Erfahrungen Ladegeräte / Ladezeit / Ladestrom Pixel 4a

  • 61 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Erfahrungen Ladegeräte / Ladezeit / Ladestrom Pixel 4a im Google Pixel 4a Forum im Bereich Google Forum.
M

mido3110

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich habe vorhin das Pixel ans Ladegerät gehangen. Ausgangszustand des Akku waren 5%. Anbei die Ladezeiten.
P.S. ich habe keinen wissenschaftlichen Test gemacht ala, 50% waren nach 23,45 Minuten erreicht...oder nach 30 Minuten war der Akku bei 61,7%, sondern gerundet.

Ladezustand in %Zeit vergangen in Minuten
5525
6530
8045
8560
9065
10080
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Moderator
Teammitglied
Heute nochmal am Rechner mit USB-C Port und anderem Kabel probiert.
Telefon zeigt schnell laden an, aber von 30% bis voll Ladezeit von über 5 Stunden.
Gegencheck, am 18W Motorola USB-C Ladestecker mit beiden Kabeln schnelles Laden mit etwas über 1 Stunde angegeben.
Da scheint es irgendeine Inkompatibilität zu geben, liegt es an Android 11? Das Moto hat an dem Port schnell geladen.
Ärgerlich, war eigentlich ganz praktisch kein zweites Netzteil fürs Büro anschaffen zu müssen sondern am Rechner der eh läuft schnell laden zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mido3110

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich denke das liegt nicht an Android, sondern am Ausgabegerät. Ich habe auf Grund Deines Posting einen Test gemacht. Zur Messung habe ich die App Ampere genutzt. Aktueller Akkustand waren 60%.
Original Ladekabel + Ladegerät: Ladestrom hat sich bei 3000 mA eingepegelt. Gleiches Ergebnis mit anderem Kabel.
Original Ladekabel am USB-C Port des Firmenrechner (HP Elite X-2): Ladestrom hat sich bei 2100 mA eingepegelt. Gleiches Ergebnis mit anderem Kabel.
Original Ladekabel am USB-C Port vom privaten Rechner (Lenovo Yoga 530): Ladestrom hat sich bei nur 280 mA 😲 eingepegelt. Gleiches Ergebnis mit anderem Kabel. Mit einem Ladekabel USB-A auf USB-C am "normalen" USB Port des priv. Rechner kamen dann wenigstens 1200 mA zu Stande.
 
Zuletzt bearbeitet:
Chefingenieur

Chefingenieur

Moderator
Teammitglied
1200-1300mA an einem normalen 5V Lader kann ich bestätigen.
Ebenfalls die 3000mA mit dem Original, sowie dem Motorola 18W Lader.
Am HP klappt es also auch schneller, warum beim Lenovo und meinem Dell nicht?
Ob es ein Treiber Problem ist? Oder man irgendeinen Parameter ändern müsste damit mehr als 150-300mA geliefert werden?
Wie gesagt, an meinem Dell konnte ich das Motorola problemlos mit über 2A laden.
 
M

mido3110

Fortgeschrittenes Mitglied
Bin da auch noch nicht weiter. Ich recherchiere die Tage, vlt. finde ich was. Bin erst mal froh das es am Firmenrechner recht schnell geht, da ich dann im Büro nicht das Extra Netzteil brauche.
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Moderator
Teammitglied
Ja da hast du echt Glück. Ich schaue auch mal ob ich etwas finde. Vielleicht gibt es im Bios etwas einzustellen?
 
rowi

rowi

Experte
Es würde mich sehr überraschen, wenn ein USB-C Port am Rechner Strom nach PD ("Power Delivery") ausgibt. Das machen normalerweise nur darauf ausgelegte Ladegeräte. Ein C Port ist Vorraussetzung, aber sagt ansonsten nichts aus.
Ein Fehler wäre es allerdings, wenn an einem Nicht-PD Anschluss vom Telefon "schnelles laden" angezeigt wird. Bei mir wurde da gerade bei einem kurzen Test aber "langsames laden" angezeigt.
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Moderator
Teammitglied
Nein, das machen auch Notebooks oder PCs neueren Baujahrs, mit normalem Kabel sollen 3A möglich sein.
Ich hatte mich bei meinem Moto gewundert dass es am USB-C Port schnell geladen wurde.
Daraufhin wurde mir folgender Artikel verlinkt: QuickCharge, USB-PD & Co: Schnelllade-Systeme im Überblick
Das Moto wurde jedenfalls mit anfnags 2,1A geladen: Turbo Power auch beim Laden am USB-C Port
Das passt ja auch zu der Anzeige von @mido3110 am HP

