[Archiv] Alternative Markets (Sammlung)

  • 145 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Archiv] Alternative Markets (Sammlung) im Weitere App Stores im Bereich Google Play Store (Android Market).
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Rak

Rak

Gesperrt
Dass die den Appstore schließen, hat sich leider schon recht lange angedeutet. In die Veränderungen in den letzten vielen Monaten bei AndroidPit wurde der nie richtig einbezogen. Da haben schon in den Diskussionen dort viele User befürchtet, dass das den Bach runtergeht. Hat aber sehr lange gedauert, bis das nun offiziell festgemacht wurde.

Letzten Endes hat sich AndroidPit nun auf ihr blogartiges Magazin konzentriert, welches leider inhaltlich insgesamt gesehen sehr erschreckend schwach ist. Das Forum läuft zwar, aber in Quantität und Qualität 2 Klassen unter AH.
 
M

Marin

Neues Mitglied
Es kommt noch besser:

Sie berufen sich jetzt auf ihre gesetzlich festgelegte Regelung des einmaligen Downloads.

Jede Software nur einmal.

" wir sind nach App-Kauf nur zu einem einmaligen Download verpflichtet."

Da kommen die üblichen Updates (Korrekturen/Änderungen/Bugfixes) die sonst üblicherweise folgen garnicht vor - bzw. sind somit nicht von ihnen zu erwarten oder zu erbringen.

Mag rechtlich korrekt sein. Aber die feine Gangart ist das nicht ...
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tabinew

Neues Mitglied
ich habe ein Archos 70 copper

und kein Google account ...möchte ich auch nicht
gibt es alternativen ?
 
xminister

xminister

Ehrenmitglied
Genau für diese alternativen ist dieser Thread da, schon mal die ersten Beiträge durchgelesen? ;)
 
T

tabinew

Neues Mitglied
..sorry aber unter alternative markets hätte ich gar nicht angefangen zu suchen
und ist die liste nicht veraltet ? seit 2009 ist doch einiges passiert

ich habe auch kein Smartphone ...habe noch nie eine App runtergeladen daher stelle ich mich vielleicht ungeschickt an
aber ich habe die letzten Beiträge versucht zu folgen
verstehe aber nur die Hälfte...tut mir ja leid:huh:

ach und ich gehe auch nur über eine Prepaid sim karte ins netz ...ausser natürlich WLan

Apps die eine anmeldung mit Kontodaten brauchen möchte ich auch nicht
 
T

tabinew

Neues Mitglied
sorry habe ich nicht gesehen :thumbsup:
 
E

email.filtering

Gast
Wenn Dir legale(!) Alternativen über den Weg laufen die noch nicht in der Liste sind, oder dort erfasste nicht mehr vorhanden sind, lass es uns bitte wissen.

Was in der Liste (absichtlich) noch fehlt sind die jeweiligen Appstores diverser Gerätehersteller, die man aber meist nur nutzen kann, wenn man auch eines ihrer Geräte nutzt, schlicht deswegen, weil deren Apps auf anderen OS-Versionen nicht laufen.

Allerdings kommt vom Angebotsumfang her kein einziger alternativer Market (am ehesten noch Amazon) auch nur ansatzweise an das Original heran, sodass man irgendwann zwangsläufig bei diesem landet. Da kann man innerlich "toben" was man will, denn ein OS bzw. Gerät ohne Apps ist halt eine reichlich sinnlose Sache.
 
S

s.metti

Neues Mitglied
Hallo in die Runde.
Bisher habe ich lediglich kostenlose Apps installiert und diese über einen APK-Downloader aus dem Play-Store bezogen.

Jetzt habe ich eine App (Moon + Reader), von der es eine kostenpflichtige Variante gibt. Dieses Programm finde ich gut genug, dass ich bereit bin, den Entwickler zu unterstützen. Leider ist es dafür erforderlich, einen Google-Account einzurichten. Genau das möchte ich nicht (auch nicht von einem anderem Anbieter).

