[ROOT] TowelRoot + Easy Root Tool/NewRoot - Für fast alle Android Vers. und Geräte

  • 79 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [ROOT] TowelRoot + Easy Root Tool/NewRoot - Für fast alle Android Vers. und Geräte im Anleitungen für Sony-Geräte im Bereich Sony Allgemein.
meetdaleet

meetdaleet

Ehrenmitglied
Hallo werte Sony und Android-Hilfe Community!

Wie ihr vermutlich bereits mitbekommen habt, wurde vor kurzem von dem altbekannten "Hacker" GeoHot (bekannt für PS3/PS4/iPhone Hacks) ein Root Tool entwickelt, welches mit fast allen Android Versionen funktioniert. Es hört auf den Namen "TowelRoot" und kann durch einen Kernel Exploit so gut wie alle Androiden rooten, welche mit einem Kernel ausgestattet sind, der vor dem 03.06.2014 gemerged wurde (Android 4.4.3/4.4.4 inklusive!). Google wird vermutlich in den kommenden Kernel-Versionen diese Lücke wieder schließen.

Diese Rootmethode funktioniert mit geschlossenem Bootloader!

Für uns Sony User gibt es dabei ein paar Dinge zu beachten, weshalb ich euch hier die 5 gängigen Methoden präsentiere:
(Ihr müsst "einfach probieren" ;) unter Umständen reicht es also nicht, einfach nur die tr.apk zu installieren. Dafür ist die "2./3./4. Methode" gedacht. Hierbei solltet ihr im Vorfeld sichergehen, dass auch die Gerätetreiber installiert sind ;)

Ich empfehle euch, USB Debugging auf eurem Gerät zu aktivieren. (Teilweise sogar erforderlich!)
Hierzu; Unter Einstellungen -> Über das Gerät -> 7x auf die Build-Nummer Tippen -> in den nun freigeschalteten Entwickleroptionen (Einstellungen) findet ihr die entsprechende Einstellmöglichkeit.
)


>> Alternativ hier meine Video Anleitung (Methode 3, gezeigt am Xperia Z1) <<




Methode 1 (TowelRoot / tr.apk als "Standalone")
(SP, Go, E1, ZL...)
Voraussetzungen:

- tr.apk von towelroot by geohot
- Unbekannte Quellen zulassen -> zu finden unter: Einstellungen, Sicherheit (Installation von Apps aus unbekannten Quellen zulassen)
- SuperUser oder SuperSU - entweder aus der Update-Zip oder aus dem PlayStore
-- SuperSU.zip - SuperUser.zip

Rootvorgang:

  1. tr.apk auf euer Gerät laden/kopieren
  2. tr.apk ausführen/installieren
  3. Sobald verfügbar, "make it ra1n" antippen
  4. Sofern erfolgreich, ist euer Gerät innerhalb von 15 Sekunden gerootet
  5. SuperSU oder SuperUser installieren (falls möglich ;))

Nun sollte euer Device gerootet sein. Wenn nicht, müsst ihr "leider" die Methode 2 versuchen.

Methode 2 (TowelRoot NewRoot - 1Click Rooting)
(Z1, Z1C....)
Voraussetzungen:

- NewRoot von Newroot Z1 - xda-developers
- aktiviertes USB Debugging -> in den Entickleroptionen (7* auf Build Nummer tippen unter "Über das Gerät")
- Installierte Treiber (ADB) z.b. aus dem FlashTool: http://flashtool.net

Rootvorgang:

  1. NewRoot.exe ausführen
  2. Gerät mit aktivem USB Debugging anschließen (Einstellungen > Über das Gerät > 7* Build Number antippen > In den nun freigeschalteten Entwickleroptionen, USB Debugging aktivieren)
  3. Auf Root klicken
  4. Fertig ;)

Nun sollte euer Device gerootet sein (inkl. SuperUser, CWM Recovery und Busybox). ;)

Als kleines "Schmankerl" könnt ihr mit diesem Tool euer Gerät auch wieder "unrooten".

