A-Rival präsentiert neue 5-, 8- und 10-Zoll-Tablets!

  • 217 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere A-Rival präsentiert neue 5-, 8- und 10-Zoll-Tablets! im a-rival PAD Forum im Bereich Weitere Hersteller.
Metschwein

Metschwein

Stammgast
Bei Mp3-Player 353,89 € 2-3 Tage Lieferzeit

tschau
Thorsten
 
N

NavyNeidi

Fortgeschrittenes Mitglied
Zuletzt bearbeitet:
Metschwein

Metschwein

Stammgast
Hi CMONE,
wie ist jetzt eigentlich so Dein Eindruck zwischen Touchlet und a-rival?

tschau
Thorsten
 
Metschwein

Metschwein

Stammgast
glaub mir 8" langt:scared:(schleppt sich leichter, lässt sich im Auto anschließen(ohne die sicht zu verbergen), sieht auch nich ganz so doof aus wenn Du damit Telefonierst:flapper:)

tschau
Thorsten
 
N

NavyNeidi

Fortgeschrittenes Mitglied
....:flapper: Zu Spät...

Habs gerade bestellt.... Hab doch 14 Tage Widerrufsrecht zum Testen....

Hab mir schon Gedanken gemacht. Maße auf Papier gedruckt usw....

Und eines kannst du mir glaube: Telefonieren findet nicht statt, außer mit Headset. Bin doch nicht bekloppt (zumindest was das angeht :cool2:)

Da gibt es auch das 8" 3G für 327,71 brutto
https://www.built-direkt.de/eshop.p...ier_aid=1797138&position=16&anzahl_treffer=16

So, und nun heitß es warten.

GRüße

NavyNeidi
 
Metschwein

Metschwein

Stammgast
Viel Spaß

tschau
Thorsten
 
O

OnDroid

Neues Mitglied
Jo, und berichte bitte hier, wie sich das Pad schlägt, NavyNeidi. Mich würde vor allem die Qualität des kap. Displays sowie die Laufzeit interessieren. Denn die 10" + 3G dürfen den Akku noch schneller leer saugen.

Ich werde gleich ein paar andere Details und mein Fazit zum 81er Modell posten.
 
O

OnDroid

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

mit der App "Quick System Info Pro" aus dem a-rival Market kann man dem Pad ein paar Details mehr entlocken. Auf dem Tab "Infos" sieht man z. B. die Größe des Speichers, Angaben zum Prozessor, Sensoren usw.

Was dort als SD-Karte angezeigt wird, ist der eingebaute NAND-Speicher. Die Angaben zum Speicher sind etwas irritierend. Laut a-rival stehen dem Pad 256 MB RAM zur Verfügung. Davon werden aber anscheinend nur 154 MB als Hauptspeicher genutzt. Wo die anderen 102 MB verbleiben, ist mir ein Rätsel.

Auch die Angaben zum Prozessortakt stimmen nicht. Statt mit 800 MHz taktet die CPU mit max. 720 MHz (dynamisch zw. 36 und 720 MHz). Ein Klick auf "Prozessor" verrät warum: Der "ondemand" Governor sorgt für die Dynamik und im Kernel scheinen 720 MHz als feste Obergrenze festgelegt zu sein. Das ist also 10% weniger als der Hersteller angibt.

Ein Tipp auf "Sensor" zeigt die eingebauten Sensoren. Mit Accelerometer ist wohl der Dreh- und Beschleunigungssensor gemeint. Wozu allerdings der Ambient Light Sensor gut sein soll, ist mir ein Rätsel. Sollte damit die automatische Helligkeitsregelung des Bildschirms gemeint sein, so frage ich mich, wie das funktionieren soll bzw. wo der entsprechende Detektor eingebaut ist.

Zum Schluss: Wenn man im Infos-Tab von "Quick System Info Pro" etwas nach unten scrollt, wird unter "Aktionen" der Punkt "Eigenschaften anzeigen" sichtbar. Ein Tipp darauf zeigt weitere Details zum Gerät an und einiges mehr.

"Quick System Info Pro" funktioniert übrigens auch ohne Root-Rechte :winki:
 

Anhänge

O

OnDroid

Neues Mitglied
Will man mehr sehen oder versuchen, den Prozessor-Takt zu beeinflussen, muss man rooten. Das funktioniert mit z4root ganz einfach :winki:

Ich wusste eigentlich nicht, warum ich mein Pad rooten sollte, aber die kurze Akku-Laufzeit machte mich neugierig, ob man diese durch Heruntertakten der CPU mittels setCPU etwas verlängern könnte.

