A-Rival präsentiert neue 5-, 8- und 10-Zoll-Tablets!

  • 217 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere A-Rival präsentiert neue 5-, 8- und 10-Zoll-Tablets! im a-rival PAD Forum im Bereich Weitere Hersteller.
O

OnDroid

Neues Mitglied
Hi, ich habe heute mit der a-rival-Hotline telefoniert und kann bestätigen, dass bis jetzt nur das 81er Modell ausgeliefert wurde. Der Baros-Mitarbeiter konnte/wollte mir jedoch nicht sagen, wann die Geräte mit kapazitivem Display in den Handel kommen. Ich habe allerdings hauptsächlich wegen meiner zwei Problemchen mit Baros telefoniert.

Das erste Problem (in Post #97 beschrieben) ist die nicht startende bzw. abstürzende Navigations-Software (a-rival). Der Button (auf dem Start-Bildschirm) für die Maptrip-Software scheint bloß eine Verknüpfung zu einer apk-Datei zu sein (das Symbol deutet darauf hin). Allerdings scheint diese Installationsdatei bei mir zu fehlen. Entweder war diese gar nicht vorhanden oder sie wurde beim Installieren des Updates entfernt. Ich habe leider erst nach dem Aufspielen des Updates das erste Mal aufs Maptrip-Icon geklickt. Laut Baros-Mitarbeiter sollte hier, wie von CMONE beschrieben, der Hinweis zum Downloaden/Installieren vom a-rival Market kommen.

Merkwürdigerweise ist die eigentliche Navigations-Software (a-rival) bei mir bereits installiert, stürzt aber ab. Der a-rival-Support konnte mir diesbezüglich leider nicht weiter helfen. Sie wollen, dass ich das Gerät hinschicke, was ich evtl. später machen werde. Zurzeit brauche ich die Navigation eigentlich nicht. Ich vermute, dass bei mir die Navigations-Software zwar installiert ist, aber die Karten dazu fehlen. Denn laut Baros-Mitarbeiter sollte nach dem Start der Software eine Karte angezeigt werden. Die Karten sollen irgendwo in einem Ordner Namens "data" liegen, ich konnte sie auf meinem Gerät jedoch nicht finden. Baros kann mir aus Copyright-Gründen keine Karten oder eine neue Installations-Datei schicken, da sie die Navigations-Software lediglich von der infoware GmbH aus Bonn lizenziert haben.

Das zweite Problem, das ich am Telefon angesprochen habe, ist die relativ kurze Akkulaufzeit bzw. der hohe Energieverbrauch des Pads. Im Pad ist so ein Akku eingebaut:

und dieser hat laut Angabe auf dem Geräte-Rücken eine Kapazität von 4,5 Ah, macht also 3,7 V * 4,5 Ah = 16,7 Wh, was im Prinzip nicht schlecht ist (das iPad hat ein 25-Wh-Akku, aber auch ein größeres Display).

Im Prinzip müsste der Akku also für 8+ Std. Laufzeit ausreichen, wenn das Gerät nicht mehr als 2 W verbraucht, was für so ein Pad ohne Mobilfunk-Komponenten die Obergrenze darstellen sollte. Mein Pad will jedoch bereits nach 4-5 Std. an das mitgelieferte 5V@2,5A Netzteil (nach dem Update, vorher habe ich nicht getestet). Das erscheint mir recht kurz und deshalb habe ich den Energieverbrauch unter die Lupe genommen. Wie man dem Bild unten entnehmen kann, wird die meiste Energie (über 70%) vom Handy-Standby verbraucht. Dumm nur, dass das Pad überhaupt kein Handy ist bzw. keine Mobilfunkkomponenten verbaut hat (oder doch?).


Laut Baros-Mitarbeiter ist dies lediglich ein Anzeige-Problem (von Android) und mit "Handy-Standby" ist die Hardware gemeint. Ich bezweifle das, da zur Hardware auch WLAN, Display usw. gehören, diese aber extra aufgelistet sind. Da ist auch noch der Verbraucher "Telefon inaktiv", was auch immer damit gemeint sein sollte bei einem Pad ohne Telefonie-Funktionen. Der a-rival-Support will sich die Sache näher anschauen, konnte mir jedoch zurzeit keine weitere Erklärung zu den einzelnen Energieverbrauchern liefern.

"Handy-Standby" ist übrigens auch bei aktivem Flug-Modus (bei einem Handy sind dann alle Funk-Komponenten deaktiviert) ganz vorne dabei und schluckt ebenfalls um die 70% der Energie. Hier besteht IMHO noch Klärungsbedarf, da 3G (Mobilfunk) in den Einstellungen in allen Situation deaktiviert ist und sich gar nicht aktivieren lässt. Meine Vermutung, dass doch ein Mobilfunk-Modul im Pad steckt (dafür spreche auch die angezeigte IMEI unter Telefoninfo > Status), und dieses ständig Energie verbraucht, obwohl laut Anzeige deaktiviert, wurde vom a-rival-Support verneint.

Wie dem auch sei, ich werde in den nächsten Tagen ein Akku-Benchmark laufen lassen (mein Akku sollte inzwischen nach 5-6 Ent- und Aufladungen seine volle Kapazität erreicht haben) und hier im Forum die Ergebnisse posten, damit wir vergleichen können. Mein Akku wird übrigens nach ca. 3-3,5 Std. immer zu 100% geladen und ich habe CMONEs Problem nicht. Ich denke dabei an folgendes Szenario als Akku-Benchmark:

- Alle Programme (mittels "Battery Saver") beenden, WLAN und GPS einschalten,
- Display-Helligkeit über das Desktop-Widget auf Stufe 3 (Maximum) einstellen und
- dieses Movie (H.264, 720p, knapp 10 Minuten lang und frei verfügbar - Download am PC geht u. U. nicht direkt, sondern über den 2. Link und dann auf der Seite anklicken bzw. "Speichern unter") solange laufen lassen (also immer wieder abspielen) bis

a) die Warnung "Akku fast leer" kommt (bei 15%) kommt (Stoppzeit 1) und
b) das Pad sich wegen Strommangel abschaltet (Stoppzeit 2).
c) Dann könnte man noch das abgeschaltete Pad ans Netzteil anschließen und die Zeit messen, bis die LED hinter dem Power-Button nicht mehr rot, sondern grün leuchtet (Akku voll geladen, Stoppzeit 3).

Wenn also einer von euch damit anfangen will, bitte sehr ;-)

P.S.: Was den Lieferumfang betrifft, mein Pad 81W wurde mit dem selben Zubehör (Kabel) geliefert wie CMONEs: MiniUSB zu USB (Frauchen) für Sticks, MiniUSB zu USB (Männchen) für PC-Anschluss und MiniHDMI zu HDMI.
 
Zuletzt bearbeitet:
CMONE

CMONE

Stammgast
IMEI-Nr. wird für Lizenzierung benötig, hat bereits jemand für das touchlet herausgefunden nachdem er die phone.apk umbenannt hatte, liefen ein paar apps nicht mehr. Das mit der falschen Bezeichnung glaube ich stimmt, ist ja eigentlich für Handys gemacht und stellt das System dar.
Der Akku von unserem lädt nicht bis 100%.
Den Test mit dem Video probiere ich sobald Frau es hergibt:glare:
Achja die gingerbread-tastatur läuft auch auf dem Pad.
Komisch das sich diesem teil so wenige begeistern, dass teil ist optisch und preislich nicht schlecht?
Übrigens habe ich gerade unter Sternenhimmel innerhalb 3min. einen satfix bekommen und erstmals die maptrip Karten gesehen, also im Vergleich zu der navgear-soft des pearl touchlet x2g stinkt das voll ab, zeigt nichtmal die Route an, aber läuft u. das im preis inbegriffen, darf man ja nicht vergessen. Kartenmaterial scheint auch aktuell, zumindest ist die a6 Richtung Tschechien bereits integriert.

Grüße
CMONE
 
O

OnDroid

Neues Mitglied
Hi CMONE,

mit der IMEI und der falschen Bezeichnung für "Handy-Standby" hast du vermutlich recht. Es wäre aber trotzdem interessant zu erfahren, ob nicht doch ein Mobilfunk-Teil im Pad 81 steckt. Die Frage hast du ja bereits 3-4 Posts weiter oben gestellt :)

Nur, wie öffnet man das Pad? Wenn ich es mir so anschaue, gibt es zwei Möglichkeiten:

- schwarzes Plastik-Teil auf der einen breiten Seite irgendwie herausziehen (evtl. kommt man so aber lediglich an den Akku + WLAN-Antenne ran) oder
- das Display inkl. schwarzer Rand aus der Alu-Schale heraus hebeln.

Aber auch so (ohne Mobilfunk) stimmt das Preis-Leistungsverhältnis beim Pad, da gebe ich dir recht. Bei amazon.de gibt es aktuell ein gebrauchtes (Vorführgerät) für EUR 199,00 + EUR 5,00 Versand (Neupreise beginnen ab ca. 225 EUR inkl. Versand). Und schick ist das Teil auf jeden Fall, wenn auch 100 g schwerer als angegeben.

Da du bereits die Maptrip-Karten (in der a-rival App) gesehen und dein Pad gerootet hast, kannst du bitte feststellen, in welchem Ordner sie liegen? Laut Baros-Support liegen die irgendwo unter "data", aber evtl. auch in einem (Unter-)Ordner Namens "infoware", da sie von dieser Firma stammen. Ich will dann den Ordner bei mir checken, ob leer (Vermutung) oder nicht.

Die Karten für DACH sollten ein paar Mega- oder gar Gigabyte groß sein. Mein NAND ist jedoch fast leer (99% oder 7,09 GB frei). Aber evtl. liegen die auch irgendwo außerhalb des NAND-Speichers.

Danke, OnDroid
 
CMONE

CMONE

Stammgast
Hab mal gesucht:
/nand /maptrip /res /data /mapset /data/routing-geocoder/dach
Da drin scheinen die zu liegen....

Grüsse
CMONE
 
O

OnDroid

Neues Mitglied
Danke CMONE!
Bei mir gibt es den Ordner "/nand/maptrip" gar nicht :-(

Ist das "/nand /maptrip /res /data /mapset /data/routing-geocoder/dach" der komplette Pfad (also "/nand/maptrip/res/data/mapset/data/routing-geocoder/dach", alles liegt unter "maptrip")? Wenn ja, wie groß ist der Ordner "maptrip"?
 
CMONE

CMONE

Stammgast
Ich tippe das auf dem Pad, deshalb die leerezeichen...
Also 703 Dateien ca. 357MB gesamt unter maptrip. 26 Ordner sind da drunter.

Edit:
Hast wohl Pech gehabt und ein zurückgegebenes gerät bekommen ;-)
Schicks zurück u. Verlang neuware...

Gruß
CMONE
 
Zuletzt bearbeitet:
CMONE

CMONE

Stammgast
So, hab jetzt den Market drauf, allerdings die Version 1713 und nachdem gestern direkt nach der Installation noch schön alles ging. Hängt heute der Market u. nix läßt sich mehr downloaden. Könnte an der Version liegen, am X2G habe ich die 1.82 die normal funktioniert.

Cache vom Market u. vom Download Manager (inkl. Daten) schon gelöscht, hat aber nix geholfen.

Ich warte jetzt einfach mal, vielleicht macht er ja bald selbst sein Update...

Grüsse
CMONE
 

Anhänge

O

OnDroid

Neues Mitglied
OnDroid schrieb:
ich werde in den nächsten Tagen ein Akku-Benchmark laufen lassen (mein Akku sollte inzwischen nach 5-6 Ent- und Aufladungen seine volle Kapazität erreicht haben) und hier im Forum die Ergebnisse posten, damit wir vergleichen können. Ich denke dabei an folgendes Szenario als Akku-Benchmark:

