplied image...
OKAY [ 0.918s]
finished. total time: 2.047s

Vorher muss man noch mounten sdcard (micro sdcard) in TWRP Mount menu.

Code:
adb push /Users/benutzername/Documents/platform-tools/SuperSU.zip  /sdcard/TWRP
/Users/benutzername/Documents/platfor...ed. 3.8 MB/s (5892482 bytes in 1.477s)

Dann sollte den SuperSU Datei sich im Ordner TWRP befinden. Von hier installiert man manuell zip Datei und rebootet den Tablet danach.
 
K

Keule-tm

Neues Mitglied
Vollkommen richtig, @marcars.
Der Schritt
Code:
adb devices
ist allerdings unnötig. Entweder das Gerät geht in den Reboot, oder es ist nicht angeschlossen (oder, sagen wir mal so, ich hatte bei diesem Schritt nie Probleme;).
 
sirbender

sirbender

Stammgast
Hallo,

welche Vorteile bekommt man durch den Root und das TWRP Recovery? Backup und Apps unter Root-Rechte ausfuehren ist sicherlich ein grosser Vorteil. Allerdings gibt es noch was darueber hinaus...z.B. dass es die Benutzung des Xintron i7.0 fluessiger oder besser macht? Oder bringt es irgendwelche Vorteile die gebundelten Apps zu deinstallieren, die ohne Root nicht zu entfernen sind?
 
K

Keule-tm

Neues Mitglied
Neben den offensichtlichen Vorteilen des rootens (Titanium/oandbackup, Firewall (ja, gibt's auch ohne root;), andere interessante Tools) kann man sich durch das Entfernen einiger System-Apps Platz auf der Daten-Partition verschaffen. Dann müssen große Anwendungen, die du installierst, nicht automatisch auf die SD-Karte ausgelagert werden, was die Anwendung zumindest theoretisch schneller macht (praktisch kann ich dazu nichts sagen, weil ich jedes Gerät in meinem Besitz so schnell es geht roote, allein wegen Firewalls).
 
E

ErsterAndroid

Ambitioniertes Mitglied
Danke an alle hier. Auch ich habe jetzt mein Xintroni7 gerootet. Alles was man braucht steht hier im Threat.
Habe mich vorallem an die Anmerkung des #24 Beitrags gehalten, wichtig war auch der Beitrag zum geänderten Befehl zum unlock des Bootloaders. Das Recovery.img des 1.Beitrags funktioniert tatsächlich auf für Android6.
Einiges an Mühe hat es mich auch gekostet dass das ADB-Toolkit installiert sein muss und der Gerätetreiber installiert sein muss. Achtung der notwendige ADB-Treiber (nach Umstellung des Xintroni7 auf "Debugging" fordert Win7 ein ADB-Treiber) muss aus dem ADB-Toolkit heraus installiert werden, der ADB-Treiber wurde auf meinerm Win7 nicht automatisch gefunden.
Ich habe vorallem gerootet um AFwall+ zu installieren und einigen Apps die definitiv kein Internet brauchen dies zu verbieten.
Auch habe ich die Gunst der Stunde (Factory-Reset) genutzt eine SD Karte mit hoher Schreib/Leserate zu verwenden, dies hat zu einem merklichen Geschwindigkeitsanstieg der auf SD-Karte ausgelagerten Apps geführt.
Mein Xintron i7 tut immer noch seinen Dienst als Steuerung meiner Musiksammlung auf mein "Internet-Radio" und als Nachschlagewerk für die Kinder.
Nicht mehr das schnellste aber durch root jetzt noch eine Weile sinnvoll weiterverwendbar.
 
R

Rübezahl1

Neues Mitglied
Hallo zusammen.
Motiviert dadurch das ich schon mal ein Handy gerootet habe, wollte ich dies auch mit dem xintron i7 machen. Ich bin dabei nach Post #1 vorgegangen. Installiert war Android 6.1.

Gekommen bin ich bis zu diesem Schritt:

xblax schrieb:
UPDATE-SuperSU-v2.46.zip installieren. Entweder über Advanced -> ADB Sideload und dann adb sideload UPDATE-SuperSU-v2.46.zip oder von der SD Karte.
Nach dem Neustart blieb das Display allerdings schwarz. Ich habe dann noch einiges aus diesem Thread probiert, aber leider ohne Erfolg. Aktuell zeigt das Display "Bootloader Error Code 01" beim einschalten an. Fastboot und Recoverymodus sind noch möglich.

Jetzt wollte ich fragen ob mir hier jemand helfen kann das Tablet wieder lauffähig zu machen, d.h. eine kurze stichpunktartige Anleitung geben, was ich tun muss?
 
N

nummer5lebt

Neues Mitglied
Guten Tag,

ich habe mir nun das alles da oben durchgelesen, aber als Neuling kommt ich da nicht klar.
WAS benötige ich auf dem PC und was auf dem Tablet um WAS zu machen ? XD

Drauf soll Android 6.0.1 gerootet.
Bevor das Teil gebricked zum Tode wird, benötige es eine schritt für schritt Anleitung.

Das hier hatte ich mal installiert
[OFFICIAL][TOOL][WINDOWS] ADB, Fastboot and Drivers - 15 seconds ADB Installer v1.4.3

Wenn ich das Tablet im Fastboot starte, sprich von AUS > anschalten mit Power+ Volumen - , lande ich auf der Seite wie auf dem Foto zu sehen.
Wenn man adb startet über cmd.exe und fastboot devices eintipt wird auch die richtige Seriennummer angezeigt.
NUR GENAU DA HÖRT MEIN KÖNNEN DANN ERSTMAL AUF.

