Pixel 6 - Unterschiedliches Verhalten aufgrund von unterschiedlicher Hardware?

  • 34 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Pixel 6 - Unterschiedliches Verhalten aufgrund von unterschiedlicher Hardware? im Google Pixel 6 Forum im Bereich Google Forum.
K

Korfox

Stammgast
Ich weiß nicht, ob wir überhaupt in der Lage sind über Güte von Hardware, Binning und unterschiedliche Zulieferer zu schreiben.
Die LTE-Probleme können schonmal nicht am Zulieferer liegen/gelegen haben, da das LTE-Modem im SoC integriert ist. Und dann bleibt eigentlich nur, dass das Binning schlecht war (es ist naheliegend, dass man bei der aktuellen Marktsituation den ein oder anderen Chip mehr durch die QS laufen lässt) oder dass es andere (extern bedingte) Dinge sind.
Das Binning ist in meinen Augen unwahrscheinlich, da die Probleme dann nicht so eingrenzbar wären und immer nur die Konnektivität beträfen. Dann müsste man auch häufiger von System-UI Restarts lesen und von völlig irrsinnigen Verhaltensweisen, weil dann auch Fehler im Cache oder den Registern durchrutschen würden, die naturgemäß unvorhersehbares Verhalten erzeugen würden.
Was in meinen Augen immernoch viel wahrscheinlicher ist ist ein Zusammenspiel aus Software/Firmware(Treibern) und äußeren Umständen. Ich hatte bzgl. des LTE-Problems Mal die Vermutung geäußert, dass es an den genutzten Frequenzbändern. So verwendet in Deutschland zum Beispiel ausschließlich die deutsche Telekom Band 32 (~1500 MHz) ohne Upstream, während außerhalb Europas(?) Band 21 (auch ~1500 MHz) hingegen allgemein inklusive Upstream genutzt wird. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Pixel sich durch das Band 32 durcheinander bringen lässt/ließ, das eigentlich nur für Hybrid-Router vorgesehen ist um den Downstream zu erhöhen. Derweil sind um 1800 und 2100 MHz Frequenzen, die nur außerhalb des amerikanischen Doppelkontinents verwendet werden, derweil 1700 und 1900MHz nur da verwendet werden (abgesehen von Brasilien das die EMEA-Frequenzen nutzt).
obiges grob zusammengeschustert... mag sein, dass es punktuell anders ist, aber zum Verdeutlichen reicht es
Ähnlich kann es beim WLAN sein. Vielleicht ist irgend ein Bug im WiFi-Treiber oder im WPA-Supplicant oder wo auch immer, der dazu führt, dass das Gerät immer wieder versucht die SSIDs zu wechseln, wenn ... wann auch immer. Ein anderes WLAN mit stärkerer Verschlüsselung auf dem selben Kanal verfügbar ist, weil die eigentliche SSID vernachlässigt wird.

Um Probleme in der Hardware auszuschließen müsste man mehrere identisch konfigurierte Geräte am möglichst identischen Ort zur gleichen Zeit betrachten. Im Idealfall sind darunter dann sowohl Geräte, die bis dahin keine Auffälligkeiten hatten, als auch Geräte, die bis dahin Auffälligkeiten zeigten. Und dann wandert man mit diesen Geräten zu den Orten, an denen Auffälligkeiten aufgetreten sind und schaut, wie sie sich verhalten. Und dabei beachtet man am besten obendrein äußere Umstände wie Bebauung, Baumaterial, Temperatur,relative Luftfeuchtigkeit (bekanntermaßen einer der 2.4GHz-Killer schlechthin) und ob irgendwo im Nachbargebäude gerade eine Mirkowelle läuft.

EDIT: Über Bluetooth muss man meines Erachtens gar nicht reden. Das ist per se eine viel zu fehleranfällige Technologie, als dass man da auf Blackbox-Spurensuche gehen könnte. Mal reicht eine Verbindung 15 Meter durch Stahlbeton, Mal reicht die Verbindung zwischen den identischen Geräten keine 5 Meter Luft, weil gerade eine Wolke durch den Backofen zieht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Chefingenieur

Chefingenieur

Senior-Moderator
Teammitglied
Korfox schrieb:
Um Probleme in der Hardware auszuschließen müsste man mehrere identisch konfigurierte Geräte am möglichst identischen Ort zur gleichen Zeit betrachten.
Nicht ganz, aber fast.
Aus dem 6 Pro Plauderthread:
stroke schrieb:
keine Ahnung, ob es ganze Chargen sind, aber mein Austauschgerät hat keine Verbindungsprobleme. Habe beide Geräte mit der Januarfirmware unter identischen Bedingungen gestetet (bis auf Netmonitor keine zusätzlich installierten Apps). Mein altes Gerät hatte alle paar Stunden einen Verbindungsabbruch, mein Austauschgerät lief 24 Std. ohne Abbruch! Wenn Google zwischenzeitlich kein Wunder mit den Carrier Services vollbracht hat, hatte mein altes Gerät ein Hardwareproblem. Und die Gurke wird ganz sicherlich in den Refurbished-Pool gewandert sein...
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Korfox

