Wiederherstellung HTC One m8

  • 7 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Wiederherstellung HTC One m8 im Wiederherstellung des Werkszustandes für das HTC One (M8) im Bereich Root / Custom-ROMs / Modding für HTC One (M8).
A

Amkolino

Fortgeschrittenes Mitglied
Hi Leute,
mir wurde geraten hier einen Thread zu eröffnen :)

Ich möchte ein HTC One M8 auf "Werkstand" bringen.
Vorher war das Gerät A1 gebrandet (Vodafone in Österreich).

Ich habe aber seit dem 1. Tag S-Off, Root Rechte und Custom Rom: Android Revolution HD drauf.

Nun gehe ich nach dieser Anleitung aus dem Forum durch.

Ich habe nun die TWRP-Version aus der Anleitung installiert und hier mein getvar all.

Aktuell habe ich Android Revolution HD 41.0 installiert.

C:\adb>fastboot getvar all
(bootloader) version: 0.5
(bootloader) version-bootloader: 3.19.0.000
(bootloader) version-baseband: 1.25.2145000
(bootloader) version-cpld: None
(bootloader) version-microp: None
(bootloader) version-main: 4.16.401.10
(bootloader) version-misc: PVT SHIP S-OFF
(bootloader) serialno: XXX
(bootloader) imei: XXX
(bootloader) imei2: Not Support
(bootloader) meid: 00000000000000
(bootloader) product: m8_ul
(bootloader) platform: hTCBmsm8974
(bootloader) modelid: 0P6B10000
(bootloader) cidnum: 11111111
(bootloader) battery-status: good
(bootloader) battery-voltage: 0mV
(bootloader) partition-layout: Generic
(bootloader) security: off
(bootloader) build-mode: SHIP
(bootloader) boot-mode: FASTBOOT
(bootloader) commitno-bootloader: 3aa067db
(bootloader) hbootpreupdate: 11
(bootloader) gencheckpt: 0
all: Done!
finished. total time: 0.062s

Ich bin mir nun unsicher welches Backup ich von dieser Seite saugen soll.

Für die Firmware Version, welche ich oben habe, gibt es kein TWRP-Backup, sondern nur für gebrandete Geräte?

Wie soll ich weiter vorgehen um "Werkstand" mit dem Phone zu bekommen.
Es geht darum eine originale Rom am Laufen zu haben.
Root braucht das Gerät auch nicht mehr.

Evtl. wird das Gerät in den nächsten Wochen verkauft, deswegen soll es nicht gemoddet sein.

Danke vielmals im vorhinein! :)
 
Schaeferreiner

Schaeferreiner

Guru
Dann müsstest du ein Original Rom von A1 oder ein Backup finden, denn die Firmware auf deinem Gerät ist Original HTC. Hier haben wir leider nur Backups für die deutschen Betreiber. A1 ist ja vodafone, aber mit der CID 169. Man könnte natürlich ein Vodafone-Backup (3.29.161.5) versuchen und DANACH noch mit der Super-CID die entsprechende Firmware flashen, im Anschluss die CID auf A1 umstellen und versuchen, nun das Lollipop-Update durchzuführen. Kein Plan, ob es dann automatisch das richtige Update auf 169 zieht und installiert bzw. ob das überhaupt gelingt. Mit S-Off ist so ein Versuch zumindest möglich. Ggfs. auch mal hier hineinschauen, ob du etwas Passendes findest: XDA Forums

EDIT: Gerade nachgesehen - Vodafone AT hat die CID VODAP120

EDIT 2: Auf XDA gibt es auch nicht das Passende. :sad:
https://www.android-hilfe.de/forum/...e-nl-it-es-pt-a1-austria-swisscom.503377.html
Das Ganze war für das M7 geschrieben, deshalb nur wegen der Infos lesen und dann aber nach der Anleitung in diesem Bereich oben auf Werkszustand zurückgehen. Mein Vorschlag von eben könnte also gelingen. Vor dem Entfernen von Tampered, Setzen von Locked und S-On erstmal prüfen, ob alles geklappt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Amkolino

Fortgeschrittenes Mitglied
Hey danke für die Antwort. Kann ich nicht auch einfach Vodafone DE installieren? Hauptsache original und nicht custom. Das Phone wird aktuell von meinem Vater verwendet. Revolution HD hat zwei Nachteile. Einmal, WLAN Probleme. Bricht immer wieder ab.
Zweitens wenn man im Menü das Handy zurücksetzt, kann man keinen Gmail Account hinzufügen, erst wenn man über die Recovery neu flasht, ist es möglich einen Gmail Account hinzuzufügen.
Danke und LG
 
Schaeferreiner

Schaeferreiner

Guru
Du kannst mit S-Off einiges installieren und meine Tipps zielen auch zunächst auf Vodafone.DE ab. Wenn es allerdings verkauft werden soll, ist es damit nicht im Originalzustand. D.h., die Garantie und Gewährleistung sind damit eingeschränkt bzw. weg, je nach auftretendem Fehler. Und es muss dem Käufer mitgeteilt werden, weil der euch sonst belangen kann.

Zu deinen Fragen bzgl. ARHD im Custom Rom-Bereich nachfragen. Keine Ahnung, was das Problem verursacht.
 
A

Amkolino

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich habe Vodafone-DE installiert.
Sprich ein Backup, die Firmware und die CID dahingehend geändert.

Sollte das Phone nun die deutschen Vodafone OTA Updates erhalten?

Wir behalten das Phone, bzw. mein Vater verwendet es. Ist ja eigentlich sehr gut das Ding und ich wüsste nicht wozu man ein "neues" braucht.
 
Schaeferreiner

Schaeferreiner

Guru
Warum nicht mit der A1-CID testen, ob es gelingt, das Gerät umzubranden?
 
P

Partitionator

Stammgast
Naja, das mit dem Umbranden durch ein Update kann nicht gut gehen. Die Updates sind heute fast ausschließlich inkrementell und überprüfen bei Geräten die mit <5.0 Ausgeliefert wurden die Prüfsummen jeder Systemdatei oder wenigstens jeder Datei die geupdated wird überprüft. (Bei Geräten die mit >=5 ausgeliefert wurden gibt es die sogenannten Blockupdates, bei denen die raw Partition direkt gepatcht wird und nicht mehr auf Dateiebene, weshalb schon ein mounten als rw OTA-Updates stören könnte)

Hier muss das OTA-Update einfach scheitern, da das System sich ja in einem ganz anderen als dem erwarteten Zustand befindet.

Das würde höchstens funktionieren, wenn die Systeme von A1 und Vodafone DE komplett gleich sind und sich wirklich nur in der CID unterscheiden. Dann wäre ein erfolgreiches OTA Update ein Indikator dafür.

Es lässt sich aber auch schon vorraussagen ob das Update kompatiebl ist. Wenn Du das Update über eine geänderte CID für A1 heruntergeladen hast, kannst Du dir um Updater Script, die Zeile ansehen in der die CID geprüft wird. (hier aus einem HTC__102 update)
Code:
ifelse( is_ship_bootloader(getprop("ro.bootloader")) == "t" ,
       assert(check_cid(getprop("ro.cid"), "00000000" , "11111111" ,
       "22222222" , "33333333" , "44444444" , "55555555" , "66666666" ,
       "77777777" , "88888888" , "99999999" , "HTC__001" , "HTC__E11" ,
       "HTC__102" , "HTC__203" , "HTC__405" , "HTC__Y13" , "HTC__304" ,
       "HTC__A07" , "HTC__002" , "HTC__016" , "HTC__032" , "HTC__J15" ,
       "HTC__M27" , "HTC__A48" , "HTC__K18") == "t");
Hier müsste dann die orginale CID der installierten Firmware aufgeführt sein.
Dann kann man davon ausgehen, das die DE und die A1 Firmware gleich sind und sich nur durch die CID unterscheiden.

Und wenn man schon eine andere Firmware als die orginale flasht kann man eigentlich auch gleich die freie ohne Branding nehmen...

Anmerkung: entgegen der Konvention im HTC Bereich meine ich hier in diesem Beitrag mit Firmware auch den ROM/Das System.
 
Schaeferreiner

Schaeferreiner

Guru
Auch wenn deine Abhandlung sicher korrekt ist, bleibt dem TE mangels geeigneter Soft- und Firmware nur die Möglichkeit, andere Wege zu testen, wenn er sein Gerät im Originalzustand verkaufen will (Ausgangspost) - was nun aktuell nicht mehr der Fall ist. Ansonsten muss dem zukünftigen Käufer mitgeteilt werden, dass das Gerät nicht im O-Zustand ist und daher die Garantie nicht mehr greift. Und mein Vorschlag zielte auch genau darauf ab, dass bei einigen früheren Modellen die SW gleich war und durch die Änderung der CID quasi auf den österreichischen Anbieter umgeändert wurde. So war ja das Vodafone UK-Rom des One auch für das deutsche Modell und für A1 geeignet. https://www.android-hilfe.de/forum/...e-nl-it-es-pt-a1-austria-swisscom.503377.html Ein Test kann ja nicht schaden, wenns nicht geht, bleibt mom nur das Warten auf die passende RUU.
 
Zuletzt bearbeitet: