Google Photos beendet kostenlosen Fotospeicher ab Juni 2021

  • 50 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Google Photos beendet kostenlosen Fotospeicher ab Juni 2021 im Google Geräte Allgemein im Bereich Google Forum.
X

XQC

Stammgast
Nun, viele haben sich schon an den kostenlosen Cloud-Speicher gewöhnt, aber ab Juni nächsten Jahres wird Google die Handbremse ziehen:
  • Ab dem 1. Juni 2021 werden alle hochgeladenen Fotos den 15 GB kostenlosen Speicher zugerechnet, auch in der davor kostenlosen Variante "Hohe Qualität". Im Übrigen werden diese kostenlosen 15 GB auch mit Drive und GMail geteilt
  • Wer mehr als 15 GB möchte, muss sich ein Google One Abo holen
  • Fotos in "hoher Qualität", die vor dem 1. Juni 2021 hochgeladen werden, werden nicht zu den 15 GB gerechnet.
  • Google meint, die 15 GB würden für 80% der Nutzer für 3 Jahre Fotos ausreichen
  • Wer sich der 15 GB Grenze nähert, bekommt eine App-Benachrichtigung
  • Google wird in Google Photos eine Funktion einbauen, die automatisch unscharfe oder verwackelte Aufnahmen erkennt und zur Löschung vorschlägt
  • Alle bisher veröffentlichten Pixel-Geräte werden weiterhin kostenlos unlimitierten Foto-Speicher in "hoher Qualität" erhalten. Wie es bei kommenden Pixel-Generationen ausschaut, ist nicht klar.
  • Fotos von Google-Konten, die mehr als 2 Jahre inaktiv sind, werden gelöscht. Google sendet vorher Warn-Mails heraus, bevor das passiert.

Quellen:
Google Fotos: Bald kein kostenloser Speicherplatz mehr!
Google Photos will end its free unlimited storage on June 1st, 2021
 
Zuletzt bearbeitet:
mblaster4711

mblaster4711

Guru
Sehr traurig
Es gibt auch eine Einschätzung von Google, wie lange euer kostenloser Speicher noch ausreicht Google Fotos
 
Zuletzt bearbeitet:
N

noname86

Fortgeschrittenes Mitglied
Meiner Meinung nach ist nicht ganz klar, ob die Ausnahme auch alle zukünftigen Pixel-Geräte betrifft oder lediglich alle bisher veröffentlichten Pixels. Im offiziellen Blog-Eintrag ist nämlich nur von Pixel 1-5 die Rede, die von den Änderungen nicht betroffen sind: Updating Google Photos’ storage policy to build for the future.
 
X

XQC

Stammgast
@noname86 richtiger Einwand, hab ich im Eingangspost korrigiert.
 
C

chk142

Experte
Ich kann's verstehen. Cloudspeicher gibt's nicht umsonst, und, ich habe mich eh immer gefragt wie Google es schafft so großzügig zu sein mit dem Onlinespeicher.

Kann mich noch erinnern wie ich zu Anfangszeiten mal ganze 15 MB von Yahoo Geocities bekommen habe. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
MuP

MuP

Guru
Es ist doch immer und überall das Gleiche:
1. Anfüttern mit kostenlosen Goodies.
2. Wenn genügend Fische beieinander sind, das Netz einziehen und abkassieren.

Bestes anderes Beispiel sind Apps "kostenlos auf Lebenszeit".
Damit ist allerdings nicht die Lebenszeit des Users gemeint :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chk142

Experte
15 GB plus die Google Office Apps, plus alle Google Cloud-Apps, alles für lau, ist immer noch ein unschlagbares Angebot. Und, dass Firmen Geld machen wollen und müssen kann ich wirklich nicht kritisieren.

Google ist da einfach allererste Sahne was das angeht. Weder Microsoft noch Apple noch sonst wert hat so ein gutes Angebot. Und, wenn man mehr haben möchte, dann muss man halt bezahlen.
 
Fenomino

Fenomino

Experte
Mit einem Pixel 3 hat man Zeit bis 31.01.2022
Pixel 3
Sie erhalten kostenlos unbegrenzten Speicherplatz für Fotos und Videos in Originalqualität, die Sie bis zum 31. Januar 2022 über Ihr Pixel 3 in Google Fotos hochladen. An oder vor diesem Datum hochgeladene Fotos und Videos bleiben kostenlos in Originalqualität gespeichert. Nach dem 31. Januar 2022 werden neue Fotos und Videos kostenlos in hoher Qualität hochgeladen. Wenn Sie neue Fotos und Videos in Originalqualität hochladen, werden sie auf Ihren Speicherplatz angerechnet.
Uploadgröße für Fotos und Videos auswählen - Android-Gerät - Google Fotos-Hilfe
 
Zuletzt bearbeitet:
AndroidOne

AndroidOne

Fortgeschrittenes Mitglied
Da ich viele Fotos in der Cloud habe, habe ich schon seit Jahren ein Google One Abonnement über 2 TB Speicherplatz. Dafür erhält man unter anderem für Bestellungen im Google Store immer 10 % Guthaben. Das finde ich eigentlich ganz fair.

Und man kann nicht immer erwarten, dass alles umsonst ist. Vor allem nicht bei einem börsennotierten Konzern. Deshalb finde ich das jetzt nicht so überraschend. Und für Cloud-Speicher muss man bei anderen Anbietern ja auch bezahlen.
 
mayer12

mayer12

Stammgast
Jow, Google geht bestimmt das Geld aus, wir sollten alle Mal spenden. Ich war absoluter Google-Fanboy, aber sie werden unzuverlässig, liederlich und habgierig.
 
MuP

MuP

Guru
Google sammelt das Geld für Entwicklungsarbeiten ein, um endlich wieder ein vernünftiges Flagship 6XL auf den Markt zu bringen.
 
C

chk142

Experte
Die komische Vorstellung dass solche Firmen mit Geld um sich schmeißen können, und alles umsonst anbieten könnten scheint vor allem im Netz weit verbreitet zu sein (und vor allem auch in Deutschland). ;)

Leute, geht alle den nächsten Monat mal umsonst arbeiten, dann wisst ihr wie das ist. Google besteht nicht aus einer handvoll CEO's. Die haben über 100.000 Mitarbeiter, eine Riesen-Infrastruktur, und jede Menge Software die weiterentwickelt werden muss. Die können genauso wenig ihre Produkte umsonst anbieten wie eure Arbeitgeber. Und mal abgesehen davon sind sie auch dafür verantwortlich, dass sich etliche Seiten im Netz monetarisieren können, und der Konsument nicht an jeder Ecke des Netzes gefragt wird, ob er mal 'nen Euro hat.

Google besteht nicht aus Engeln oder Teufeln, es ist eine Firma wie jede andere.
 
Zuletzt bearbeitet:
MuP

MuP

Guru
OK: Stimmt fast :cool:
1605209587105.png
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chk142

Experte
Und was willst du mir damit sagen? Gewinne werden normalerweise nicht für Champagnerparties der CEO's, sondern zur Expansion eingesetzt. Oder um Schulden zu bezahlen, oder andere Unternehmen aufzukaufen, oder Aktien zurück zu kaufen. Gibt so einige Möglichkeiten.

Aber, du meinst wahrscheinlich, nur weil man Gewinne macht, kann man dann wenigstens seine Produkte kostenlos anbieten. Frag mal deinen Chef, was er dazu meint.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cairus

Cairus

Guru
Natürlich ist es ärgerlich, auch ärgerlich das die original Auflösung die Pixel User verloren haben.

Solange es die hohe Auflösung der Pixel User bestehen bleiben ist es noch ok. Wird das auch aufgegeben, hat Google dann echt einen großen Punkt für die Pixel verloren.

Weil das ist bei mir ein wichtiger Punkt schon immer gewesen.
 
MuP

MuP

Guru
chk142 schrieb:
Aber, du meinst wahrscheinlich, nur weil man Gewinne macht, kann man dann wenigstens seine Produkte kostenlos anbieten.
Genau das hat Google doch bisher gemacht.
Warum bleibt es nicht beim bisherigen Status?