Nach dem Rooten mit z4root startet setCPU (einfach auf den dicken letzten Button ganz unten auf dem Start-Bildschirm tippen) im Prinzip im Fullmodus (sonst nur read only), aber da es das Pad weder (er)kennt noch ein Preset es dafür gibt, zeigt setCPU den CPU-Takt lediglich an. Immerhin kann man auch so ein paar zusätzliche Details unterm Info-Tab ablesen (Kernel, Compiler, wann der Kernel compiliert wurde usw.).

Will man mit dem CPU-Takt spielen, muss man zuerst setCPU zurücksetzen, indem man zum Start-Screen zurückkehrt (Menü drücken und dann den linken Eintrag). Nun erstellt man unter sdcard/ eine neue Text-Datei Namens setcpu.txt (der Pfad lautet also "sdcard/setcpu.txt") und schreibt dort folgende Zeile rein (EDIT: es gibt keine Leerzeichen, auch wenn das Forum welche anzeigen sollte):

36000,54000,72000,126000,144000,294000,364500,500000,600000,660000,720000

Das sind die Werte (in kHz), die der CPU-Takt haben darf. An die Übertakter unter euch: Es macht keinen Sinn, höhere Werte als 720 MHz reinzuschreiben, da im Kernel 720 MHz als max. Takt festgeschrieben sind. Alles darüber wird einfach ignoriert. Man kann mit setCPU das Pad lediglich runtertakten.

Wenn man also eine custom setcpu.txt erstellt und diese über den Start-Screen lädt (einfach auf den dicken letzten Button ganz unten auf dem Start-Bildschirm tippen), kann man in setCPU auf dem Tab "Main" den grünen Regler soweit nach links schieben, bis der gewünschte maximale CPU-Takt eingestellt ist. Aber Vorsicht, bei Werten niedriger als 294 MHz reagiert das Pad sehr langsam. Natürlich kann man auch den minimalen CPU-Takt hochsetzen (etwa von 36 auf 144 MHz) oder der CPU das Heruntertakten ganz verbieten (Governor "performance"), aber das kostet dann Laufzeit und macht wenig Sinn.

Ich habe lediglich mit dem Nach-Links-Schieben des ersten Reglers experimentiert und kann euch verraten, dass dies in Bezug der Akku-Laufzeit gar nichts bringt. Der Hacken an der Sache ist, dass das Heruntertakten nur solange funktioniert, bis setCPU läuft. Und diese App verbraucht natürlich auch Energie. Im Endeffekt hat man ein langsamer laufendes Pad und keine spürbare Laufzeit-Verlängerung. Das ganze Spiel mit setCPU bringt also nichts :mad2:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Metschwein

Metschwein

Stammgast
Schöner Bericht OnDroid,
Ich kann bei mir eigentlich nicht wegen der Laufzeit klagen (ich schalte alles ab was ich nicht brauche) dann läuft die Kiste. Wollte auch mal den Test machen, doch der dicke weiße Hase hat nicht mitgemacht (sollte den aber noch auf ner COM CD haben)
Das Gemecker über nur noch 15% Akku sollte man einfach ignorieren, es geht danach noch lange weiter bis das Pad Adios sagt. Was man nicht braucht Abschalten!

tschau
Thorsten
 
O

OnDroid

Neues Mitglied
Also der dicke weiße Hase von hier sollte in 720p-Auflösung und H.264-Kodierung auf dem Pad laufen. Bei mir tat er es jedenfalls über zwei Stunden. Das Video kann man hier mit dem PC-Browser herunterladen (Ziel speichern unter...). Dann auf die Micro-SD-Karte kopieren und von dort abspielen.

Ein Download/Abspielen mit dem Pad-Webbrowser scheint nicht möglich zu sein. Ebenso der PC-Download über Direktlink. Die Mirror-Betreiber (oder zumindest der deutsche) prüfen anscheinend den Referrer, und wenn er nicht von bigbuckbunny.org stammt, verweigern die Server den Zugriff auf die Video-Dateien.

