[HowTo CWM-R für MTK65xx Portierung] Sammlung erprobter recovery.img

  • 96 Antworten
  • Neuster Beitrag
Alexander Cartier

Alexander Cartier

Neues Mitglied
Ich hab' so ein Root 2. Klasse, ein Shellroot, durch MTK DroidTools erlangt. Das reichte dann für Mobileuncle Tools. Steht wohl so auch alles in Oras Anleitung, die ich aber, trotz seines wohlgemeinten Hinweises a.a.O., immer noch nicht las. Wenn Du das originale, dieses <e3>-Recovery, mit SP Flash Tool flashst, darf danach eigentlich kein CWM-Recovery mehr da sein.
 
K

kuno59

Neues Mitglied
Mein Root war auch nach Oras Anleitung.

Was wäre denn ein Root 1. Klasse?

Ich hatte zwar vorher den Original-ROM mit dem FlashTool gesichert, nicht aber die Datenaufbereitung mit MTKDroidTools gemacht.
Die habe ich erst später gemacht, daher ist der CWM da drin.

Nun habe ich CPU Shredders Recoverys geflasht, aber die haben alle CWM drin.

Hat noch jemand das originale Recovery?

Der Original-Stock-ROM per CWM gestartet bricht ab mit "Oops, you did it again." und Fehlermeldung 7.
Als hätte das Programm die Manipulation am Gerät erkannt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Threadstarter
Zu Root kurz nur soviel:

root in der shell durch patch der boot.img oder auch nur temporär erlaubt:

1. Das / (Wurzelverzeichnis) mittels adb remount schreibbar (also veränderbar) zu erreichen
2. root im system zu installieren (und dessen Nutzung dann über eine superSu app zu kontrollieren

3. Auch wenn das Original ROM "nur" gesichert wurde, kann man den Aufbereitungsschritt für das Flashtool nachträglich starten
4. beim puren Rückflashen des "Original recovey.img" muss man sicher sein, das es tatsächlich das Original und nicht das bereit gepatchte ist. Viele machen nämlich erst dann eine Sicherung, wenn bereits root in der shell vorhanden ist.

5. in meinem MTK Droidtool Thema zeige ich Euch, wei man sichert ohne Root (für später)...
 
K

kuno59

Neues Mitglied
Das Original-ROM habe ich (ca. 700 MB), aber keine MD5.

Wie gehe ich vor, um daraus ohne angeschlossenes Gerät eine Recovery zu erstellen?

Der ursprüngliche Beitrag von 22:03 Uhr wurde um 23:14 Uhr ergänzt:

Diese Fehlermeldung kommt beim Versuch, das Stock-ROM-Upgrade per CWM zu starten:

Installing update...
assert failed: "getprop("ro.product.device") == "ratech89_we_rlk_jb2" //
getprop("ro.product.product") == "ratech89_we_rlk_jb2"
E:Error in sdcard/CUBOT ONE T Card Upgrade Package.zip
(Status 7)
Installation aborted.
 
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Threadstarter
Du hast also Probleme den Tipp6 meiner Anleitung nachträglich auszuführen?

Der ursprüngliche Beitrag von 23:21 Uhr wurde um 23:27 Uhr ergänzt:

kuno59 schrieb:
...
Diese Fehlermeldung kommt beim Versuch, das Stock-ROM-Upgrade per CWM zu starten:

Installing update...
assert failed: "getprop("ro.product.device") == "ratech89_we_rlk_jb2" //
getprop("ro.product.product") == "ratech89_we_rlk_jb2"
E:Error in sdcard/CUBOT ONE T Card Upgrade Package.zip
(Status 7)
Installation aborted.
Würde darauf tippen, das es ein falsche ROM ist!
getprop("ro.product.device") == "ratech89_we_rlk_jb2"

Besorge Dir ein flashbares ROM oder nimm Deines aus der durch den TIPP6 konvertierten MTK Droid-Datensicherung
 
K

kuno59

Neues Mitglied
Ich habe Tip 5 ausgeführt (Sicherung des Auslieferungszustands ohne Root).
Offenbar bin ich dabei aber nicht konsequent bis zum Ende gegangen.
Davon ist nur noch ROM_0 vorhanden (ca. 700 MB).

"For SPFlashTool"-Sicherungen habe ich erst später erstellt, als das Phone gerootet war.
Deshalb enthalten diese CWM - den ich nun loswerden will, um das Phone zu reklamieren.

Ich sehe nicht, was mir Tip 6 dabei nutzen soll, das ist die spätere Datensicherung mit Root.

Der Original Stock ROM (wird von mehreren Quellen genannt) ist dieser:
CUBOT ONE T Card Upgrade Package.zip_
Kann es daran liegen, daß das ein Upgrade ist?

Beim Versuch den in SPFlashTool zu laden, kommt "incorrect Scatterfile".
Habe den ROMs nur zur Info mal entpackt, da kommen eine Menge Dateien zum Vorschein, aber nicht die Struktur, die das SPFlashTool haben will.
 
