[Kernel][GPL] Development 3.0 Kernel

  • 119 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Kernel][GPL] Development 3.0 Kernel im Custom-ROMs für Motorola Defy+ im Bereich Root / Hacking / Modding für Motorola Defy+.
fairdroid

fairdroid

Stammgast
Netbook schrieb:
Nicht die üblichen (AnTuTu o.ä.), sondern Praxistests: wie lange braucht die Kamera, um sich bei neu gestartetem Gerät erstmalig / bei Zweitaufruf zu öffnen? Wie lange sie Telefonie, um das Bild des Anrufenden zu zeiggen? Wie lange der Browser? Wie lange braucht der für Standradseiten (SPON, FOCUS), wie lange hält der Akku, Alltagskram halt...

Aber wenn schon die Akkuzeiten Probleme machen, fange ich gar nicht erst an ;-)
2.6er: Kamera erstmalig nach Neustart starten: 9 Sekunden
3.er: 6 Sekunden.

2.6er: Kamera Zweitaufruf: 3-4 Sekunden.
3.er: 3-4 Sekunden.

Einfaches Starten des Puffin-Browser mit dem 3er auch schneller.

Dolphin-Browser Mini: Pro-Linux
2.6er: 9 Sekunden
3er: Auch 9 Sekunden.
 
Netbook

Netbook

Experte
fairdroid schrieb:
2.6er: Kamera erstmalig nach Neustart starten: 9 Sekunden
3.er: 6 Sekunden.

2.6er: Kamera Zweitaufruf: 3-4 Sekunden.
3.er: 3-4 Sekunden.
Hmmmm. Also bei mir (2.6er Kernel, 1200 MHz, laut AC ca. 76 MB freier RAM nach Aufräumen):
Stock-Kamera Erstaufruf 3,5 s (!), Zweitaufruf 3s.

Es ist übrigens logisch, dass Zweitaufrufe bei beiden Kernels gleich schnell sind und ART nur beim Erstaufruf was bringt - ist das Teil einmal im RAM angekommen, sieht es dort auch gleich aus. Ok, wenn wg anderer gestarteter Programme die App wieder rausrutscht, wird auch ein Zweitaufruf langsamer, ev. wie ein Erster.
Deine Ladezeiten kann ich mir übrigens auch nur so erklären: RAM ist voll mit auto-gestarteten Progs (AC zeigt dann regelmässig den Minfree-Wert an) und zum Start der Kamera muss erstmal Platz geschaffen werden. Und das dauert... :(
Wenn ich recht habe heisst das: statt Kernel 3.0 lieber eine Funktion in AC: wenn Bildschirm dunkel, RAM auf z.b. 50 MB freiräumen und freihalten! :D
 
fairdroid

fairdroid

Stammgast
Als Runtime habe ich bei beiden Dalvik und nicht ART.
Die Erklärung, dass erstmal aufgeräumt werden muss, scheint mir logisch,
da ich doch auf beiden recht viele Apps habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Netbook

Netbook

Experte
fairdroid schrieb:
Als Runtime habe ich bei beiden Dalvik und nicht ART.
Die Erklärung, dass erstmal aufgeräumt werden muss, scheint mir logisch,
da ich doch auf beiden recht viele Apps habe.
Ach, ich dachte, 3.0 käme immer gleich mit ART? Offenbar nicht ;-)
Die "Aufräumerei" kannst Du ev testen, auch wenn Du viele selbststartende Apps hast: Der Cleanmaster hat einen 1-tap-Ram-Befreier Zusatz. Also erstmal die App-Übersicht (2*Home) komplett leeren, dann 1-tap, dann AC, um zu schauen, wieviel Ram frei ist, dann nochmal 1-tap und dann die Kamera starten - Du wirst Dich wundern :)
Müssen denn die vielen Apps immer geladen sein? Viele starten ja selbst, ohne dass man das braucht. Wetter.com z.b. hält seine Daten immer aktuell - klar, dann ist die Anzeige schneller. Ich habe es trotzdem mit Greenify stillgelegt und viele andere auch. Deshalb bleibt mein Ram lange frei, und Apps starten sehr schnell.... und müssen halt bei Bedarf Daten aktualisieren. Ist mir so rum lieber (Kontrolle über das Fon ;-) ... habe gerade mal zu AC rübergeschaltet: Ohne Aufräumen 60 MB frei, obwohl ich schon viel herumgeturnt bin heute....
 
Zuletzt bearbeitet:
fairdroid

fairdroid

Stammgast
@Netbook:

Ja, ich habe auch schon mit Greenify gearbeitet. Es gibt ja aber auch immer wieder die Meinung, dass Android das ja eigentlich selber regeln würde.
Aber kurzfristig hilft es schon, finde ich, gerade, wenn ich irgendwas starten will und merke, dass die Reaktionszeit sehr langsam ist.
Dann gehe ich schon mal hin und entferne paar Programme aus dem RAM.
Sehr schön auch ist Elixir2. Kann man damit auch erledigen und man kann die Widgets des Programms schön gestalten und hat viele Infos direkt im Blick.
 
Netbook

Netbook

Experte
fairdroid schrieb:
@Netbook:

Ja, ich habe auch schon mit Greenify gearbeitet. Es gibt ja aber auch immer wieder die Meinung, dass Android das ja eigentlich selber regeln würde.
Da möchte ich doch mal ein paar Worte zum Thema "Garbage collection" loswerden.

Jedes wie auch immer geartete Betriebssystem muss nicht mehr genutzen Speicher wieder freigeben, da der sonst zuläuft. Bei Festplatten kennen wir das als Defragmentierung - der Bereich einer gelöschten Datei ist frei, kann natürlich auch genutzt werden, aber nur von kleineren Dateien, es bleibt also immer was übrig. Bei der Defrag werden dahinter liegende Dateien in diesen ungenutzen Bereich verschoben, so daß wieder ein zusammenhängender, freier großer Speicherbereich entsteht. Für diese Defarg - und das ist bei Ramspeicher nicht anders - benötige ich aber ein Minimum an freiem Speicher, wohin ich die zu verschiebenden Dateien temporär verschieben kann, ggfs blockweise - und je größer dieser Bereich ist, desto schneller geht das alles. Im Idelafall ist er >50%, dann existiert keine Datei, die ich nicht ohne pagen zu müssen, nach oben schieben kann. Und das Pagen kostet Zeit - je knapper der freie Bereich ist, desto mehr, weil ich es sehr viel öfter wiederholen muss. Wenn ich mit einem Maßkrug eine 20l Eimer in einen anderen umfüllen will, muss ich das 20 x mal machen, wäre der Maßkrug 5 Liter groß, ginge das viel schneller. Der Vergleich hinkt gewaltig, war nur ein Einschub für die Vorstellbarkeit.

Und wie gesagt: beim RAM freiräumen ist das nicht anders. Früher hatten Programme oft eine eigene Garbage Collection für den von ihnen genutzten Speicherbereich, heute macht das praktisch immer das OS, aber aus den früheren Zeiten (Z80 ;-) kann ich mich noch erinnern, daß z.B. die Verschiebung eines Textblocks sehr lange dauern konnte, wenn der zugemessene Speicher schoin weitgehend voll war - das Programm musste dann halt sehr oft mit dem Maßkrug hin und her laufen ;-)

Ja, natürlich regelt Android das selbst. Soweit ich das verstehe, ist ja immer nur eine App im Vordergrund wirklich aktiv. Die anderen sind sozusagen im Schlafmodus, noch im RAM, aber nicht aktiv. Wird jetzt Platz gebraucht, werden diese, vermutlich nach dem FIFO-Prinzip, aus dem Speicher verbannt (ggfs per Swap in eine anderen Bereich? - da kenn ich mich nicht genau aus), wobei ein Rest an Daten wohl gehalten wird (z.B. bei der Android-Hilfe-App der Screen, auf dem ich gerade aktiv war), so daß ich die aus der Liste der Anwendungen auch dann genau dort wieder aufrufen kann, wenn zwischenzeitlich eine andere App Speicher angefordert und bekommen hat.

Und wenn man mal etliche Sekunden warten muss, bis das Fon wieder reagiert, weiß man, daß vorher der Speicher sehr knapp war, und die Aufräum-Aktion sehr viele Schleifen laufen musste :))

Ich hasse solche 'Denkpausen'. Lieber lebe ich damit, daß Programm erst dann, wenn ich sie brauche, ihre Daten aktualisieren, und ich dann mal etwas warten muss (da kommt dann ja auch meist der Ladekringel, also sehe ich, daß sich was tut), als beim Aufrufen einer App zugucken zu müssen und nicht zu wissen, was als nächstes passiert - denn das kann schon auch mal ein Absturz sein - sooooo präzise scheint Android das auch nicht immer hin zu kriegen (das weiß ich nicht nur vom Defy mit seinem knappen Speicher).

Ich tippe übrigens drauf, daß der 1-Tap-RAM-Booster einfach die größmögliche Menge an RAM anfordert, das OS dann alle andere Apps zum größten Teil abräumt, um den RAM freizugeben - und sich der 1-Tap dann mit einem Ätsch wieder verabschiedet. Man kann so was ähnliches provozieren, indem man mit einem Browser nacheinander mehrer speicherintensive Seiten als neue TABs lädt, und den Browser dann hart beendet. Dabei wird der Speicher für all die Tabs auf einmal frei und AC meldet dementsprechenden "Erfolg" - und die Kamera-App startet dann ratzfatz :)

Aber kurzfristig hilft es schon, finde ich, gerade, wenn ich irgendwas starten will und merke, dass die Reaktionszeit sehr langsam ist.
Dann gehe ich schon mal hin und entferne paar Programme aus dem RAM.
Genau. Und ich lasse eben auch gar nicht zu, daß die sich immer wieder einnisten. Bei Systemprogrammen, wie dem Playstore (frisst Platz und Akku!!), ist das nicht ganz so simpel, man muss die entweder mit der Pay-Version von Titanium einfrieren, oder sich das Xposed framework installieren, dann geht es auch mit Greenify. Ich habe ihn mit Ti+ gesichert und dann deinstalliert. Brauche ihn eh nicht, gehe - auch auf dem Handy immer über den evozi-apk-downloader... :)

Sehr schön auch ist Elixir2.
Danke für den Hinweis, gucke ich mir mal an.

LG N
 
fairdroid

fairdroid

Stammgast
@Netbook:
Schön. Danke für die Zusammenfassung.
evozi-apk-downloader ... ah ha!
Hört sich gut an, gucke ich mir bei xda auch gleich mal genauer an.
EDIT:
Paid-Apps geht leider nicht damit ...
 
Netbook

Netbook

Experte
fairdroid schrieb:
evozi-apk-downloader ... ah ha!
Hört sich gut an, gucke ich mir bei xda auch gleich mal genauer an.
EDIT:
Paid-Apps geht leider nicht damit ...
Ja, das stimmt. Aber die kann man sich ja ev. am PC-Playstore nach Anmeldung runterladen, oder? Bzw: wenn man wirklich eine braucht, den Paystore von Ti+ restaurieren lassen. Das mag umständlich klingen, aber der Unterschied, ob der Playstore läuft (und bremst), oder nicht, ist es mir wert, da ich selten KaufApps brauche ...

(Threema ist die einzige derzeit, den DS Battery Saver habe ich nicht mehr in Betrieb, seitdem der Ruhezustand wieder zuverlässig funktioniert, das war ja in den März/April-Versionen nicht imemr der Fall, da hat der BS schon sehr geholfen)
 
fairdroid

fairdroid

Stammgast
Guck. Das geht, sich die Apps ohne auf dem Handy den Playstore zu haben,
über den PC dann doch auf dem Handy zu installieren? Jeck.

Wenn das so viel ausmacht, den Playstore, die Google Play Dienste (können ja beide bei TB eingefroren werden, aber
ich friere erstmal nur den Playstore ein), nicht laufen zu haben,
muss ich das auch mal probieren. Vielleicht kann man sich dann ja wieder etwas Akku sparen bei
den 3er-Kernel-Roms. Das ist ja noch eine Schwachstelle weiterhin.

(Threema. Vernünftig! ;-) )
 
Zuletzt bearbeitet:
Netbook

Netbook

Experte
fairdroid schrieb:
Guck. Das geht, sich die Apps ohne auf dem Handy den Playstore zu haben,
über den PC dann doch auf dem Handy zu installieren? Jeck.
Du wirst lachen: das geht sogar über den Handy Browser! :drool: evozi-apk aufmachen, den Link auf den Browser-Playstore anklicken etc.... Dazu ist es hilfreich, wenn der Browser eine "diesen Link kopieren"-Funktion hat (ja, in die Tiutelzeile klicken etc. ... ist deutlich fummeliger ;-)

Wenn das so viel ausmacht, den Playstore, die Google Play Dienste, nicht laufen zu haben,

Vorsichtig mit den Play-Diensten!


Ich hatte da seltsame Erlebnis, wobei unklar ist, ob die nicht auf einem Rambooster beruhen, der gezickt hat (und den ich wieder abgeräumt habe)

Aber ich wäre froh, wenn jemand mal klar feststellen könnte, was man davon stillegen kann.