Ich denke folgende Passage erklärt vermutlich wieso das Pixel im Gegensatz zum Moto am selben Rechner langsam lädt:
Noch scheint es mit dem Standard aber Probleme zu geben. So gibt es bisweilen bei Geräten unterschiedlicher Hersteller Verständigungsprobleme. Das Ergebnis sind dann langsame Ladevorgänge auf dem kleinsten gemeinsamen Nenner.
Wobei es so zu sein scheint dass das Pixel schon erkennt dass es an dem Port schnell laden könnte bzw. es denkt dass es das tut, es wird ja schnell laden angezeigt. Aber der Port am Rechner gibt nicht den maximalen Strom frei.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mido3110

Fortgeschrittenes Mitglied
@rowi nur damit es nicht falsch rüber kommt. Ich bin jetzt nicht davon ausgegangen am USB-C Port die gleiche Ladegeschwindigkeit wie am dafür ausgelegten Netzteil zu erreichen. Mit den 2000 mA am Firmenlaptop kann ich ja gut leben.
Nur die 250 mA am priv. Rechner sind echt dürftig.

@rowi @Chefingenieur , habe nun noch mal was probiert.

Pixel an einem normalen Ladegerät mit USB-A auf USB-C Kabel: Anzeige "wird geladen" und nach paar Sekunden die Anzeige Zeit bis voll.
Pixel am Lenovo USB-A Port mit USB-A auf USB-C Kabel: Anzeige "wird geladen" und keine Anzeige Zeit bis voll.
Pixel am Lenovo USB-C Port mit USB-C auf USB-C Kabel: Anzeige "wird schnell geladen" und keine Anzeige Zeit bis voll. Da allerdings laut Messung die geringste Stromstärke zum laden.

Dann habe ich mal mein Diensthandy Samsung A5 in allen möglichen Kombinationen probiert. Normales Ladegerät, am Pixel Ladegerät am USB-A und USB-C Port am Lenovo. Mit USB-C zu USB-C Kabel...mit Adapter von A auf C usw. Immer um die 1000 mA...selbst am Lenovo USB-C Port. Von daher muss es tatsächlich so sein...das gewisse Geräte untereinander nicht ganz harmonieren.
 
M

mido3110

Fortgeschrittenes Mitglied
Und nun wird es noch verrückter.
Bin im Büro und habe das Pixel nun noch mal am HP probiert, bzw. dessen Dockingstation.
Es sieht folgendermaßen aus...wohlgemerkt eine zusammenhängende Peripherie.
Dockingstation USB-C Ausgang: 1200 mA (Anzeige "wird geladen")
Dockingstation am USB-C Ausgang an dem eigentlich der HP angeschlossen wird: 3000 mA (Anzeige "wird schnell geladen"), also wie am Original Netzteil.
USB-C Port am Rechner: 2200-2500 mA (Anzeige "wird schnell geladen")

Es ist wirklich bisschen Lotto wie schnell man wo das Pixel laden kann.
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Moderator
Teammitglied
Hast du das Update von gestern Abend schon drauf? Vielleicht wurde da etwas gefixt?
Bin heut im Home Office, so dass ich meinen Arbeitsrechner nicht testen kann.
 
M

mido3110

Fortgeschrittenes Mitglied
Ja Update ist drauf.
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Moderator
Teammitglied
Sehe gerade, am HP ging es ja schon vorher. Dachte es lädt jetzt an dem Port schnell wo es das vorher nicht getan hat.
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Moderator
Teammitglied
Habe mit Hilfe der Ampere App nun auch mal das Ladeverhalten mit dem original Netzteil von 20% auf 100% dokumentiert.
Dauer insgesamt knapp 80 Minuten. Die ersten 30% brauchen etwas über 20 Minuten, bis zu den 90% lädt es mit etwa 1% pro Minute, danach wird es langsamer.

