1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Speicherkarte zum Auslagern von Inhalten aus der Datenpartition nutzen

Dieses Thema im Forum "Android Allgemein" wurde erstellt von email.filtering, 21.02.2009.

  1. email.filtering, 21.02.2009 #1
    email.filtering

    email.filtering Threadstarter Android-Ikone

    Beiträge:
    6,012
    Erhaltene Danke:
    2,230
    Registriert seit:
    07.07.2014
    Phone:
    Huawei Ascend Y300 & Moto G (XT1032)
    Mit einer App2SD genannten Technologie kann man Daten aus der Datenpartition auf die Speicherkarte auslagern. Eine relativ simple Umsetzung dieser Technologie war von Android 2.2 bis 4.0 Teil des Source Codes des AOSP und somit jeder darauf basierenden Betriebssystemversion, doch die derzeit technische beste Lösung hört auf den Namen Link2SD und benötigt Root-Rechte. (Gelegentlich haben diverse OS-Anbieter auch in Android-Versionen nach 4.0 noch eine native App2SD-Unterstützung integriert.)

    Damit auf der Speicherkarte auch Ordnung herrscht und alles reibungslos funktionieren kann, benötigt man dort (sinnvollerweise) eine gesonderte Partition, die, weil Android ja das Dateirechtesystem von Linux übernommen hat, mit einem Linux-tauglichen Dateisystem ausgestattet sein muss.

    Also sichert man den Inhalt der Speicherkarte, löscht dann die bisher bestehende Partition und legt zwei neue, primäre(!) an. Die erste davon wird wieder mit dem Dateisystem FAT32 formatiert, damit Windows das Ding auch nutzen kann, und die zweite wird mit der vom jeweiligen Kernel unterstützten EXT-Version (der Bogen reicht dabei von EXT2 für ältere Geräte bis EXT4 bei neuen) formatiert, damit Android keine Rücksichten nehmen muss.

    Für diese Arbeiten eignet sich unter Windows der für private Zwecke kostenlose Partition Wizard von MiniTool. Eine Anleitung wie's gemacht wird findet man unter anderem hier. Selbstverständlich kann man die Partitionierung auch in Linux (z.B. mit Hilfe einer LiveCD) und dem Tool GPartEd durchführen.

    Eine EXT-Partitionsgröße von etwa 1,5 GiB wird in den meisten Fällen wohl ausreichend sein. Dass die Speicherkarte zur Auslagerung der Daten aus der Datenpartition entsprechend groß und flott sein sollte, versteht sich von selbst. Eine class 10 sollte es da schon sein, wenn die Sache Spaß machen soll, und eine mindestens 16 GB große microSDHC schadet sicherlich auch nicht.

    Anschließend startet man die App Link2SD und folgt den Anweisungen. Fragen rund um Link2SD können in diesem Thread geklärt werden,


    Im DroidWiki befindet sich ein guter EInstieg in die Praxis. Wer tiefer in die Materie eintauchen will, dem sei dieser Grundlagen-Thread empfohlen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2015
    Paludarium, weissnicht und megic haben sich bedankt.
  2. email.filtering, 21.02.2009 #2
    email.filtering

    email.filtering Threadstarter Android-Ikone

    Beiträge:
    6,012
    Erhaltene Danke:
    2,230
    Registriert seit:
    07.07.2014
    Phone:
    Huawei Ascend Y300 & Moto G (XT1032)
    Warum sollte man sich denn die ganze Arbeit mit der Aktivierung des Root-Accounts, der (Um)Partitionierung der Speicherkarte und Apps wie Link2SD überhaupt antun?

    Ganz einfach deswegen, weil lediglich eine abgespeckte Version der App2SD-Technologie nativer Bestandteil diverser Betriebssystemversionen ist. Die native, jedoch abgespeckte Version benötigt zwar keinen aktivierten Root-Account (weil sie ja bereits Bestandteil des OS ist) und auch keine gesonderte Partition, funktioniert jedoch nur bei entsprechend dafür ausgelegten Apps! Zudem ist sie (unter anderem deswegen) nicht ansatzweise so leistungsfähig wie beispielsweise Link2SD. Einziger Vorteil des nativen App2SD ist jener, dass sich man sich, eine Speicherkarte vorausgesetzt, nicht weiter darum kümmern muss, weil jede neu installierte und dafür geeignete App automatisch auf der Speicherkarte landet; soweit dies bei dieser App2SD-Version eben möglich ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2015
  3. email.filtering, 21.02.2009 #3
    email.filtering

    email.filtering Threadstarter Android-Ikone

    Beiträge:
    6,012
    Erhaltene Danke:
    2,230
    Registriert seit:
    07.07.2014
    Phone:
    Huawei Ascend Y300 & Moto G (XT1032)
    Für alle die einen raschen Überblick über den Gesamtumfang dieses Projekts wünschen, hier eine kurze Wegbeschreibung:
    1. Daten, Einstellungen und eventuell auch Apps sichern
    2. Speicherkarte umpartitionieren
    3. (Gesamt)Software auf den aktuellen Stand bringen
    4. factory reset durchführen
    5. Aktivierung des Root-Accounts
    6. Updates (der Systemapps) von Google's Play Store einspielen
    7. Updates (der Systemapps) mit Apps2ROM in die Systempartition integrieren
    8. Link2SD einrichten (und dabei NICHT die App2SD-Emulation, also das Verschieben, verwenden, sondern unbedingt das Verlinken)
    9. Apps erneut installieren
    10. Daten und Einstellungen einspielen
    Dabei haben lediglich die Punkte 2 und 8 direkt mit Link2SD zu tun. Der Rest gehört schlicht zur regelmäßigen Pflege des Gesamtsystems und ist nichts besonderes, sodass man dafür keinerlei tiefergehende (Fach)Kenntnisse benötigt. :winki:
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2015
  4. email.filtering, 21.02.2009 #4
    email.filtering

    email.filtering Threadstarter Android-Ikone

    Beiträge:
    6,012
    Erhaltene Danke:
    2,230
    Registriert seit:
    07.07.2014
    Phone:
    Huawei Ascend Y300 & Moto G (XT1032)
    Wie im ersten Beitrag bereits kurz angerissen, gibt es mehrere Lösungswege für mehr Speicherplatz "in" der Datenpartition, die jeweils ihre Vor- und Nachteile haben.

    Die gängigste, und über weite Teile auch vorteilhafteste Lösung hört auf den Namen Link2SD, das zur Kategorie der "klassischen App2SD-Technologie"-Apps zählt. Es ist vom Programmierer selbst ausreichend gut (in englisch) dokumentiert, wird aber auch in zahlreichen anderen Ecken des Internets auf deutschsprachigen Seiten behandelt; so auch hier im Forum (z.B. hier). Mit der kostenpflichtigen Pro-Version von Link2SD lassen sich sogar der Dalvik-Cache der App und mit etwas Glück auf die Daten der App auf die Speicherkarte verbannen, was einen weiteren, erheblichen Speicherplatzgewinn in der Datenpartition nach sich zieht.

    Nun hat die klassische App2SD-Technologie den Nachteil, dass die Sache mit dem "Verbiegen" ab einer gewissen Menge von Apps ziemlich zäh wird, weshalb üblicherweise empfohlen wird, die dafür genutzte zweite Partition nicht größer als etwa 1,5 GiB zu machen.

    Das animiert natürlich viele Programmier dazu eine bessere Lösung zu finden. Ein solche, äußerst erstaunliche Arbeit ist amarullz's Data2SD-Script, das zur Kategorie der "typischen Data2SD"-Scripte zählt, also keine App ist. Voraussetzung dafür ist so gut wie immer, dass der jeweilige Kernel des Betriebssystems init.d(-Scripte) unterstützt. Wie bei den meisten Scripten ist die Dokumentation in der Regel eher mau, sodass man vieles an Hand der Erfahrungswerte anderer (ab)klären muss. Hier im Forum gibt's zumindest schon einen diesbezüglichen Thread.

    Findet man mit der Größe der Datenpartition grundsätzlich das Auslagen, hat jedoch Probleme die von schlampig / dümmlich programmierten Apps (allen voran diverse Navigationslösungen und große Spiele, insbesondere jene von Gameloft) in rauen Massen nachgeladenen Daten dort unterzubringen, bieten sich Speziallösungen wie DirectoryBind oder FolderMount (das auch in Google's Play Store zu finden ist) an. Dabei wird im Gegensatz zu den beiden vorhin genannten universellen Lösungswegen nur ganz gezielt für einzelne Apps auf einem beliebigen Datenträger (meist also der externen Speicherkarte) die Ordnerstruktur der Datenpartition nachgeahmt und auf diese verwiesen. Das klappt natürlich nur dort, wo es um Daten (wie eben (Spiele)Karten) geht, die nicht Bestandteil der .apk sind.

    Andere Lösungswege zielen z.B. darauf ab, die Datenpartition mit der Speicherkartenpartition vertauscht einzubinden (~mounten). Diese Wege sind jedoch ziemlich stark Geräte- und Kernel-abhängig, sodass man sich im jeweiligen Geräteforum nach diesbezüglichen Lösungen schlau machen sollte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2015
  5. paulsenior, 22.02.2009 #5
    paulsenior

    paulsenior Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    53
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    21.02.2009
    Hallo,
    ich habe ein Problem, dass mich doch einwenig verwirrt.
    Undzwar hatte ich vorhin 25Mb frei.
    Danach habe ich 3 Apps mit insgesamt 2,5Mb gelöscht.
    Dann stand da aber immernoch 25Mb frei.
    Jetzt hatte ich ein Programm (300kb) installiert, und nun steht da, dass ich nurnoch 24Mb frei habe.

    Lange rede,kurzer Sinn:
    Räumt das G1 den Speicher nicht wieder frei?
    Und wenn das so ist,was passiert wenn es voll ist?

    Danke
     
    vivalasven bedankt sich.
  6. zx128, 22.02.2009 #6
    zx128

    zx128 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,179
    Erhaltene Danke:
    143
    Registriert seit:
    23.01.2009
  7. famakoeln, 24.02.2009 #7
    famakoeln

    famakoeln Neuer Benutzer

    Beiträge:
    14
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    24.02.2009
    Hallo zusammen,
    ich habe mir letzte Woche das G1 in weiss zugelegt(nutze es problemlos mit meiner eplus karte) und bin absolut begeistert von diesem Handy. Vor allem der Browser ist dem des iphone ebenbürtig.
    Was ich nur beobachtet habe ist das der speicher im Gerät doch sehr gering ist und ich öfters, gerade beim web surfen, die meldung erhalte: speicher gering(fast voll).
    Beim google market bin ich auf backup anwendungen gestoßen die die heruntergeladenen programme auf die speicherkarte sichern.
    Weiss zufällig jemand hier aus dem forum ob es irgendwann eine möglichkeit für das g1 geben wird, die anwendungen direkt auf die speicherkarte abzulegen? Vielleicht durch eine anwendung im google market?
     
  8. gadiator, 24.02.2009 #8
    gadiator

    gadiator Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    125
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    03.02.2009
  9. famakoeln, 24.02.2009 #9
    famakoeln

    famakoeln Neuer Benutzer

    Beiträge:
    14
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    24.02.2009
    vielen dank für deine schnelle Antwort. Allerdings bin ich kein profi in solchen sachen und lasse auch lieber die finger davon bevor ich das handy zerstöre. ich warte lieber ab ob es da in zukunft eine einfachere möglichkeit geben wird.
    jetzt mal eine andere frage. ich konnte mehrere email accounts einrichten. web.de,freenet und gmx. Allerdings meinen email account von msn-live bleibt mir versperrt. ich komme bis zum erfolgreichen einrichten vom posteingangsserver. beim versuch den ausgangsserver einzurichten kommt eine fehlermeldung. jemand eine ahnung woran das liegen könnte?
    freundliche grüsse und danke an gladiator
     
  10. g-man, 24.02.2009 #10
    g-man

    g-man Android-Experte

    Beiträge:
    546
    Erhaltene Danke:
    28
    Registriert seit:
    06.02.2009
    Erstmal wär es natürlich super, wenn du uns sagst, was das für eine Fehlermeldung ist.

    AUs meiner Erfahrung MSN und Sidekick ist es immer daran gescheitert, das MSN so ein merkwürdiges HTTP Protokoll zum Versenden (oder Empfangen o.O?) der Nachrichten verwendet, welches der Sidekick nicht unterstützt, vllt kann das G1 das auch nicht.

    so on
    g-man
     
  11. zx128, 24.02.2009 #11
    zx128

    zx128 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,179
    Erhaltene Danke:
    143
    Registriert seit:
    23.01.2009
    @famakoeln:

    Poste bitte deine zweite Frage im G1-Unterforum, erstens passt die da thematisch mehr rein zweitens findet die mehr Beachtung.

    Und dennoch: Willkommen im Forum! :)
     
  12. StefanG1, 13.05.2009 #12
    StefanG1

    StefanG1 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,494
    Erhaltene Danke:
    115
    Registriert seit:
    03.05.2009
    Phone:
    HTC Desire
    Moin,

    Nachdem nun meine Class6 Karte endlich gekommen war, wollte ich mich gleich ranmachen, aber irgendwie klappt das alles nicht so.