(Threema. Vernünftig! ;-) )
You bet :thumbup: - nur schade, daß man nicht mit sich selbst mailen kann, dann wäre das nämlich der ideale Passwort-Speicher *lach*
 
fairdroid

fairdroid

Stammgast
Na, dann werde ich die Google Play Dienste auch mal einfrieren und gucken, was passiert ;-)
EDIT:
Neu gestartet danach. Erstmal nichts Negatives ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Netbook

Netbook

Experte
Zuletzt bearbeitet:
fairdroid

fairdroid

Stammgast
Netbook schrieb:
mit? Ti+ paid version?

Probier mal G-Maps... geht das noch?
Ja mit TitaniumBackup Pro.

Maps auch mal eingefroren ...

So. Gmail und Google+ mal versucht, zu starten.
Dazu müsste man dann, so die Meldung, die Google Play-Dienste aktivieren.

Synchronisieren geht nicht. Insofern ein bisschen blöde. Mindestens dann muss man die Google Play-Dienste wieder reaktivieren, wenn man die Synchronisation braucht.

Der ursprüngliche Beitrag von 16:13 Uhr wurde um 16:17 Uhr ergänzt:

Übrigens reagiert die Akkuanzeige der neuen Rom von heute erstmal gar nicht.
Bleibt auf 100% stehen.
Nach kurzem Einstecken des Stromkabels reagiert sie dann wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:
Netbook

Netbook

Experte
fairdroid schrieb:
Synchronisieren geht nicht. Insofern ein bisschen blöde.
Ja, das war auch meine Erfahrung. Und ich brauche den Kalender-Sync!!!

LG N
 
M

mobil-kare

Neues Mitglied
falls es jemand interessiert:
hab heute den Build vom 27.7. ausprobiert:
Kamera (rote Linse): Video HD: "Format wird nicht unterstützt"; Video SD: Grünstich: Foto: nach auslösen aufgehangen:
Apps fühlen sich gut an aber immer wieder Unterbrechung und in der Folge PIN-Abfrage (RIL?, aber keine Meldung wegen Modem)

bin wieder zurück auf 2.6er
 
fairdroid

fairdroid

Stammgast
mobil-kare schrieb:
Foto: nach auslösen aufgehangen:
Kleiner Workaround: Nach dem Aufhängen mit dem Doppelklick Home die vorher gelaufenen Apps aufrufen und die Kamera rauswischen.
Dann mit einem "Apptöter" (Android Assistant oder Elixir2) die Kamera-App "töten".
Dann kann man wieder ein Foto machen ;-) Juchhu.:rolleyes2:
 
fairdroid

fairdroid

Stammgast
Mal ein Akkuvergleich der Roms vom 29.07.
2.6er-Kernel: 89
3er-Kernel: 74
Nach 18 Std. ...
Beide nur rumgelegen ...
Im Gebrauch ist der Akkuverbrauch des 3er-Kernels noch stärker.
Aber insgesamt, finde ich, ist auch beim 3er-Kernel ein Fortschritt zu bemerken.

So, und nun wird geblitzt ;-)
 
Netbook

Netbook

Experte
fairdroid schrieb:
Mal ein Akkuvergleich der Roms vom 29.07.
2.6er-Kernel: 89
3er-Kernel: 74
Nach 18 Std. ...
Beide nur rumgelegen ...
18h /10% = 0,6% pro h, den Wert kenne ich - aber nur aus dem Flugmodus. Richtig?

Und die 25% (3er) wären dann 1,4% pro h - eindeutig zuviel im Alltag, oder?



Gesendet von meinem MB526 mit der Android-Hilfe.de App
 
fairdroid

fairdroid

Stammgast
@netbook:
Ja, im Flugmodus ...

Und ja, die 3er-Rom ist noch nicht so ganz alltagstauglich.
Aber wie gesagt, wird ..., so habe ich den Eindruck. War schon
wesentlich schlechter bei früheren 3er-Roms.
 
fairdroid

fairdroid

Stammgast
Beobachtung:
Für's nur dumme Rumliegen wird relativ wenig, ca. die Hälfte der Zeit nur, der
Deepsleep genutzt.
Die andere Hälfte ungefähr bleibt der Mindest-MHZ-Zahl vorbehalten.

Dazu habe ich 2 Screenshots im Thread der 4.4.4.-Rom (2.6er-Kernel) angehangen.