Methode 3 (TowelRoot + Easy Root Tool)
(ZU, Z1, Z1C, Z2, Z, Tablet Z, Tablet Z2...)
Voraussetzungen:

- Easy Root Tool for Xperia von Easy Root Tool for various Xperia devices - xda-developers
- Unbekannte Quellen zulassen -> zu finden unter: Einstellungen, Sicherheit (Installation von Apps aus unbekannten Quellen zulassen)
- SuperUser oder SuperSU - entweder aus der Update-Zip oder aus dem PlayStore
-- SuperSU.zip - SuperUser.zip
- Installierte Treiber (ADB) z.b. aus dem FlashTool: http://flashtool.net


Rootvorgang:

  1. Das Verzeichnis entpacken und euer Gerät am PC anschließen
  2. Nun die install.bat ausführen und den Anweisungen folgen
  3. Sobald verfügbar, "make it ra1n" antippen
  4. Sofern erfolgreich, ist euer Gerät innerhalb von 15 Sekunden gerootet
  5. SuperSU oder SuperUser installieren (falls möglich ;))

Nun sollte euer Device gerootet sein. ;)

Methode 4 (TowelRoot + DualRecovery)
(ZU, Z1, Z1C, Z2, Z, Tablet Z, Tablet Z2...)
Voraussetzungen:

- Unbekannte Quellen zulassen -> zu finden unter: Einstellungen, Sicherheit (Installation von Apps aus unbekannten Quellen zulassen)
- SuperUser oder SuperSU - entweder aus der Update-Zip oder aus dem PlayStore
-- SuperSU.zip - SuperUser.zip
- Installierte Treiber (ADB) z.b. aus dem FlashTool: http://flashtool.net
- LockedDualRecovery.installer.zip für euer Gerät von -=- [NUT]'s XDA download page -=-
(Achtet auf die richtige Version für euer Gerät!)


Rootvorgang:

  1. Das Verzeichnis entpacken und euer Gerät am PC anschließen (LockedDualRecovery installer)
  2. Kopiert die SuperSU.zip/SuperUser.zip auf euer Gerät
  3. Nun die install.bat ausführen und den Anweisungen folgen (Install on unrooted device -> root via TowelRoot)
  4. Euer Gerät bootet nun in die Recovery
  5. Hier angekommen, müsst ihr nur noch die SuperSU.zip/SuperUser.zip installieren
  6. Reboot into System -> Fertig ;)

Nun sollte euer Device gerootet sein. Inklusive DualRecovery mit init.d Support. Ich persönlich hatte mit dieser Veriante die wenigsten Probleme auf meinen Xperia Geräten ;)

Methode 5 "Kernel- Karussell" (experimentell), falls die neuste Firmware eures Gerätes mit den o.g. Methoden nicht mehr "rootbar" ist:
Voraussetzungen:

- Ihr wisst, mit welcher der o.g. Methoden euer Gerät auf der "letzten" rootbaren Firmware gerootet werden konnte.
(Bereitet also hierfür alles vor, da ihr diese später anwenden müsst!)

- Kernel oder komplette FTF/Firmware Datei der zuletzt rootbaren Firmware eures Gerätes
- Kernel oder komplette FTF/Firmware Datei der nun gewünschten (aktuellen) Firmware eures Gerätes
- ((optional! und nicht obligatorisch!) Wenn vorhanden, eine flashable.zip der aktuellsten Firmware für euer Gerät -> Siehe Rootvorgang3!)
- Hier könnt ihr euch Kernel-Files für folgende Geräte herunterladen: SGP511, SGP521, Xperia Z1, Xperia Z1C, Xperia Z2, Xperia ZU
[Kernel Downloads -> Inkl. fotakernel, loader, bootimage, kernel etc.]

Bitte befasst euch im Vorfeld mit diesem Tutorial (Umgang Flashtool):
https://www.android-hilfe.de/forum/...de-upgrade-debrande-ich-mein-sony.556013.html


Rootvorgang1:
Ausgangssituation: kein Root (aktuellste Firmware)

  1. Flasht den zuletzt "rootbaren" Kernel auf euer Gerät
  2. Bootet euer Gerät und rootet es mit einer der oben genannten Methoden
  3. Gerät ausschalten
  4. Flasht den Kernel der aktuellen Firmware, welche auf eurem Gerät installiert ist
  5. Reboot -> Fertig.

