Kalender und Kontakte ohne Google-Speicherung

  • 2 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Kalender und Kontakte ohne Google-Speicherung im Android Allgemein im Bereich Betriebssysteme & Apps.
schnueppi

schnueppi

Stammgast
Wer seinen Kalender und seine Kontakte nicht bei Google speichern will, kann dies lokal auf dem Smartphone oder in einer alternativen Cloud (z.B. Mailprovider) tun.
Zum Grundverständnis muß man wissen, daß Kalender- oder Kontakte-apps nur das Anzeige- und Bearbeitungsfenster bieten. Die eigentlichen Daten (Kontakte oder Kalender) sind nicht dort gespeichert.

Für Kontakte (Telefonnummern, Adressen etc.) gibt es 3 Speichermöglichkeiten

- auf dem Android-Gerät lokal ( es soll Androidgeräte geben, die die lokale Speicherung nicht anbieten)
- auf der SIM-Karte (hat bei Smartphones keine Bedeutung mehr aufgrund der Einschränkungen)
- in einer Cloud (über ein Konto z.B. Googlekonto).

Kalender sind lokal oder in einer Cloud (z.B. Googlekonto gespeichert.

Will man die Kontakte nicht in der Cloud des Googlekontos speichern, kann man sie entweder nur lokal ablegen (hier ist eine regelmäßige Datensicherung zu empfehlen, am besten mit MyPhoneExplorer) oder in einer alternativen Cloud (z.B. bei einem Mailanbieter, wie Mail.de). In der Kontakte-app kann man einstellen, welche Kontakte angezeigt werden (alle bzw. nur die lokal auf dem Telefon gespeicherten oder die des Google- oder eines anderen Kontos) und kann einstellen, wo neu angelegte Kontakte gespeichert werden. Bei den Androidgeräten ist die Standardspeicherung immer das Googlekonto. Wenn man die Sychronisierung der Kontakte mit der Googlecloud deaktiviert hat, bleiben sie lokal, sind aber trotzdem oft dem Googlekonto zugeordnet. Man muß zunächst in der Kontakte-app schauen, wo die Kontakte liegen. Beim Ex- und Import von Kontakten über VCF-Dateien muß man beachten, daß es mehrere Versionen von VCF gibt, was manchmal zu Inkompatibilität führt. Alternativ kann man z.B. über Thunderbird synchronisieren sowie Im-/Export managen). Wenn man sich für die Vorteile einer Cloud-basierten Speicherung entscheidet (z.B. weil man mehrere Geräte synchron halten will und man sich die manuelle Datensicherung oder Übertragung auf ein neues Gerät sparen will), braucht man ein Konto (z.B. bei einem Mailanbieter), welches man mit CarDav synchronisiert (beim Kalender CalDav). Dazu benötigt man eine extra app (ich habe DAVx5 aus dem F-Droid-Store). Nachdem man seine Kontakte z.B. über eine VCF-Datei auf das neue Konto importiert hat, muß man dieses Konto bei DAVx5 einrichten und dann in der Kontakte-app einstellen, daß dieses Konto zum Anzeigen und speichern der Kontakte verwendet werden soll. So können auch mehrere Geräte mit denselben Kontakten versorgt werden. Wenn man weg ist, von der Google-Cloud, sollte man sich noch einmal in das Googlekonto einloggen und dort eventuell vorhandene Kontakte löschen.

Beim Kalender funktioniert das analog. Entweder, man hat einen lokalen Kalender oder nutzt die Cloud eines Mailanbieters (oder eine eigene). Synchronisierung erfolgt auch über z.B. DAVx5. Übertragung erfolgt mittels Im-/Export über ics-Datei (ergänzend wahlweise über Thunderbird) und die Sicherung des lokalen Kalenders am besten mit MyPhoneExplorer. In der Kalender-app kann man die verschiedenen Kalender auswählen (welche angezeigt und wo neue Termine gespeichert werden). Auch hier sollte man nicht vergessen, nach einem Umstieg den Kalender im Googlekonto zu löschen.
Ich nutze mehrere Kalender: als lokale Kalender habe ich die bundeslandspezifischen Ferien- und Feiertagskalender von schulferien.org, für die Termine einen cloud-basierten bei posteo.de und für wiederkehrende Termine (Erinnerungen und Geburtstage) einen cloud-basierten bei mail.de. Ich habe die Kontakte auch im posteo.de Konto (kann dort verschlüsselt werden) und synchronisiere das mit mehreren Smartphones und Thunderbird. Als Kalender-app nutze ich aCalendar und für die Kontakte habe ich den TruePhone Dialer. Zur Synchronisierung habe ich DAVx5. Das Google-Konto nutze ich nur noch für den Playstore und auf den Lineage-Geräten ohne Googleapps gibt es kein Googlekonto. Auch die cloud-basierten Kontakte sichere ich mit MyPhoneExplorer.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

rudolf

Lexikon
Sehr gut, danke. Du hast nur die zu Myphoneexplorer passende App Mylocalaccount vergessen. Die erzeugt ein virtuelles Konto welches du für Kontakte und Kalender verwenden kannst.
Diese App macht auch ohne Myphoneexplorer schon viel Sinn.

MyLocalAccount - Apps on Google Play

Aus der Beschreibung:
"Diese App stellt ein lokales Kontaktkonto bereit. Das ist bei diversen Handymodellen hilfreich die selbst kein lokales Kontaktkonto haben (z.B. Nexus Serie) wenn man den Kontaktabgleich mit den Google-Servern verhindern will.
In weiterer Folge können diese Kontakte dann via MyPhoneExplorer mit dem PC synchronisiert werden."
 
Zuletzt bearbeitet:
schnueppi

schnueppi

Stammgast
Prima. Die app ist auch vom Herrn Wechselberger. Der füllt entscheidende Lücken mit seinen apps. Habe ihm auch schon gespendet.
Mein Oneplus hat von Haus aus lokale Kontakte (das nennt sich "Telefon").

schnueppi
 
Ähnliche Themen - Kalender und Kontakte ohne Google-Speicherung Antworten Datum
2
12
2