[Anleitung] N9005XXUFNG2/Lollipop [INJECT SU] [Down/Upgrade-Methode] [ROOTEN]

  • 124 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Anleitung] N9005XXUFNG2/Lollipop [INJECT SU] [Down/Upgrade-Methode] [ROOTEN] im Anleitungen für Samsung Galaxy Note 3 im Bereich Root / Custom-ROMs / Modding für Samsung Galaxy Note 3.
bitstopfen

bitstopfen

Lexikon
und ich übernehmen keine Haftung für eventuelle Schäden. Nutzung auf eigene Gefahr!
***
Da ich doch immer wieder Nachfragen bekomme, wie man von einer nicht gerooteten NG2 Firmware zu einer Gerooteten kommt, habe ich mich entschlossen, diese Anleitung zu machen.

Knox bleibt 0x0, wenn alles ohne diverse Zwischenfälle (Anleitung nicht richtig befolgt oder Stromausfall beim Flashen etc.) abgearbeitet wurde.
***

Die Anleitung ist nicht mehr aktuell !!! Fortsetzung hier >>>>>>klick <<<<<<

Wichtig:
Diese Anleitung ist nur für funktionierende Geräte die als Firmware
AP: N9005XXUFNG2
CP: N9005XXUFNG2
CSC: N9005DBTFNG1
haben.
Überprüfen kann man das, indem man im Telefon *#1234# eingibt.

Alle anderen mit Ländercode z.B. ETL (Tschechien) müssen die Firmware mit dem passenden Ländercode zum Downgrade verwenden.

Bei LOLIPOP Android 5.0 geht es hier weiter: >>klick<< (Danke geht an Holzfish).
1. Vorbereitung:

Benötigt werden folgende Dateien:
N9005XXUENB7 - hier oder die vorangegangene Firmware zum passenden Ländercode
N9005XXUFNG2 - hier oder hier
Tr.apk hier (Rechtsklick auf das Symbol und "Ziel speichern uner" wählen)
SuperSU PRO - hier
Mobile ODIN Pro hier
Odin3 v3.09 - hier
Desweiteren müsst ihr euer WLAN Passwort und Google Account Passwort bereithalten.
Denkt bevor ihr anfangt an ein Backup für eure persönlichen Daten. (Bilder, Videos, Dokumente, Musik, Passwörter etc.)
Sorgt dafür, dass euer Akku voll ist. (100%)

2. Anleitung: N9005XXUFNG2 [INJECT SU] [Down/Upgrade-Methode] [ROOTEN]

2.1. Downgrade

  • das Note 3 vom PC entfernen und ausschalten
  • die N9005XXUENB7_N9005DBTENB2_DBT.zip entpacken
  • Odin3 v3.09 mit Rechtsklick als Administrator starten
  • auf den Button „AP“ gehen und zur entpackten N9005XXUENB7_N9005DBTENB2_N9005XXUENB1_HOME.tar.md5
  • navigieren und öffnen
  • das Note 3 mit der Tastenkombination „Lautstärke runter“ + „Home-Taste“ +“Powerbutton" gleichzeitig drücken, in den Downloadmodus bringen
  • das Note 3 mit dem USB Port am PC verbinden
  • in Odin den Flashvorgang mit dem „Start“Button starten
Trennt das Note 3 erst, wenn dieses Bild erscheint
.
Jetzt müsst ihr eine Weile warten, bis der Startscreen erscheint. (Samsung Schriftzug blinkt)

Hinweis:
Wenn sich an dem Zustand auch nach 15 Minuten nichts ändert, drückt die Powertaste 10s, bis ihr ein Vibrieren spürrt und das Note 3 neu bootet. Jetzt müsst ihr schnell sein, denn genau wenn es neu bootet, müsst ihr die Tastenkombination „Lautstärke hoch“+“Home-Taste“+“Power-Taste“ gedrückt halten. Habt ihr es in das Recovery geschafft, drückt „wipe data/factory reset“. Achtung alles was ihr an persönlichen Dingen auf dem internen Speicher hattet, ist dann weg.
Jetzt sollte wieder der Samsung Schriftzug kommen, das kann eine Weile dauern aber das Gerät müsste nun bis zum Startscreen durchbooten.
Die ganze Sache wird nun ein bisschen Tricky. Der Standbymodus hängt sich auf und ihr habt kein mobiles Netz mehr, das ist abhängig von neuem Modem und Kernel. Auch die Verbindung zum PC, muss nach erfolgreichem Flashen gelöst werden, da der Bildschim mit angeschlossenem Kabel dunkel wird, der Zugriff auf den SD Speicher per USB funktioniert aber auch mit dunklem Display.
Wenn das Gerät nicht in den Standby geht, dürfte es sich nicht aufhängen, also passt auf das ihr immer etwas über den Bildschirm streicht. Der Standby setzt ein, wenn kurz die Powertaste gedrückt wird oder ihr zu lange keine Interaktion mit dem Gerät macht. Wenn ihr es nicht mehr an bekommt, drückt die Powertaste 10s, um wieder Neuzustarten. Passt dann etwas besser auf, das ihr den Standby nicht auslöst.