Rootvorgang2:
Ausgangssituation: Root (ältere Firmware)

  1. Führt einen "Dirtyflash" durch. Hierbei flasht ihr die neuste Firmware und lasst dabei den Haken bei "Wipe Data" aus. Dadurch wird zwar die neuste Firmware aufgespielt, eure Daten bleiben hingegen erhalten. (Bedenkt: diese "Dirtyflash's" können u.U. zu Problemen führen.)
  2. Nun müsst ihr alle weiteren Schritte des Rootvorgangs1 durchführen.

Rootvorgang3:
Ausgangssituation: Root (ältere Firmware) und eine flashable.zip für die neuste Firmware vorhanden

  1. Installiert eine entsprechende Recovery (idR. gibt es eine LockedDualRecovery von NUT oder aber ihr werdet an anderer Stelle fündig!)
  2. Kopiert die flashable.zip auf euer Gerät (extSD oder internen Speicher)
  3. Bootet in die Recovery
  4. Install ZIP -> Wählt die entsprechende flashable.zip aus
  5. Nun noch "Wipe Cache Partition" und unter Advanced -> "Wipe Dalvik Caches"
  6. Schaltet euer Gerät aus! (Advanced -> "Power off", im Falle der CWM)
  7. Flasht nun den Kernel der entsprechenden Firmware "drüber"
  8. Startet euer Gerät -> Fertig :D (Bedenkt, dass der "Initialboot" etwas länger dauern kann.

Bitte teilt mir mit, welche Methode bei eurem Gerät funktioniert, damit ich einen Hinweis in die Anleitung einbetten kann!






Da bei dieser Rootmethode der Bootloader unangetastet bleibt und somit die DRM-Keys in der Trimm-Area valide bleiben, empfiehlt es sich (für alle Fälle), im Anschluss ein TA-Backup nach folgender Anleitung durchzuführen:

https://www.android-hilfe.de/forum/...nleitung-backup-der-trimm-area-ta.588556.html






Für alle WIN8/8.1 Nutzer - bitte hiermit auseinandersetzen!

Unter Windows 8/8.1 kann es zu Problemen mit der Treibersignatur kommen. Dadurch werden die Treiber nicht korrekt installiert und Ihr könnt somit in dem RootKit das Tablet/Handy nicht finden. Hierzu gibt es eine ausführliche Anleitung in folgendem Thread:
https://www.android-hilfe.de/forum/...er-unter-windows-x64-installieren.497961.html

>> Credits/Würdigungen & Danksagungen <<
(Für meine gesamten Anleitungen gültig & aktuell!)
 
Zuletzt bearbeitet:
Aaskereija

Aaskereija

Inventar
Hab übrigends gelesen das Towelroot eine gefährliche sicherheitslücke im SSL nutzt (ähnlich CVE-2014-0224) und diese möglicherweise vorallem bei neueren Geräten mit 4.4.4 bzw spätestens mit 5.0 geschlossen sein wird, also wird Towelroot wohl nicht ewig funktionieren.

Diese Sicherheitslücke kann nämlich (sofern sie der programmierer kennt) für jede root app ausgenutzt werden und diese kann dann da erheblichen Schaden anrichten.
 
meetdaleet

meetdaleet

Ehrenmitglied
Bei den aktuellsten 4.4.4 Builds von Google ist die Lücke im Kernel immer noch offen, wie es scheint.

Naja wird man sehen, was da noch so kommt ;)

Im Grunde ist jeder Exploit ein wunder Punkt im System, über welchen man erheblichen Schaden anrichten kann.

Grüße
Meet

Ps: empfiehlt es sich nach deiner Meinung auf diesen Rootexploit zu verzichten?

Ich denke mal, dass ERoot, Kingo uvm. da als Exploit implezierer wesentlich gefährlicher sind?

