1. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Android-Hilfe.de! ✔ Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Community werden.
  1. Android-N00b, 12.06.2018 #1
    Android-N00b

    Android-N00b Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Hallo!

    Ich überlege mir ein Xiaomi Note 5 zu holen. Muss ich mir Gedanken um meine Daten machen? (Also mehr als bei anderen Herstellern...)

    Ich möchte eigentlich nicht, dass Fotos, Dokumente oder Passwörter auf irgendwelchen Wegen von meinem Handy "ab Werk" abgezwackt werden. Kann ich mir sicher sein, dass das nicht passiert?

    Ich hatte bisher noch kein Chinahandy. Daher ist das hier auch keine Unterstellung, sondern eher als Ausräumen von Vorurteilen gedacht.

    Grüße
     
  2. iieksi, 12.06.2018 #2
    iieksi

    iieksi Android-Lexikon

    Gute Frage :winki:
    Ob irgendetwas sicher ist, sei es bei Xiaomi oder Nokia (bevor alle schrein, nein, ich finde es kacke und ja, auch Sony TVs haben den Nutzer schon ausspioniert) oder wem auch immer ab Werk.

    Fakt ist, seit kurzem kann man in MIUI so eine Art Datenschutz aktivieren, dass bestimmte Apps nicht mehr nach hause funken. Ob das mit der Vermarktung in der EU zu tun hat, möglich bis vermutlich.
    Ob das in der Praxis klappt, weiss ich nicht. Neulich hatte ich noch getrötet "der Daemon funkt trotzdem", hatte in der Firewall aber mit ziemlicher Sicherheit was falsch interpretiert.
    Der euch evtl. bekannte, französische Ex-Hacker Elliot Alderson nimmt sich dem Thema demnächst mal an. Könnte interessant werden ^^

    Ich für meinen Teil habe bei meinem ersten MIUI Ausflug herausbekommen, dass, wenn man sich in MIUI anmeldet (um zB den Themestore zu nutzen) werden automatisch Fotos in die Cloud hochgeladen. Kann man aber ausschalten, muss man nur wissen (eine Info seitens Xiaomi im Phone wäre zB nett).
     
    Android-N00b bedankt sich.
  3. Android-N00b, 12.06.2018 #3
    Android-N00b

    Android-N00b Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Danke! Wirklich zerstreuen konntest du meine Bedenken nicht.

    Eigentlich gibt es ja Millionen MiUI User... Trotzdem findet man kaum etwas zu dem Thema. (Außer zum Thema Backdoor. Also der unfreiwilligen Installation von Apps) Man könnte also annehmen MIUI sei sicher. Andererseits könnte es sein, dass einfach niemand genauer nachgeschaut hat.
     
  4. iieksi, 12.06.2018 #4
    iieksi

    iieksi Android-Lexikon

    Wie gesagt, diverse Schalter sind jetzt in MIUI untegriert, ob das wirklich alles so funktioniert, wie es in meinen Augen müsste, da bin ich ebenfalls noch skeptisch.
    Habe eine Firewall laufen, die zusätzlich nochmal ein paar Dinge von innen nach aussen blockiert.
    Aber es laufen so viele Dienste im Hintergrund, entweder blockst Du alles und hast dann ein Phone ohne Smart, oder gewisse Informationen werden gesendet. Siehe Google, Microsoft usw.

    Ich bin jedenfalls gespannt auf die Erkenntnisse von Herrn Alderson, da mir MIUI ziemlich gut in der Bedienung und der Anpassbarkeit gefällt.
     
  5. Android-N00b, 13.06.2018 #5
    Android-N00b

    Android-N00b Threadstarter Erfahrener Benutzer

    @iieksi Braucht man für die Firewall den root-Zugriff? Habe gehört unter Miui kriegt man den relativ einfach über eine miui-app. Stimmt das?
     
  6. balu_baer, 13.06.2018 #6
    balu_baer

    balu_baer Android-Urgestein

    Inzwischen braucht man auch auf den Xiaomis SuperSU oder Magisc, um Root-Zugriff zu erhalten. Früher war dies ganz simpel über die RECHTE-App möglich.
    Aber ich schweife vom Thema "Datenschutz" ab :smile:
     
    Holger, Cua und MSDroid haben sich bedankt.
  7. HW-Frischling, 13.06.2018 #7
    HW-Frischling

    HW-Frischling Android-Experte

    China ist (wie jeder weiß) schon etliche Zeit kommunistisch geprägt. Auch wenn zwischenzeitlich marktwirtschaftliche Komponenten eingeflossen sind und zugelassen werden, wird sich an der Struktur im Prinzip nichts ändern. Außerdem ist die politische Führung von einem starken Sendungsbewusstsein geprägt und möchte sogar die längst vergangene Seidenstraße wieder aufleben lassen.

