Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

Fairphone

  • 186 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Fairphone im Fairphone 1 Forum im Bereich Fairphone Forum.
Steinlaus

Steinlaus

Erfahrenes Mitglied
@stephanm


Sehr freundlich vom Navigon Support, dass sie zurückrufen.
Aber die Auskunft ist schlicht falsch! Alle meine Smartphones waren oder sind gerootet, und auf allen lief Navigon problemlos. Mit Ausnahme der MediaTek-Geräte. Da lief es ebenfalls nicht, auch wenn das Gerät nicht gerootet war.
Warum das Asus Fonepad von Navigon nicht unterstützt wird, sollte dir der Navigon-Support schon sagen können. Vielleicht liegt es an den recht neuen Intel-Chipsatz.
Ich musste mir damals eine App von Navigon runterladen und starten. Die gefundenen Daten per Hardcopy zu Navigon schicken, dann konnten sie erst sagen warum die APP nicht lief.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
morrg

morrg

Fortgeschrittenes Mitglied
Für das fairphone ist der Release Candidate des SW-updates 1.2 verfügbar. Ein entsprechender Artikel mit Links auf den download und zu beachtenden Hinweisen für die Installation findet sich hier:
https://fairphone.zendesk.com/hc/en-us/articles/201840646
dieser RC umfasst allerdings noch nicht alle geplanten Änderungen des finalen updates, das irgendwann in den nächsten 2-3 Wochen OTA ausgerollt werden soll.
Achtung: das update basiert immer noch auf 4.2.2 ; angeblich ist der Mediatek support für 4.4 noch nicht so weit.
 
S

stephanm

Neues Mitglied
1.2 installiert. Navigon zeigt selbe Symptome.
 
M

mgkoeln

Neues Mitglied
Navigon funktioniert nicht, weil die App die Seriennummer wissen will und das Fairphone nur eine Dummy-Nummer (123456789ABCDEF) vom chinesischen Hersteller verpasst bekommen hat.

Schau mal unter diesem Link bei "Mods, hacks, solutions" > "Serial number". Dort findest du einen Link zum Installieren von zuerst "Xposed Framework" und dann dem Modul "Xprivacy". Damit kannst du Navigon mit etwas Glück eine passende Seriennummer vorgaukeln.

Wenn du einmal Xposed drauf hast, kann ich außerdem noch das Modul "Gravity Box" empfehlen. Damit wirst du zum Beispiel die Fehlermeldung und grauen Empfangs-Balken los, wenn du keine zweite SIM-Karte im Handy hast. Außerdem kann man die Lautsärke-Warnmeldung abstellen und diverse andere Dinge.

Klingt erstmal nach "gefährlichem" Gefrickel, geht aber recht einfach. Die Vorteile eines gerooteten Smartphones halt...
 
ZTEV807

ZTEV807

Erfahrenes Mitglied
Ich halte das "Fairphone" solange für unfair, bis es nicht auch nachweislich von einem Deutschen über eine Arbeitsgelegenheit nach § 16d SGB II (1,- € Job) zusammengebaut worden ist! Ironie OFF!

Mal ehrlich das "Fairphone" ist ganz sicher für die Erfinder am profitabelsten! Man nehme ältere günstige Hardware und mache ein "Fairphone" daraus. :D

Das gute Gewissen der Käufer wird dann schon für einen sprudelnden Umsatz sorgen!
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mgkoeln

Neues Mitglied
Okay, dann lies dich mal ein wenig auf deren Webseite ein und komm' dann wieder...

Natürlich ist dieses Telefon alles andere als komplett fair. Aber die Jungs und Mädels in Amsterdam versuchen es wenigstens. Das ist ein kleiner Laden, der mit Sicherheit keinen großen Reibach macht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
S

stephanm

Neues Mitglied
Es ist ja bloß ein Anfang einer Bewegung. Vor vielen Jahren fuhr der eine oder die andere noch mit dem Fahrrad durch die Stadt um fairen Kaffee zu kaufen. Heute bekommst du ihn schon in jedem Laden.
 
