Pixel 6 im 5G Netz (Kompatibilität und Erfahrungen)

  • 64 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Pixel 6 im 5G Netz (Kompatibilität und Erfahrungen) im Google Pixel 6 Forum im Bereich Google Forum.
H

habehandy

Erfahrenes Mitglied
Wohl das man mit o2 Simkarte kein 5G im Ausland hat.
 
H

Hazelnut

Fortgeschrittenes Mitglied
Leider funktioniert 5G bei mir nicht (als hätte ich das nicht schon bei der Telekom erwartet 🙄). Hat jemand ähnliche Probleme? Bekomme auch in Gebieten wo 5G komplett abgedeckt ist nur max. LTE+.
 
framic

framic

Erfahrenes Mitglied
Ich habe ein Pixel 6 Pro und mir geht es ähnlich. Mein Wohnort ist angeblich abgedeckt mit 5G der Telekom und der Vertrag lässt auch 5G zu. Gestern den ganzen Tag nur LTE oder LTE+. Dann plötzlich abends eine Etage höher habe ich mal für 30 sec 5G gesehen.
Also entweder ist tatsächlich der Empfang des Smartphones so schlecht, oder das Netz so schwach.
Habe leider keine Vergleichsgeräte mit 5G.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bearbeitet von framic - Grund: Ergänzung Vergleichsgeräte.
A

axel2012

Erfahrenes Mitglied
Ist der Empfang generell schlechter? Dann geht es wieder zurück. Ich bekomme es am Freitag ...
 
H

Hazelnut

Fortgeschrittenes Mitglied
@framic Genau das kann ich jetzt auch bestätigen. Ich bin gerade auf dem Weg mit der Bahn von der Wohnung ins Büro gewesen und plötzlich mitten auf einer Bahnstrecke gab es dann mal ganz kurz 5G. Blieb aber dann aber auch nur eine kurze Zeit so.

Scheint mir tatsächlich eher willkürlich zu sein, wann eine 5G-Verbindung aufgebaut wird oder nicht.
 
framic

framic

Erfahrenes Mitglied
Gut ich brauche 5G nicht, aber es sollte schon funktionieren. Ich denke der Netzausbau ist noch nicht abgeschlossen und das Netz wird mit der Zeit besser. Werde das weiter beobachten, besonders wenn ich aus meinem Vorort mal in die Essener City komme. Dann sollte es besser werden.
 
H

Hazelnut

Fortgeschrittenes Mitglied
Die Frage ist ja, ob es hier wirklich am Netz liegt oder am Gerät. Vielleicht mögen ja einige Mitleser hier kurz Feedback geben, wie das bei ihren Geräten ist. Denn wenn ich mir die Karte mit der 5G-Netzabdeckung so anschaue, solle ich eigentlich überall wo ich mich aufhalte volles 5G haben.
 
J

justyourimage

Erfahrenes Mitglied
Die Rechnung ist ganz einfach - 5G sendet in einem Frequenzband das schlechter Wände penetriert, mit Sendemasten die unsere lieben Deutschen Provider mit Ach und Krach vielleicht von 4G auf 5G umstellen - mit möglichst wenig Aufwand & Kosten. Also wie immer eigentlich. Die 5G-Empfänger in den Endgeräten sind eigentlich auf die oberen Frequenzbänder ausgelegt, in denen sie auch stärker Senden/Empfangen dürften ... beispiel mmWave. Wird hier aber nicht genutzt. Ich geh mal stark davon aus dass die niedrigeren Bänder durchaus schlechtere Amplifier / Antennen haben - sozusagen hier kein Fokus mehr gesetzt wird. Das ist aber auch nur eine absolute Vermutung in's Blaue.

Für echtes 5G bräuchte man richtig fette, dicke Sendemasten und die richtigen Frequenzen - bei denen hier in Deutschland gleich der Reichstag besetzt werden würde wenn man das auch nur versucht. Aber selbst in den USA läuft es schlecht:

5G has succeeded — in making my phone more of a pain in the ass

5G wird noch lange so vor sich hindümpeln, aber hauptsache die Deutschen Provider können wieder Unsummen verlangen, während es überall anders die Hälfte oder weniger kostet und auch gleich mehr Leistung und Volumen geliefert wird. Gut, aber da ist zum Teil der Staat auch dran Schuld mit diesen dämlichen Frequenzbandversteigerungen ... und den Einschränkungen im Funkbereich generell (z. B. der schleppenden Freigabe von mmWave, wobei das in dem Fall vielleicht wirklich auch vernünftig evaluiert werden sollte, es aber sicherlich nicht daran liegt).

TLDR: Kann gut sein dass andere 5G Smartphones an eurem Standort besseren Empfang haben, das könnt nur ihr selbst durch testen herausfinden. Da würde ich mal einen Chinesen aus der Mittelklasse ausprobieren.

Mir persönlich wäre es den Aufwand nicht wert ... vielleicht in 5 Jahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

fl0rry

Experte
Eventuell könnte man den Thread ja umbenennen und nach einer allgemeinen 5G Funktion fragen.

Bin im Vodafone Netz mit 5G und bin vor kurzem von OnePlus 8 Pro zum OPPO Find X3 Pro gewechselt. Mit dem Find geht 5G wunderbar, meine sogar das Vodafone auch offiziell das Find als erstes richtiges 5G Telefon beworben hat..also in ihrem Netz.