Stammgast
@Chefingenieur Da ich nahezu völlig unberührt von den Problemen bin (mein Echo Auto funktioniert sporadisch nicht richtig, ist auch Bluetooth und mit den SONYs hat es problemlos getan) habe ich tatsächlich kein vollumfängliches Bild über die Fälle. Aber stroke schreibt ja schon selbst: Wunder bei den Carrier Services.
Dazu kommen noch andere Unwägbarkeiten: Wie wurden die Geräte initial eingerichtet? Vergleichbarkeit kann man dann wieder herstellen, indem man beim Erhalten des Gerätes ein Factory-Image flashed und dann erst einrichtet. Ich kann mir z.B: auch vorstellen, dass Rücköäufer bei Google aufbereitet werden, ein neues Factory Image bekommen und genau da manchmal etwas schief läuft. Aber ich gebe dir Recht: Das schränkt die Möglichkeiten zumindest etwas ein.
 
S

stroke

Fortgeschrittenes Mitglied
@Korfox Bei meinem Vergleich habe ich die Telefone über flash.android.com ganz frisch aufgesetzt, meine Google-Konten eingerichtet und Netmonitior sowie Net Monitor (letzteres zeigt eine Benachrichtigung bei Netzverlust) installiert - mehr nicht. Bleiben noch die Carrier Services, da zwischen meinen Tests rund eine Woche lag. Ich hatte die Probleme mit dem alten Gerät allerdings von Anfang an (Oktober).

Da bei einigen mit Netzproblemen, die sich auf eine Reparatur eingelassen haben, die Geräte unrepariert von Google zurückgekommen sind ("kein Fehler feststellbar / nicht nachvollziehbar"), gehe ich eher davon aus, dass Google da eher nicht so viel aufbereitet - zumindest im Inneren. Denn letztlich müssten sie wahrscheinlich das Mainboard tauschen.
 
C

CausE

Fortgeschrittenes Mitglied
stroke schrieb:
Da bei einigen mit Netzproblemen, die sich auf eine Reparatur eingelassen haben, die Geräte unrepariert von Google zurückgekommen sind ("kein Fehler feststellbar / nicht nachvollziehbar"), gehe ich eher davon aus, dass Google da eher nicht so viel aufbereitet - zumindest im Inneren. Denn letztlich müssten sie wahrscheinlich das Mainboard tauschen.
Da hatte ich ja dann Glück gehabt, bei mir wurde die Hauptplatine getauscht und seitdem habe ich keine Probleme mehr mit Netzabbrüchen, Wärme etc.
Ich glaube schon, dass bei einigen Geräten das Binning eine Rolle spielt.
 
S

stroke

Fortgeschrittenes Mitglied
@CausE Echt interessant - bisher habe ich immer nur gelesen, dass die Geräte unrepariert zurückgekommen sind.
 
C

CausE

Fortgeschrittenes Mitglied
@stroke

Hier die ursprüngliche Problematik.

Und hier der Thread mit meinem Reparaturbericht.

Seitdem habe ich keine Probleme mit dem P6
 
S

stroke

Fortgeschrittenes Mitglied
@CausE Ah, ok - sorry, bin sonst drüben im P6P-Forum. Dann hattest Du einen relativ gut reproduzierbaren Defekt. Bei den Netzproblemen ist das subtiler und man braucht etwas Zeit, um es festzustellen.
 
N

netzmammut

Erfahrenes Mitglied
Denke auch da wurden einige Komponten nach dem ersten Produktionslos ausgetauscht. Welche oder warum - kann ich nicht einmal spekulieren.

ABER es wäre durchaus eine Erklärung warum einige Probleme haben oder nicht. Wie @Gyros_Komplett sagt: bei absolut identischer Hardware müssten die Probleme bei ALLEN auftauschen, oder bei ALLEN gelöst werden.

Als Indizienbeweis kann man ja die versch. Probleme anführen:
Fingerprint (beim Einen gehts, beim Anderen nicht)
Kamera-Schatten (der Eine hatte dies, der Andere nicht)
Display-Ausleuchtung (ok das könnte wirklich Fertigungs-Marge sein)
...
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
@netzmammut Fingerprint kann auch am Finger liegen. Wir haben einen Fingerprint-Reader im Haus, der meine Frau nicht mag, mich aber schon. Auch mehrmaliges Löschen und neu anlegen der Fingerabdrücke ändert daran nix. Ist zwar nicht an einem Pixel, aber zeigt, wie wählerisch die Dinger sein können. Dazu kommt, dass auch nur die Kalibrierung Mist sein kann.

Auch die Kameraflecken könnten produktionsbedingt sein. Einmal passt die Verklebung, einmal eben nicht.

