FairEmail - Infothread

  • 593 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere FairEmail - Infothread im E-Mail im Bereich Kommunikation.
Keks66

Keks66

Ehrenmitglied
Laut der FAQ (danke, @holms ) lassen sich auch weiterhin die Profunktionen freischalten. Dann ist ja alles gut - jedenfalls für mich. Das einzige was mich gestört hätte, wäre eben ggf. eine nicht mehr mögliche Freischaltung (installiere immer über f-droid und habe entsprechend per PP gezahlt). Mir fehlt an der App nix, und solange sich nichts grundlegendes an den Protokollen / der Kommunikation mit Email-Servern ändert, wird die App ja auch weiter funktionieren.
Hatte auf meinen Xiaomis auch 3-4 Jahre alte Versionen von Aquamail laufen gehabt
 
Zuletzt bearbeitet:
S

soldiers

Erfahrenes Mitglied
So geht es mir auch. Hoffe beim Gerätewechsel wieder die gleiche Funktion zu bekommen.
Dennoch spiele ich mit dem Gedanken einen anderen Client einzusetzen, da ja auch keine (Sicherheits-) Updates mach erstellt werden.

D.h. wenn es Bugs oder Schwachstellen in der App gibt - dann bleiben die unangetastet.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Direktzitat entfernt. Gruß von hagex
Nufan

Nufan

Ikone
Bitte, siehe FairEmail - Infothread
Kann ich die App weiter nutzen?

Ja, sie wird weiterhin funktionieren und ist nicht von den von mir bereitgestellten Diensten abhängig.
Wird mein Kauf im Play Store weiterhin erkannt?

Ja, das wird sie.
Kann ich die Pro-Funktionen weiterhin aktivieren?

Ja, das können Sie.

Kann ich eine Rückerstattung erhalten?

Sie können Google um eine Rückerstattung bitten. Spenden sind freiwillig, um die geleistete Arbeit zu würdigen.
Ziehen Sie eine Fortsetzung der Entwicklung in Betracht?

Das Leben ist nicht schwarz-weiß und nicht vorhersehbar.
Wird es Fehlerkorrekturen geben?

Fehler, die eine große Anzahl von Menschen betreffen, könnten behoben werden.

Wäre es eine Option, die App nur auf GitHub, F-Droid, etc. zu verteilen?

Etwa 99 % der Nutzer der App laden sie aus dem Play Store herunter.
Wird die App weiterhin als Open Source verfügbar sein?

Ja, der Quellcode wird weiterhin auf GitHub verfügbar sein.
Werden Sie die App verkaufen?

Der Verkauf einer App bringt Ihnen fast nie Vorteile.
Warum wurde die App aus dem Play Store entfernt?

Abgelehnt
Ist FairEmail wirklich Spyware?

Nein, natürlich nicht.
Werden Sie eine Beschwerde bei der EU einreichen?

Ich wüsste nicht, wie das jetzt noch helfen sollte.
Werden Sie mir helfen, wenn ich das Projekt fälsche?

Wenn Sie das Projekt fälschen, ist es Ihr Projekt und Ihre Verantwortung.
Wie kann ich weitere Fragen stellen?

Vorzugsweise über dieses Forum oder dieses Kontaktformular für persönlichere Angelegenheiten.
(deepl)
 
holms

holms

Ikone
Hallo, und weiter geht es mit der Entwicklung von FairEmail (was nicht wenige geahnt haben ;) ) :

Inzwischen hat Google dem Entwickler Marcel Bokhorst freundlich und kooperativ geantwortet:
"Google was pretty friendly and cooperative and told me the favicons are indeed the problem, and it can/should be fixed by updating in the privacy policy to 'disclose how your app accesses, collects, uses, and shares user data' :"

Er hat nun seine Datenschutzerklärung entsprechend abgeändert. Ziel ist nun, die neue Version wieder in den Play Store zu bekommen.

Und er wird die Entwicklung der App auch weiter fortführen, nachdem er entsprechendes Feedback der Nutzer erhalten hat:
"Given the huge number of supportive messages I received (much appreciated!) the project will be continued in some form in any case"

Quelle: [APP][5.0+] FairEmail - Fully featured, open source, privacy oriented email app
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Soja1973

Erfahrenes Mitglied
Durch die ganze Thematik wurden mMn wieder die Gefahren einer "one-man-show"-App vor die Augen geführt.
Ganz schnell kann es gehen dann wird die Entwicklung der App, aus welchen Gründen auch immer, eingestampft.
Ich würde mir auf jeden Fall nach der Geschichte 2*überlegen ob ich für diese App Geld ausgeben würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bananensaft

Stammgast
Ja würde ich. Das ist immer das Risiko bei Open Source Projekten, dass die eingestampft werden. Aber wenn ich mir anschaue wieviel Dinge z.B. Google wieder eingestampft hat, ist das auch kein Garant.
 
B

bananensaft

Stammgast
Mich würde ja interessieren, ob Google nur deshalb antwortet, weil das Thema in den IT Medien vorgekommen ist. Und ob sie sich es bei einer kleineren App auch gemeldet hätten...
 
P

PieDieÄj

Dauergast
Soja1973 schrieb:
Gefahren einer "one-man-show"-App vor die Augen geführt.
Oh Mann! Gefahren? Bei 5 € Spende? Echt jetzt? Geht es eine Nummer kleiner?

Manche Leute machen es einen nicht leicht, sie zu verstehen. Oder ihre Posts zu mögen.

Außerdem reagieren one-man-shows hyperschnell auf Anfragen und Verbesserungswünsche, denn sie sind und bleiben meist nah an den Nutzern. Mach mal eine Anfrage an Microsoft. Oder Google. Oder...

Ich habe diesen großen Nutzen immer gerne den og. "Gefahren" gegenüber gestellt.
 
J

Jorge64

Ikone
@bananensaft :

Hatte letztens auch ein Problem das in App Käufe nicht mehr korrekt funktionierten,und da hat Google wirklich super schnell drauf reagiert und das Problem gelöst.

Kannte das so auch nicht und dachte ich müsse mich da ewig mit irgendwelchen Bots rumschlagen.

Ob es jetzt daran lag das ich da mehrere Dienste abonniert habe weiss ich nicht.
 
jandroid

jandroid

Enthusiast
@PieDieÄj Verstehe solche Kommentare wie die von @Soja1973 auch nicht. Es sind zwar knapp 7,- € Spende (zumindest im Play Store), aber das steht immer noch in keinem Verhältnis zu der Arbeit und dem Support, die und den Marcel in diese App gesteckt hat. Und wie @bananensaft schon richtig erwähnte, kann das bei Open Source Projekten immer passieren. Wenn ich nur zurückdenke, wie lange K-9 Mail stillstand. Da hatte sich Jahre nichts getan, bis es jemand anderes übernommen hat.

FairEmail scheint teilweise wieder im Play Store verfügbar zu sein. Scheint aber noch nicht auf allen Kanälen angekommen zu sein. Wird bei mir nicht auf allen Geräten angezeigt und über den Browser am PC auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bearbeitet von jandroid - Grund: Grammatik korrigiert ;-)
S

Soja1973

Erfahrenes Mitglied
@bananensaft @jandrum um die läppischen 5,€ geht es doch da auch nicht. Aber man richtet ja auch sein System danach aus, vielleicht bleibt es ja auch nicht bei den 5€ und man bucht irgendwelche in-App Käufe auch hinzu.
Ist jetzt nicht nur auf fairmail gemünzt aber seriös ist es nicht wenn der Entwickler damit droht die App zu stoppen.
Habe mit solchen Apps auf IOS so meine Erfahrungen gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bananensaft

Stammgast
Du hast die gleichen Probleme auch bei grossen Firmen, siehe Google. Oder Microsoft die Windows Phone eingestellt haben. Oder Handyhersteller die keine Updates mehr liefern. Selbst Einzelplayerspiele verlangen oft eine Internetverbindung zur Lizenzfrage - werden die Server abgeschaltet ist halt aus. Oder Adobe die von Einmalpreise zu Abos gewechselt sind.
In dem Fall ist das Sachverhalt doch sogar so, dass die App sicher noch einige Jahre funktioniert hätte. Nur weil es nicht mehr weiterentwickelt wird, ist es ja nicht kaputt.