Welche Dateien muss ich wo bereit halten ? Welche SU und welches TWRP muss den nun genutzt werden und wie XD
 

Anhänge

K

Keule-tm

Neues Mitglied
@nummer5lebt
ADB funktioniert bei dir, das ist schonmal gut (Windows ist nicht mein Freund, da hätte ich nicht helfen können).

Jetzt brauchst du das Image für die Recovery-Partition (TWRP, MEGA, daraus die Datei recovery.img extrahieren), die aktuelle SuperSU-Zip von Chainfire (https://download.chainfire.eu/1021/SuperSU/) und das System-Image (StackPath).

Die SuperSU-Zip und das System-Image muss entweder auf der SD-Karte oder den internen Speicher liegen (es geht auch anders, wird dann aber komplizierter).

Die recovery.img (aus dem Archiv hinter dem ersten Link) legst du in den Ordner, in dem du ADB startest.
Dann kannst du mit
Code:
fastboot boot recovery.img
das Gerät in TWRP starten. Funktioniert das, würde ich vorschlagen, die Recovery-Partition dauerhaft zu flashen:
Code:
fastboot flash recovery recovery.img
So oder so kannst du jetzt in TWRP (auf dem Tablet) den ersten Eintrag antippen ("Installation" oder so ähnlich). Es öffnet sich ein rudimentärer Dateibrowser, mit dem du zu dem System-Image navigierst (zB '/external_SD/system.img') und es zur Installation auswählst. Wenn das durchgelaufen ist (ein 'status 0001' oder so ist normal), kannst du als nächstes in gleicher Weise die SuperSU-Zip installieren.
Der erste Start kann etwas dauern, aber eigentlich sollte es so klappen.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
@Rübezahl1
Du kannst versuchen, mittels
Code:
fastboot flash system system.img
das image von @xblax im fastboot-Modus zu flashen. Bei mir hat das geklappt.
 
N

nummer5lebt

Neues Mitglied
Was ich nicht checke ist dieses TWRP, das habe ich nicht drauf. Wie soll ich das denn starten ?
Das TWRP aus dem playStore kann nichts da noch kein Root.

EDIT
C:\WINDOWS\system32>fastboot boot recovery.img
cannot load 'recovery.img': No such file or directory

die recovery dtei ist aber im adb Ordner.
Ist etwas auf dem Bild von mir zu erkennen das so nicht sein darf ? wieso steht da immer device state: locked wenn es im Entwicklermodus entsperrt wurde ?
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Was ne schiese leute.
da muss erst
fastboot flashing unlock
dann erst gehts weiter....
man man man

kann es sein das sich weitere commandos geändert haben ?

EDIT
es geht einfach nicht weiter.
cannot load kommt immerwieder und es kommt die auffordeung von windows (10) die datei mit einem programm zu öffnen.

Woran kann es liegen das fastboot flash recovery recovery.img nicht funktioniert ?
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nummer5lebt

Neues Mitglied
Ok habs mit einem anderen Computer und dem boot.img von xblax ins twrp geschafft und super SU installiert.

nun ist das ding am rebooten und das schon seit 30 minuten.
Normal ?
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Beim versuch das system.img zu installieren sagt der mir dieses sei zu groß.
 
N

nummer5lebt

Neues Mitglied
So, geflashed wurde über fastboot.
Wie lange dauert es eigentlich bis nachdem flashen von 6.0.1 boot.img und system.img die Installation fertig ist ?

Bei mir hängt es schon eine Stunde + beim intel logo.

Muss man nachdem flashen wieder locken ?
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Keule-tm

Neues Mitglied
@sirbender, die Links können von@xblax, der den thread eröffnet hat. Hatte ich aber auch ganz oben geschrieben.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
@nummer5lebt, über eine Stunde? Das soll eigentlich nicht so sein.
Das würde ich nochmal von vorne starten.
 
N

nummer5lebt

Neues Mitglied
Also jetzt alle Android 6 .img flashen oder teile von android 5 ?

mitlerweile weis ich ja wie man fastboot nutzt. Nur startet nach dem flashen vom system.img nichts.
muss man das in einer bestimmten reihenfolge machen.
oder ab und an manuel neustarten ?
 
N

nummer5lebt

Neues Mitglied
Gibt es eigentlich keine fastboot.img und kein oem.img für Android 6 ?
die sind nur im package vom Android 6 MM
 
K

Keule-tm

Neues Mitglied
@nummer5lebt, von L brauchst du (glaube ich(TM)) nichts zu flashen.
Die Reihenfolge ist:
Erst M, und dann (wenn du willst)
TWRP, und aus TWRP heraus SuperSU.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Hab gerade gesehen, dass ich das in einer vorherigen Antwort falsch herum gesagt hatte. Sorry.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Also, zum mitschreiben: Zuerst
Code:
fastboot flash system system.img
dann, wenn du willst, entweder
Code:
 fastboot boot recovery recovery.img
(einmalig), oder
Code:
fastboot flash recovery recovery.img
Aus TWRP heraus dann die SuperSU-Zip flashen.
 
N

nummer5lebt

Neues Mitglied
Danke erst mal, aber immer noch tot...
Systemimage installiert
Das recovery aus dem M Ordner geht definitiv nicht...
Toter Android kommt. Dann startet es neu und bleibt ewig beim INTEL Logo.
Das recover aus dem ersten Beitrag hingegen funktioniert.
Aber selbst dann, wenn man SU installiert und rebootet ist es immer noch tot und landet beim INTEL logo und bleibt dabei.......................................
Ein Bootlader error code 3 ist ebenfalls immer dabei

Ich brauch das Teil bis Weihnachten. Das heist es MUSS laufen.
Wäre jemand so nett und nimmt das teil bei sich unter die Lupe ?
Versand hin und zu mir zurück übernehme ich natürlich.
Jemand da der das eben tut ?
 
Zuletzt bearbeitet: