Ladegeräte für das M5

  • 65 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Ladegeräte für das M5 im Zubehör für Huawei MediaPad M5 10.8 im Bereich Huawei MediaPad M5 10.8 Forum.
A

andrgin

Erfahrenes Mitglied
Mein M5 Pro ist bestellt (amazon.it). Blöderweise unterstützt das M5 weder SuperCharge, Qualcomm QuickCharge als auch Power Delivery (zumindest ist es nirgendwo erwähnt) d.h. es wird ein neuer Satz Ladegeräte fällig, die nach Möglichkeit sowohl mein M5 schnell laden können als auch mein Mate 10.

Laut Huawei untstützt das AP81 auch 9V2A als Schnellladetechnik. Hat das schon jemand ausprobiert:
Zweiter Lader für zusätzliche Power z.B. auch im Büro
 
richi207

richi207

Ambitioniertes Mitglied
Habe einfach mal einen 5% Ladetest durchgeführt.
Original Lader
Qualcomm Quick Charge 3.0 von Anker
Fast Charger von Samsung
Habe keine Unterschiede feststellen können, laden alle "schnell".
 
A

andrgin

Erfahrenes Mitglied
OK das hört sich sehr interessant an. Das würde heißen, dass das Teil tatsächlich auch (oder ausschließlich) Qualcomm QuickCharge unterstützt und nicht Huawei QuickCharge (wie beim P9).

Kannst du vielleicht genau sagen wie du das Ganze getestet hast? Hast du von 5% ausgehen aufgeladen und wenn je wie weit? Basierend auf den Daten des Mate 10 müssten in 10 Minuten ca. 8-9% geladen werden.
 
richi207

richi207

Ambitioniertes Mitglied
Kein grosser Test, ev. nicht so aussagekräftig.
Gerät war auf 40% dann auf 45% geladen mit dem ersten Ladegerät, dann mit dem 2ten Ladegerät auf 50...
 
A

andrgin

Erfahrenes Mitglied
OK wahrscheinlich liegt da das Problem. Schnellladetechniken funktionieren generell nur im unteren Bereich. Beim Mate 10 gibt es z.B. volle SuperCharge Geschwindigkeit nur bis ca. 50-60%.

Abgesehen davon gibt es einen Unterschied zwischen laden per Display on und off.
 
A

andrgin

Erfahrenes Mitglied
OK wie vermutet ist das M5 nicht kompatibel mit Qualcomm QuickCharge. Da hat richi nicht genau genug gemessen.
 
Kredar

Kredar

Erfahrenes Mitglied
Habe ein Anker mit Quickcharge 3.0 getestet, damit läd es nicht schnell. Laden geht, aber sehr langsam. Nur mit dem original Netzteil kommen die beiden "Blitze" im Akkusymbol = Super Charge wie es Huawei nennt. Es klappt also nur ein original Netzteil, das Kabel ist egal. Also nichts mit Mehrfachnetzteil und "Super Charge" ala Huawei, da Snapdragons Quickcharge 3.0 hier nicht geht wegen falschem Chip (eigener Huawei Chip).

mfg
 
A

andrgin

Erfahrenes Mitglied
Bitte nicht SuperCharge mit Huawei QuickCharge verwechseln. SuperCharge ist der neue Standard, das M5 hat noch den alten Huawei QuickCharge Standard der wiederrum nicht mit Qualcomm QuickCharge kompatibel ist. Falls nicht extra anders angegeben ist bei Ladegeräten immer Qualcomm QuickCharge gemeint.

Jetzt nachdem geklärt ist dass Qualcomm QuickCharge nicht funktioniert sind noch 2 Fragen offen:
.) Kann das AP81 auch 9V2A liefern bzw. sind SuperCharge Ladegeräte vielleicht generell kompatibel mit Huawei QuickCharge?
.) Schafft es zumindest 5V3A aus einem Power Delivery (dem offiziellen Standard) zu ziehen.
 
richi207

richi207

Ambitioniertes Mitglied
Okay, nochmals besser getestet und alle nur langsam :(
Samsung - Original AFC Schnell Ladegerät (2A) EP-TA20EWEUGWW
HTC Rapid Charger 3.0
Alle Anker Produkte die ich habe (Ladegeräte und Powerbank)
Alle Aukey Produkte die ich habe (Ladegeräte und Powerbank)
Alle meine Powerbanks laden nur langsam...,€¥{¢¤} ©®™«><£€¿¡~¡¡¿×§¶°^¬¦\;

USB Anschluss am Radiowecker, der fürs Aufladen gedacht ist (5v 1.5a) geht schon mal gar nicht. M5 zeigt zwar an, dass es geladen wird, aber M5 wird entladen, trotzdem nichts mit dem M5 gemacht wird... Das gleich auch am PC Anschluss. Möchte da ja nicht schnell Laden, aber es sollte doch geladen werden!?

Edit 1, es hat jetzt nach ca. 3-4 mal neu anstecken, auch am Radiowecker geladen...
 