Und ja, dass ist ein Risiko. Aber das has man mittlerweile an vielen, sehr vielen Ecken. Das ist kein orginäres Problem von Ein Personen Projekten. Und wie gesagt, hier hättest Du die App noch jahrelang nutzen können.
 
S

sylvester78

Erfahrenes Mitglied
Dieses hin und her ist immer wieder lustig, allerdings freue ich mich auch, dass es weiter geht. 🙂
 
Hexxer

Hexxer

Enthusiast
Das Geld ist mir Wurschdd. Aber das Gejaule mal wieder. Ich gehe wieder auf K9. Scheiß drauf. Auf so nen toxischen Kram hab ich keine Lust mehr.
 
holms

holms

Ikone
Vorweg: Ich nutze FairEmail nicht, finde das Design nicht schön und die Bedienung zu wenig komfortabel.

Trotzdem wegen "One-Man-Show":

Wie schon von @bananensaft geschrieben werden auch bei größeren Firmen Projekte eingestellt. Das Problem ist, dass man das als Nutzer anders wahrnimmt, weil da plötzlich eine einzelne Person entscheiden kann und somit Einfluss auf meine persönliche Nutzung hat. Eher emotionales Problem.

Außerdem kann man das mit dem Anspruch weiterer (ewiger?) Weiterentwicklung nach einer Einmalzahlung für eine App vergessen. Man zahlt für das, was man bekommt (wenn man selbst an Förderung des Entwicklers nicht interessiert ist).
Man zahlt keinen Anspruch auf Weiterentwicklung.

Letzteres mussten auch viele Anbieter schmerzhaft erfahren, die nach Einmalkauf nichts mehr verdienten. Bei Abo sieht das anders aus (und ich mag trotzdem eher kein Abo).

Zuletzt:
Auch eine "One-Man-Show" kann verschiedene Enden haben, etwa:

- AquaMail: Die App wurde verkauft. Alle voll misstrauisch, was passiert (auch ich). Tatsächlich wurde die App vernünftig weiterentwickelt bisher. Und teurer ;)
- Tasker: Die App wurde an einen anderen einzelnen Entwickler übergeben - bei guten und bekannten Apps findet sich da auch jemand.
 
S

Soja1973

Erfahrenes Mitglied
@bananensaft da hast Du auch wieder recht. Ich bin immer auf die Kalender "reingefallen", erst weekcal dann Fantastical und bei den Wetter-Apps Weather Pro. Da summiert sich schon einiges zusammen.
Natürlich nicht damit zu vergleichen wenn ein Support für die Hardware oder die Hardware selbst verschwindet.
Hier sollte mMn wirklich viel mehr für den Verbraucher-Schutz getan werden.

@PieDieÄj ich bin wirklich bereit für gute Apps zu bezahlen, habe zum Beispiel ein Babbel sowie ein Yazio-Abo. Es wirkt nur nicht seriös und vertrauenserweckend wenn der Entwickler dann mit dem Gedanken spielt das Produkt einzustampfen. Würde so ein Gerücht bei den von mit genannten Apps kommen so würde ich mich schon nach Alternativen auch umschauen. Deswegen halte ich auch nichts von diesen Lifetime-Abo-Modellen, da man einfach nicht vorhersehen kann was mit dem Produkt in ein paar Jahren passiert.
 
jandroid

jandroid

Enthusiast
So, Leute. Ich finde es ja toll, dass hier so rege diskutiert wird, aber wir sollten wieder zurück zum Thema kommen. 😉
holms schrieb:
Ich nutze FairEmail nicht, finde das Design nicht schön und die Bedienung zu wenig komfortabel.
Über das Design lässt sich streiten. Aber was findest du genau an der Bedienung unkomfortabel? Es lässt sich doch fast alles bis ins kleinste Detail konfigurieren.
 
Ähnliche Themen - FairEmail - Infothread Antworten Datum
6