Bin gespannt wie das mit dem Pixel ist...
 
Zuletzt bearbeitet:
J

justyourimage

Erfahrenes Mitglied
@fl0rry dann hast du ja einen Vergleich - insofern bitte berichten. :)
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Senior-Moderator
Teammitglied
Zuletzt bearbeitet:
H

Hazelnut

Fortgeschrittenes Mitglied
Die war an, ja. Habe sie jetzt mal deaktiviert und das Netz zurückgesetzt. Zwar noch immer nur LTE, aber das liegt hier an dem Bürobunker. Hab hier generell schlechtes Netz.

Werde ich dann gleich in der Pause mal testen ob es was gebracht hat und hier berichten.
 
framic

framic

Erfahrenes Mitglied
War bei mir auch an. Hab es mal deaktiviert und werde es auch mal beobachten. Bis jetzt aber nur LTE+.
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Senior-Moderator
Teammitglied
fl0rry schrieb:
Eventuell könnte man den Thread ja umbenennen und nach einer allgemeinen 5G Funktion fragen.
Gute Idee, erledigt!
 
F

fl0rry

Experte
@justyourimage

Hab's ja noch nicht da 😀
 
decorres

decorres

Experte
So, habe mein Pixel 6 nun auch endlich. In Bremen sowohl zu Hause, wie auch auf der Arbeit eigentlich durchgängig 5G gehabt. Das lief mit dem Pixel 5 schlechter! Vertrag bei der Telekom
 
F

fl0rry

Experte
Na denn kann ich für Bremen morgen das Vodafone 5G Netz bewerten 😀
 
Pixel1MB

Pixel1MB

Erfahrenes Mitglied
justyourimage schrieb:
Die Rechnung ist ganz einfach - 5G sendet in einem Frequenzband das schlechter Wände penetriert, mit Sendemasten die unsere lieben Deutschen Provider mit Ach und Krach vielleicht von 4G auf 5G umstellen - mit möglichst wenig Aufwand & Kosten. Also wie immer eigentlich. Die 5G-Empfänger in den Endgeräten sind eigentlich auf die oberen Frequenzbänder ausgelegt, in denen sie auch stärker Senden/Empfangen dürften ... beispiel mmWave. Wird hier aber nicht genutzt. Ich geh mal stark davon aus dass die niedrigeren Bänder durchaus schlechtere Amplifier / Antennen haben - sozusagen hier kein Fokus mehr gesetzt wird. Das ist aber auch nur eine absolute Vermutung in's Blaue.

Für echtes 5G bräuchte man richtig fette, dicke Sendemasten und die richtigen Frequenzen - bei denen hier in Deutschland gleich der Reichstag besetzt werden würde wenn man das auch nur versucht. Aber selbst in den USA läuft es schlecht:

5G has succeeded — in making my phone more of a pain in the ass

5G wird noch lange so vor sich hindümpeln, aber hauptsache die Deutschen Provider können wieder Unsummen verlangen, während es überall anders die Hälfte oder weniger kostet und auch gleich mehr Leistung und Volumen geliefert wird. Gut, aber da ist zum Teil der Staat auch dran Schuld mit diesen dämlichen Frequenzbandversteigerungen ... und den Einschränkungen im Funkbereich generell (z. B. der schleppenden Freigabe von mmWave, wobei das in dem Fall vielleicht wirklich auch vernünftig evaluiert werden sollte, es aber sicherlich nicht daran liegt).

TLDR: Kann gut sein dass andere 5G Smartphones an eurem Standort besseren Empfang haben, das könnt nur ihr selbst durch testen herausfinden. Da würde ich mal einen Chinesen aus der Mittelklasse ausprobieren.

Mir persönlich wäre es den Aufwand nicht wert ... vielleicht in 5 Jahren.
@justyourimage Vielen Dank.
Ich verstehe den ganzen 5G Hype auch nicht. 5G ist u bleibt eine Nahfeldkommunikation. Neben einem Handymast funktioniert es. Kein Thema für ein Handy im Moment. Gutes Marketing und schon lassen sich 5G-Verträge verkaufen und der Kunde wundert sich was los ist.
Einfach auf LTE umschalten und es klappt auch mit dem Empfang u Handy ist nicht ständig auf 5G Suche.
 
Zuletzt bearbeitet:
iron-maaasel

iron-maaasel

Stammgast
Also bei mir mit Vodafone klappt es gut, ist eh im Vertrag mit drin. Habe auch überall 5G wo ich mit dem iPhone 13 auch 5G hatte. Auch vom Speed her sehr ähnlich jeweils.

Bereich rund um Köln, Bonn und Nürburgring
 
Zuletzt bearbeitet:
beleboe

beleboe

Lexikon
Probleme können auch mit der SIM-Karten aufteten.
Ich hatte schon einmal mit LTE das Problem, dass hier mit 5G geschildert wurde. Die Kombination aus SIM-Karte und Phone war die Ursache und konnte durch eine kostenlosen Tausch der SIM-Karte behoben werden.

Ich bin gespannt wie der 5G -Empfang als Kunde der Telekom mit meinem kommenden Pixel 6 sein wird. Auch wenn allein vom Tarif her 5G mir keine Vorteile bietet. Ob LTE oder 5G, nur maximal 100 Mbit/s im Download ist bei MagentaEins Unlimited möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Pixel 6 im 5G Netz (Kompatibilität und Erfahrungen) Antworten Datum
0
2
0