Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbung!

Welche Backup-App für diesen Zweck?

  • 261 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Welche Backup-App für diesen Zweck? im Backup- und Sicherungsapps im Bereich Tools.
G

girouno

Gast
- wenn einem Daten wirklich wichtig sind, dann liest man vorher, was das Backup-Programm wirklich macht.

- wenn einem Daten wirklich wichtig sind, dann schaut man sich eine erfolgte Datensicherung mal an und prüft, ob sie vollständig und extrahierbar ist. Genau genommmen prüft man sogar, ob die Wiederherstellung wirklich funktioniert.

- und wenn man das alles nicht machen will, dann prüft man zumindest die Dateigröße des Backups und dürfte dann mühelos feststellen, ob 5 GB vorkomprimierte Daten fehlen oder nicht - das erkennt man wirklich auf den ersten Blick.

Eine App für eine vollstständige Sicherung des Smartphones kann es nicht geben, weil dies nahezu zwangsläufig nicht geräteintern erfolgen kann - weil nämlich schlichtweg der Speicherplatz auf dem Gerät und der ggf. eingesteckten SD-Karte nicht reichen wird. Auch dies dürfte sich bei wenigstens kurzem Nachdenken über die Verhältnisse eines Smartphones praktisch sofort erschließen. Spätestens, wenn eine zweite Sicherung gemacht wird, die dann ja eine erste noch vorhandene Sicherung mit einschließen würde, wäre auf >90% der Smartphones das Ende der Fahnenstange erreicht.

Bei so viel Sorglosigkeit (oder Nachlässigkeit) dann auf irgendwas anders sauer zu sein, als auf sich selbst, spricht aber für ein gut entwickeltes Ego.

Insofern bleibt alles beim alten: Das System und alle App-Daten sichert man mit Nandroid, die SD-Karten hingegen manuell mit Copy&Paste.
 
Schotti

Schotti

Lexikon
Damit solch ein Supergau nicht nochmal passiert:
* es ist immer wieder gut, einen ZWEITEN Sicherungsort für seine Backup - Dateien zu haben
(also eine Kopie des Backups oder eine zusätzlichen Sicherungsort für die Dateien)
* neben Backup - Tools, wie sie genannt wurden, ist zum Beispiel
My Phone Explorer, https://play.google.com/store/apps/details?id=com.fjsoft.myphoneexplorer.client
meiner Meinung nach unverzichtbar für das Management eines Smartphones.
(oder wie bei 'nem Kumpel gesehen die Samsung - Software)
* mit MPE synchronisiere ich meine Kontaktdaten, Kalender und SMS halbautomatisch und
zusätzlich manuell sonstige Daten wie Bilder, PDF oder ggf. die Mucke oder Videos.

Nach Rücksetzung der systemrelevanten Daten spiele ich aus Outlook die Daten zurück und gut is...
Hab ich die persönlich wichtigen Daten nicht auf ein externes Medium gesichert, gehe ich
wohl bei rot über die Ampel... ;)

Helfen wird dir das JETZT nicht mehr. Aber für die Zukunft hast evtl. ein wenig mehr Sicherheit.
Und von der Verschlüsselung würde ich zunächst mal verabschieden... :o
Die macht in den meisten Fällen mehr Ärger, als das sie wirklich hilft.

Gruß
Schotti
 
T

tomekk228

Neues Mitglied
jna schrieb:
Du hast das Prinzip vom Nandroid nicht verstanden, und deshalb ist Nandroid schuld. Komische Position.

Also: Nandroid mach ein komplettes Backup der Software deines Handys. Selbstverständlich sichert es deine Nutzdaten nicht. Dazu müsste es ja den Speicherort, auf dem das Backup zu liegen kommt, mitsichern. Merkst du was? Das wäre so ein Henne-Ei-Ding.
Auch bei deinem Windows-Rechner brauchst du für das Backup ein getrenntes Medium.