Es wäre gut, wenn wir die Akkulaufzeit vergleichen könnten. Vielleicht habe ich einen nicht so guten Akku-Pack erwischt. Ich werde aber noch ein Benchmark im Buch-Lese-Modus nachliefern, wenn meine Frau da mitmacht ;-)
 
N

NavyNeidi

Fortgeschrittenes Mitglied
Servus,

hier kommt etwas verwirrendes. Ich erhielt heute von Built folgende Mail:

Artikel "ARIVAL Pad 25 cm 10Zoll 3G-Modul A-PAD 10/3G". Antwort Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass der von Ihnen gewünschte Artikel nicht mehr verfügbar ist (Diese Informationen erreichten uns heute). Laut uns vorliegender Informationen des Distributors und des Herstellers wird das Gerät nicht mehr hergestellt und ist abgekündigt.
Gerne versuchen wir für Sie eine Alternative zu diesem Gerät anzubieten, bitte teilen Sie uns in diesem Zusammenhang mit, welche technischen Eigenschaften des Gerätes für Sie erforderlich sind.
Hab mal gleich eine Mail an Baros / A-Rival geschickt.

Halte euch auf dem laufenden.
Ich persönlich fände das ganz schön Sch....

Endlich hatte ich ein Pad gefunden...

Grüße

NavyNeidi
 
N

NavyNeidi

Fortgeschrittenes Mitglied
Servus,

hab heute eine ganz schön erschreckende Mail erhalten. Von der Firma BUILT Informationstechnologie AG

Artikel "ARIVAL Pad 25 cm 10Zoll 3G-Modul A-PAD 10/3G". Antwort Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass der von Ihnen gewünschte Artikel nicht mehr verfügbar ist (Diese Informationen erreichten uns heute). Laut uns vorliegender Informationen des Distributors und des Herstellers wird das Gerät nicht mehr hergestellt und ist abgekündigt.
Gerne versuchen wir für Sie eine Alternative zu diesem Gerät anzubieten, bitte teilen Sie uns in diesem Zusammenhang mit, welche technischen Eigenschaften des Gerätes für Sie erforderlich sind.
Das wäre ganz schön Sch....

Wo ich doch endlich ein Pad gefunden hatte.
Hab natürlich sofort an Baros / A-Rival geschrieben.

Ich halte euch auf dem laufenden.

GRüße

NavyNeidi
 
N

NavyNeidi

Fortgeschrittenes Mitglied
Hier die Antwort von Baros,

Guten Tag,

das Problem ist, das der Artikel noch nicht produziert ist, viele Händler diesen aber schon beworben und auch teilweise verkauft haben.
Das Produkt erscheint vorraussichtlich Ende März.
Super Sache, hatte ich doch erst im Dezember die Auskunft bekommen, lieferbar ab Ende Januar.

Ich bleib dran und werde berichten (falls es jemanden interessiert...:))

GRüße

NavyNeidi

P.S. Das habe ich der Firma Baros geschrieben:

***************
Guten Tag Herr Mitarbeiter der Firma Baros,

vielen Dank für Ihre prompte Antwort. Zumindest das klappt... ;-)
Allerdings bin ich als Kunde jetzt mehr als unzufrieden. Ich wollte (!) dieses Pad haben. Deswegen hatte ich bereits Anfang Dezember bzgl. der Lieferzeit nachgefragt.
Hier die Antwort Ihres Kollegen:

>> Von: Ein weiterer Mitarbeiter der Firma Baros
>> Gesendet: 06.12.10 11:52 Uhr
>> An: mich natürlich
>> Betreff: AW: a-rival: Verfügbarkeit a-rival PAD 103 WiFi & 3G

>> Hallo Herr (ja ich schon wieder),
>> das Gerät wird leider erst ca. Ende Januar erhältlich sein. Der Preis wird bei 379,00 € liegen.
>> Vielen Dank für Ihre Anfrage.

>> Mit freundlichen Grüßen / Best Regards
>> Und wieder der Mitarbeiter

Ende Januar wäre ja okay gewesen. Deswegen habe ich ja auch bei der Firma Built eine Vorbestellung abgegeben. Und nun diese Antworten (Built / Baros).
Wird das zu einer "never ending story"? Die unendliche Produktankündigung.

Und ich darf noch mal darauf hinweisen: Ich habe das Pad nirgendswo gesehen, in der Hand gehabt usw. Lediglich aufgrund der Beschreibungen habe ich dieses Pad "blind" bestellt und wollte(!) es haben.

Was können Sie denn jetzt noch (für mich) tun, um mich nach wie vor "bei der Stange" zu halten?

Mit freundlichen Grüßen

Und dann mal wieder...klar: ICH
********
 
Zuletzt bearbeitet:
O

OnDroid

Neues Mitglied
Hi NavyNeidi,

Baros kann vermutlich nichts dafür. Letztlich vertreiben sie das Gerät lediglich und sind vom Lieferanten/Hersteller in China abhängig. Dieser wiederum muss sehen, wo er kapazitive Displays zum Preis X und in ausreichender Stückzahl her bekommt. Kapazitive Displays -- und insbesondere solche mit 9,7-10,1" Diagonale UND 4:3-Seitenformat -- werden leider im Moment mehr nachgefragt als produziert. Für mich steht also überhaupt nicht fest, ob die a-rival 10" Pads überhaupt erscheinen und das noch zum angekündigten Preis.