    Weiter hat die chinesische Regierung ein Punktesystem für ihre Bürger eingeführt, das entfernt mit dem Rating in den westlichen Ländern (z.B. bei uns die Schufa) vergleichbar ist. Nur geht dieses viel weiter und hat auch gesellschaftspolitische Konsequenzen. Wer das Maximum an Punkten erreicht, ist gesellschaftlich geachtet. Die anderen werden geächtet. Das geht bereits soweit, dass potenzielle Heiratskandidaten vorher auf das "Punktekonto" abgefragt werden.

    Keine Frage. Chinesen sind fleißig und diszipliniert. Und chinesiche Produkte sind großenteils von hoher Qualität. Wenn ich aber z.B. (werksseitig!) die Möglichkeit habe, Telefonate mitschneiden zu können (was bei uns verboten ist), zeigt dass, dass China (und die dortigen Unternehmen) sich um den Datenschutz nicht allzuviel schert. Auch der hier zurecht von Xiaomi schon kritisierte Daemon-Service, der im Verdacht des Ausspionierens steht, zeugt davon. Wem das alles bewusst ist, kann bedenkenlos zuschlagen. Ich bin jedenfalls mit meinenem Mi Mix 2 bis jetzt sehr zufrieden :thumbup:
     
  8. Thoddü, 13.06.2018 #8
    Thoddü

    Thoddü Android-Guru

    Ich halte es für einen Irrglauben, dass MIUI hinsichtlich Datenschutz schlechter ist als andere Betriebssysteme/Hersteller. In den Augen der Europäer existiert noch immer der böse Chinese. Samsung, Sony, LG, alle sammeln deine Daten, davon kannst du ausgehen. Bei Samsung fällt mir spontan der Fall mit den Fernsehern ein, die dauerhaft aufzeichneten was gesagt wurde. Erwähne neben deinem Handy mal eine Woche lang ständig das Wort "Teekanne", da bekommst du plötzlich Angebote von Amazon für Teekannen^^

    Auf der anderen Seite bietet MIUI schon lange die Möglichkeit, wie bei Android 6+, Apps einzelne Rechte zu entziehen. Das hilft vielleicht es etwas einzudämmen, wobei das womöglich auch manchmal nur eine Farce ist.
     
  9. PJF16, 13.06.2018 #9
    PJF16

    PJF16 Ehrenmitglied

    +1 - einen Fehltritt kann sich ein Hersteller wie Xiaomi in Europa nicht leisten. Wer trotzdem kontrollieren will, kann ja einfach die Pakete sniffen, die so herumgeschickt werden. Beliebte Programme dazu sind tcpdump und Wireshark.
     
  10. HW-Frischling, 14.06.2018 #10
    HW-Frischling

    HW-Frischling Android-Experte

    Ich zieh dabei mal ein Augenlied runter. Gesundes Misstrauen ist und bleibt auch weiterhin geboten ;)
     
  11. Android-N00b, 15.06.2018 #11
    Android-N00b

    Android-N00b Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ein System, welches das Internet zensiert, bei einem Smartphone die Userrechte achtet. Da Smartphone weiß im Zweifel mehr über einen, als die Eltern/Ehefrau...^^ Ggf. gibt es einen Unterschied zwischen der global und der nationalen Rom... Aber so ganz entkräften kann man meine Bedenken irgendwie nicht.
     
  12. PJF16, 15.06.2018 #12
    PJF16

    PJF16 Ehrenmitglied

    Xiaomi ist aber nicht die Volksrepublik China. Apple ist nicht die USA bzw. die NSA etc. ;)
     
  13. Android-N00b, 15.06.2018 #13
    Android-N00b

    Android-N00b Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Na ja, nach allem was man so hört sind Firmen in den USA aber freier als in China...

    Ich habe jeden falls keinen Bock darauf, dass meine bevorzugten Pornoseiten samt Fingerabdruck in irgendeiner Datenbank landen, weshalb ich diese Sensoren grundsätzlich abklebe.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.06.2018
  14. PJF16, 15.06.2018 #14
    PJF16

    PJF16 Ehrenmitglied

    Steht auch jedem frei das zu tun. ;) Ich sehe das weniger kritisch - man kann ja, wie gesagt, auch mit Wireshark oder tcpdump relativ gut sehen, wann und welche Pakete gesendet werden. Das habe ich auch gemacht.
     