Also: Nandroid macht schon ein vollständiges Backup deines Systems. Aber eben nicht mehr, das hast du jetzt gelernt. Du hast immer noch die Verantwortung, die Daten auf ein anderes Medium - typisch der PC - zu kopieren.

Falsch. Das Prinzip habe ich sehr gut verstanden. Deswegen auch der Einsatz dieser Software.

Ich weiß ja nicht wie viele von euch in der Anwendungsentwicklung tätig sind. Aber in meinem Gebiet heißt ein vollständiges Backup, ein vollständiges Backup! Nandroid macht aber wie ich festgestellt habe kein Backup, sondern arbeitet wie die Systemwiederherstellung von Windows.

Für Windows brauch ich kein getrenntes Medium. Beispiel Acronis TrueImage kann ich z.B die komplette Partition C: sichern lassen und auf C: das Backup ablegen lassen. Dann habe ich ein komplettes Abbild dieser Partition.

Genau so ist es unter Linux kein Problem, und soweit ich weiß ist Android auch eins bzw basiert darauf. Man kann zb einfach mithilfe von

tar --exclude "androidbackup.tar.gz" -czvf "/androidbackup.tar.gz" /*

jede einzelne Datei sichern die sich unter der wurzel /* befindet. Alles. Inkl alle Orte die angebunden sind wie sdkarten, CDs, externe Festplatten, etc.

Fügen wir kurz noch eine andere Aussage hier hinzu....

girouno schrieb:
Eine App für eine vollstständige Sicherung des Smartphones kann es nicht geben, weil dies nahezu zwangsläufig nicht geräteintern erfolgen kann - weil nämlich schlichtweg der Speicherplatz auf dem Gerät und der ggf. eingesteckten SD-Karte nicht reichen wird. Auch dies dürfte sich bei wenigstens kurzem Nachdenken über die Verhältnisse eines Smartphones praktisch sofort erschließen. Spätestens, wenn eine zweite Sicherung gemacht wird, die dann ja eine erste noch vorhandene Sicherung mit einschließen würde, wäre auf >90% der Smartphones das Ende der Fahnenstange erreicht.
Wie oben erwähnt, doch ist es möglich. Ich kopiere bzw erstelle ein Archiv und packe alles - außer das Archiv selber und paar symlinks - unter / dort hinein. Überhaupt kein Problem.


Ich kann leider berufsbedingt jetzt nur C, C++ und Pascal und paar Datenbank und Skriptsprachen. Mit Java habe ich gar nichts zutun und möchte ich es auch nicht.

Jedoch wäre es sicher auch mit der Sprache es ziemlich einfach zu realisieren.

Und was das für ein Argument mit dem Speicherplatz sein soll versteh ich auch nicht. Ich habe schon extra eine 32GB Karte drin. Die nicht mal zu 1/4 belegt war. Und jetzt komplett leer ist :biggrin:

Ich habe den CM Entwicklern eine Mail geschrieben mit genau diesen Vorschlag eine Option hinzuzufügen wirklich 1:1 zu sichern.



girouno schrieb:
- wenn einem Daten wirklich wichtig sind, dann liest man vorher, was das Backup-Programm wirklich macht.
Wie schon erwähnt, als ich nach einer Backup möglichkeit gesucht habe wurde in fast jedem Blog oder Internetseite nandroid erwähnt. Und immer mit der selben Aussage "Das komplette Handy sichern". "Android vollständig sichern". usw usf.


- wenn einem Daten wirklich wichtig sind, dann schaut man sich eine erfolgte Datensicherung mal an und prüft, ob sie vollständig und extrahierbar ist. Genau genommmen prüft man sogar, ob die Wiederherstellung wirklich funktioniert.
Hab ich oft genug. Ich habe auch nicht zum ersten mal eine Wiederherstellung gemacht. Da ich die Nightlies von CM nutze kommt es schon dem ein oder andere mal vor dass das Smartphone zerschossen wird oder das die aktuelle Version ein Fehler hat womit man nicht leben kann und somit zurück muss. Da habe ich immer eine Wiederherstellung gemacht und wurde dann dadurch getäuscht das halt alles da war wie vorher.