    Versuche das ganze nach -> Apps von der SD starten RC2 dieser Anleitung.

    Ich schreib kurz was ich gemacht habe, Karte ins Handy und Ubuntu Live CD reingelegt, gestartet. Terminal aufgemacht sudo su,
    Danach "cfdisk /dev/sdb" -> Fataler Fehler: Beschädigte primäre Partition 0: Partition endet im letzten teilweisen Zylinder

    Also weiterherumprobiert, bei cfdisk /dev/sdb1 startet cfdisk. Also habe ich dort dann einfach Mal eine Fat32 Partition mit 7500 angelegt und eine Ext2 (Linux) mit 500MB, wenn ich auf "Schreiben" gehe, sagt er allerdings, dass "Die Tabelle wurde geschr., aber das Neueinlesen schlug fehl. Rebooten Sie.

    Gebe ich dann mkfs.vfat /dev/sdb1 ein, so ist das Erfolgreich
    Bei /dev/sdb2 "konnte nicht ermittelt werden"

    Habe schon alles versucht, allerdings ohne Erfolg.
    (Habe beide als Primäre Partition und die Fat32 mit Boot Flag gekennzeichnet.)


    Wäre für Hilfe dankbar :S

    PS: Lass ich die Karte so, dann sehe ich nur noch die 7500MB Partition. Aber bei Busybox kommt das /system/sd nicht!
     
  13. StefanG1, 13.05.2009 #13
    StefanG1

    StefanG1 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,494
    Erhaltene Danke:
    115
    Registriert seit:
    03.05.2009
    Phone:
    HTC Desire
    Mhm weiß wohl keiner was. :( und nun?
     
  14. StefanG1, 16.05.2009 #14
    StefanG1

    StefanG1 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,494
    Erhaltene Danke:
    115
    Registriert seit:
    03.05.2009
    Phone:
    HTC Desire
    So hab es nun doch noch irgendwie geschafft, jetzt taucht ein neues Problem auf, ich habe die ganzen Kommandos aus den Anleitungen etc. durchgeführt und sehe dann auch in den Einstellungen "Interner Telefonspeicher 413 MB" aber wenn ich dann eine APP runterlade, rebootet das G1 und die App ist nicht da.

    Was ist schief gelaufen? Habe Dudecake schon neu aufgespielt, Radio neu, aber ohne Erfolg.
     
  15. StefanG1, 16.05.2009 #15
    StefanG1

    StefanG1 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,494
    Erhaltene Danke:
    115
    Registriert seit:
    03.05.2009
    Phone:
    HTC Desire
    Ich glaube ich habs nun endlich geschafft.
     
  16. The Spirit, 18.05.2009 #16
    The Spirit

    The Spirit Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    70
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    11.05.2009
    und wie, wenn man fragen darf?
    vielleicht interresant für einige user.
    thx
     
  17. StefanG1, 18.05.2009 #17
    StefanG1

    StefanG1 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,494
    Erhaltene Danke:
    115
    Registriert seit:
    03.05.2009
    Phone:
    HTC Desire
  18. StefanG1, 22.05.2009 #18
    StefanG1

    StefanG1 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,494
    Erhaltene Danke:
    115
    Registriert seit:
    03.05.2009
    Phone:
    HTC Desire
    Öh, gestern schau ich mir den Speicher an, da sinds 54 MB nur noch frei, heute guck ich eben nochmal sinds wieder 56MB frei, da ich eigentlich alle APPs auf die SD Karte ausgelagert hatte sollte ich doch mehr haben?
    Wieviel sind denn "Standardmäßig" frei bei A2SD? Sollten doch irgendwas mit 65 sein oder?
    Wie kann ich sehen welche APPs auf der SD sind und welche nicht? Wo find ich die? Danke schonmal :)
     
  19. Kurt, 23.05.2009 #19
    Kurt

    Kurt Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    255
    Erhaltene Danke:
    49
    Registriert seit:
    11.03.2009
    Phone:
    HTC Desire
    Es sind normalerweise alle Apps aus der SD. Je nach Release hat man aber mehr oder weniger internen Speicher frei. Die Caches nehmen ja auch nochmal ordentlich Platz weg.
     
  20. StefanG1, 24.05.2009 #20
    StefanG1

    StefanG1 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,494
    Erhaltene Danke:
    115
    Registriert seit:
    03.05.2009
    Phone:
    HTC Desire
    Ah okay, das kanns sein, hab nämlich nur die APPs ausgelagert und nicht den Cache :o
     

Diese Seite empfehlen