Flashback 7.2 (Honeycomb 3.0.1) Installation

Dieses Thema im Forum "Anleitungen für HANNspree HANNSpad (SN10T1)" wurde erstellt von heinerl, 26.08.2011.

  1. heinerl, 26.08.2011 #1
    heinerl

    heinerl Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    609
    Erhaltene Danke:
    171
    Registriert seit:
    06.08.2011
    Edit 17.03.2012: Das DRH-ICS-Rom (Android 4.0) läuft schneller und besser als die Flashback HC-Roms (Android 3.0), hat z.B. auch vollständige Handwarebeschleunigung. Mit diesem Flashback kann man aber sehr schön erste Flash-Erfahrungen sammeln und hat z.B. dann auch schon die große Partition, die bei ICS ebenfalls benötigt wird.

    Edit 24.1.2012: Durch den Megaupload-Bust funktionieren einige Links nicht mehr. Wird "zeitnah" behoben.


    So, da das Flashback m.M.n. momentan das reizvollste Rom für das Hannsi ist, aber für den reibungslosen Betrieb einige Sachen beachtet werden müssen, möchte ich andere User davor bewahren, Ihre Zeit mehr als nötig zu verdaddeln. Wer wenig bis keine Ahnung von der Materie hat, dem sei empfohlen, sich diesen Text gut und am besten mehrmals durchzulesen und auch die Reihenfolge beim Flashen genau einzuhalten.

    Um es vorweg zu sagen, es besteht beim Flashen durch Flüchtigkeitsfehler etc. immer die Möglichkeit, etwas falsch zu machen und das Hannspad in einen scheinbar (!) unbrauchbaren Zustand zu versetzen, sprich es bootet nicht mehr. Durch den apx-Modus kann das Pad aber in 99,99% aller Fälle wiederbelebt werden. Und für den vollkommen unwahrscheinlichen 0,01%-Fall hat man ja immer noch das 14tägige Rückgaberecht. :) Der apx-Modus ermöglicht, das Tablet über USB vom PC aus grundlegend zu modifizieren, sozusagen auf unterster Systemebene. Es können z.B. Partitionen gelöscht und angelegt werden, Backups/Images der Partitionen erstellt und zurückgespielt werden uvm. Der apx-Modus ist der letzte Rettungsanker, wenn mal alles schief gegangen ist und auch der Recovery-Modus nicht mehr funktioniert. Doch kommen wir nun zu etwas völlig anderem:


    Flashback wird eigentlich für das Viewsonic Gtab entwickelt, das hardwaremäßig aber weitgehend identisch mit dem Hannspad ist. Das Hannspad wird im Original allerdings mit einer Partitionsstruktur ausgeliefert, mit der Flashback nicht zurechtkommt, genauer gesagt ist die APP-Partition (= System-Partition) zu klein. Beim Hannspad Original-Rom (1633) sind das 200MB, Flashback möchte aber 250MB. Man kann sich nun ein Backup mit NV-Flash ziehen, die Größe in der cfg-Datei anpassen und das Ganze zurückflashen. Einfacher ist es aber, dieses Rom herunterzuladen und im apx-Modus vom PC aus per USB zu flashen (siehe unten), dabei werden die Partitionsgrößen gleich angepasst (NV-Flash Thread vorher lesen! Aber im weiteren Verlauf hier bitte kein selbst erstelltes Backup flashen oder einen Mix, nur das heruntergeladene Rom!). Es handelt sich hier um ein modifiziertes Rom vom Viewsonic Gtab (dankenswerterweise bereitgestellt von MP2005). Achtung, die Lautstärke-Tasten sind dann vertauscht, in den Recovery Modus kommt man also mit der linken.