2.2 Einrichten des Note 3

Im Startassistenten müsst ihr euer WLAN einrichten und den Google Account, den Rest könnt ihr überspringen.


  • die N9005XXUFNG2_N9005DBTFNG1_DBT.zip auf dem PC entpacken
  • das Note 3 an den PC anschließen und die N9005XXUFNG2_N9005DBTFNG1_N9005XXUFNG2_HOME.tar.md5, Tr.apk, SuperSU.apk, MobileODIN Pro.apk auf die SD Karte kopieren/installieren oder die APKs über den Market installieren
  • das Note 3 vom PC trennen
  • tr.apk starten und rooten
  • das Note 3 neustarten
  • SuperSu ausführen und die Binaries aktualisieren, eventuell im Anschluß das Note 3 neustarten
  • SuperSu ausführen und unter Einstellungen den "Überlebensmodus" aktivieren
  • beim Note 3 selber unter Einstellungen -> Allgemein -> Sicherheit, das Häckchen bei der "Reaktivierungssperre" entfernen
2.3 die NG2 Firmware mit Root flashen
  • Mobile Odin Pro starten und unter "Open file ..." zu der N9005XXUFNG2_N9005DBTFNG1_N9005XXUFNG2_HOME.tar.md5 navigieren und öffnen
  • bei Enable EveRoot, Inject Superuser (SuperSU), Injekt Mobile Odin und Wipe Dalvik cache muss ein Häckchen sein
  • mit "Flash Firmware" den Flashvorgang starten
3. fertig.


gilt nur für gerootete Geräte:

Was ich noch so gemacht habe:

  1. Nach Neustart habe ich ein "Zurücksetzen auf Werkseinstellung" gemacht und das löschen der internen SD Karte bestätigt.
  2. Nachdem ich root hatte, habe ich Knox deinstalliert und mit den Rootexplorer folgende Einträge gemacht (externe SD Fix).

  • In der Datei build.prop den Eintrag ro.securestorage.support=true auf false geändert. (Das Wifi Passwort wird nach Neustart gelöscht und muss nochmal neu eingegeben werden.)
  • In der Datei plattform.xml den Eintrag <group gid="media_rw" /> unter <permissionname="android.permission.WRITE_EXTERNAL_STORAGE" > hinzugefügt. Siehe auch hier die Anleitung.



Mit diesem mächtigem Tool seid ihr in der Lage Apps im Nachhinein die Rechte zu nehmen. Ihr ladet eine App aus dem Playstore und entscheidet, ob die App das GPS Modul, die Kamera, den Zugriff auf eure Kontakte und vieles mehr benutzen darf. Desweiteren kann diese App nach Viren scannen (abschaltbar) und Adware blockieren.

Um den vollen Funktionsumfang zu nutzen (aktive defense), müssen vorher ein paar Schritte erledigt werden.:

  • dafür braucht man den xposed installer (>>klick<<) und installiert ihn.
  • nach dem Start der App drückt auf Framwork und installiert/aktualisiert
  • neustarten des Note 3
  • dann ladet ihr euch LBE security master von hier herunter und installiert es. Die Seite ist chinesisch. Das Rechteck mit dem Pfeil nach unten ist der Downloadbutton.
  • dann ladet das Übersetzungsmodul von hier als als .apk herunter und installiert es.
  • jetzt öffnet erneut xposed und schaut unter Module ob die Übersetzung da ist und aktualisiert diese falls notwendig
  • wenn ihr LBE security master startet, müsst ihr noch den Dienst in der App starten, dann bestätigt ihr den root Zugriff und macht nochmal einen Neustart des Gerätes
Dann viel Spaß. :)
Hiermit biete ich euch eine Möglichkeit gefährliche Domains bzw. URLS/Internetadressen im vorraus zu sperren. Dadurch ist es nicht möglich euch durch Fishing oder andere Attacken aus dem Internet auf einige bösartige Seiten umzuleiten. Der Umfang der IP Adressen übersteigt bei weitem den von Adfree und Adaway, deshalb ist abzuraten eine der Anwendungen zu nutzen. Die würden nur den Umfang der gesperrten IP Adressen wieder verkleinern.

  • Ihr müsst dafür folgende Datei herunterladen. >>klick<<
  • Diese hosts Datei kopiert ihr mit dem Rootexplorer nach [/etc/hosts] und überschreibt dort die leere hosts Datei.
  • Der [/etc/hosts] Datei werden noch Rechte vergeben, dazu Finger auf der hosts lassen und Besitzer auf 0-root, Gruppe auf 0-root (Rechte rw-r--r--: lesen alle, schreiben nur Eigentümer)
Für Linuxanwender: Wenn ihr die hosts immer aktuell halten wollt, dann geht das mit Hilfe eines Scripts. (siehe auch die Quelle: >>klick<<)
Eine Wetterwidget mit Nachrichten aus aller Welt. gibt es hier >>klick<<.

thx:
Chainfire (xda), Imoseyon (xda), holzfish (Lolipop), Samsung, Google und weitere
"Danke-Button"
drücken schadet nicht.
Wer Fragen hat oder Fehler findet kann sich ja hier melden.

 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Bommerlunder

Bommerlunder

Neues Mitglied
Habe Blut & Wasser geschwitzt !!!!!


Alles hat geklappt !!!!!


1000 fach Danke :thumbsup:
 
P

pokkett

Fortgeschrittenes Mitglied
Super Anleitung
 
D

derlino

Neues Mitglied
Super Anleitung, danke.

An alle die etwas Ungeduldig sind, das Note braucht sehr viel Zeit für den ersten Bootvorgang und bootet auch einige male. Sollte es öfters beim Samsung Logo hängenbleiben, dann den Akku rausnehmen und nochmal booten so als Tipp.

Ich war auch schon kurz davor auf Root zu verzichten nach dem das Flaschen der Firmware mit Mobile Odin nicht geklappt hatte aber jetzt ist es wieder supi:thumbsup:
 
bitstopfen

bitstopfen

Lexikon
Wenn ich den Akku rausnehmen will, muss ich die Otterbox entfernen und das führt irgendwann zum Verschleiß. Wer dasselbe Problem hat, ist mit 10s Powerbutton drücken besser bedient.
 
P

Phiber2000

Experte
@bitstopfen: 1000x Danke! Ich habe hier gerade eines liegen und starte in Kürze.
Frage: Repartition in Odin an oder aus?
(Laut Screenshot an, aber ich frage trotzdem sicherheitshalber...)

Hier das Ergebnis:
  • Repartition habe ich aus gelassen (Voreinstellung)
  • Factory-Reset im Recovery nach dem Downgrade war nötig
  • nach dem erfolgreichen Booten habe ich den Standby sicherheitshalber gleich auf 10 Minuten gesetzt
  • das Warten hat genervt
  • es hat sich voll gelohnt!!
Das Knox-Flag blieb wie versprochen auf 0x0!!
Nochmal vielen, vielen Dank!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Bommerlunder

Bommerlunder

Neues Mitglied
Phiber2000 schrieb:
@bitstopfen: 1000x Danke! Ich habe hier gerade eines liegen und starte in Kürze.
Frage: Repartition in Odin an oder aus?
(Laut Screenshot an, aber ich frage trotzdem sicherheitshalber...)
Bei mir war die Repartition in Odin aus !!!

Habe die Einstellungen so gelassen wie sie sind :scared:
 
bitstopfen

bitstopfen

Lexikon
Phiber2000 schrieb:
...
Frage: Repartition in Odin an oder aus?
(Laut Screenshot an, aber ich frage trotzdem sicherheitshalber...)..

Oha..., danke für den Hinweis:thumbup:, ich wollte nur das grüne Feld mit Pass zeigen, das da Repartition an ist, war mir nicht aufgefallen, weil ich das Odinbild irgendwo hergenommen hatte. Natürlich Repartition aus. Am besten gar nichts ändern, weil Odin setzt die Häckchen von allein. Ich habe das Bild geändert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vin

Vin

Ambitioniertes Mitglied
Hallo,

vielen Dank für die Anleitung.

Habe seit neuestem mein Note 3 mit den Versionen

AP
N9005XXUENB7

CP
N9005XXUENB1

CSC
N9005DBTENB2


Für verschiedene Anliegen benötige ich nun Root ohne natürlich KNOX zu triggern, daher wollte ich mich vorher erkundigen ob ich diese Anleitung einfach so abarbeiten kann ohne es auszulösen?

Es wird ja darauf hingewiesen das diese Anleitung nur mit der Version

Diese Anleitung ist nur für funktionierende Geräte die als Firmware
AP: N9005XXUFNG2
CP: N9005XXUFNG2
CSC: N9005DBTFNG1

funktioniert. Allerdings frage ich mich ob ich diese Versionen durch das Flashen von im Thread enthaltener N9005XXUFNG2 bekomme, oder ob es weiterhin nicht mit meiner Version funktioniert.

