Mediapad PRO - alles zur Stifteingabe

  • 70 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Mediapad PRO - alles zur Stifteingabe im Zubehör für Huawei MediaPad M5 10.8 im Bereich Huawei MediaPad M5 10.8 Forum.
K

kev1807

Stammgast
was meinst du mit "funktionieren" ?

ich kann über die Handschrifteingabe unten (da wo sonst die Tastatur eingeblendet wird) schreiben und in Onenote auch Notizen handschriftlich anfertigen. Diese können, soweit ich weiß an einem PC dann auch umgewandelt werden, das habe ich aber nicht selbst probiert ....
 
G

georgb

Ambitioniertes Mitglied
OK, danke. Mich hätte interessiert ob man in auch in Word, powerpoint verwenden kann..
 
K

kev1807

Stammgast
@georgb also im Sinne von freie Zeichnungen in PPT bspw.?
 
G

georgb

Ambitioniertes Mitglied
Ja, zb. Sorry falls die Frage blöd rüberkommt, hatte noch nie ein tablet mit stiftfunktion. Deswegen beschäftigt es mich halt wo/wie man den verwenden kann.
 
K

kev1807

Stammgast
Ich war mir bloß nicht sicher, was du meinst.
Also Microsoft Office hab ich nicht probiert, aber das mitgelieferte WPS OFFICE-Basic kann handschriftliche Notizen :)

One Note kannst du definitiv auch handschriftliche Notizen machen, nur ob das zu Maschinenschrift werden kann weiß ich nicht.

Wie gesagt, zum normalen tippen funktioniert er, da wo Android die Tastatur einblendet hast du bei der Stifteingabe eben eine Fläche, in der Text erkannt und umgewandelt wird :)
 
Z

zeebee

Stammgast
Bei OneNote ist die Schrift sehr pixelig, in den anderen mitgelieferten Apps sind die Striche feiner. Fällt besonders im Vergleich zum iPad auf.

Erster Anhang:
Die erste Zeile habe ich mit dem iPad geschrieben
Zweite Zeile in vergleichbarer Zoomstufe mit dem Mediapad
Dritte Zeile stärker reingezoomt mit dem Mediapad

Zweite Anhang:
Mit Nebo für Huawei geschrieben, sieht für mich gut aus

Denke das Problem liegt bei OneNote auf der Seite von Microsoft. Die App ist auch sonst der iOS Version unterlegen. Nutze gerne den Marker, bei Android kann man aber nicht die Breite definieren. Man muss sehr stark auf den Pen drücken um ungefähr eine halbe Zeile zu markieren. Auch kurios: wenn man etwas in OneNote schreibt, verschiebt sich das geschriebene um 1-2 Pixel und wird dann "fest".

Abgesehen davon würde ich die Tasten vom Stift gerne deaktivieren. Da kommt man sehr leicht dran und die braucht man selten. Oder direkt selbst belegen lassen (z.B. Undo). Der Stift vom iPad ist angenehmer in der Hand, wenn auch etwas zu lang für mich. Da ist der Huawei näher am normalen Kugelschreiber.

Wer also viel schreiben will ist mMn besser mit einem iPad beraten, ich komme allerdings nicht mit iOS zurecht und bevorzuge daher das Mediapad. Hoffentlich bessert Microsoft in OneNote nach, dann wäre alles für mich ok.
 

Anhänge

R

richard.salzgebe

Neues Mitglied
Ich habe gehört soll keine Fortsetzung von one Note geben
 
K

kev1807

Stammgast
Was mich gerade interessiert - Stiftunterstützug Hardware oder Software?
So gut wie es funktioniert müsste es ein Digitizer sein, oder?
 
Z

zeebee

Stammgast
Es ist ein aktiver Stift mit Druckempfindlichkeit und verschiedenen Neigungen. Wenn die Software mitspielt, bekommt man damit sehr gute Resultate.
 
K

kev1807

Stammgast
Das hieße aber im Umkehrschluss dass man das reguläre M5 zu einem "Pro" machen könnte, indem man entsprechende Software nachrüstet ... :-D
 
TheBrad

TheBrad

Ehrenmitglied
Nicht ganz, denn das Pro hat ja noch andere Unterschiede zum normalen M5 :winki:
 
K

kev1807

Stammgast
als ob man mit root und unlocked bootloader nicht den Prozessor übertakten könnte *hust* :-D

das waren dann die Unterschiede, oder? :D
 
A

andrgin

Erfahrenes Mitglied
Das Pro kostet 50 Euro Aufpreis laut Liste gegenüber dem non Pro 64GB. Der MPen kostet glaube ich um die 60 Euro. Was macht das für einen Sinn mir beides extra zu kaufen, mit der Firmware herum zu flashen und dann habe ich fürs selbe Geld immer noch eine schwächere CPU. Wer den Stift haben will der soll sich gleich das Pro holen.
 
D

dvoege

Neues Mitglied
der Pen kostet 69€ UVP...
sehr viel günstiger habe ich ihn bisher nicht gesehen (68,xx€)
 
K

kev1807

Stammgast
Der Prozessor ist derselbe, nur niedriger getaktet.

Es ist eher lustig, dass es, sofern die Stiftsache softwareseitig geschieht, relativ easy umgemodelt werden könnte... :-D
Ich sage nicht, dass es sinnvoll ist, aber wenn man sich mal die Möglichkeit vor Augen führt...
 
K

kev1807

Stammgast
Die M5 Pro und M5 LTE Variante haben das gleiche Gewicht. Das spricht doch eigentlich für Software-seitige Implementierung der Stiftfunktion - schließlich müsste der Digitizer ja auch was wiegen (?)
 
A

alex113

Neues Mitglied
Hallo, ich benutz nun auch als Ersatz zum Ipad 9,7 pro das Mediapad M5 Pro mit Stift und Tastatur. Bei mir ist es genauso das Onenote das verschiebt. Dazu kann ich aber sagen das es damals bei meinen Surface 3 auch so war. Ich hoffe einfach so sehr das Huawei mit einer Software für den Stift nachbessert, da wäre bestimmt viel Potential drin. Auch das des Tablet Annäherung schon erkennt, also man schwebt 5 mm über den Display und die Schaltflächen reagieren. Wenn man das wie bei Samsung mit virtuellen Punkt usw umsetzt ist es meiner Meinung nach perfekt.
 
Z

zeebee

Stammgast
Das 10,8" Pro kann natürlich trotz gleichem Gewicht andere Technik verbaut haben, die eine Stifteingabe ermöglichen. Nur danach kann man es nicht ausmachen.

Nochmal zu OneNote: die alten Versionen für Android (habe eine von 2016 getestet), hat nicht das Problem der pixeligen Schrift und die verschiebt sich auch nicht. Das kam mit irgendeinem Update. Andere Software für den Stift hat ja auch nicht das Problem. Daher muss hier Microsoft nachbessern - nicht Huawei.
 
Ähnliche Themen - Mediapad PRO - alles zur Stifteingabe Antworten Datum
1
6