    Anscheinend werden zumindest Teile der 1653er Serie schon mit der großen Partition ausgeliefert. Überprüfen läßt sich das z.B. mit Titanium Backup, das unten die Größe des System-Roms anzeigt (= APP-Partition), bei 259MB hat man schon die große Partition und kann die Aktion mit dem NV-Flashen überspringen. Es muß dann allerdings entgegen den u.g. Anweisungen immer die rechte Lautstärketaste gedrückt werden, um ins Recovery zu kommen. Es ist möglich, daß es sich bei diesen "Neugeräten" mit großer Partition um Rückläufer handelt, die schon mal in Kundenhand modifiziert und dann zurückgegeben wurden.


    Vor dem NV-Flashen bzw. als wirklich allerersten Schritt diese Dateien herunterladen und auf die interne SD-Card kopieren:

    • CWM-Recovery 2.5.1.1 , das zur Sicherheit immer (!) im Hauptverzeichnis der internen SD-Card liegen sollte! Umbenennen nach update.zip! Läßt sich so auch mit dem Recovery-Modus des originalen Roms wieder zurückholen.
    • Flashback 7.2, dieses update.zip umbenennen z.B. in flashback72.zip. (Oder eine neuere Version wie Flashback 10.0 alpha mit geringfügigen Verbesserungen (siehe auch Changelog weiter unten) und eventuellen Instabilitäten nehmen. Die Versionen nach 7.2 können auch später als Update geflasht werden, siehe unten Tip7.)
    • Modifiziertes Kernel, mit dem die seitlichen Tasten und der G-Sensor wieder funktionieren (Update: jetzt ab_kernelv4Release-2-32-44-04 vom 06.09.2011)

    --> Jetzt das im 3. Absatz genannte Rom im apx-Modus nv-flashen, sofern man noch die kleine Partition hat. Wer nicht sicher ist mit den Partitionsgrößen, flasht auf jeden Fall. Dazu das heruntergeladene Rom entpacken, das Hannspad neu starten im apx-modus, per USB-Kabel mit dem PC verbinden, für das nun neu gefundene Device die Windows-Treiber aus dem Rom-Verzeichnis installieren und die Datei nvflash_sn10t1.bat im Rom-Verzeichnis ausführen. Es wird hierbei kein Windows-Laufwerk eingebunden oder angezeigt.


    Nach dem NV-Flashen des o.g. modifizierten Roms geht man gleich in den Recovery-Modus (ausschalten oder Reset-Taste, dann linke Lautstärke-Taste beim Booten gedrückt halten) - ein Hochbooten dieses Roms ist nicht nötig, es wurde ja nur eingespielt, um die Partitionsgrößen anzupassen. Nun folgende Aktion ausführen:

    • install update.zip (auswählen mit +/-, bestätigen mit Power oder Home, zurück mit Back)
    Dadurch wird das Clockworkmod Recovery mit viel mehr Möglichkeiten im Vergleich zum originalen Recovery-Modus installiert (man kann z.B. die Datei auswählen, die man installieren möchte und ist nicht nur auf das update.zip beschränkt). Diese Installation ist nur einmal nötig, nämlich jetzt. Der CWM wird i.d.R. nur überschrieben, wenn man ein originales Rom flasht inkl. dem darin enthaltenen Recovery-Modus.

    Nun neu booten und jetzt in den CWM-Recovery-Modus rein (ausschalten oder Reset-Taste, dann linke Lautstärke-Taste beim Booten gedrückt halten). Nun folgende Aktionen ausführen:

    • wipe data/factory reset
    • wipe cache partition
    • advanced/wipe dalvik cache
    • install zip from sdcard/choose zip from sdcard (hier das Flashback 7.2 auswählen)
    • danach gleich weiter mit
    • install zip from sdcard/choose zip from sdcard (hier das ab_kernel auswählen)
    • danach: reboot system now
    Danach müßte das System mit Flashback 7.2 durchbooten. Der erste Start dauert einige Zeit, 3-5 Minuten. Bei MP2005 gings erst beim 2. Mal (1633), bei mir sofort (1653). Falls Flashback gar nicht durchstartet und nur der Android 3.0 Screen zu sehen ist, ist mit Sicherheit was schief gelaufen beim nv-flashen. Dann am besten die gesamte Prozedur von Beginn an wiederholen.