  15. Android-N00b, 15.06.2018 #15
    Android-N00b

    Android-N00b Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Also ist dir keine Schnüffelei aufgefallen?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.06.2018
  16. PJF16, 15.06.2018 #16
    PJF16

    PJF16 Ehrenmitglied

    Nicht mehr "Background-Noise" wie bei anderen Geräten. Aber vielleicht nehme ich mir in den nächsten Wochen mal Zeit und schreibe was dazu. :)
     
    Android-N00b bedankt sich.
  17. ooo

    ooo Moderator Team-Mitglied

    Lange Antwort: Nein.
    ___

    Kurze Antwort:
    *Originales* MIUI ist (im Vergleich zu *originalen* ROMs von Google|Huawei|Samsung|Nokia|Sony|Motorola/Lenovo|<X>) nicht mehr und nicht weniger "unsicher" bzgl. Datenschutz/Privatsphäre/Spyware/Malware. - Alle versuchen (i. d. R. erfolgreich), den User zu profilen.

    Das wäre dann erstmal der Basis-Gedanke zur Verwendung eines x-beliebigen Smartphones.

    Einschränken lässt sich das ohne Root (neben den vom ROM-Hersteller zur Verfügung gestellten Funktionen) z. B. durch die App NetGuard. - Gerootet kann man die App AFWall+ einsetzen.
    (Ein kategorischer Verzicht auf Google bzw. Google-Apps, z. B. durch Deaktivieren/Deinstallieren und die identische Behandlung der Hersteller-Apps einer beliebigen ROM ist m. M. n. *immer* Pflicht.)

    Was sehr viel bedenklicher sein kann, sind die vom User installierten Apps (auch aus dem Play Store), die (bedingt durch eine viel kleinere User-Base) nicht immer sofort "auffliegen" und Dinge tun, die man nicht möchte. - Hier ist dann bereits vor der Installation "brain" (informieren, nachdenken, richtig entscheiden) gefragt ...

    (*Originales* MIUI ist nicht ein sogenanntes "Shop-ROM vom super-günstigen China-Shop". - Allgemeiner zu China-Phones/ROMs/Hardware: (Viel zu) billig == Fettes Warnschild. Immer. - Auch bei Samsungs/iPhones/Fakes etc.)
    ___

    Oder, um es einmal allgemeiner zu formulieren:
    ___

    Links zum Thema (gilt auch für MIUI):
    ___​
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2018
    iieksi, Berlino und Wechselbad haben sich bedankt.
  18. kokurya, 19.06.2018 #18
    kokurya

    kokurya Fortgeschrittenes Mitglied

  19. HW-Frischling, 19.06.2018 #19
    HW-Frischling

    HW-Frischling Android-Experte

    Doch!!! Das Smartphone der Kanlerin :D

    Ist ein interessantes Projekt. In der Konsequenz kann man von einem herstellerunabhängigen und daher schnüffelfreien Betriebsprogramm ausgehen. Vorausgesetzt, der Nutzer belässt es bei den Voreinstellungen und nimmt keine fahrlässigen Veränderungen vor oder installiert prekäre Apps :thumbup:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Kontakte von MIUI in Google-Konto übertragen Xiaomi Allgemein Montag um 09:37 Uhr
SD-Card verschlüsseln (Custom-Rom oder miui) Xiaomi Allgemein 11.09.2018
MIUI - Größe der Benachrichtigungen/Notifications ändern ? Xiaomi Allgemein 11.09.2018
Eigene Miui Themen erstellen? Xiaomi Allgemein 25.08.2018
Unter MIUI 10 live Wallpaper im Lockscreen einstellen? Xiaomi Allgemein 23.08.2018
MIUI gesperrte Apps ausblenden Xiaomi Allgemein 16.08.2018
MIUI 9.5 - Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm Xiaomi Allgemein 01.08.2018
MIUI 9.5: Eingebauter E-Mail-Client fehlt Xiaomi Allgemein 28.06.2018
MIUI Account zurücksetzten / Neue Rufnummer Xiaomi Allgemein 26.06.2018
MIUI - mit Root Akku Warnton abschalten!? Xiaomi Allgemein 20.06.2018

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. xiaomi datenschutz

    ,
  2. miui datenschutz

    ,
  3. xiaomi handy datenschutz

    ,
  4. xiaomi handy sicher,
  5. datenschutz bei xaiomi,
  6. Datenschutz Mi cloud,
  7. Datenschutz Xiaomi,
  8. xiaomi mi datenschutz,
  9. xioami datenschutz,
  10. miui sicher machsn,
  11. xiamomi Datenschutz
Du betrachtest das Thema "Wie sicher ist MIUI? (Datenschutz)" im Forum "Xiaomi Allgemein",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.