Google Chromecast: Eigene Hintergrundbilder & direktes Streaming angekündigt

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Google Chromecast: Eigene Hintergrundbilder & direktes Streaming angekündigt im Android News im Bereich Weitere Themen.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P-J-F

P-J-F

News-Redakteur
Teammitglied
Neben vielen neuen Ideen für die weitere Verbreitung von Android OS haben die Google-Entwickler auf der Keynote am Abend auch neue Funktionen für den kleinen aber sehr erfolgreichen TV-Stick Chromecast angekündigt. Zum einen soll es bald möglich sein, dass auch Personen Inhalte übertragen können, die nicht im gleichen Wlan angemeldet sind, wie der/die/das Chromecast. Gedacht ist die Funktion für Freunde, die schnell mal etwas zeigen wollen, ohne jetzt mühsam dass unzählige Stellen lange Passwort einzugeben. Damit weiter Sicherheit gewährleistet ist und nicht plötzlich der Nachbar von der Wohnung drunter aus, seine (anzüglichen) Urlaubsfotos auf dem eigenen TV präsentiert, müsste das ganze natürlich lokal begrenzt sein und eine Art Direktverbindung hergestellt werden. Wie genau das funktioniert hat Google noch nicht erzählt, ich könnte mir eine kurze PIN-Abfrage vorstellen, die auf dem TV angezeigt wird und vom Nutzer ins Smartphone oder Tablet eingegeben werden muss. Finde die Idee aber grundsätzlich mehr als charmant, da der Kreis der spontanen Nutzer so einfacher erweitert werden kann und ich nicht nach jeder Party mein Wlan-Passwort ändern muss (ganz zu schweigen vom MAC-Adressenfilter).

Im gleichen Atemzug wurde auch versprochen, dass Inhalte direkt vom Smartphone aus gespiegelt werden können ohne aus dem Web abgerufen werden zu müssen. Auch hier gibt es noch keine Details zur technischen Umsetzung. Bisher ist das direkte streamen nur über Umwege von Drittanbietern möglich. Wer endlich sein eigenes Hintergrundbild für den/die/das Chromecast nutzen möchte hat nun auch dazu bald die Möglichkeit. Google verspricht den „größten virtuellen Bilderrahmen“ – ich freue mich auf einen nativen Daydream-Bildschirmschoner, für den keine extra Anwendung vom Smartphone gestartet werden muss, am besten parallel zur Musikwiedergabe. Auch ausgewählte Kunstwerke, Fotografien oder der Wetterbericht sollen dann je nach Bedarf und Geschmack eingeblendet werden können. Wollt ihr dann außerdem wissen, was genau da gerade auf dem TV angezeigt wird, braucht ihr laut Google nur die Passphrase „What’s on my Chromecast“, sagen.

02.jpg
Pics: androidpolice.com
01.jpg

Diskussion zum Beitrag
Diskussion zur Google I/O 2014


Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
https://www.android-hilfe.de/forum/...blet-von-htc-aufgetaucht-geruecht.579972.html
https://www.android-hilfe.de/forum/...fts-geheime-android-patente-offen.578374.html
https://www.android-hilfe.de/forum/...ive-firefly-gegen-die-etablierten.578945.html

Quellen:
Phandroid
Android Police
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.