    Man bekommt das ganze System auch mit der kleinen Partition lauffähig, indem man erst FB 7.1. flasht und dann ein Update dazu, das an die kleinere Partitionsgröße angepasst wurde, dies funktioniert meiner Erfahrung nach aber nur eine begrenzte Zeit. Bei mir 3 Tage, danach hatte sich Flashback vermutlich die Partitionsstruktur oder sich selbst überschrieben, ich konnte auf jeden Fall danach nicht mal mehr in den Recovery-Modus booten. Vorteil der großen Partition ist auch, daß man spätere Flashback-Updates direkt anwenden kann und nicht auf modifizierte Versionen warten muß.

    Features
    • YouTube App (Alle Videos im Fullscreen)
    • Zugriff auf externe SDcard
    • PC Mounting
    • Overclocking
    • Flash im Browser (mit Opera)
    • Flash Apps
    • Web rendering apps
    • adhoc support
    • a2dp bluetooth (ab FB 8.1)
    Einschränkungen
    • Camera funktioniert nicht :)
    • HD Video (siehe Tip 8)

    Flashback Thread bei Slatedroid

    Flashback Changelog


    Tips:

    1. Es ist sinnvoll, nach dem 1. Booten und dem Durchlauf des Einrichtungsassistenten die Telefonsoftware zu entfernen, da diese unnötig den Akku belastet. Dazu im Ordner /system/app/ die Dateien Mms.apk, TelephonyProvider.apk und Phone.apk umbenennen oder löschen (Dateimanager mit Root-Rechten erforderlich, am besten diese Reihenfolge einhalten, da nach dem Löschen der Phone.apk ein Reset fällig ist). Alternativ kann man sich auch dieses File auf die interne SD-Card kopieren und per CWM-Recovery installieren, dadurch werden die drei Dateien gelöscht. Bitte wie gesagt erst den Einrichtungsassistenten durchlaufen lassen, da dieser die Apps benötigt und das System sonst hängen bleibt. Das ganze soll den Energieverbrauch um bis zu 80% senken. Bekanntes Problem: Ohne diese Apps erzeugt die Auswahl von "Einstellungen / Über das Tablet / Status" einen Absturz der Einstellungsanwendung.
    2. Im Verzeichnis /system/data/ liegen noch einige installierbare Programme, die der Flashback-Coder mitliefert, darunter auch ein "gehackter" Adobe Flashplayer, der Flash auch außerhalb von Opera Mobile anzeigen soll. Vor der Installation muß in den Einstellungen/Anwendungen die "Unbekannte Herkunft" aktiviert werden. Nach Möglichkeit sollte man diese Apps auf die SD-Card verschieben, damit wird auf der Systempartition Platz geschaffen. Anscheinend behebt dies temporär auch den Fehler mit nicht installierbaren Programmen aus dem Market.
    3. Dieses Script optimiert einige System-Parameter für das Hannspad, da Honeycomb eigentlich auf Tablets mit 1GB Hauptspeicher ausgelegt ist. Das Script muß als script.sh im Verzeichnis /system/etc/ abgelegt werden (Dateimanager mit Root-Rechten erforderlich). Danach das Tablet neu booten und das Script startet automatisch. Zur Deinstallation kann die Script-Datei einfach wieder gelöscht werden. Siehe auch diesen Thread. Es gibt unterschiedliche Aussagen zur Nützlichkeit des Scripts, bei einigen wird das Tablet schneller, bei anderen nicht. Bitte halt selbst ausprobieren. Siehe auch Tip7.
    4. Unterhalb der Zurück-Taste am rechten Rand gibt es noch eine nicht sichtbare "Geheimtaste". Bei kurzem Druck öffnet sich die Google-Suche, bei längerem Druck im Homescreen kann man die Statuszeile ein- und ausblenden (wichtig z.B. für Spiele), bei längerem Druck in Programmen öffnet sich die Google Sprachsuche.
    5. Falls sich Apps nicht installieren lassen (nach Download aus dem Market Fehlermeldung), folgendes versuchen: In den Einstellungen/Speicher ganz unten "Externen Datenträger auswerfen" anwählen (dadurch wird die interne SD-Card ausgehängt). Danach erneut die Apps installieren, neu booten. Alternativ Speicher erweitern: MicroSD-Karte einsetzen. Oder: Siehe Tip2.
    6. Updaten auf neuere Flashback-Versionen: Hat man die große Partition (und nur dann), kann man später auch ohne weiteres neuere, originale Flashback-Versionen flashen. Ein Wipen oder Löschen des Cache ist dabei nicht notwendig, alle Benutzerdaten bleiben erhalten. Es muß allerdings nach jedem Update auch das ab-Kernel wieder neu geflasht werden, da jede neue Flashback-Version ein Kernel mitbringt, das für das Hannspad nicht angepasst ist. Hat man die große Partition nicht, benötigt man angepasste Flashback-Versionen für ein Update, z.B. diese. Nach jedem Update sollte man die Tips 1, 2 und 3 erneut durchführen, da bisherige Änderungen auf der Systempartition durch das Update überschrieben werden.
    7. Bei Standby-Problemen bitte mal diesen etwas älteren ab_kernel4alpha6 ausprobieren. Wifi-LED funktioniert damit nicht mehr. Mir hat außerdem geholfen, den Standby-Teil des in Tip3 genannten Scripts zu löschen, danach hatte ich keine Abstürze im Standby mehr.
    8. Die Hardwarebeschleunigung funktioniert mit den Honeycomb-Roms bisher nur im 3D-Modus, nicht im 2D-Modus (z.B. Video-Wiedergabe). HD-Videos ruckeln deshalb. Spiele mit Tegra-Unterstützung laufen. Die Ursache liegt im Kernel bzw. den dort verwendeten Treibern, die nicht kompatibel mit den Framebuffer-Einstellungen in HC sein sollen. Es wird zur Zeit daran gearbeitet, ein .36 Kernel für das Hannspad anzupassen, mit dem dann die volle Hardwarebeschleunigung unter HC möglich ist.