Könnten also Indizien für verschiedene Komponenten sein - oder auch nicht. Vielleicht gibt es ja Apps, die die Hardware-IDs auslesen können. Bei verschiedenen Displays geht es z.B. mit der App HW Device Info. Für den Rest: Keine Ahnung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cairus

Cairus

Ikone
@Verpeilter Neuling jetzt bin ich also als User der Dumme weil mein Finger net geht? Oder ich soll als User in der Pflicht sein mein FPS neu zu Kalibrieren usw?

Soweit kommt's noch 🤦

Google soll einfach Qualität liefern, das wäre das einfachste.

Niemand hat Google gesagt sie sollen so einen Rotz an FPS verbauen optisch unter dem Display. Und die Ausrede es geht über den Titan Sicherheitschip usw. Interessiert mich als User net.

Mich als User interessiert es, dass das Teil zufriedenstellend läuft. Und das P6 tut es am schlechtesten von allen Pixeln
 
Zuletzt bearbeitet:
N

netzmammut

Erfahrenes Mitglied
@Verpeilter Neuling bez. Fingerprint im Display hab ich die Erfahrung machen können, das je schlechter die Hydrierung ist, desto mieser laufen die.

Und bis auf den Türöffner beim FitnessStudio hab ich nirgends so viele Probleme mit dem Fingerprint wie beim Pixel6. (und beim "FS" auch nur, weil ich's schaffte mir in genau DEN Finger zu säbeln den ich damals registrierte, und die greifen tief in die Tasche um nen neuen Finger zu scannen)

Das mit der Produktion - eben; das meinte ich; vesch. Komponenten; es reicht ja ein falscher Kleber, der leitet oder etwas isoliert weil "gesaut", und schon gehen die abenteuerlichsten Fehlerbilder um die Welt.

WENN es aber mit der Produktion zu tun hat; oder untersch. Komponenten - sollte Google die Grösse haben die Geräte proaktiv auszutauschen (ok gut so wars bei mir - ich meldete nen Fehler mit WiFi-Calling "Reset - half nicht? Ok wir tauschen aus"), UND es auch publik zu machen. Immerhin: die verlangen echt höllische Preise für diese Geräte, und man kriegt mehr Qualitätsunterschiede als bei den Billigklitschen mit Mediatek-SoC über Ali....
 
Verpeilter Neuling

Verpeilter Neuling

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Cairus schrieb:
@Verpeilter Neuling jetzt bin ich also als User der Dumme weil mein Finger net geht? Oder ich soll als User in der Pflicht sein mein FPS neu zu Kalibrieren usw?

Soweit kommt's noch 🤦
Das habe ich weder gesagt, noch gefordert. Ich wollte nur ausdrücken, dass es keine unterschiedliche Hardware sein muss sondern auch verschiedene Charakteristika der Finger ein unterschiedlich gutes Ansprechen bedingen können. Natürlich ist und bleibt es der Job von Google, den Scanner mit allen "marktüblichen Fingern" kompatibel zu machen. Hier soll es auch nicht um Schuldzuweisungen (weder an User noch an Google) gehen, sondern um die Frage, ob möglicherweise verschiedene Komponenten ein unterschiedliches Verhalten bedingen.

netzmammut schrieb:
@Verpeilter Neuling bez. Fingerprint im Display hab ich die Erfahrung machen können, das je schlechter die Hydrierung ist, desto mieser laufen die.
Das ist genau das, was ich meine. Wobei ich auch kalte Hände als mögliche Verschlechterung ausgemacht habe.
 
N

netzmammut

Erfahrenes Mitglied
@Verpeilter Neuling ja aber vergiss nicht, das die FPS-Probleme beim Pixel6 permanent sind, bei den Usern die damit Probleme haben. Und wenns überal sonst geht, nur beim Pixel 6 nicht, ...dann liegts nicht am Finger oder der Person, du verstehst...

(ich bsp: am 9SE reicht ne ganz kleine Berührung das Ding erkennt den Finger; beim P6 muss ich den Finger zwei/drei Sekunden drauf lassen bis der was macht! (und dann auch nur 1 von 10 Scans erkannt! Und das obwohl ich die Finger nach Display-Anleitung eingescannt hab, und das auch mehrfach!)
 
Cairus

Cairus

Ikone
Verpeilter Neuling schrieb:
sondern um die Frage, ob möglicherweise verschiedene Komponenten ein unterschiedliches Verhalten bedingen.
Kann auch der Fall sein, kann niemand belegen. Nach meiner Quelle, ist der SoC sehr "Streu freudig" was die Qualität betrifft. Ähnliche Probleme sieht man ja auch beim S22/+/Ultra
 
Ähnliche Themen - Pixel 6 - Unterschiedliches Verhalten aufgrund von unterschiedlicher Hardware? Antworten Datum
2
8
7