- Alle Programme (mittels "Battery Saver") beenden, WLAN und GPS einschalten,
- Display-Helligkeit über das Desktop-Widget auf Stufe 3 (Maximum) einstellen und
- dieses Movie (H.264, 720p, knapp 10 Minuten lang und frei verfügbar - Download am PC geht u. U. nicht direkt, sondern über den 2. Link und dann auf der Seite anklicken bzw. "Speichern unter") solange laufen lassen (also immer wieder abspielen) bis

a) die Warnung "Akku fast leer" (bei 15%) kommt (Stoppzeit 1) und
b) das Pad sich wegen Strommangel abschaltet (Stoppzeit 2).
c) Dann könnte man noch das abgeschaltete Pad ans Netzteil anschließen und die Zeit messen, bis die LED hinter dem Power-Button nicht mehr rot, sondern grün leuchtet (Akku voll geladen, Stoppzeit 3).
Ich habe jetzt den Akku-Benchmark auf meinem Pad laufen lassen. Ausgangssituation: Akku zu 100% geladen und das Movie auf SD-Karte gespeichert. Dann wie oben beschrieben die Einstellungen ändern und das Movie mit dem Video-Player von "ES Datei Explorer" (aus dem a-rival Market) abspielen. Die Ergebnisse:

a) Stoppzeit 1 nach genau 1:30 h,
b) Stoppzeit 2 nach 2:15 h.
c) Anschließender Ladezeit bis Akku wieder voll (Stoppzeit 3): 3:15 h.

Man kann also mit dem Pad ein Film in Überlänge bis zum Ende gucken. Die Warnung "Akku fast leer" (bei 15%) kam dabei anscheinend zu früh. Praktisch dürfte der Akku zu diesem Zeitpunkt ca. 30% Restkapazität gehabt haben, da der Film vorher 1:30 h und nachher weitere 45 Min. lief. Die Android-Akkuanzeige scheint ziemlich ungenau zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

OnDroid

Neues Mitglied
Weiter geht's mit dem Testen (und Berichten) ...

Ich habe vorgestern mal die mitgelieferten USB-Kabel ausprobiert. Mit dem Langen schließt man das Pad an einem PC (in meinem Fall mit WinXP) an. Dabei erkennt Windows ein neues Gerät "Android Eclair", kann dafür aber kein Treiber finden und installieren. Man hat also ein Fragezeichen im Geräte-Manager. Den passenden Treiber habe ich hier gefunden:
Zippyshare.com - android usb windows.zip

Man muss das zip-Archive entpacken und dann den Ordner mit dem Treiber manuell auswählen. Den Rest erledigt Windows. Ich weiß nicht, ob die Treiberinstallation notwendig ist, aber es ist schöner keine Fragezeichen im Geräte-Manager zu haben ;-)

Unter "Arbeitsplatz" (ab Vista "Computer") findet man dann zwei Wechsellaufwerke. Wenn man darauf (doppelt) klickt, meckert Windows, dass kein Datenträger vorhanden ist, was auch stimmt. Weiter geht's auf dem Display des Tablets.

Dort findet man zwei Benachrichtigungen (ist gut im Handbuch, Seite 17, beschrieben). Mit einem Klick auf den Eintrag mit "Internal" im Namen mountet man den internen NAND-Speicher des Pads als Wechsellaufwerk unter Windows. Sollte eine MicroSD-Karte im Pad stecken, mountet man sie mit einem Klick auf den zweiten Eintrag ebenfalls als Wechsellaufwerk. Der Rest ist trivial. Man kann unter Windows auf beide Speichertypen im Pad wie auf einen USB-Stick zugreifen.

Bevor man das Pad vom PC trennt, sollten die Einträge in der Statusleiste des Pads erneut angeklickt werden (aber nur, falls vorher zum Verbinden angeklickt). Damit unmountet man die Laufwerke in Windows und kann diese im Pad nutzen. Dann, wie gesagt, kann man das USB-Kabel vom PC/Pad trennen.

Als nächstes habe ich das kurze Kabel (also den Adapter von Mini-USB-Stecker auf USB-Buchse) am Pad angeschlossen. Man fragt sich, wozu das gut sein soll, da das Handbuch diesbezüglich nichts verrät. Nun, ich habe als erstes ein Surfstick angeschlossen, aber dabei passierte nichts. Dann habe ich ein Speicher-Stick eingestöpselt.