    Weitere Links:



    Und dann möchte ich noch diesen echt coolen Live-Hintergrund von Asus empfehlen, der sehr gut mit Flashback harmoniert:

    [​IMG]

    Die Höhe des Wasserstandes zeigt gleichzeitig den Akku-Füllstand an und beim Laden sprudelt es ordentlich. Man bekommt diesen Hintergrund und auch das Wetter-Widget in diesem Thread bei xda-developers. Es reicht, wenn man sich nur die beiden signed-Dateien herunterlädt und installiert. (Danke an karl88 für den Hinweis in einem anderen Thread)

    Es gibt hier auch noch einige Variationen des Live-Hintergrunds mit unterschiedlichen Farben und Zitronen oder U-Booten anstelle der Eiswürfel, außerdem auch zwei Versionen für Biertrinker.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2012
    Kawaihae, patriciap, Simkou und 51 andere haben sich bedankt.
  2. mrverplant, 26.08.2011 #2
    mrverplant

    mrverplant Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    49
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    10.08.2011
    Phone:
    HTC Legend
    Ups. Da war heinerl wohl schneller. Was mich zu der Frage führt: Kann man ein Thema wieder löschen?

    Hier allerdings nochmal meine Fragen, die noch nicht beantwortet wurden:

    - Gibt es HANNSpads, die schon ein richtiges Paritionsschema haben und bei denen das flashen der 7.2er Version ausreicht (Könnte das evtl. damit korrelieren, ob ein NVFlash-Backup funktioniert oder nicht?
    - Warum muss man um das Paritionsschema zu ändern ein ROM per APX aufspielen? Wie geht das überhaupt (so wie wenn ich ein NVFlash-Backup wiederherstelle) und was macht das ROM genau? Wird dadurch das Partitionsschema dauerhaft geändert (auch wenn ein neues ROM geflash wird)? Könnte es Auswirkungen auf die Wiederherstellung des NVFlash-Backups haben?
     
