Schnellladegerät

  • 82 Antworten
  • Neuster Beitrag
talla6

talla6

Ambitioniertes Mitglied
Danke @ all. Generell nervt es aber tierisch wenn die EU seit langem Einheitliche Ladebuchsen vorschreibt, der (eigentlich!) Standart Micro USB dann aber derart individuell ausgelegt werden kann. Könnte so einfach sein, z.B. 5V / max. 1000mA und alles wäre gut und würde für die meisten Smartphones auch ausreichen um im AC-Lademodus neben selbst stromhungringen Apps noch etwas den Akku zu füttern.

@loopiCB:
die OEM-kabel und das orig. HTC-Kabel funktionieren gleich gut: am orig. HTC-Netzteil versetzen sie das ONE in den AC-Lademodus, am Apple-iPad-Lader oder einem stromstarken KFZ-Lader (1.0 & 2.1 A) reichen beide nur zum USB-Lademodus und damit verliert das ONE trotz "Ladung" an Akku wenn halbwegs ne App läuft.

Ich werde das mit dem Brücken bzw. Widerstand versuchen und dann berichten.
 
loopi

loopi

Ehrenmitglied
Hm, dann hatte ich wohl Glück beim Kauf des KFZ Laders. Kann den von Artwizz nur empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

cluster20

Erfahrenes Mitglied
Ein Beispiel für eine stromhungrige App ist Navigon Mobile Navigator.

Im Auto: Ich habe ein Standard Autoladegerät. Das lädt sogar während des Navigierens das HTC ONE auf.

Mein altes Galaxy S2 wurde währenddessen entladen... Später fixte Samsung das Ganze mit einem Patch, der den zulässigen Ladestrom einfach erhöhte.


Extrakt: Das HTC ONE hat bereits eine ordentliche Einstellung des Ladestroms, denn ich kenne keine App, die mehr Strom verbraucht als Navigon.
 
S

SGK

Erfahrenes Mitglied
talla6 schrieb:
Danke @ all. Generell nervt es aber tierisch wenn die EU seit langem Einheitliche Ladebuchsen vorschreibt, der (eigentlich!) Standart Micro USB dann aber derart individuell ausgelegt werden kann. Könnte so einfach sein, z.B. 5V / max. 1000mA und alles wäre gut und würde für die meisten Smartphones auch ausreichen um im AC-Lademodus neben selbst stromhungringen Apps noch etwas den Akku zu füttern.
Dafür darfst du dich bei Apple bedanken. ;)

Ich kann übrigens jedem nur empfehlen mal mit dem Battery Monitor Widget oder einer anderen App die den Ladestrom anzeigt zu schauen wie viel bei AC wirklich ankommt. Ein Original Samsung Kabel (1.5m) kam bei mir z.B. nur auf 380mA.
 
loopi

loopi

Ehrenmitglied
An welcher Stelle sieht man bei Battery Monitor Widget den Ladestrom?
 
F

floeeeE

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Einstellungen und dann Power, weiter unten.


Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk 2
 
loopi

loopi

Ehrenmitglied
Hab ich eventuell ein anderes "Battery Monitor Widget"? Diesen Pfad gibt es bei mir nicht. Es gab auch zwei Gleichnamige im Playstore...
 
F

floeeeE

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Brauchst du kein Widget für, ist in den normalen Einstellungen von HTC unter "Power" zu finden.

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk 2
 
loopi

loopi

Ehrenmitglied
Da sieht man aber nicht den Ladestrom den @SGK angesprochen hat. Das suche ich in diesem Widget um zu sehen wieviel Strom mit den unterschiedlichen Netzteilen ankommt.
 
F

floeeeE

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Doch, da kannst du sehen ob er AC oder USB lädt.

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk 2
 
loopi

loopi

Ehrenmitglied
Ich möchte aber den Ladestrom sehen. ;-)
 
talla6

talla6

Ambitioniertes Mitglied
@SGK:
Ich habe mir gestern mal die Free-Variante installiert, da zeigt es auch nen mA-Wert an, weiß aber nicht, ob das der tatsächliche Ladestrom sein kann, ist zuweilen manchmal nämlich auch rot trotz Ladung. Seltsam.

Ansonsten habe ich mein "problem" gelöst und meinen KFZ-Lader leicht modifiziert in dem ich die Daten-Pins (die NICHT stromführenden Pins) 1:1 gebrückt habe.
Um die Drähte rauszumessen (auch mal das orig. HTC-Stecker-Netzteil zu messen) habe ich ein altes USB Kabel einfach abgeschnitten am Typ B und die Drähte absoliert und schön gespreizt, dass die sich keinesfalls berühren können, so kommt man viel einfacher ran!

Nachem ich gesehen habe dass:
rot Pin 1 (=5V Stromführend),
schwarz Pin 4(Masse),
weiß und grün = Datenpin 2 & 3 sind
habe ich [ohne an 220 V einzustecken] mal das HTC-Steckernetzteil angeschlossen => 0 Ohm zwischen Pin 3 & 4, also de facto kurzschluss zwischen den Datenpins. Somit am KFZ Lader auch einfach eine Lötbrücke ohne Widerstand angebracht.

Test verlief vielversprechend. Habe jetzt endlich auch im Auto den unbedingt benötigten AC Lademodus, und das iPad lädt sogar nach wie vor an dem Lader. So ein Krampf das alles. Aber ich bin jetzt erstmal zufrieden.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SGK

Erfahrenes Mitglied
Freut mich dass dus hinbekommen hast. :)

Kann mich an die Free Variante leider nichtmehr erinnern, aber der mA Wert im Widget wird nicht permanent aktualisiert. Ich hab für meine Tests die Aktualisierungsrate auf 30 Sekunden gestellt, das One 5 Minuten liegen gelassen und den Ladestrom dann an der Ladekurve in der App abgelesen.
 
loopi

loopi

Ehrenmitglied
Ich sehe da Werte zwischen 205 und 759 mA mit dem Samsung Lader innerhalb einer Stunde laden. Kommt das ungfähr dem HTC Lader gleich? (habe den leider nicht vor Ort)
 
S

SGK

Erfahrenes Mitglied
Kann ab einem gewissen Akkustand hinkommen. Bis 75% wird mit ca. 1A geladen, danach sinkt der Strom stetig.
 
loopi

loopi

Ehrenmitglied
Dafür habe ich jetzt auch mal meinen iPhone 5 Lader probiert. Bei 60% angeklemmt, hier habe ich Werte zwischen 460 und 690mA. Also hier kommt etwas weniger an als beim Samsung Lader. Bin gespannt wenn ich diesen Test mit dem HTC Lagegerät ausführe.
 
S

SGK

Erfahrenes Mitglied
Das hochgelobte AmazonBasic USB Kabel in 1.8m länge kommt auf max. 720mA. Da war ja die hochwertige 3m Verlängerung besser. Enttäuschend..
 
talla6

talla6

Ambitioniertes Mitglied
ich bezweifle aber dass man mit dem besten "Super-Kabel" oder auch dem originalkabel entsprechend mehr erreicht. Nach meiner Info begrenzen Androiden bei 1000mA Ladestrom und 720mA ist ohnehin schon ein Wort. Schlussendlich ist eine langsamere Ladung mit weniger mA auch immer Akku-schonender!
 
loopi

loopi

Ehrenmitglied
So mein letzter Test mit dem HTC Lader. 730mA. Scheint alles auf einem Niveau zu liegen. Die größte Spitze hatte ich dann mit dem Samsung S3 Lader bei 759mA. Mehr geht wohl nicht.
 
Oben Unten