1. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Android-Hilfe.de! ✔ Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Community werden.
01.jpg
Nokia legt gleich drei seiner Modelle neu auf. Bei einem Event in Moskau hat HMD Global das Nokia 2.1, 3.1 und 5.1 offiziell vorgestellt. So bekommen die Budget-Smartphones allesamt einen aktuelleren Prozessor, teils bessere Displays und auch frisches Android - mit Update-Garantie.

Beim neuen 5.1 hat der Hersteller ganz besonders wert gelegt auf die Aussage, dass es nun 2mm schmaler wäre, als der Vorgänger. Tatsächlich ist rund um den 5,5-Zoll Full-HD-Screen im 18:9-Format auch ein ganzes Stück Rahmen (Bezel) verschwunden - alles andere wäre allerdings auch aus der Zeit gefallen. Im Ineren des Aluminiumgehäuses tickt ein MediaTek Helio P18 SoC, dazu gibt es dann die Speichervarianten 2GB/16GB sowie 3GB/32GB, jeweils mit microSD-Kartensot. Hinten sitzt eine 16-Megapixel-Kamera, darunter der Fingerabdrucksensor. Für Selfies stehen vorn maximal 8MP zur Verfügung. Der Akku hält maximal 2.970mAh vor und wird noch über einen microUSB-Port geladen. Heißt aber auch: Natürlich gibt es dazu noch einen 3,5mm Kopfhöreranschluss. Neben dem typischen Schwarz landet das Nokia 5.1 auch in Dunkelblau sowie Kupfer ab Ende Juni im Handel. Es gehört zum Android One-Programm mit schlankem OS und Updates der schnelleren Sorte.

Gleiches gilt auch für das Nokia 3.1. Der 5,2-Zoller (IPS 720p) wird von einem MediaTek MT6750 angetrieben. Auch hier werden entweder 2GB/16GB oder 3GB/32GB vorhanden sein. Die Kunststoffrückseite ziert eine 13-Megapixel-Kamera, vorne sind es 8-Megapixel. Ein Fingerabdrucksensor ist hier dem Budget-Charakter zum Opfer gefallen. Dafür dürfte das 3.1 mit seinem 2.990mAh-Akku ein echter Dauerläufer werden. Es wird kommenden Monat erhältlich sein, in den Farbtönen Blau, Copper/Black, Chrome/White und Iron.

02.PNG

Wer ein absolut günstiges Smartphone mit schlankem Android sucht, der sollte dann mal aufs Nokia 2.1 schauen. Es wird mit der abgespeckten Android Go (Oreo)-Edition auf den Markt kommen und dessen Leistungsfähigkeit mal zum Test stellen. Als Prozessor gibt es zwar einen Snapdragon 425 von Qualcomm, dem zur Seite steht aber gerade mal ein Gigabyte RAM sowie 8GB Speicher. Das HD-Display misst 5,5-Zoll. Ein echtes Highlight stellt in dem Zusammenhang die Akku-Kapazität dar: Satte 4.000mAh nimmt der auf. Die Kameras schießen Fotos mit maximal 8MP hinten, bzw. 5MP als Selfie. Einen endgültigen Preis hat HMD Global für alle drei Smartphones noch nicht verraten.
03.jpg



Diskussion zum Noia Line-Up 2018
(im Forum "Nokia Allgemein")
 
lilux, M--G und Pharao373 haben sich bedankt.
Die Seite wird geladen...
Du betrachtest das Thema "Nokia bringt ein Facelift seiner Budget-Modelle raus" im Forum "Android News",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.