Immerhin sind die 8" Pads mit kap. Display raus. Da scheint die Nachfrage nicht ganz so stark zu sein, da fast alle neue Ankündigungen entweder Displays <= 7" oder >= 9" und das noch im weniger praxistauglichen 16:9-Format haben. Ein Pad im 16:9-Format hat eigentlich nur beim Video-Schauen klare Vorteile.
 
N

NavyNeidi

Fortgeschrittenes Mitglied
Servus OnDroid,

OnDroid schrieb:
Hi NavyNeidi,
Baros kann vermutlich nichts dafür. Letztlich vertreiben sie das Gerät lediglich und sind vom Lieferanten/Hersteller in China abhängig. Dieser wiederum muss sehen, wo er kapazitive Displays zum Preis X und in ausreichender Stückzahl her bekommt. Kapazitive Displays -- und insbesondere solche mit 9,7-10,1" Diagonale UND 4:3-Seitenformat -- werden leider im Moment mehr nachgefragt als produziert. Für mich steht also überhaupt nicht fest, ob die a-rival 10" Pads überhaupt erscheinen und das noch zum angekündigten Preis.
....
Leider ist mir das völlig egal, ob Sie etwas dafür können oder nicht. Fakt ist, die (Baros / A-Rival) bewerben ein Produkt, von dem Sie nicht wissen, ob und wann es kommt.
Zudem hatte die Firma meine Kontaktdaten und der MA wusste genau, dass ich das Produkt möchte. Ergo hätte man mich (und vielleicht auch ein paar andere) informieren können.

Lass mich mal einen Bogen spannen...
Volkswagen stellt gerade wieder eine Studie eines Ein-Liter-Autos vor. Auf einer Messe.
Nun kommt das Gedankenspiel.
Volkswagen fängt an, das Produkt zu bewerben (auf ihrer Homepage, aber nicht als Zukunftsprojekt,sondern als "normales" Produkt), Prospekte zu drucken bzw. online zu stellen (techn. Daten, Dokumentation) und Händler bilden das Fahrzeug auf Ihrer Homepage ab (Mit Preis und Möglichkeit der Bestellung). Zusätzlich bieten Sie Zubehör für DIESES Produkt an (z.B. Ladestecker für den Elektromotor). Auf Nachfrage von Kunden nennen Sie einen ungefähren Liefertermin für dieses Fahrzeug. Händler nehmen Bestellungen an.
Wäre das in Ordnung?
Aus meiner Sicht: Nein. Und ich wette, auch die Presse und die Medien würden drauf springen.

Aber im IT-Bereich soll das okay sein?

Und das Argument, VW baut die Dinger ja, lasse ich nicht gelten, da nirgends auf der Seite von a-rival erwähnt wird, dass Baros NUR der "Vertreiber" ist. Und bei dem Auto wäre auch allen egal, wer das Ding produziert. Es steht VW drauf.

Sorry, es ist nicht persönlich gemeint. Mein Frust bezieht sich ausschließlich auf die Firma Baros und deren Mitarbeiter.
Und außerdem: Was haben alle auf dem Wetab rumgehackt. Hier passiert gerade das gleiche.

Wenn ich die Produkte nicht habe (eben nur der "Vertreiber" bin) und nicht liefern kann, dann MUSS man das so deutlich sagen. Auch wir haben Chinesische und andere Lieferanten. Liefertermine und Mengenzusagen werden bei uns eingehalten.
Das einzige was passiert ist, dass ich potentielle Kunden vertreibe. Und dann bin ich wirklich nur noch der Vertreibende.

GRüße

NavyNeidi

P.S. Ich mag Verkäufer; die verkaufen etwas!
Und ich finde schlimm, wenn ich irgendwo lesen/ hören muss: Ich bin Vertriebsleiter... Ich arbeite im Vertrieb etc.... :(
Ich bin schließlich auch Verkaufsleiter....:thumbup:
 
O

OnDroid

Neues Mitglied
Hi NavyNeidi,

nein, okay ist so was nirgends, aber im (Low-Price-)IT-Bereich wohl üblich. Du hast also vollkommen recht und das Beispiel mit dem WeTab trifft ins Schwarze. Ein anderes Beispiel ist das Interpad Home Tablet. Es wurde schon vor einiger Zeit angekündigt, dann aber immer wieder verschoben. Ich werde nie meine Hand ins Feuer legen, dass es überhaupt erscheint.

Wenn du also ein Android-Tablet brauchst, wähle zwischen den verfügbaren Geräten. Alles andere ist Prinzip-Hoffnung. Ich schätze, dass von den von namhaften Herstellern auf der CES 2011 gezeigten Tablets nur ca. 2/3 es auf den Markt schaffen werden. Einzig beim iPad 2 kann man sicher sein, dass es kurz (1-3 Monate) nach der (kommenden) Vorstellung erscheint. Apple hat den ganzen Prozess jedoch deutlich besser im Griff als andere Hersteller. Und a-rival/Baros ist nun mal ein kleiner Fisch.

Für mich war das a-rival Pad 81 auch nicht erste Wahl (eigentlich wusste ich nichts vom Gerät), aber zum Zeitpunkt als ich ein Tablet bzw. meine Frau ein elektronisches Lesegerät brauchte, war es das einzig verfügbare, das meine Anforderungen zu erfühlen schien. Das waren neben der Lieferbarkeit: deutscher Händler/Hersteller (wegen Gewährleistung/Garantie), Android als OS ab v.2.1, schnell genug zum E-Books-Lesen und Couch-Surfen sowie eine akzeptable Akku-Laufzeit (mind. ein Tag ohne Nachladen). Der Preis sollte nicht viel höher als 200 EUR liegen.

Da ist mir zuerst das Touchlet von Pearl ins Auge gesprungen, aber da es einen 16:9-Bildschirm hat, habe ich dem a-rival den Vorzug gegeben (800x600 statt nur 800x480). Das a-rival Pad 81 ist zwar nicht perfekt, aber für den Preis und Zweck okay. Und in einem Jahr gibt es bessere Tablets, die nur die Hälfte kosten. Dann wird u. U. was besseres gekauft und das a-rival landet bei eBay oder wird verschenkt. Dein Beispiel mit dem Auto ist zwar gut, aber ein Auto kauft man sich nicht jedes Jahr. Es kostet auch nicht ein paar Hunderter, sondern ca. das 100-fache.

Deine Einstellung ist aber grundsätzlich zu begrüßen. Wenn nur alle Verkäufer so wären ... Was verkaufst du eigentlich? Ich würde gerne bei dir kaufen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
N

NavyNeidi

Fortgeschrittenes Mitglied
Servus,

endlich wieder online! Sorry, ich war leider unterwegs und auf nem BlackBerry macht das keinen Spaß.

Ich hatte ein nettes Telefonat mit Baros. Und das ist NICHT ironisch gemeint.
Ich werde wohl noch etwas warten müssen (auf die 10"-Variante).
Und so bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich mich jetzt erstmal mit nem 8" aus einander setzen werde. Vielleicht komme ich ja doch klar.
Und wenn nicht, wird es wieder verkauft. Und dann ein 10" bestellt.
Aber von der Beschreibung ist es nunmal für mich das "perfekte" Tablet....
Ich freu mich schon...

So folgt dann demnächst Eindrücke vom 8" Gerät.

Grüße

NavyNeidi
 
CMONE

CMONE

Stammgast
@NaviNeidi,
ich denke das ist eine gute Wahl, denn 10" sind doch noch ein Stück größer u. wenn du es ernsthaft als Navi nutzen möchtest, dann ist das 8" fast schon, alleine wegen 4:3, zu groß, außer du fährst nen LKW.:D
Achja, meine Erkenntnis als Neuling mit den Tablets ist die, dass wenn man das Gerät mitnehmen möchte es nur Sinn macht, wenn man auch ins Internet kommt, also 3G-Variante, ansonsten ist es halt nur bedingt zum mitnehmen tauglich (Musik hören, Bücher lesen, Spielen, Videos gucken oder Offline Navigieren).

Hab mich schon länger nicht mehr gemeldet, weil ich für das a-rival Pad kaum Zeit hatte, hatte leider einige Probleme mit dem Pearl-Teil.

Mit der Installation des Market bin ich auch noch nicht weiter gekommen, habe zwar jetzt den allerneusten Gingerbread-Market drauf der auch läuft u. alles wunderbar anzeigt, aber es läßt sich nichts downloaden, warum auch immer.:razz:


PS: Ich hoffe a-rival arbeitet weiter an seiner Navigationssoftware und baut mehr Standardfeatures ein.

Grüsse
CMONE