ZTEV807

ZTEV807

Erfahrenes Mitglied
@mgkoeln

mgkoeln schrieb:
Das ist ein kleiner Laden, der mit Sicherheit keinen großen Reibach macht.
Ein Unternehmen fängt in der Regel meinem Wissen nach immer erst klein an und wächst dann mit der Geschäftsidee und dem damit im Zusammenhang stehenden Umsatz.

mgkoeln schrieb:
Okay, dann lies dich mal ein wenig auf deren Webseite ein und komm' dann wieder...
Man kann natürlich alles glauben, was da eine Firma so über sich selbst auf der eigenen Homepage schreibt. Man kann es aber auch sein lassen!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

mgkoeln

Neues Mitglied
ZTEV807 schrieb:
Man kann natürlich alles glauben, was da eine Firma so über sich selbst auf der eigenen Homepage schreibt. Man kann es aber auch sein lassen!
Jepp. Und man kann auch jede gute Idee von vornherein sch...e finden und einfach mal Leuten ohne nähere Begründung Betrug unterstellen.
 
ZTEV807

ZTEV807

Erfahrenes Mitglied
Das ist nicht der Punkt!

Tatsache ist, dass „Fairphone“ außer seinen eigenen Lippenbekenntnissen, die da vom Chef van Abel in die Welt gespuckt werden, keine Beweise für ein vermeintlich fair produziertes Smartphone liefert. Wo ist denn das Fairphone in etwa fairer produziert als eines von Samsung und Co?

Hier wird meines Erachtens Bauernfang mit dem Namen “fair“ betrieben! Das "Fairphone" soll hier den Anschein suggerieren als wäre es ein Fair-Trade-Produkt, was bei Leibe aber nicht ansatzweise der Fall ist, wie auch der Chef von Fairphone, bereits schon selbst eingestehen musste!

Im Übrigen, ist es kein Betrug, wenn jemand sein Produkt hier „Fairphone“ nennt und der Verbraucher selbst etwas aus dem Namen ableitet, was so überhaupt nie seitens des Herstellers behauptet worden war. Fair ist relativ und kein bestimmter Rechtsbegriff. Wenn es so wäre, würde wohl fast jeder der Marketing und mithin Werbung betreibt, schon mal vor Gericht geschleift worden sein! Was man für gewöhnlich als Betrug empfindet, ist aus rechtlicher Sicht meist nie ein Betrug.
 
Steinlaus

Steinlaus

Erfahrenes Mitglied
mgkoeln schrieb:
Navigon funktioniert nicht, weil die App die Seriennummer wissen will und das Fairphone nur eine Dummy-Nummer (123456789ABCDEF) vom chinesischen Hersteller verpasst bekommen hat.
Mit dieser Geräteseriennummer hat das gar nichts zu tun! Der verbaute Mediatek-Chipsatz wird von Navigon einfach nicht unterstützt.
Diese Geräteseriennummer steht in der build.prob:

Code:
or.build.serialname=0123456789ABCDEFG
Diesen Eintrag kannst du einfach löschen. Andere Chipsätze haben diesen Eintrag auch nicht. Wird aber nichts bringen!
Mit dieser APP kannst du die für Navigon wichtigen Informationen auslesen.
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.navigon.ow_test&hl=de

Ich musste dem Navigon-Support damals ein Screenshot dieser App von meinem Chinaphone schicken.
Aber ich schaffte es nicht durch ändern dieser Einträge in der build.prob Navigon zum laufen zu bringen, vielleicht geht das ja mit Xposed.
Ich jedenfalls sah das damals relativ sorglos... ;)
 
ZTEV807

ZTEV807

Erfahrenes Mitglied
Navigon auf dem Smartphone Neken N6 mit Mediatek-Chipsatz (MTK6589T)



Ich sag doch, dass Fairphone ist technisch überholt! Der Preis für das Fairphone erscheint daher auch völlig unfair und unangemessen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Steinlaus

Steinlaus

Erfahrenes Mitglied
Ich habe schon einige MTK6577 und MTK6589 Geräte gesehen, auf denen Navigon Select läuft. Aber leider nicht regulär! Wäre schön wenn das Neken unterstützt würde. Aber der MTK6589T ist im Grunde der gleiche Chipsatz wie der MTK6589, nur höher getaktet (Turbo). Das wundert mich ein wenig.
Und bindest uns hier nicht einen Bären auf? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
ZTEV807

ZTEV807

Erfahrenes Mitglied
Was meinst Du mit nicht regulär?

Das Navigon, gemäß der GIF-Animation (Beitrag #152) läuft hier sogar mit TMC unter ständiger Datenverbindung mit dem Navigon-Server. Auch TomTom läuft auf dem Neken mit dem MTK6589T Chipsatz ohne irgendwelche Auffälligkeiten. Dürfte also meines Erachtens wohl eher am schlechten GPS Empfänger liegen, den hier so einige billige China-Phones, wie u.a. das Fairphone, verbaut haben.

Na ja, wenn das GPS nicht funzt, dann hat man ja wenigstens so oder so einen berechtigten Grund das """Fairphone""" aufgrund des Mangels innerhalb der Gewährleistung (2 Jahre) zurück zu geben, um sich dann vom erstatteten Geld ein vernünftiges Smartphone kaufen zu können.
 
M

mgkoeln

Neues Mitglied
ZTEV807 schrieb:
Das ist nicht der Punkt!

Tatsache ist, dass „Fairphone“ außer seinen eigenen Lippenbekenntnissen, die da vom Chef van Abel in die Welt gespuckt werden, keine Beweise für ein vermeintlich fair produziertes Smartphone liefert. Wo ist denn das Fairphone in etwa fairer produziert als eines von Samsung und Co?

Hier wird meines Erachtens Bauernfang mit dem Namen “fair“ betrieben! Das "Fairphone" soll hier den Anschein suggerieren als wäre es ein Fair-Trade-Produkt, was bei Leibe aber nicht ansatzweise der Fall ist, wie auch der Chef von Fairphone, bereits schon selbst eingestehen musste!

Im Übrigen, ist es kein Betrug, wenn jemand sein Produkt hier „Fairphone“ nennt und der Verbraucher selbst etwas aus dem Namen ableitet, was so überhaupt nie seitens des Herstellers behauptet worden war. Fair ist relativ und kein bestimmter Rechtsbegriff. Wenn es so wäre, würde wohl fast jeder der Marketing und mithin Werbung betreibt, schon mal vor Gericht geschleift worden sein! Was man für gewöhnlich als Betrug empfindet, ist aus rechtlicher Sicht meist nie ein Betrug.
Auf diesen Eintrag gab es von mir eine ausführliche Antwort, die leider mit dem Argument "OT" gelöscht wurde. Warum auch immer.

Kurzfassung: Auf der Fairphone-Webseite lässt sich transparenter als bei vielen anderen Herstellern nachlesen, welche Probleme es mit diesem Telefon noch gibt - sowohl unter dem technischen als auch unter dem Fairness-Aspekt. Niemandem werden dort falsche Versprechungen gemacht.

Generell scheint es ZTEV807 ein Anliegen zu sein, das Fairphone hier als maßlos überteuerten Schrott darzustellen. Das ist nach meinem Dafürhalten nicht der Fall. Ich nutze das Telefon nun seit drei Monaten und bin insgesamt sehr zufrieden.

Was mein persönliches Nutzungsverhalten angeht, wurde das Fairphone mit lediglich einem - allerdings sehr großen - technischen Faux-Pas ausgeliefert: Die unsinnige Partitionierung des internen Speichers, die den Platz für App-Installationsdaten unnötig auf ein 1GB herunterschrumpft. Da ich allerdings rechtzeitig vor meiner Lieferung durch Foreneinträge auf der Fairphone-Seite über dieses Problem informiert war - und auch darüber, wie es sich lösen lässt -, habe ich meinen Speicherplatz zuallererst umpartitioniert und fertig.

Insgesamt habe ich seitdem ein sauber laufendes Android-4.2-Smartphone, das mir noch kein einziges Mal abgestürzt ist.

Mit Sicherheit gibt es Telefone, die für einen ähnlichen Preis technisch mehr drauf haben. Die Kamera ist tatsächlich nur geht so, reicht aber für Schnappschüsse. Und dass Navigon nicht läuft, ist für die betroffenen Nutzer natürlich ärgerlich. GPS funktioniert aber bei mir problemlos.

Dafür weiß ich technisch zum Beispiel sehr zu schätzen, dass das Fairphone vorgerootet kommt. Klar, da schmunzelt der Bastler nur milde, aber ich persönlich habe mich, auch aufgrund der Garantie, nie ans Rooten meines alten Handys getraut. Auf dem Fairphone eröffnen sich nun auch mir relativ risikofrei neue Möglichkeiten.

Wer das Fairphone allerdings nur anhand des technischen Preis/Leistungs-Verhältnisses bewertet, hat den Sinn der Sache nicht wirklich verstanden. Haltet mich für naiv, aber ich habe gerne einen Fuffi mehr für das Gebotene bezahlt, um eine Initiative zu unterstützen, die - ganz egal, wie fair dieses erste Fairphone tatsächlich hergestellt wurde - auf jeden Fall ein wichtiges Zeichen in der ganzen Fairness-Diskussion gesetzt hat: Es gibt ein Verbraucher-Interesse an fairerer Technik! Es lässt sich damit ein Geschäft machen! Ja, es ist wichtig, dass Herr van Abel und Co. nicht pleite aus der Sache herausgehen. Denn auch für die einflussreicheren Großkonzerne zählt am Ende nur eins: Können wir mit Fairness Geld verdienen?

Insgesamt aber - und da hat ZTEV807 vollkommen Recht - nützt der ganze gute Wille nichts, wenn am Ende ein verärgerter Kunde mit einem Stück Elektromüll zurück bleibt. Das ist bei mir definitiv nicht der Fall. Das Fairphone ist ein für meine Zwecke absolut ordentliches Smartphone, mit dem ich hoffentlich noch eine ganze Zeit lang glücklich sein werde. Amen ;-)
 
ZTEV807

ZTEV807

Erfahrenes Mitglied
mgkoeln schrieb:
Generell scheint es ZTEV807 ein Anliegen zu sein, das Fairphone hier als maßlos überteuerten Schrott darzustellen.
Nein ich möchte vielmehr an den Verstand der Leute appellieren.

Auch wir in Deutschland haben defakto keinen Verbraucherschutz der den Namen auch nur ansatzweise verdient. Windige Unternehmen dürfen auch in Deutschland einem ungestraft einen Leberkäse ohne Leber, die Entenpastete aus Schweinefleisch, ein Dioxin-Ei als BIO-Ei oder gehacktes von einem Pferdekadaver als frisches Rindergehacktes verkaufen!

Die Politik bildet allenfalls bei jedem Skandal immer nur einen "Arbeitskreis" um die Verbraucher bis zum nächsten Skandal zu beruhigen und den Anschein zu erwecken, man tue ja etwas. Da sind alle Verbraucherminister gleich! Wenn du nicht mehr weiter weis, dann bilde einen Arbeitskreis! Auch die deutschen Vergifter müssen in Deutschland schließlich vor den Verbrauchern geschützt werden! Schließlich steht hier auch Kapital und sehr viele billige Arbeitsplätze auf dem Spiel!

Das derartige Skandale die logische Konsequenz bei einem Verhältnis von 1 Lebensmittelkontrolleur zu 200 lebensmittelproduzierende Unternehmen sind, erscheint da Normalo doch nur konsequent, wenn er darum weis!

Solange Verkäufer ungestraft mit billigen Tricks die Verbraucher unter dem Segen der lobbyverseuchten Politik nach Strich und Faden ungestraft täuschen dürfen, solange gebe ich keinen Cent auf das Gesagte eines Unternehmens! Erst recht dann nicht, wenn das Sinnbild von “Fair“ hier auch noch ausgerechnet von dem Unternehmen kommt, welches mit dem Begriff GELD verdienen muss, um auch überhaupt fortbestehen zu können. Dass das "Fairphone" tatsächlich fair ist, muss hier schon von einem unabhängigen Dritten und nicht etwa vom Unternehmen selbst, zweifelsfrei bestätigt werden.
 