Und siehe da, auf dem Pad erschien die Meldung "SD-Karte wird vorbereitet". Na gut, eine MicroSD-Karte steckte bereits im Pad und der Speicher-Stick wird anscheinend als eine zweite gemountet/behandelt. Aber wo steht der Inhalt des Speicher-Sticks zur Verfügung?

Da ich bereits vorher den "ES Datei Explorer" (aus dem a-rival Market) installiert hatte, habe ich damit nach dem Stick gesucht. Der Inhalt eines angeschlossenen Speicher-Sticks wird unter "/scsi/" zur Verfügung gestellt (s. Bild unten). Die ersten zwei Ordner wurden von Android erstellt, der Rest war auf dem Stick. Man kann also direkt auf dem Pad auf USB-Sticks zugreifen und damit arbeiten.

Ich bin also vom Pad positiv überrascht, was die Unterstützung externer Speichermedien betrifft. So ein USB-Stick an der Strippe zu haben, ist nicht besonders elegant, aber zum gelegentlichen Kopieren von Daten vom/zum Stick ist das eine prima Sache und spart den Umweg über den PC.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
E

everel26

Neues Mitglied
Hallo, hier wo bekomme ich das android market her um das auf mein arival 81 zu installieren?
 
S

Smackie

Neues Mitglied
Hallo, ich bin neu hier und hab genau die selbe Frage.

Wie kann ich denn den android market auf meinem a-rival Pad installieren? Wäre echt klasse, wenn du hier eine Beschreibung posten könntest. Suche nämlich schon ganz verzweifelt^^
 
CMONE

CMONE

Stammgast
Ich kämpfe selbst noch damit, dachte der läuft schon, aber mom. macht er keinen einzigen Download. Den Market kann man nicht wie eine App installieren, vorher muss das Teil gerootet werden. Das sollte man dann nur machen, wenn man etwas Ahnung von Linux hat.

Weil es noch nicht stabil läuft, möchte ich auch noch nicht groß beschreiben, was ich gemacht habe, ich habs erstmal gerootet und dann eben auf die Suche nach den "Gapps" gemacht. Die gefundenen Dateien dann ins "system/app" u. noch Dateien in andere Verzeichnisse geschoben, Rechte u. User/Groups angepaßt u. neu gestartet, ging genau um 5 Apps zu installieren. Nach erneuten Start macht er keinen Download mehr u. ich finde aufgrund selbst viel zu wenig Erfahrung damit, den Fehler nicht.

Ich kämpfe also selbst noch als Android-Neuling damit. Ein XDA-Account ist jedenfalls hilfreich, dort wird man auch immer wieder fündig.
Googeln nach Busybox um sich mit den Befehlen vertraut zu machen die damit möglich sind, kann nicht schaden. Eine ADB shell bekommt man auch nur, wenn man sich das SDK runterläd usw..

Am besten schaut ihr mal in die Beschreibung, wo erklärt wurde, wie man das Touchlet X2(G) rootet bzw. dort den Market installiert hat, aus diesen Info's hangel ich mich halt für das 81W durch, vorneweg, die Dateien für das Touchlet funktionieren hier nicht. Learning by Doing also. Bei den Archos-Anhängern müsste man auch was finden, das Teil wurde ja auch schon mit dem Market versorgt u. hatte vorher ja auch Eclair, also 2.1 drauf. Soweit ich lesen konnte wird der Market selbst automatisch upgedatet, irgendwann mal, oder man macht es selbst, aber dazu braucht man die richtigen Dateien, denn nicht jede Vending.apk funktioniert u. alleine schon gar nicht, zumindest habe ich diese Erfahrung gemacht!

Das Ganze ist nicht ungefährlich u. man verliert evtl. sogar Garantieansprüche, falls man das Teil schiesst:razz:

Vielleicht kommt noch ein anderer User drauf, wenn das Ding populärer wird, wird das schon noch kommen, also einfach mal abwarten...oder mutig selbst probieren:D

Wenn ich eine stabile Lösung habe, werde ich es natürlich posten.:winki:

Grüsse
CMONE
 
N

NavyNeidi

Fortgeschrittenes Mitglied
Servus (Ihr fleißigen Tester),

wie ist denn inzwischen der Eindruck?
Immer noch alles so positiv wie bisher der Eindruck entsteht?
Wie sieht es mit der Geschwindigkeit aus, alles gut?
Und jetzt bitte nicht lachen: Hat mal jemand darauf Facebook und Mafiawars probiert?