Ich bin gern bereit, mit eine Guthabenkarte für den Play-Store zu beschaffen und mir das Programm von einem Bekannten bezahlen zu lassen. Aber wie bekomme ich dann die App auf mein Tablet? Wäre die App dann nicht auf seinem Namen registriert (die App kostet keine 5,-€, ich würde gleich drei kaufen)?

Welche Möglichkeiten habe ich sonst?

Gruß, Stefan Mettenbrink.
 
StefanZ

StefanZ

Experte
Edit: gelöscht
 
Zuletzt bearbeitet:
S

s.metti

Neues Mitglied
Mag ja sein, dass ich die APP nur dort kaufen kann. Das würde ich ja auch.
Problem ist nur, ich habe in den angebotenen "Stores" keinen Account und möchte dort auch keinen anlegen.

Wenn ich nun einen Bekannten bitte, mir die APP zu kaufen, habe ich dann eine Chance, die APP auf mein Tablet zu bekommen?
Wie?

Gruß, Stefan Mettenbrink.
 
R

rihntrha

Guru
Du kaufst nicht die Datei sondern die Lizenz.
Es geht also nicht darum irgendwie an die Datei zu kommen.

Also fragst du gerade um Hilfe zu Raubkopien. Denn wenn dein Bekannter die App kauft dann besitzt er die Lizenz (und die ist nicht weiterverkäuflich, schon rein praktisch ist das technisch nicht vorgesehen die irgendwie übertragen zu können). Wenn du dann die App installietst und nutzt dann ist es eine Raubkopie.

Geht natürlich auch. Aber da musst du dir für Hilfe ein anderes Form suchen.


Und zur Technik: Viele (die meisten?) Kaufapps fragen mehr oder weniger häufig über die Google Libs ab ob sie (mit dem Account der auf dem Gerät angemeldet ist) gekauft wurden. Das um eben solch einfache Raubkopien (App vom Bekannten kopieren) zu verhindern.
Und daran wird dein Vorhaben vermutlich scheitern.

cu
 
Zuletzt bearbeitet:
S

s.metti

Neues Mitglied
Ich möchte keine Raubkopie (dann wäre ich sicher in einem anderem Forum und hätte nicht um den heißen Brei geredet).
Ich wäre sogar bereit, mehr zu bezahlen (die Gutscheinkarten gibt es nur für mindestens 15,-€). Das wäre es mir durchaus wert. Nur bekomme ich die App dann nicht auf mein Tablet.
Ich hätte die APP gleich drei mal gekauft. Eine für den hilfsbereiten Account Inhaber, eine für mich und eine wäre übrig.

So wie ich es verstehe ist das nicht vorgesehen. Das wollte ich wissen.

Ich habe den Anbieter angeschrieben und hoffe weiterhin auf eine Lösung.

Gruß, Stefan Mettenbrink.
 
R

rihntrha

Guru
s.metti schrieb:
Ich möchte keine Raubkopie
Ist mir schon klar gewesen ;-)
Ich wollte damit nur zeigen das der Besitz der App Datei (du fragtest ja wie du da rankommst) und der Besitz der Lizenz unterschiedliche Sachen sind.

Und rein faktisch fragst du ja nach einer Möglichkeit zur Raubkopie. Auch wenn Raubkopien nicht deine Absicht sind.


Ich verstehe deinen Wunsch schon. Aber um Raubkopien zu erschweren muss es halt Lizenzprüfungen geben. Und da weltweite Kleingeld Lizenzverkäufe sehr aufwendig sind muss es zentrale Shops als Dienstleister geben.
Das was du willst wäre für die App Hersteller ein so großer Aufwand das sie vermutlich Verlust machen würden. Deswegen ist das einfach nicht üblich.


Überlege mal, die verkaufst ne App und ein ehrlicher Nutzer aus Brasilien möchte dir dann die 80 Cent in seiner Landeswährung in Bar per Post schicken (viele verweigern auch Kreditkarte und PayPal). Glaubst du der Aufwand der Direktvermarktung lohnt?

cu
 
Zuletzt bearbeitet:
S

s.metti

Neues Mitglied
rihntrha schrieb:
Ist mir schon klar gewesen ;-)
Überlege mal, die verkaufst ne App und ein ehrlicher Nutzer aus Brasilien möchte dir dann die 80 Cent in seiner Landeswährung in Bar per Post schicken (viele verweigern auch Kreditkarte und PayPal). Glaubst du der Aufwand der Direktvermarktung lohnt?
cu
Ich bin wohl einfach zu alt. Ich kenne noch die gute alte Shareware. Da kann man die Software (Lizenz) Kaufen und beim Anbieter bezahlen. Was war das damals einfach. Mit PayPal wäre die Zahlung sogar einfacher als damals.

Und ja, ich glaube, dass die Direktvermarktng durchaus lohnenswert sein kann. Vieleicht nicht bei Anwendungen für 79 Cent. Aber wenn ich an Apple und deren 30% denke, ist das bei Anwendungen, die richtg Geld kosten durchaus eine Überlegung wert, selbst zu vermarkten (was manche Anwender wieder machen).

Aber es stimmt schon. Ohne die Bindung an ein Gerät/Account mit entsprechendem Schutz ist es in der heutigen Zeit wohl nicht weit her mit der Zahlungsmoral. :-(

Gruß, Stefan Mettenbrink.
 
Aaskereija

Aaskereija

Inventar
Da es nun ein Unterforum für weitere alternative App-Stores gibt, wird dieser Thread als Archiv geschlossen.
 
R

Razzupaltuff

Gast
Worin besteht der Unterschied / Vorteil beim Kauf über Amazon, Google/iTunes oder Herstellershop?

Natürlich versuche ich möglichst keine Google Dienste zu nutzen, eben weil da ja alles mitgespeichert und ausgewertet wird.

Threema und auch andere Apps kann man ja über og. Möglichkeiten erwerben.

Welchen Weg empfehlt ihr und warum?
 
PJF16

PJF16

Ehrenmitglied
Im Prinzip gibt es keinen Unterschied.

Ich empfehle es über den Google Play Store weil es dort die größte Auswahl gibt, in fast allen Android Phones integriert ist usw. Auch andere Anbieter nutzen deine Daten. Als einzelne Person bist du ohnehin nicht interessant. Die Menge an Daten ist interessant für Marketing, etc. ;)
 
R

Razzupaltuff

Gast
PJF16 schrieb:
... Als einzelne Person bist du ohnehin nicht interessant. Die Menge an Daten ist interessant für Marketing, etc. ;)
Ich weiß. Da ich aber trotzdem nicht weiß was alles wirklich ausgelesen wird, versuche ich schon da ein bissel drauf aufzupassen :)

Natürlich macht man sich mit dem Smartphone zum gläsernen Menschen. 1984 & Brave New World. Mir ist das bewusst aber gerade dadurch, dass ich eben nicht transparent weiß, welche Daten von wem gespeichert und verarbeitet werden, bin ich da eher lieber etwas zurückhaltender.

Die E-Mail für Apps nutze ich sonst auch nicht gar, aber durch Zufall hab ich eben bei Amazon gesehen, dass man dort auch Apps kaufen kann und habe mich gefragt, ob man hier Pest gegen Cholera tauscht oder obs evtl. besser ist, nicht alles über den Google Play Store zu beziehen.

Amazon hat eben auch den Reiz, man bezahlt was die App kostet & muss keine Guthabenkarte kaufen, bei der ja doch immer ein Restguthaben verbleibt, da die Apps ja meist keine runden Beträge kosten.

Für Apps bin ich ja durchaus bereit zu zahlen. Nur möchte ich einem Konzern wie Google ungern noch was dazu schenken ;) .
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Ähnliche Themen - [Archiv] Alternative Markets (Sammlung) Antworten Datum
7
3