Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

[APP] Easy Fire Tools

  • 179 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [APP] Easy Fire Tools im Amazon Fire TV Forum im Bereich Amazon Fire TV.
Nathaniel9

Nathaniel9

Experte
Nach langer Zeit wieder mal ein Update heute auf Version 1.1.0. Danke [member=GerritN]. :) Eine Wohltat für meine Augen, dank des nun auswählbaren dunklen Designs. Und ohne, dass ich es getestet habe, aber werden beim Speichern der advancedsettings.xml zum jeweiligen Mediencenter auch die geänderten Variablen beim Übergang von Jarvis zu Krypton in den erweiterten Kodi Einstellungen berücksichtigt?
 
Hexxer

Hexxer

Lexikon
Muss die mal wieder probieren. Ich kriegs nich mehr hin auf meinem FTV4k das die App in Startbildschirm erscheint
 
Nathaniel9

Nathaniel9

Experte
Die App gehört ja auch aufs Mobile Phone oder Tablet und stellt dann über das ADB-Debugging (sofern in den Einstellungen des fire TVs aktiviert) eine Verbindung zu selbigen her.
 
G

GerritN

Ambitioniertes Mitglied
@Nathaniel Nur der vollständigkeitshalber: Ja, die neuen erweiterten Einstellungen ab Kodi 17 werden beachtet.

@Hexxer Nur für den Fall das nicht die EFT App selbst (wo Nathaniel's Aussage korrekt ist), sondern per Sideload installierte Apps im Allgemeinen gemeint waren: Mir ist bei der neuen FireTV Oberfläche aufgefallen, dass Apps nach einer Installation nicht immer auch sofort auf der Startseite angezeigt werden, sondern man diese erst einmal im Bereich "Meine Apps & Spiele" - "Alle Anzeigen" umsortieren muss, damit diese korrekt in der Leiste dargestellt werden. Es werden dort nämlich lediglich 10 Einträge dargestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nathaniel9

Nathaniel9

Experte
Mit der neuen Version 1.1.1 ist jetzt sogar eine Verbindung mit meiner Nvidia Shield möglich geworden, wie nachfolgende Screenshots zeigen.

Screenshot vom mobilen Gerät:



Screenshot von der Nvidia Shield:


Ich habe dann noch das Häkchen bei "Von diesem Computer immer zulassen" gesetzt (Computer war ein Samsung Galaxy Tab A6 (2016) und habe zuletzt auf dem Tablet auf Fortfahren getippt.

Und die Verbindung war da und wurde gespeichert.

Alles was ich bisher mit der neuen Version 1.1.1 getestet habe, funktionierte wie auf den Fire TVs auch.

Vielen Dank an [member=GerritN]. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
G

GerritN

Ambitioniertes Mitglied
sehr gern, das mit dem Nvidia Shield wollte ich Dir auch schon schreiben, da ja nun die Autorisierung implementiert wurde ;) Zumindest theoretisch funktioniert die App nun mit diversen Android Geräten welche einen ADB Dienst haben. Mein Fernseher war bspw. auch ohne weiteres möglich ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Nathaniel9

Nathaniel9

Experte
Was nicht richtig funktioniert, ist z. B. die Datensicherung des jeweiligen Mediencenters auf einer SD Karte. Hat man diese in den Einstellungen im Datensicherungsort ausgewählt, wird der Ordner eftbackup samt Unterordner im Hauptverzeichnis des internen Speichers angelegt.

Zumindest bei mir. Ich muss mal testen, ob das auch bei einer Datensicherung vom fire TV so ist.

Meine Micro SDHC Karte im Tablet ist z. B. unter dem Pfad "/storage/70F9-244D" erreichbar. Die Datensicherung landet aber im Pfad "storage/emulated/0".

Dieser Umstand macht sich dann natürlich auch im Dateimanager bemerkbar. Dort gibt es als Ziel dann Externer Speicher und USB Speicher.