Ich warte ja imme rnoch sehnsüchtig auf das 103'er pad.Oder ist das 83'er schon irgendwo aufgetaucht.

Ich finde übrigens, dass das aPad das einzige Pad (ohne iOS) ist, welches 3G (intern), GPS, WLAN, BT und den Rest zu einem bezahlbaren Preis (10" zum Einführungspreis von 379,- Euro) verbindet. Oder gibt es da noch eines, welches ich übersehen habe?

Grüße

NavyNeidi
 
Metschwein

Metschwein

Stammgast
Hi NavyNeidi,
Ich bin sehr zufrieden mit dem Pad, ich hatte bis jetzt noch keine Abstürze oder so.:smile:
Die NaviSoft Maptrip finde ich allerdings nicht berauschend.
Falls jemand ne andere Navigationssoftware (IGO, Copilot, ...) getestet hat würde mich interessieren wie diese läuft.
Was mich auch noch stört ist das wenn ich MP3s anhöre und mich mit Maptrip navigieren lasse es ständig aussetzer bei der Wiedergabe gibt (hab schon alles mit dem Taskkiller abgeschaltet- hat aber nix gebracht):angry:.Ich hoffe das dieses Problem mit IGO oder so behoben werden kann.

tschau
Thorsten
 
CMONE

CMONE

Stammgast
Facebook App läuft in der aktuellen Version bestens.
Zu dem Spiel kann ich nix sagen, wird aber wohl laufen wenn die Anforderungen nicht höher sind wie angry birds.

Zur navisoft, maptrip wird wohl von a-rival entwickelt, ob diese für android schon länger gibt weiß ich nicht, optisch und funktionell sehe ich hier Nachholbedarf zu anderen Lösungen. Wobei ich das Pad noch nicht im Auto dabei hatte, da mir die Halterungen fehlen. Wer nutzt denn von euch das teil überwiegend als Navi und kann Erfahrungen schildern? Findet ihr es als naviersatz gut genug? Würde mich mal interessieren....

Grüsse
Cmone
 
Metschwein

Metschwein

Stammgast
Ich hab das Pad schon mal als Navi ausprobiert, bei Maptrip verhaspelt sich die Sprachausgabe (2* hintereinander sagt es z.B. "Links abbiegen"
Ich hab Gestern mal NavDroyd aus dem Market gekauft und Heute kurz probiert.
Nachdem ich mehrmals die Anweisungen missachtet habe stürzte es ab.
Die Stimmausgabe ist gestört (stockend).
Der Cruise Modus funktioniert ganz gut, aber wer braucht den schon.
Navigiert hat mich NavDroyd nur mit klickauswahl auf der Karte und nicht über Tastatur.

tschau
Thorsten
 
Metschwein

Metschwein

Stammgast
Hab grad bei a-rival gesehen das die Kapazitiven Pad´s da sind.

tschau
Thorsten
 
N

NavyNeidi

Fortgeschrittenes Mitglied
Servus,

Metschwein schrieb:
Hab grad bei a-rival gesehen das die Kapazitiven Pad´s da sind.

tschau
Thorsten
und die Händler langen gerade richtig zu...
Verfügbar ab 399,- Euro für 8".

Bin mal gespannt, wann die 10"-Varianten wirklich verfügbar sind..

Grüße

NavyNeidi
 
Metschwein

Metschwein

Stammgast
gibt´s auch billiger

tschau
Thorsten
 
CMONE

CMONE

Stammgast
Im t-onlineshop werden sie nicht mehr gelistet, dort waren sie mit am günstigsten.
399.- ist schon happig :(

Das sind ja 180.-€ unterschied zum 81w!

Gruß
CMONE
 
Zuletzt bearbeitet: