Vermeidung der Kapitalbereitstellungsprovision DHL Express - Anpassung

  • 187 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Vermeidung der Kapitalbereitstellungsprovision DHL Express - Anpassung im Erfahrungen und Tipps zu Händlern und Online-Shops im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

spall01

Fortgeschrittenes Mitglied
Ist es bei einem von euch schon vorgekommen, das dhl express die Ware nach eigenem ermessen zu hoch versteuert (also einem höheren Kaufpreis bestimmt) hat, weil keine Rechnung bei lag? Hat man da die Möglichkeit Beschwerde einzulegen, den originalen Kaufpreis nach zu reichen und das Geld zurück zu bekommen? Oder was einmal verzollt ist, ist verzollt und man hat pech gehabt?
 
S

Syfus

Neues Mitglied
gleiches bei mir, es wurde viel zu hoch versteuert.

Habe jetzt nochmal meine Unterlagen gesendet und diesmal an: Zollrechnung-DE@dpdhl.com
1. Überweisungsbeleg (Gesamtwert)
2. Artikel-Informationen (Artikelpreis und Versandkosten)
3. DHL EXPRESS Rechnung

Am nächsten Tag als ANTWORT
Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ihr Anliegen wird unter der Bearbeitungsnummer
****** von unserem Query Handling Team schnellstmöglich
überprüft.

Selbstverständlich ist Ihre Rechnung ****** für die Dauer der
Recherche zur Mahnung gesperrt.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.
DHL EXPRESS
 
L

l.art

Experte
Also normalerweise verweisen die einen dann an den Zoll, wo man gegen den Zollbescheid widersprechen muß. Das dauert dann leider etwas, aber es sollte klappen...
 
S

spall01

Fortgeschrittenes Mitglied
Wie lange hat das bei euch, nach dem neueren Verfahren mit dem PDF Antrag, gedauert, bis ihr die Unterlagen für das Sepa Lastschriftmandat bekommen habt? Ist bei mir nun ca. 2 Wochen her, seitdem ich die Email weggeschickt habe.
 
D

dpz

Neues Mitglied
Habe das neue SEPA Lastschriftformular an StammdatenZollDHLEG@dpdhl.com gesendet und gerade folgende Antwort von stammdaten-de@dpdhl.com erhalten:

Sehr geehrte Damen und Herren,
vielen Dank für Ihre Anfrage.

Zur Einrichtung eines SEPA-Mandats wird eine DHL-Kunden-Nummer benötigt. Eine DHL-Kunden-Nummer kann nur an juristische Personen oder Personengesellschaften vergeben werden. Deshalb müssen wir Ihren Antrag zur Einrichtung eines SEPA-Mandats ablehnen.

Mit freundlichen Grüßen,

Query Handling Team
Deutsche Post AG
Finance & HR Operations Deutschland
Reklamationsmanagement Zoll

Und nun? Gibt es die Möglichkeit für Privatpersonen nicht mehr?

MfG
 
S

spall01

Fortgeschrittenes Mitglied
Geht mir genauso. Heute Morgen auch diese Email mit selbem Inhalt erhalten :mad2::mad2:
Vielleicht kann uns noch einer weiterhelfen von euch der sich auskennt :thumbsup::thumbsup:
Mal angenommen ich hätte ein Gewerbe, wo bekomme ich dann die Kundennummer her?
 
T

Tarde

Neues Mitglied
Bei mir verhält es sich genauso. Mir wurde mitgeteilt, dass ein SEPA-Mandat für Privatpersonen nicht mehr möglich sei.

Zur Information, der Betrag der Provision hat sich deutlich erhöht. Es sind nun mindestens 12,50€ + 2,38€MwSt = 14,88€.