Ich habe die Nvidia Shield aus dem Jahr 2015. Außerdem muss ich noch testen, ob bei eingeschobener Micro SDHC Karte eine Speicherung (Hochladen) möglich ist. Bisher habe ich nur eine 128 GB SSD an einen der USB 3.0 Anschlüsse zu hängen. Und auf diese wird nichts über EFT gespeichert, trotz Erfolgsmeldung. Die Daten gehen ins Nirvana wenn überhaupt.

Herunterladen, Umbenennen oder Löschen von Dateien oder Ordnern ist aber möglich, nachdem man ins Root Verzeichnis wechselt und z. B. über den Ordner storage/0FB0-FD95 das entsprechende an die Shield angeschlossene Laufwerk auswählt.
 
G

GerritN

Ambitioniertes Mitglied
Du redest jetzt vom NVidia Shield, oder? Es kann durchaus sein, dass dort die Pfade anders sind als beim FireTV. Beim Backup habe ich aktuell keine Änderung vorgenommen, somit wird dort wohl noch der explizite Pfad vom FireTV verwendet. Für die neuen Ordner im Dateimanager verwende ich aber nun die Variablen vom jeweiligen FireTV. Wenn eine Variable nicht gefunden wird, wird automatisch das Wurzelverzeichnis verwendet.
Hier mal 2 der Umgebungsvariablen. Sofern Du entsprechende Berechtigungen am NVidia Shield hast, kannst Du diese dort manuell setzen und dann über die App ansteuern:
Externer Speicher - $SECONDARY_STORAGE
USB Speicher - $SECONDARY_STORAGE_USB
 
Nathaniel9

Nathaniel9

Experte
Ich finde im Root Verzeichnis der Shield für die USB-Eingänge nur die Ordner "usbdrive", "usbdrive2" und "usbdrive3", welche aber allesamt leer sind bzw, da die Shield nicht gerootet ist, vermutlich den Inhalt über die EFT nicht ausgibt, was man auch mit dem "data" Verzeichnis vergleichen kann.

Es gibt dort nur den Weg über /storage/????-????. Konnte es bisher mit einer eingeschobenen Micro SDHC Karte noch nicht testen. Die Antwort reiche ich nach, falls nicht jemand anderes schneller sein sollte.
 
G

GerritN

Ambitioniertes Mitglied
Installiere Dir mal einen Terminal Emulator auf dem Shield und gib als Befehl set bzw. env ein, damit siehst Du alle Umgebungsvariablen.
Ohne root wirst Du aber vermutlich gar keine Umgebungsvariable permanent hinzufügen können, so das diese per EFT verwendet werden könnte.
 
Nathaniel9

Nathaniel9

Experte
Terminal Emulator: set

Terminal Emulator: env
 
G

GerritN

Ambitioniertes Mitglied
laut den Screenshots musst Du mit dem Befehl "cd /sdcard" direkt auf Deinen primär genutzten Speicher kommen. Diesen Pfad nimmt auch EFT, wenn du im Dateimanager "Interner Speicher" auswählst. Für die beiden anderen (Externer Speicher & USB Speicher) sind die Variablen nicht gesetzt und es wird daher das Root-Verzeichnis "/" verwendet.
 
Nathaniel9

Nathaniel9

Experte
Das ist mir schon klar, aber mit dem internen Speicher habe ich keine Probleme. Es war vielmehr der externe Speicher, der bei meinem Test nicht angesprochen wurde. Ist aber für mich nicht weiter schlimm.
 
O

officiallyme

Stammgast
Hallo Gerrit,
erstmal allerbesten Dank für diese tolle App. Nutze sie schon seit ich meinen GTV Gen1 habe^^

Nun habe ich gestern den ersten neuen TV seit Jahren bekommen und dieser läuft mit Android (Sony XF9005). Er hat genau das gleiche Problem wie die FTVs, denn er hat nur eingeschränkten Appzugriff.
Auch hier kann man hässlichen Apps wie ES File Explorer sideloaden.