MfG

Vin
 
D

Darktrooper

Gast
Du kannst deine Version mit Towelroot rooten und dann nutzt du Mobile-Odin Pro um den Root zu übernehmen.

Also Praktisch bei Punkt 2.2 weiter machen.
 
Vin

Vin

Ambitioniertes Mitglied
vielen herzlichen Dank für deine Hilfe, hat soweit alles geklappt, hab jetzt auf meiner derzeitigen Version root Zugriff ohne Knox getriggert zu haben, allerdings frage ich mich ob ich durch mobil ODIN die Garantie verliere? beim Starten der APP bekomme ich jedenfalls eine Warnung das dadurch Konox ausgelöst wird.

Des Weiteren wollte ich wissen, ob es einfach möglich ist alles wieder auf Ausgangszustand zu bringen wie immer natürlich ohne Knox auszulösen.

vielen Dank im Voraus :)
 
Zuletzt bearbeitet:
chris1981

chris1981

Ambitioniertes Mitglied
Danke. Hat super funktioniert nach der Anleitung.
Ich hab da jetzt nur ein Problem...
Wollte das nicht einfach apps root Zugriff anfordern und hab in der App Supersu ein Häkchen raus gemacht (oder rein?) . Supersu deaktivieren. Jetzt bekomm ich es nicht mehr an.. Ist mein root jetzt weg? :-(
Da steht konnte su Datei nicht finden und die App startet garnicht mehr so, dass ich den Haken wieder ändern könnte..
Hat jemand ne Idee / Antwort?
 
bitstopfen

bitstopfen

Lexikon
Dann musst du wieder von vorn Rooten nach Anleitung.
 
chris1981

chris1981

Ambitioniertes Mitglied
Hmmm.. Das ist ja doof..

Naja. Geht ja recht gut und einfach nach der Anleitung.

Also für andere..
Das Häkchen bei "Superuser aktivieren (Superuser ist aktiv)" besser drin lassen.

Ist es eigentlich ratsam das Häkchen bei Uberlebensmodus wieder rein zu machen?
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TommiS

Neues Mitglied
@bitstopfen: ist sicher, dass mit dem Deaktivieren von SuperSU auch Root weg ist? Wenn ich den TR-THREAD richtig verstehe, ist das nicht zwangsläufig so. Und: Hammer-Anleitung, mein Lieber, Hut ab!
@ chris1981: SuperSU regelt Zugriffe auf die Systemdateien. TR nutzt ja bekanntlich eine Sicherheitslücke in Android-Versionen vor dem 3. Juli. Diese Lücke steht auch jeder anderen App offen. Deshalb habe ich allein schon aus Sicherheitsgründen gerootet, um SuperSU als Leibwächter meines Note 3 einsetzen zu können. Liege ich falsch mit meinen Überlegungen?
 
P

Phiber2000

Experte
Towelroot exploitet Android auf Anwendungsebene und kopiert die su-Binaries mit suid-Flag. Sobald Towelroot beendet ist, ist auch der der Exploit geschlossen, die Binaries bleiben aber natürlich.
Sobald man den Root mit SuperSU entfernt, ist der Root weg, da dabei die Binaries gelöscht werden. Das Deaktivieren alleine blockiert nur das su-Handling und ist eigentlich reversibel.
 
chris1981

chris1981

Ambitioniertes Mitglied
Bei mir war durch das deaktivieren eine su Datei irgendwo im Systemordner gelöscht. Dadurch ließ sich Supersu garnicht mehr starten. Es kam immer nur eine Fehlermeldung und nach bestätigen mit ok, schloss sich die App wieder. Auch durch installieren von Superuser war nix mehr zu machen. Hatte irgendwann schon mal so was ähnliches. Da lief es dann nach dem ich einmal Superuser installiert und gestartet hatte wieder. Aber hier war nix zu machen.

Wie ist das denn jetzt mit dem überlebensmodus? Besser aktivieren?
 
P

Phiber2000

Experte
Überlebensmodus in SuperSU:
Bei Note 3 OTAs bringt es zwar nichts, schadet aber nicht. Lass es an wenn du willst und freue dich über das schöne Häkchen.
(EverRoot in MobileOdin ist ein anderes Kapitel.)
 
bitstopfen

bitstopfen

Lexikon
@TommiS wenn da steht SuperSU kann die Binaries nicht mehr finden, liegt das wohl daran, dass su nicht mehr in /xbin liegt. Das vermute ich.