- und wenn man das alles nicht machen will, dann prüft man zumindest die Dateigröße des Backups und dürfte dann mühelos feststellen, ob 5 GB vorkomprimierte Daten fehlen oder nicht - das erkennt man wirklich auf den ersten Blick.
Nein. Das Archiv war so ziemlich genau so groß wie das komplette System selbst.

Bei so viel Sorglosigkeit (oder Nachlässigkeit) dann auf irgendwas anders sauer zu sein, als auf sich selbst, spricht aber für ein gut entwickeltes Ego.

Insofern bleibt alles beim alten: Das System und alle App-Daten sichert man mit Nandroid, die SD-Karten hingegen manuell mit Copy&Paste.
Muss man auch haben :thumbsup:

Nein scherz beiseite. Weniger Sorglosigkeit, mehr Vertrauen in das was versprochen wird.

Aber naja. Hoffen dass das CM Team den Vorschlag zu herzen nimmt... Und ich werde mir jemanden mit Java Kenntnisse suchen müssen.... Ich meld mich!
 
magicw

magicw

Super-Moderator
Teammitglied
tomekk228 schrieb:
Genau so ist es unter Linux kein Problem, und soweit ich weiß ist Android auch eins bzw basiert darauf. Man kann zb einfach mithilfe von

tar --exclude "androidbackup.tar.gz" -czvf "/androidbackup.tar.gz" /*
Das klappt mit root und busybox auch auf dem device:
Code:
 busybox tar --exclude "/storage/external_SD/androidbackup.tar.gz"  -czvf "/androidbackup.tar.gz" /*
hat bei mir gleich gestartet zu packen. Der Pfad zur externen SD-Karte mußt du halt gerätespezifisch anpassen.
 
T

tomekk228

Neues Mitglied
magicw schrieb:
Das klappt mit root und busybox auch auf dem device:
Code:
 busybox tar --exclude "/storage/external_SD/androidbackup.tar.gz"  -czvf "/androidbackup.tar.gz" /*
hat bei mir gleich gestartet zu packen. Der Pfad zur externen SD-Karte mußt du halt gerätespezifisch anpassen.
Ja das mag sein das es funktioniert ;)

Den Pfad wird man wahrscheinlich nicht anpassen müssen. Da diese ja in irgend Mountpoint unter / gemountet wird. Bei mir ist es z.b /storage/sdcard1.

Also wird mit dem Befehl oben auch die SDcard gesichert weil die sich halt unter / befindet. Linux typisch halt. Gut und praktisch :)

Jedoch wie gesagt möchte ich nicht nur um ein Backup zu machen mich mit dem Gerät ne stunde beschäftigen.

Sondern wenn ich auf backup klicke im Recovery, das er auch ein komplettes Backup macht. Daher bleibt zu hoffen dass das CM Team den Vorschlag annimmt und so eine Option hinzufügt.
 
W

__W__

Guru
tomekk228 schrieb:
So wie Acronis TrueImage (wie nandroid auch wirbt aber nicht einhält, wi**er!) 1:1 Kopie.
Leider ein typisches Mißverständnis des Bergriffs "Backupsoftware".
Auch Acronis sichert nur das, was was man ihm sagt, das es sichern soll. Spätestens, wenn man auch Daten auf einer zweiten Platte lagert, muß man das Arcronis auch sagen :scared: .

Jede Backupsoftware muß man genaustens daraufhin untersuchen, ob die Bereiche, die gesichert werden sollen auch gesichert werden können und, als Wichtigstes, ob die gewünschten Daten auch im Backup "angekommen" sind (zumindest gelegentlich).
Ansonsten kann man sich die Arbeit auch sparen.