Beim ios5 jailbreak war z.b. eine Lücke in der pdf API vorhanden (wenn ich mich recht entsinne). Im Cydia Store gab es dann einen Fix für die Sicherheitslücke, damit darüber nach dem Jailbreak kein Schadcode implementiert werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Aaskereija

Aaskereija

Inventar
ich nutze solche oneklicktools genau aus dem grunde überhaupt nicht. Wer weiß was da alles reinprogrammiert wurde was man garnicht mitbekommt. Bin eigentlich in der sache weniger Paranoid, aber wenn ich dann nicht mal lesen kann was ich da mache... nja, muss jeder selber wissn :)


Unter CM11 selber z.b. funktioniert towelroot übrigends garnicht mehr ;) Auch FuTex, grad bei AndroidPit gelesen
 
Zuletzt bearbeitet:
statler

statler

Lexikon
Google bring ja schon eine Warnmeldung beim Installieren von Towel.

ich denke auch das auf XDA genug Leute die APP unter die Lupe nehmen,
ob im Guten oder im Schlechten mal dahin gestellt.

da Sony schnell ist beim Lücken schließen
bin ich gespannt,
wie lange sie brauchen um die Lücke irgendwie zu schließen.

 
Zuletzt bearbeitet:
GERDN65

GERDN65

Neues Mitglied
Hallo zusammen...

mit Methode 1 konnte ich gestern mein Xperia M C1905 auf Anhieb rooten.
Was mir endlich die Möglichkeit gibt, mehr als nur ein gutes Spiele-App zu installieren.

Vielen Dank für die Anleitung und die Mühe diese zu erstellen.

Grüße aus Bayern... "Gerd"
 
TimeTurn

TimeTurn

Inventar
Das mit der Warnmeldung ist ja länger bekannt. Typisch Google halt :flapper:

Seit dem mach ich die Option, Apps durch Google überprüfen zu lassen immer aus.
 
GERDN65

GERDN65

Neues Mitglied
Das mit dem rooten habe ich hinbekommen...
aber jetzt stecke ich mit der App Link2SD fest.
Die externe SD-Karte lässt sich nicht mounten.
Grrrrr.... :-(
 
GERDN65

GERDN65

Neues Mitglied
Hallo TimeTurn,

habe mit der App Link2SD versucht die externe MicroSD-Karte zu mounten. Die SD-Karte ist in zwei Partition aufgeteilt. Eine mit FAT32 und eine mit ext2.
Aber wenn ich mit der App Link2SD versuche, die SD-Karte zu mounten, kommt die Fehlermeldung...

mount: Operation not supported on transport endpoint.
"Leider" bin ich von Beruf Schreiner und habe daher kaum Ahnung von Informatik. Außerdem ist es mein erstes Smartphone.

Habe wirklich viel im Forum gelesen, aber leider noch keine Lösung gefunden.
Was mache ich nun wieder falsch?
Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben wo ich die Lösung finden kann?

Gruß GERDN65
 
S

schefkoch89

Stammgast
Z1C methode 2


error: device not found
 
meetdaleet

meetdaleet

Ehrenmitglied
Hallo schefkoch89,

es scheint, als hättest du USB Debugging nicht aktiviert.

Gruß
Meetdaleet
 
S

schefkoch89

Stammgast
meetdaleet schrieb:
Hallo schefkoch89,

es scheint, als hättest du USB Debugging nicht aktiviert.

Gruß
Meetdaleet
Falsch :D die treiber aufn PC warens...

wie komm ich ins CWM?
 
meetdaleet

meetdaleet

Ehrenmitglied
Freut mich, dass du selbst eine Lösung für dein Problem finden konntest!

Und umso mehr freut es mich zu sehen, dass du diese auch prompt mit uns teilst.

In die Recovery solltest du kommen, indem du beim Reboot die Vol UP/Down Taste drückst, sobald die LED erscheint. Ändert sich die Farbe oder die LED geht aus, einfach wieder "loslassen".

Gruß
meet

--------

Edit/Nachtrag:
Danke Aaskereija für den Hinweis ;)
Wusste ich nicht (scheint beim Z1 anders zu sein).