Aber wäre es möglich Easy Fire Tools hierfür einzusetzen? Wäre absolut mega!
 
G

GerritN

Ambitioniertes Mitglied
Ich habe selbst auch einen Sony Fernseher mit Android Betriebssystem und hatte hier zumindest mal rudimentär das Sideloading erfolgreich getestet gehabt.

Hast Du den Debug-Modus im Fernseher aktiviert? Dieser lässt sich in den Entwickleroptionen aktivieren. Diese wiederum lassen sich freischalten, indem Du 7x auf die Build-Nummer unter Info klickst. Damit sollte die App den Fernseher finden und auch die entsprechende Meldung zum Koppeln bringen.
 
Cirno

Cirno

Stammgast
Was mir letztens negativ aufgefallen ist:

Beim Sideload fände ich es toll, wenn es für den Abbruch einen gesonderten Button geben würde.
Habe aus Versehen gedrückt und auf einmal wurde der Sideload unterbrochen.
 
1

1Titanic

Neues Mitglied
Hallo Leute,
bei meinem neuen Fire TV 4k lassen sich die Apps weder auf der Startseite im Bereich "Meine Apps & Spiele" noch ain der App-Bibliothek verschieben. Alle Apps sind auf der Startseite nebeneinander (18 Apps) und lassen sich auch nicht lösen, so dass ich z. B. nur 5 Apps auf der Startseite und die anderen in der App-Bibliothek habe. Auch steht die Funktion auf der Startseite "Alle Anzeigen" nicht zur Verfügung, da ja alle Apps dort sind.
Frage: Was kann ich tun oder hilft mir das Easy Fire Tool diesbezüglich weiter?

Schon mal danke im Voraus.
 
Nathaniel9

Nathaniel9

Experte
Die Easy Fire Tools App hat darauf keinen Einfluss und das Thema bzw Deine Frage gehört hier eher nicht hinein.

Ich schätze mal, dass Du den Stick mit der Fire OS Version 6.2.6.3 hast.

Nur eine bestimmte Anzahl von Apps anzeigen zu lassen, war noch nie möglich.

Unter "Ihre Apps und Channels" fehlt der Punkt "Weitere" bereits seit einigen Updates. Das gleiche gilt für "Verschieben" in den Optionen einer App in der App-Bibliothek. Apps in der Cloud sind die einzigen, die man in der App-Bibliothek ausblenden kann.

Daher verwende ich auch einen anderen Launcher, um all das zu kompensieren.

PS: Das einzige was neu hinzugekommen ist mit der aktuellen Version, ist die "Display duplizieren" Funktion im Schnellstartmenü.
 
Zuletzt bearbeitet:
1

1Titanic

Neues Mitglied
@Nathaniel9
Vielen Dank für die schnelle Antwort mit der ich leben kann. Wenn das Verschieben nicht mehr geht und alle installierten Apps (ohne Cloud) in der Startleiste angezeigt werden, dann ist es eben so. Ich habe die Fire OS Version 6.2.6.0 (NS 6260/1840, welche als aktuelle Version angezeigt wird.
Ich hätte zu dem Launcher in deiner Antwort noch eine Frage. Wie heißt der Launcher und kann man mit dem Apps verschieben oder von der Startseite lösen.
Damit wäre mir auch geholfen.

Danke
 
Nathaniel9

Nathaniel9

Experte
Der Launcher, den ich verwende ist ein Fork der ehemaligen Launcher-App "Firestarter", die ich für meine Verhältnisse angepasst habe.

Der Launcher hat seine eigene Oberfläche. In dieser Oberfläche kann man Apps verschieben und ausblenden. Dies hat aber auf dem Amazon Launcher keinen Einfluss sondern nur auf den verwendeten Launcher, sprich Firestarter.