Mi A3 - Fehlerhaftes Update auf Android 11 - Telefon nicht mehr nutzbar!

  • 49 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Mi A3 - Fehlerhaftes Update auf Android 11 - Telefon nicht mehr nutzbar! im Xiaomi Mi A3 Forum im Bereich Xiaomi Forum.
P

papaurmel

Stammgast
@andy45
Kann sein, aber mein Vertrauen zu Xiaomi und/oder dem Gerät (alle bisherigen Defekt nach nicht mal einem Jahr) ist auf 0 runter. Beim letzten Update (Android 10) Ärger, jetzt tot, beim nächsten dann auch wieder ärger/tot? Abgesehen davon haben ein paar Daten was mit Pietät zu tun und da gehe ich absolut kein Risiko, schon auch weil ich die betroffene Person nicht mehr dazu befragen kann. Der finanzielle Schaden ärgert mich nicht wirklich, Verschlüsselung wäre es gewesen... Jetzt wird es ziemlich sicher ein iPhone 12 Mini...
😉
 
Zuletzt bearbeitet:
tecalote

tecalote

Guru
Achtung: Android-11-Update schrottet Xiaomi-Smartphone - PC-WELT

Das neue Android-11-Update für das Xiaomi Mi A3 macht die Geräte unbrauchbar. Das können Betroffene jetzt tun.

Besitzer eines Xiaomi Mi A3 sollten nicht ihr Gerät auf Android 11 aktualisieren. Der entsprechende Update-Hinweis sollte ignoriert werden, wie der chinesische Smartphone-Hersteller mittlerweile selbst empfiehlt . Damit reagiert Xiaomi auf Berichte von Mi-A3-Besitzern, bei denen die Smartphones nach der Installation des Android-11-Updates nicht mehr funktionsfähig sind und nicht mehr starten. Es werde an einem Fix für das Android-11-Update gearbeitet.

Das Android-11-Update wurde den Mi-A3-Besitzern kurz vor Jahreswechsel über eine Benachrichtigung auf dem Smartphone zur Installation angeboten. Ziemlich schnell gab es Berichte darüber, dass die Smartphones nach dem Update aber nicht mehr funktionierten. So klagte beispielsweise ein Nutzer im Forum von Android-hilfe.de: "Es geht gar nichts mehr, total tot." Ein anderer Nutzer erklärte: "Da geht gar nichts mehr. Beim Laden geht keine Leuchte an und starten lässt es sich auch nicht mehr. Die haben es kaputt gemacht." Auch diverse andere Nutzer berichteten von ähnlichen Problemen.

Einem neuen Thread im Android-hilfe.de-Forum ist zu entnehmen, dass Xiaomi den betroffenen Nutzern eine kostenlose Reparatur der durch das Update beschädigten Mi-A3-Smartphones anbietet. Wer sein Xiaomi Mi A3 nach der Installation des Android-11-Updates nicht mehr nutzen kann, sollte sich daher mit dem Xiaomi-Support in Verbindung setzen.

Der Kundendienst ist über die Mail-Adresse service.de@xiaomi.com
oder die Rufnummer
0800 - 2231144 erreichbar.
 
D

Derngem

Neues Mitglied
@VampierKing haha der war gut. Ich werde erstmal ein halbes Jahr warten mit einem weiteren Update. Hab kein Bock dass mir das Telefon abschmiert so wie bei vielen anderen...
 
VampierKing

VampierKing

Inventar
Besser wäre es. Xiaomi hat doch 3-4 mal ein Update ausgerollt und zurückgezogen für das Mi A3.
Deswegen glaub Ich auch nicht, dass das Upgrade da Fehlerfrei sein wird.
 
D

Derngem

Neues Mitglied
Ja ich habe da auch kein Vertrauen mehr. Aber schauen wir halt mal und geben ihnen etwas Zeit. Im April oder Mai probiere ich es mal und dann sehen wir mal ob ein halbes Jahr zur Umsetzung von standard Android für Xiaomi genug ist oder nicht.

Wenn nicht, auch nicht schlimm. Dann kaufe ich mir ein neues und dieses hier geht dann an die Schwiegermutter ;) Aber das nächste Handy wird dann eben kein Xiaomi mehr...

Vielleicht behalte ich es aber auch noch länger, weil eigentlich isses ein wirklich gutes Gerät, zu einem außergewöhnlich niedrigem Preis.
 
P

papaurmel

Stammgast
Das für mich größte Problem liegt darin, dass Xiaomi es beim Mi9SE auch schon mal verbockt hat. Also das Mi9SE über ein Update in den Gerätetot geschickt hat. Damals (also vor gut einem Jahr) wurde ich zum Glück verschont, aber da waren viele Geräte betroffen. Ich kenne keinen Hersteller, der derart leichtsinnig mit dem Thema Updatesicherheit umgeht. Ich weiß auch nicht, ob Xiaomi das bei der Gerätevielzahl (die ja noch dazu oft unterschiedliche Teile verbaut haben) noch richtig verwalten kann. Deshalb bin ich von Xiaomi endgültig raus....
 
mblaster4711

mblaster4711

Guru
Früher habe ich mir wegen Samsung auch die Frage gestellt, wie man bei der Anzahl von Geräten und zusätzlich noch verschiedene Länder- und Provider-Firmwareversionen, eine gute Qualität abliefern möchte. Denn auch Samsung hat bei vielen Geräten nach Zeitraum x den Support komplett eingestellt und keine Updates mehr geliefert, trotz schwerer Bugs.

Und dann kam Xiaomi ..... die bringen noch mehr Geräte in noch kürzere Zeitabständen heraus, mit mittlerweile 3 Marken..... was dabei mittlerweile heraus kommt, sieht man inzwischen. Und auf die Reviews der Geräte kann man auch nichts geben, denn dazu werden die Geräte maximal 1-2 Wochen „getestet“ und das war’s dann. Alles wird nicht wirklich ausreichend geprüft, hier und da ein paar Fotos, kurz mal Navigation, über BT ein wenig Musik gehört oder eine Smartwatch/-Band gekoppelt usw. alles „mal schnell getestet“ dann eine Video oder Blogeintrag dazu verfasst und schon muss das nächste Gerät „getestet“ werden. Ganz klar gibt es auch Ausnahmen die etwas länger die Geräte und intensiver prüfen, aber die meisten befassen sich höchstens eine Woche damit und loben dann die Geräte in den Himmel wie toll sie sind, der Kunde kauft sie nutzt sie und nach vier Wochen kommt die große Enttäuschung.
 
MSDroid

MSDroid

Super-Moderator
Teammitglied
Ich weiß, wie verlockend Abschweifungen sind und das man gewisse Dinge auch gut ausweiten, auf andere Hersteller beziehen oder Geschichten dazu erzählen kann.

Allerdings möchte ich gerne daran erinnern, dass der Titel eines Threads den Rahmen vorgibt. Hier gehts also bitte ausschließlich um das fehlerhafte Update des A3. Für andere Themen gerne neue Threads eröffnen ;)

Gruß MSDroid
 
Ähnliche Themen - Mi A3 - Fehlerhaftes Update auf Android 11 - Telefon nicht mehr nutzbar! Antworten Datum
0
9
8