Zuletzt bearbeitet:
A

andrgin

Erfahrenes Mitglied
Kannst du dir mal die App "Ampere" besorgen? Abgesehen davon macht der Test nur Sinn wenn das M5 unter 60% voll ist.
War Anker/Aukey alles Qualcomm QuickCharge bzw. PowerIQ (was ja keine Schnellladetechnik ist sondern nur ein Marketingname von Anker)?
 
richi207

richi207

Ambitioniertes Mitglied
@andrgin ja, sind alle Qualcomm Quick Charge 2 und 3.
 
A

andrgin

Erfahrenes Mitglied
Zu der Sache mit Power Delivery gibt es einen interessanten Post aus dem M5 8.4 Subforum (leider ohne genauer Angabe der Ladegeschwindigkeit):

chris12205 schrieb:
Zum Problem mit dem Schnellladen: ich bin Besitzer eines Mate 10 Pro und eines M5 8.4 . Beide Ladegeräte unterscheiden sich. Schnellladen ist nur mit dem entsprechenden Ladegerät möglich. Tausche Ladegeräte, ist nur noch normales Laden möglich.

Das M5 scheint allerdings auch ohne Qualcom Chips Quick Charge fähig zu sein. Ich habe ein Anker PowerPort+ USB-C Lagegerät, wo das Schnellladen am und nur am USB-C (PowerDelivery) Ausgang möglich ist.
An einem Aukey Ladegerät, das für Quick Charge 3.0 zertifiziert ist, kann das M5 nicht schnell laden. Ich verstehe die Welt nicht mehr.

Ich habe mir mal eine Xiaomi Mi Pro Power Bank 1000 bestellt. Das ist die mit dem USB-C Port. Angeblich unterstützt die QC 2.0, 3.0 und Huawai FCP Fast Charging Protocol .
Da das Mate 10 sich auch akzeptabel mit Power Delivery laden lässt wäre das ein guter gemeinsamer Nenner vor allem da die meisten anderen Smartphones auch halbwegs gut mit Power Delivery umgehen können (z.B. das S8).
 
T

Tandor

Fortgeschrittenes Mitglied
Also wie mit Power Delivery geladen wird kann ich nicht sagen.
Mit dem Huawei Ladegerät kommen etwa 3.000 mA im Akku an.
Mit einem guten Ladegerät (5V, 2.400 mA) kommen im Akku etwa 2.000 mA an.
Für mich ausreichend, zumal ich das Tablet eh nur an Stellen nutze wo ich zur Not auch während der Nutzung laden kann.
Beim Handy bin ich eher mal drauf angewiesen möglichst schnell noch möglichst viel zu laden.
 
A

andrgin

Erfahrenes Mitglied
Hhm es sollten mit dem Huawri Ladegerät ca. 4A raus kommen bei Ampere (18W bei ca. 4-4.5V Ladespannung Minus ein paar Verluste bei der Umwandlung).
 
T

Tandor

Fortgeschrittenes Mitglied
Ja und, genau um die Verluste geht es. Und natürlich sind die Verluste höher wenn schneller geladen wird.
Die Werte kommen von der App Accubattery, wenn ich das Tablet für min 30 Minuten in einem Ladezustand zwischen 20 und 80% laden lasse, sollten also recht zuverlässig sein.
 
A

andrgin

Erfahrenes Mitglied
Bei meinem Mate 10 sind es mit Power Delivery bei 15W um die 3200mA Ladespannung. Da müsste 18W grob 20% mehr liefern. Wichtig: Immer mit Display aus messen ;-)

Zu der ursprünglichen Frage bezüglich des AP81 (SuperCharge und QuickCharge Kompatibilität) habe ich auf Facebook eine Rückmeldung:

ich sehe keinen Grund weshalb das nicht funktionieren sollte. Du solltest also problemlos mit dem Adapter beide Geräte bei voller Geschwindigkeit laden können.

LG,
David
 
M

micha51

Fortgeschrittenes Mitglied
Ob schnell laden oder nicht, ist auch von dem verwendeten USB Ladekabel abhängig.
Da mir das original. Ladekabel zu kurz war, habe ich mir ein Anker 1,8m Ladekabel gekauft. Der Test war enttäuschend. Schnell laden funktioniert nicht.
Hier die Werte mit dem original Kabel.
Screenshot_20180418-154343.jpg
Und das mit dem neuen Kabel.
Screenshot_20180418-155054.jpg
 
T

Tandor

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich wäre da nicht so voreilig, solche Messungen sind nur über einen etwas längeren Zeitraum (min. 15 Minuten) mit ausgeschaltetem Display zuverlässig.
Auf beidem Screenshots zeigt das Tablet zumindest an das Schnellladen aktiv ist (zwei Blitze im Batterie Icon).
 
M

micha51

Fortgeschrittenes Mitglied
@Tandor
Danke für den Hinweis.
Jetzt steht unter: Durchschnittliche Ladegeschwindigkeit 20,8%