Obwohl das Netzteil auch 9V kann, wird das Pixel offensichtlich nur mit 5V geladen.
Mein altes Motorola hat auch mit 9V geladen, da zeigt Ampere dann "Überspannung" statt einem Messwert an.

Ich habe den Zustand alle 10% bzw. bei jeder Änderung des Ladestroms in der Tabelle aufgelistet.
Bei 100% hat der Akku eine Spannung von 4,45V erreicht.
Maximale Akkutemperatur bei 25° Umgebung waren 38,2° C
Das Telefon befand sich in einer Gummihülle auf dem Holztisch liegend.

Zeit​
Akkustand​
Ladestrom​
Akkutemperatur​
0 min​
20%​
3A​
27°​
7 min30%3A35,8°
13 min40%3A -> 2,4A38,5°
16 min43%2,4A -> 1,9A37,3°
19 min46%1,9A -> 2,4A37,3°
22 min50%2,4A37,3°
25 min53%2,4A -> 1,9A37,2°
27 min55%1,9A -> 2,4A37,4°
30 min60%2,4A -> 1,9A38,2°
40 min70%1,9A38°
50 min80%1,9A37,9°
51 min81%1,9A -> 1,7A37,6°
52 min82%1,7A -> 1,5A37,3°
61 min90%1,5A36,4°
65 min92%1,4A fallend36,4°
69 min95%1A fallend35,9°
79 min100%0,5A34,3°
 
Zuletzt bearbeitet:
BBB

BBB

Erfahrenes Mitglied
Hat jemand eine Empfehlung für ein PD Ladegerät ?

1 PD Port und vielleicht 2 andere wären gut ?
 
Cairus

Cairus

Guru
Anker? Gibt es diverse Ausführungen
 
T

trailrider

Neues Mitglied
Gibts eigentlich eine Möglichkeit ohne Root mit ner App den Ladevorgang vor 100% abzubrechen oder einen Akku so langsam zu laden das er erst zu einer bestimmten Zeit 100% aufgleaden ist? mein X Compact hatte so etwas.
 
rowi

rowi

Experte
Ich habe eines von RAVPower mit 60W, das bei Amazon derzeit aber nicht mehr lieferbar ist.
60W, weil ich damit auch mein Chromebook lade. Das sollte man bei der Entscheidung im Hinterhof haben, moderne Geräte laden immer öfter via USB PD. Mein Chromebook mit 45W,Laptops gerne mit 60W oder mehr
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Moderator
Teammitglied
Ich bin jetzt dazu übergegangen das Telefon Abends zu laden.
Um den Akku zu schonen lasse ich mir von Automate bei 95% Akku eine Meldung anzeigen, die ich auch auf mein Mi Band kriege.
Dann klemme ich es ab und schalte es über Nacht aus.
Am nächsten Abend habe ich dann um die 30% bevor ich es wieder anklemme und es dauert keine Stunde auf die 95%.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Chrombacher

Fortgeschrittenes Mitglied
Gibt es eigentlich schon eine Lösung zum teilweise vorhandenen Ladeproblem bei nicht original Netzteil?

Ich kann zum Beispiel das Pixel 4a auch am NT des Huawei P9 Lite laden, dies ist dann langsamer aber funktioniert.
Im Auto klappt das leider nicht, da zeigt mir Energy Ring zwar ein Ladevorgang an, aber der Akku wird nicht voll. Ich kann mir jetzt auch nicht vorstellen, dass die Navigation (GPS) mehr verbraucht als der Ladevorgang hergibt. Beim alten Smartphone und anderen Handys hat das immer geklappt. Es scheint also wirklich nicht zuladen🤨
 
Ähnliche Themen - Erfahrungen Ladegeräte / Ladezeit / Ladestrom Pixel 4a Antworten Datum
1
7
361