Ich kaufe seit mehr als 10 Jahren ab und zu wegen meinem Hobby im Ausland ein. Zum Glück hatte ich bis jetzt wenig mit DHL Express zu tun.
Auch wenn Privatkunden nur ein unerfreulich kleiner Fisch zu sein scheinen, kann es meines Erachtens nicht richtig sein, ihnen eine derartige Pauschale auf's Auge zu drücken ohne vernünftige Information oder Transparenz.
 
xobx

xobx

Ambitioniertes Mitglied
Hallo zusammen
Hab vor 3 Wochen so ein Antrag http://www.chinamobilemag.de/media/kunena/attachments/1/84159.pdf an die lejhubcdb@dhl.com geschickt. Als nichts passierte habe ich dort angerufen. Die Nette Dame hat darauf mir eine Mail mit dem Inhalt geschickt.
Sehr geehrte Herr CCCDDEE,


vielen Dank für das nette Gespräch. Anbei, wie besprochen, die Kontaktdaten.


Bitte beachten Sie, dass die Beantragung eines SEPA-Mandats nur durch Sie selbst bei DHL Express Germany möglich ist.

Eine Beantragung durch uns in Ihrem Namen ist leider nicht möglich, weshalb wir Sie bitten den folgenden Kontakt zu verwenden:


E-Mail-Adresse DHL Express Stammdatenverwaltung: Stammdaten-DE@dpdhl.com

E-Mail-Betreff: Beantragung SEPA-Lastschriftmandat für Privatkunde/Neukunden (Kundennummer nicht vorhanden)

Sofern Sie bereits eine Kundennummer besitzen, bitte wir Sie diese im Betreff einzufügen.

Bei Änderungswünschen bezüglich Ihrer Adress- und Kontaktdaten oder Ihrer Importanweisung stehen wir Ihnen gern unter lejhubcdb@dhl.com zur Verfügung.

Für Anfragen zur Abfertigung einer aktuellen Sendung senden Sie bitte eine E-Mail unter Angabe der Frachtbriefnummer an zollabfertigung-leipzig@dhl.com oder kontaktieren die Zollabfertigung telefonisch unter 0341/4499 4466.


Mit freundlichen Grüßen / Kind regards
Hab dann den Antrag dorthin ( stammdaten-de@dpdhl.com)gemailt.
Ich bekamm sofort eine mail mit der Inhalt
Sehr geehrte Damen und Herren,

Diesen Antrag müßen Sie zuerst nach Leibzig schicken wie es auf dem Antrag steht.


Mit freundlichen Grüßen
Ihr Stammdatenteam Zoll
Hab danach zurückgeschrieben dass ich es schon vor 3 Wochen gemacht habe und nichts passiert ist.

Dann die nächste Mail von denen.


Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre Anfrage.


Eine DHL-Kunden-Nummer kann aus prozessualen Gründen ab sofort nur noch an juristische Personen oder Personengesellschaften vergeben werden.

Deshalb müssen wir Ihren Antrag zur Einrichtung einer Kundennummer auf Ihren Namen ablehnen.



Mit freundlichen Grüßen

Ihr Stammdatenteam Zoll



Finance & HR Operations Deutschland
Shared Services Accounting

Master Data / Duty

Zoll Billing

Deutsche Post DHL Group
Stimmt das geht es wirklich nicht mehr?
 
S

spall01

Fortgeschrittenes Mitglied
Nein, es geht für Privatpersonen wirklich nicht mehr. Habe es jetzt über einen Kumpel gemacht, der ein Gewerbe hat. Dieser hat sich eine DHL express Kundennummer beantragt und mit dieser kann ich dann das SEPA Lastschriftverfahren beantragen. Er steht auf dem Antrag nur mit seinem Firmennamen, ich bin der Ansprechpartner und der Zollbetrag geht dann von meinem Konto ab. Alles etwas umständlich, aber mit Beziehungen machbar :)
 
B

bear2

Neues Mitglied
Besteht jetzt absolut gar keine Chance mehr an der Abzockprovision vorbei zu kommen?
 
S

spall01

Fortgeschrittenes Mitglied
Nein, keine Chance ohne Kundennummer
 
xobx

xobx

Ambitioniertes Mitglied
Somit ist DHL als Lieferant für mich gestorben.
 
T

Tarde

Neues Mitglied
Ich habe auch das ganze Formularchaos mitgemacht, alles ohne Erfolg. Auch eine Reklamation wird nicht mehr anerkannt. Man kommt um diese "Gebühr" nicht herum.
Bei mir waren es an Abgaben an den Staat knapp 27€, dafür dann 14,88€ als Provision für's Auslegen, und das für noch nicht mal 2 Tage, ist schon ein stolzer Preis.
Interessantes Konzept, könnte man ja als Privatperson mal versuchsweise übernehmen aber ich glaube dafür wandert man in den Knast. Da reicht noch nicht mal mehr die Bezeichnung Wucher.
Es muss jeder selber wissen ob einem der Service von DHL Express dies wert ist. Ich umgehe dieses Versandunternehmen zukünftig noch weitläufiger als ohnehin schon.
 
V

Vip3r86

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo,

bei mir gibt es einen kleinen Sonderfall. Ich bestelle als Privatperson ab und an etwas aus China und würde damit zukünftig ebenfalls gern die Kapitalbereitstellungsprovision vermeiden.

Allerdings lasse ich sämtliche Pakete als abweichende Zustellanschrift stets auf meinen Namen in die Firma der Schwiegereltern liefern, da dort zu den Zustellungszeiten immer jemand anwesend ist. Genügt es nun, die Lastschrifteinzugsermächtigung mit diesen Daten und meinem eigenen Bankkonto, ohne DHL Kunden-Nr., auszufüllen oder ist diese zwingend erforderlich? Falls ja, wo bekommt man diese? Ist diese kostenlos, oder sonst mit Nachteilen verbunden?
 
Zuletzt bearbeitet:
V

Vip3r86

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich habe den Versuch gewagt und einfach einmal das SEPA Formular wie oben beschrieben an die darin genannte Email Adresse gesendet. Gestern war dann die Lastschrift zur Unterschrift im Briefkasten. Es waren weder Angabe von EORI, noch DHL Kundennummer erforderlich. Die DHL Nummer wurde ohne separaten Antrag automatisch neu zugeteilt.
 
Ora

Ora

Ehrenmitglied
keine guten Nachrichten
Leider hat die DHL Express entschieden, Privatkunden nicht mehr die Möglichkeit zu geben, ein SEPA-Lastschriftmandat zur Vermeidung der KapBP zu erteilen. Dies soll nun nur noch Geschäftskunden vorbehalten sein.
Diese Info erhielt ich heute vom DHL Express Customer Database Team.

Falls ich nähere Infos habe, teile ich es hier noch einmal mit.
 
L

l.art

Experte
Die bisher erteilten bleiben aber vermutlich/hoffentlich bestehen?

Dies ist nun mein erster Import nach erteiltem SEPA-Mandat.
Sollte ich mit meiner IDEOPE-Nummer und der Waybillnummer vorausschauend eine Rechnung an das DHL-Hub Leipzig schicken, damit es schneller geht (ich denke geekbuying wird nichts sinnvolles am Paket haben...), oder ordnen die die Sendung mit meinen Kontaktdaten zu und melden sich wegen einer entsprechenden Rechnung?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Vermutlich, denn ich erhalte weiterhin Abbuchungen ohne KVAP:)
 
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Die Sache entwickelt sich für Bestandskunden mit EORI weiterhin positiv. Die DHL forderte jetzt dazu auf, den eigentlich während der Beantragung ausgefüllten Import Auftrag zu erneuern.
"DHL Express - Generelle Importanweisung"
und versendete auch gleich das Formular via E-Mail
 
L

l.art

Experte
Hm, ich habe anscheinend wieder mal wegen irgendwas Sand im Getriebe...
Hatte eine Mail bezgl. meiner Waybillnummer inkl. der Rechnung & meiner IDEOPE-Nummer vom SEPA-Mandat an die Mail in Leipzig geschickt. Der DHL-Express-Fahrer wollte allerdings wieder das Geld (inkl. 11,90€) kassieren - eine Abrechnung über das SEPA-Mandat hat also wieder nicht stattgefunden...
Was war mein Fehler? Jemand einen Hinweis?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.