Google geht es so gut wie nie zuvor:
Immer mehr Google-Kunden bezahlen mit ihren persönlichen Daten.
Der Google-Aktienkurs hat aktuell ein nie dagewesenes Niveau erreicht.

1605210597275.png
 
C

chk142

Experte
MuP schrieb:
Genau das hat Google doch bisher gemacht.
Warum bleibt es nicht beim bisherigen Status?
Offensichtlich weil sie entschieden haben, dass sich das für sie nicht lohnt.

Wie gesagt, du kannst gerne mal morgen mit deinem Chef sprechen, und ihn fragen, ob eure Kunden nicht einige eurer Dienstleistungen, Produkte, was auch immer umsonst bekommen können. Wäre doch nur fair, wenn eure Firma so gut läuft, und ihr Gewinn macht. ;)

Fakt ist, wir haben keine Einsicht in Google's Bücher, und sitzen auch nicht am Hebel, insofern können wir beide nicht sagen was das Resultat wäre, wenn Google weiterhin free for all Cloudspeicher verteilt. Ich finde, dass bereits die 15 GB plus die Cloud-Apps ein unglaubliches Angebot sind, und es nirgendwo etwas vergleichbares gibt. Natürlich bezahlt man dafür mit seinen Daten für die Personalisierung von Werbung, denn, das ist Google's Kerngeschäft. Allerdings, wer glaubt das wäre bei Microsoft oder Apple anders, der sollte umdenken. Lediglich der Maßstab unterscheidet sich.

Weißt du was eigentlich normal wäre? Wenn man für die 15 GB bezahlen müsste, und auch für die Nutzung der Cloud-Apps. Und auf jeder Webseite für den Besuch bezahlen müsste. Dann ginge es wahrscheinlich auch ohne Personalisierung, und mit wesentlich weniger Werbung. Möchten wir das? Also ich nicht
 
Zuletzt bearbeitet:
mayer12

mayer12

Stammgast
Weißt du was, von mir aus können die sich ihre 15 GB auch noch sonst wo hinschmieren...
 
C

chk142

Experte
Wie jesacht... du kannst gern zu Microsoft oder Apple wechseln. Da bekommst du ganze 5 GB für lau, nicht die Hälfte von Google's Cloud-Apps, und auch nicht den gleichen Funktionsumfang. Guter Deal.

Schlimm diese Ungerechtigkeit, und dass es in unseren Wohlstands-Schlaraffenland nicht alles umsonst gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bastelschlumpf

Neues Mitglied
Die Tendenz zu Hü und Hott bei Google ist für langjährige Nutzer immer wieder ärgerlich. Vor Jahren habe ich meine Digitalfotos mit dem PC-Client von Picasa verwaltet, und komfortabel mit Picasaweb synchronisiert. Lokale Speicher und Webspeicher waren so immer auf dem gleichen Stand. Ab 2011 habe ich mir tatsächlich eine kostenpflichtige Google-Speicherplatzerweiterung mit Jahresgebühr geleistet, weil man so die Originalbilder in voller Auflösung bei Picasaweb sichern konnte. Schon die Umstellung von Picasa zu Google Photos habe ich bei PC-Benutzung als Rückschritt empfunden - da wurde zu einseitig nur an die Mobilanwendungen gedacht. Das Gleiche auch bei der Einstellung der Einbindung von Google Maps, welche ein bequemes Geotagging zuließ, wenn man eine Digitalkamera ohne GPS verwendet.
So, etwas später kam dann aber eine Erweiterung des Inklusiv-Speicherplatzes, und die Gebühr war nicht mehr erforderlich. Bei einem komplett kostenlosen Angebot konnte man die o.g. Nachteile akzeptieren. Aber wenn sie nun doch wieder Geld haben wollen, und die Unterstützung lokaler Speichermedien wird nicht verbessert, dann ist das nur ärgerlich.
 
Ähnliche Themen - Google Photos beendet kostenlosen Fotospeicher ab Juni 2021 Antworten Datum
0
20
39