  3. timt, 26.08.2011 #3
    timt

    timt Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    176
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    24.08.2011
    AAAAH danke! hab ewig gesucht und nirgends eine sinnvolle erklaerung gefunden um was es da jez wirklich geht mit den partitionsgroessen o0

    noch kurz dazu 2 fragen - das "ROM" das die partitionsgroessen anpasst ist zum einspielen mittels NVFlash-restore und nicht mit dem ueblichen update.zip, + und powerbutton starten methode richtig?

    bzgl der begrenzten zeit von 7.1+supplement - wenn ich also vom stock rom direkt auf 7.1+supplement flashe dann is damit zu rechnen das es auf dauer NICHT funktioniert?

    // und gleich mal total ueberlesen das es in deinem post um ein 1633er geht - gilt fuers 53er das gleiche?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.08.2011
  4. MP2005, 26.08.2011 #4
    MP2005

    MP2005 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,650
    Erhaltene Danke:
    267
    Registriert seit:
    09.02.2011
    das stock im apx mode flashen und dann 7.2,nicht erst 7.1.gilt auch für das 53er.
    viel spaß und erfolg beim testen :)
     
  5. timt, 26.08.2011 #5
    timt

    timt Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    176
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    24.08.2011
    hmm.. nachdem nvflash durchgelaufen is startet das pad mit dem gruenen hannspree logo, dann die zwei tapntap logos abwechselnd und schaltet nach ca 1min den bildschirm aus
    ab dann is dem pad nicht mehr mehr zu entlocken als die powerled... bin ich zu bloed fuer nvflash? o0

    // so wies aussieht komm ich immer in den apx mode... (egal ob + oder - oder nur powertaste alleine) zumindest kann ich per nvflash ein backup einspielen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.08.2011
  6. MP2005, 26.08.2011 #6
    MP2005

    MP2005 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,650
    Erhaltene Danke:
    267
    Registriert seit:
    09.02.2011
    beschreib doch mal bitte deinen flashvorgang
    welches stock rom?
    ich habe das heute 3x gemacht und hat immer geklappt
     
  7. timt, 27.08.2011 #7
    timt

    timt Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    176
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    24.08.2011
    nunja, genau das im ersten post hier verlinkte... apx mode - nvflash_sn10t1.bat starten, laeuft super durch bis zum 'press enter to continue' - ich druecke enter, das dos fenster geht zu - das pad zeigt mir das gruene hannspree quadrat und wechselt dann ein paar mal zwischen den 2 tapntap logos hin und her - dann bildschirm aus und power led an (ist dann glaub ich apx mode) - starte ich das pad dann neu geh ich egal ob + oder - oder nur powertaste sofort in den apx mode ohne irgendeine anzeige aufm bildschirm...
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2011
  8. MP2005, 27.08.2011 #8
    MP2005

    MP2005 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,650
    Erhaltene Danke:
    267
    Registriert seit:
    09.02.2011
    hhmm,eigenartig.das soll mal einer verstehen.holzhammermethode,sobald das stock drauf ist nicht starten lassen sondern sofort ausschalten.dann im cwm rein,was hoffentlich klappt, und flashback drauf.

    hast du das neueste winrar installiert?
     
  9. timt, 27.08.2011 #9
    timt

    timt Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    176
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    24.08.2011
    aendert leider nichts, ebenso wieder apx mode :/

    ja, neuestes winrar
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2011
  10. MP2005, 27.08.2011 #10
    MP2005

    MP2005 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,650
    Erhaltene Danke:
    267
    Registriert seit:
    09.02.2011
    stock flashen,ausschalten und recovery flashen.dann mußt du doch ins cwm kommen verdammich....

    nochmal,neueste winrar installiert?
    ok das auch geklärt,hoffentlich der rest bald auch "gähn"
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2011
  11. timt, 27.08.2011 #11
    timt

    timt Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    176
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    24.08.2011
    dachte ich auch... und nur mal jez um zu ueberpruefen ob ich mich net grade saudaemlich anstell...