K

kuno59

Neues Mitglied
MLais MX-28 (MT6582), CWM-R 6.0.4.4

generiert mit MTK Droid Tools auf Basis Ora´s SM-N900_recovery_v6.0.4.4_MT6582.
 

Anhänge

  • Mlais-MX28_140311__recovery_140428-180053.zip
    5.3 MB Aufrufe: 147
K

Krebs010773

Neues Mitglied
Hallo Alexander

Sag mal gibt es auch ein Recovery für mein Medion Life P4501? Habe schon alles versucht aber hier auf dem Medion Forum leider noch nichts gefunden.

Der ursprüngliche Beitrag von 08:50 Uhr wurde um 08:51 Uhr ergänzt:

Krebs010773 schrieb:
Hallo Alexander

Sag mal gibt es auch ein Recovery für mein Medion Life P4501? Habe schon alles versucht aber hier auf dem Medion Forum leider noch nichts gefunden.
Gerootet hab ich es schon.
 
Alexander Cartier

Alexander Cartier

Neues Mitglied
Das ist zuviel der Ehre:) Davon hab' ich keine Ahnung. Die Frage geb' ich weiter an Ora. Ora?
 
Popey900

Popey900

Experte
Hallo zusammen, hat jemand ein Aktuelles CWM für den MT6592?

Wäre Super :winki:
 
Popey900

Popey900

Experte
Owei :sad:

Ich merke das es hier noch ziemlich wenige MT6592 Benutzer gibt.
Wenn Ihr ein gutes Recovery finden solltet, dann bitte hier Posen.
Gucke täglich rein :biggrin:

Ich hoffe das die Mediatek Community wachsen wird. :rolleyes2:
 
H

hartmannsteffen

Ambitioniertes Mitglied
Eben erstellte Recovery Datei für das Star HD 5000:
 

Anhänge

  • V5-W5_140313__recovery_140520-081012.zip
    5.3 MB Aufrufe: 135
Popey900

Popey900

Experte
Hi zusammen.

Hier ist meine Recovery.img vom Jiayu G5S.
Mit PhilZ Touch CWM Advanced Edition :thumbsup:

Originale Recovery Sichern.
Mit Flashify Sichern und Installieren, müsste gehen.
 
S

shooter54

Fortgeschrittenes Mitglied
hy... ich suche ganz dringend ein recovery für das hs u980/t980 (MT6589T chipset)

gerne auch stock!!
 
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Threadstarter
Was funktioniert denn bei der Portierung nicht?
Wie könnt Ihr Euch selbst einen geeigneten CWM-R v6.0.4.4 für MT6589 Phones portieren? (Auszug aus meinem Basisthema Root/Recovery)

Portierung des mit Droidtool generierten CWM-R recovery auf eine neuere Version für M6589

Kurzbeschreibung:
Vorher bitte dieses Archiv auf Euren PC auspacken.
Droidtool:
1. root,backup,recovery-->Recovery and Boot
2. Handy erkennen lassen
3. to choose the boot.img from phone
4. Frage Recovery automaticly --> nein!
5. Dann das im Download befindliche Recovery.img wählen
6. Prüfen ob generierte gepatchte Recovery.img größer als 6.144 kB ist
7. wenn nein Flashen oder eben mit MobileUncles rein ziehen.

Siehe TOP#1 geht auch für den MT6589T
 
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Threadstarter
TOP #1 aktualisiert
 
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Threadstarter
Es wäre für andere nicht schlecht, wenn Du es so beschreiben könntest:

TWRP v. 2.x.x.x für MT65xx Display XXXX x XXXX

dann fällt es uns leichter, ob dieser als Vorlage für eine eigene Portierung geeignet ist oder nicht:)
 
A

Androider007

Ambitioniertes Mitglied
Hallo Ora,
Keiner findet die Idee besser als ich, denn ich habe lange suchen müssen, bei mir steht aber der Chipset und die Auflösung, in Deinem Beitrag keine Auflösung und nicht alle Chipsets.
Bei meinem TWRP handelt es sich um die Version 2.5.
Gruß
 
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Threadstarter
Ab sofort sofort stehen zum Portieren eingener Toch Carliv Recoveries neu Vorlagen angepasst an Prozessor und Display Auflösungen zur Verfügung.
Diese findet Ihr HIER <----


Wie könnt Ihr Euch selbst einen geeigneten CWM-R portieren? (Ausführlicher beschrieben in meinem HowTo meinem MTK Droidtool Basisthema )

Portierung des mit Droidtool generierten CWM-R recovery auf eine neuere Version

Kurzbeschreibung:
Vorher bitte eine entsprechend Eurer Handykonfiguration kompatible Vorlage downloaden! <----
Droidtool:
1. root,backup,recovery-->Recovery and Boot
2. Handy erkennen lassen
3. to choose the boot.img from phone
4. Frage Recovery automaticly --> nein!
5. Dann das im Download befindliche Recovery.img wählen
6. Prüfen ob generierte gepatchte Recovery.img größer als 6.144 kB ist (Bei MT659x liegt die Grenze jetzt bei 10 MB)
7. wenn nein Flashen oder eben mit MobileUncles rein ziehen.

Vielleicht hast Du das nur übersehen:)
 
Oben Unten