Ich kenne da eine kleine Firma, bei der der (Hilfs-)Admin zwar den Hauptserver brav per Band alle 24 Std. partiel und alle 7 Tage komplett "gesichert", aber nie das "Ergebnis" überprüft hatte. Das gab dann ein böses Erwachen, als dann der Fall der Fälle eintrat. 4 Spezialisten haben dann 2,5 Tage lang an den Datenresten gepuzzelt um zu retten, was noch zu retten war.

Gruß __W__
 
D

d0zer

Neues Mitglied
Was der TE sucht ist ein Image-Tool, kein Backup-Tool.

Er schreibt "... Acronis TrueImage....Backup ablegen...".

Merkst du überhaupt was? Backup und Image sind 2 verschiedene Sachen.
 
jna

jna

Ehrenmitglied
Glashaus/Stein.

Ich denke, jedem hier ist bekannt, was eine Datensicherung beinhaltet. Und außer dir hat auch kaum jemand die Schwierigkeit, zwischen einer vollständigen Systemsicherung und einem Backup der Daten zu unterscheiden.
 
Kocgiri

Kocgiri

Fortgeschrittenes Mitglied
Moin zusammen,

möchte gerne ein Full Backup inklusive meiner Apps und den Einstellungen haben!

Heist wenn ich das Backup später wieder aufspiele das auch die Apps wie vorher in der Ordnern sortiert sind und an alter stelle stehen.

1. Geht das wenn ja wie und mit was?

2. Wenn 1. nicht geht wie mache ich ein normales Backup inklusive aller Apps usw.


THX :)
 
Borsti1966

Borsti1966

Fortgeschrittenes Mitglied
Mit HeliumBackup sollte das gehen. ...
 
S

Snake3

Lexikon
CWM/TWRP
Ansonsten SuFu - auch sehr nützlich, komplett kostenlos und es spart das ein, wovon jeder Mensch nie genug hat - Zeit.
 
Kocgiri

Kocgiri

Fortgeschrittenes Mitglied
Aber die Fragen habt ihr schon gelesen oder?
Sufu hab ich benutzt!
 
Kocgiri

Kocgiri

Fortgeschrittenes Mitglied
Hab Smart Switch genommen und läuft perfekt.
Danke nochmal
 
email.filtering

email.filtering

Guru
Der Nachteil aller Hersteller-spezifischen PC-Suiten liegt allerdings insbesondere darin, dass man das Backup erstens nur in einem inkompatiblen Dateiformat vorliegen hat, und dieses Backup zudem oftmals nicht einmal auf andere Geräte des selben Herstellers aufspielen kann. Also lässt man als gewitzter EDV-Nutzer "eher" die Finger von dem Zeug. Dass dieses darüber hinaus oftmals auch noch gigantisch groß ist und einem meist auch noch die Registry versaut und einige Änderungen in den Autostart-Einstellungen vornimmt, bestätigt die Problematik rund um solche Programme nur noch.

Smart Switch ist halt auch nicht besser (geworden), nur weil das Programm mittlerweile bereits den dritten Namen trägt!
 
P

Pommes01

Neues Mitglied
Hallo,

ich suche eine kostenlose App die mir zwei Spielstände von meinem alten Handy auf meine Neues übertragt ohne Root (zumindest das neue). Alle Apps die ich bisher ausprobiert habe können in der kostenlosen Version nur auf den internen Speicher sichern.
 
email.filtering

email.filtering

Guru
Ohne Root-Rechte wirst Du da nicht weit kommen, denn selbst wenn Du ein NANDroid per ADB anlegst, kannst Du dieses auf einem Anderen Gerät nicht einspielen bzw. nutzen.
 
P

Pommes01

Neues Mitglied
Also ohne Root geht nix? Mybackup und Helium werben ja ohne Root Rechte. Oder werden da nur die akps gesichert? In der Pro Version wären ja Sicherungen und Wiederherstellung per Cloud möglich
 
Ähnliche Themen - Welche Backup-App für diesen Zweck? Antworten Datum
9
1
0