    -) ich lade MEGAUPLOAD - The leading online storage and file delivery service (oben erster post als ROM verlinkt) runter
    -) entpacke das ganze uynd habe dann den ordner hannspad_restore
    -) pad anhaengen -> apx mode -> nvflash_sn10t1.bat durchlaufen lassen
    dann sollte ich eigentlich ins cwm kommen oder?

    ja, neuestes winrar, habs zur sicherheit grade noch mal neu installiert..
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2011
  12. MP2005, 27.08.2011 #12
    MP2005

    MP2005 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,650
    Erhaltene Danke:
    267
    Registriert seit:
    09.02.2011
    richtig,eigentlich..
    flash mal recovery nach dem stock
     
  13. timt, 27.08.2011 #13
    timt

    timt Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    176
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    24.08.2011
  14. MP2005, 27.08.2011 #14
    MP2005

    MP2005 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,650
    Erhaltene Danke:
    267
    Registriert seit:
    09.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2011
  15. heikonet, 27.08.2011 #15
    heikonet

    heikonet Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,898
    Erhaltene Danke:
    696
    Registriert seit:
    09.05.2010
    Phone:
    Z5
    Danke dir.

    Ich habe ein 33er hier und direkt 7.2 ging nie. Ich wollte es auf den Werkszustand setzen, weil ich es verkaufe und danach ging nichts mehr.

    Jeder Download hier im Forum wollte nicht. Kein NV-Flash, Kein APX Rom.

    Aus lauter verzweifelung habe ich dein Restore hier runter geladen und es geht wieder.

    Sogar Flashback 7.2 direkt.

    Danke!
     
  16. timt, 27.08.2011 #16
    timt

    timt Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    176
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    24.08.2011
    ah, hab schon befuerchtet ich bin grade saubloed und mach ganze zeit was falsch^^

    ich krieg mein original backup wieder drauf, das will aber nicht mehr booten - bleibt beim hannspree quadrat haengen... dafuer komm ich da dann aber ins recovery ("original cwm")... nur is natuerlich jez nirgends eine update.zip drauf die ich installiern koennt und mit dem original recovery is ja wohl mounten nicht drin :p
    hoffntlich geht das dann von ner microsd... sobald ich mir eine zugelegt hab...

    // bin auch schon am ende, werd mich wohl am WE weiter damit rumspielen^^
    jedenfalls mal ein riesen danke fuer die geduld mit mir! :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2011
  17. MP2005, 27.08.2011 #17
    MP2005

    MP2005 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,650
    Erhaltene Danke:
    267
    Registriert seit:
    09.02.2011
    super das es bei dir wenigstens klappt ;)
     
  18. MP2005, 27.08.2011 #18
    MP2005

    MP2005 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,650
    Erhaltene Danke:
    267
    Registriert seit:
    09.02.2011

    ich drück dir die daumen das du weiterkommst aber ich muß jetzt raus und ins bett.
    knall sonst gleich mit dem kopf aufs pad,bis morgen mal
     
  19. timt, 27.08.2011 #19
    timt

    timt Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    176
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    24.08.2011
    danke, gute nacht!

    was mir aufgefallen ist - wenn ich mein original backup einspiel dauert es einige sekunden bis die bootloader.bin drueben is, bei dem rom hier is der sofort fertig..

    // ausserdem,

    seh ich das falsch oder uebertraegt nvflash da die part1.img und part2.img nicht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2011
  20. Littel, 27.08.2011 #20
    Littel

    Littel Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    217
    Erhaltene Danke:
    40
    Registriert seit:
    23.11.2010
    Moin timt

    Ich habe das gleiche Problem nach dem flash komme ich nurnoch bis zum Tap n Tap Logo und das war es.

    Versuche ich einen normalen neustart komme ich nur noch in den APX Modus und das war es.
     

Diese Seite empfehlen