M

mgkoeln

Neues Mitglied
ZTEV807 schrieb:
Dass das "Fairphone" tatsächlich fair ist, muss hier schon von einem unabhängigen Dritten und nicht etwa vom Unternehmen selbst, zweifelsfrei bestätigt werden.
Die Sache ist nur, dass in diesem Fall das Unternehmen gar nicht behauptet, dass das Fairphone komplett fair ist, sondern es lediglich als ersten Schritt bezeichnet, der eine fairere Produktionskette anstoßen soll.

Sicherlich sind die Fairphone-Leute zunächst mit größeren Ambitionen auch an diese Erstauflage herangetreten, und der letztendlich relativ geringe Fairness-Faktor mag enttäuschend sein. Das zeigt aber doch nur, wie festgefahren die bestehenden Billig-Produktions-Strukturen sind. Als kleiner Anbieter ist es ein mühsamer Weg das aufzubrechen. Angefangen hat man jetzt halt mit zwei konfliktfreien Mineralien und einem Fonds für die Fabrikarbeiter. Das ist nicht besonders viel, aber ein Anfang. Und nicht mehr und nicht weniger wird von den Machern behauptet.

Sorry, aber die These, dass hier ein dreister Unternehmer das Werbe-Etikett "Fair" missbraucht, um naiven Gutmenschen überteuerten China-Schrott anzudrehen, kann ich beim "Fairphone" nicht nachvollziehen. Dazu war der Entstehungsprozess zu langwierig, ist die Auflage zu klein, die Webseite zu "ehrlich" anmutend und das Team zu engagiert bemüht, auch kritische Kunden im Webseiten-Forum bei Laune zu halten.
 
Steinlaus

Steinlaus

Erfahrenes Mitglied
ZTEV807 schrieb:
Was meinst Du mit nicht regulär?
Das Navigon, gemäß der GIF-Animation (Beitrag #152) läuft hier sogar mit TMC unter ständiger Datenverbindung mit dem Navigon-Server. Auch TomTom läuft auf dem Neken mit dem MTK6589T Chipsatz ohne irgendwelche Auffälligkeiten. Dürfte also meines Erachtens wohl eher am schlechten GPS Empfänger liegen, den hier so einige billige China-Phones, wie u.a. das Fairphone, verbaut haben.
Regulär, also aus dem Google Play-Store installiert, fertig läuft, und nicht aus irgendwelchen dubiose Quellen. Denn das wäre ja keine Kunst.
Wenn das so ist, dann gibt sich das Neken auf dem Navigon-Server möglicher Weise nicht als MTK aus. Vielleicht fakt es die Samsung-Kennung. Anders kann ich es mir nicht erklären, denn sonst müsste das Fairphone auch unterstützt werden.

@mgkoeln
Ich stehe auf der second batch Liste und muss noch bis Sommer warten. Eigentlich wollte ich kein MTK-Gerät mehr kaufen, schon allein wegen der arroganten Politik von MediaTek, aber es ist halt schwierig in Deutschland ein Dual-Sim Smartphone dieser Klasse kleiner 4,5" zu bekommen.
Außerdem ist bei Geräten der meisten anderen Anbietern nach einem root, bzw. öffnen des Bootloaders die Garantie in Gefahr. Auch kann es dann schwierig sein nach diesem Vorgang noch Updates zu bekommen, über FOTA z.B.
Ich hoffe es kommt wenigsten Kit Kat in naher Zukunft für das FP1.
 
nicklos

nicklos

Gesperrt

@ steinlaus
wie sieht es mit der seriennummer deines phones aus?
ist es auch die 0123456789abcdef
oder eine bunt gewürfelte
also z.b. 34286912304328
das scheint die krux an der ganzen sache zu sein
ich hab ein lenovo tab mit mtk prozessor und normaler seriennummer da läuft navigon drauf
und auf meinem billig china phone mit der 0123456789abcdef seriennummer eben nicht
es scheint tatsächlich so zu sein, daß navigon , bisher als mir einzig bekannte app sich die seriennummer herauspflückt zur registrierung und nicht die imei