Gruß
meet
 
Zuletzt bearbeitet:
Aaskereija

Aaskereija

Inventar
aber nicht gedrückt halten, sondern mehrmals schnell drücken
 
snoopy-1

snoopy-1

Ehrenmitglied
meetdaleet schrieb:
.. Ändert sich die Farbe oder die LED geht aus, einfach wieder "loslassen".
Aaskereija schrieb:
aber nicht gedrückt halten, sondern mehrmals schnell drücken
Wird hier immer wieder so geschrieben, denke aber keines von beiden ist unbedingt notwendig. Leider habe aber ich auch nicht sämtl. Sony Geräte zur Hand um es zu testen.

Bei meinem XV reicht es vollkommen aus die Taste (je nach Recovery Volume Up/Down) nur kurz anzutippen, dann kommt man genauso ins Recovery. Es leuchtet halt dann die blaue oder violette LED noch kurz weiter, geht aber dann wie gesagt Problemlos ins Recovery.

Bitte probiert das doch auch mal bei euren Geräten und gebt Rückmeldung, denn ich denke, das ist eine Fehlinformation, mit dem mehrmals drücken bis die LED erlischt.
Gruß,

snoopy-1
 
meetdaleet

meetdaleet

Ehrenmitglied
Ist für mich reproduzierbar (habe allerdings derzeit nur eine CWM auf meinen Devices -> Z1, Z2 Tablet).

Sprich: so wie du es beschrieben hast, Snoopy-1:
LED leuchtet auf, kurz antippen (VOL UP/DOWN) und die Recovery erscheint nach kurzer Wartezeit ;)

Wieder was dazu gelernt.

Gruß
Meet
 
snoopy-1

snoopy-1

Ehrenmitglied
Danke für deine Rückmeldung! Klappt so bei mir wie gesagt bei CWM, als auch bei TWRP.
Den Hinweis wollte ich deshalb geben, weil hier immer wieder dann von Usern die Rückfrage zu lesen ist, ob sie nun lange drücken müssen oder wie oft, bzw. bis zu welchen Zeitpunkt. Insofern sind sie dann auch schnell mal in der Annahme, sie hätten nicht oft genug gedrückt, weil sie nicht ins Recovery kommen.

So kann man dann als evtl. helfender dann doch etwas gezielter erkennen, dass er nichts falsches gedrückt hat, sondern noch gar kein Recovery drauf hat, weil was schief gelaufen ist.

Jetzt wäre halt nur noch Interessant, ob ich hier mit meiner Annahme auch bei allen Sony Geräten richtig liege!?
Gruß,

snoopy-1
 
S

schefkoch89

Stammgast
wie komm ich nun aus dem CWM wieder raus wenn ich ein Backup gemacht habe?
 
meetdaleet

meetdaleet

Ehrenmitglied
Naja in die oberste Ebene wechseln und dort Reboot to System.

Oder unter Advanced: Power Off
Und Gerät in Anschluss einschalten.

Lg meet
 
Aaskereija

Aaskereija

Inventar
snoopy-1 schrieb:
Bei meinem XV reicht es vollkommen aus die Taste (je nach Recovery Volume Up/Down) nur kurz anzutippen, dann kommt man genauso ins Recovery. Es leuchtet halt dann die blaue oder violette LED noch kurz weiter, geht aber dann wie gesagt Problemlos ins Recovery.

Bitte probiert das doch auch mal bei euren Geräten und gebt Rückmeldung, denn ich denke, das ist eine Fehlinformation, mit dem mehrmals drücken bis die LED erlischt.
Gruß,

snoopy-1
ist mir durchaus bewusst, verlangt aber timing denn das funktioniert bei mir nur in nem gewissen sehr kurzen Zeitraum und selbst ich verpass den abundzu, deswegen drück ich lieber öfter und weiß das ich rein komm oder mach direkt ein reboot to recovery.

Der ursprüngliche Beitrag von 07:28 Uhr wurde um 07:31 Uhr ergänzt:

snoopy-1 schrieb:
Jetzt wäre halt nur noch Interessant, ob ich hier mit meiner Annahme auch bei allen Sony Geräten richtig liege!?
Gruß,

snoopy-1
Zumindest bei allen Geräten ab 2012. Alle anderen mit noch echten Drucktasten wie z.b. das Sony Ericsson Xperia x10 mini braucht die Zurück-taste um in CWM reinzukommen