Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbung!

Verarbeitungsfehler beim One S

  • 1.208 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Verarbeitungsfehler beim One S im HTC One S Forum im Bereich Weitere HTC Geräte.

Wer hat Lackschäden am HTC ONE S und wer nicht?

  • Habe "Lackschäden" an meinem schwarzen ONE S

    Stimmen: 189 47,7%
  • Habe "Lackschäden" an meinem grauen ONE S

    Stimmen: 8 2,0%
  • Habe keinerlei "Lackschäden" an meinem schwarzen ONE S

    Stimmen: 133 33,6%
  • Habe keinerlei "Lackschäden" an meinem grauen ONE S

    Stimmen: 66 16,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    396
Wecand

Wecand

Experte
Mich würde mal interssieren ob die Provider bevor sie ein Gerät anbieten es ausgiebig testen? Mich wundert es nämlich, dass O2 bspw. nur das metalic grey anbietet, obwohl es zu erwarten war, dass das schwarze sicherlich größerer beliebtheit erfreuen würde. Wenn nämlich in der Testredaktion bereits solche Probleme auftraten, entschloss man sich sicherlich, um weniger Garantiefälle zu haben, dazu nur die graue Version anzubieten. Ich bekomme meinen von O2 in paar Tagen. Anfänglich wollte ich auch das schwarze, aber die hier aufgeführten Probleme verliehen mich doch dazu die graue Version zu bestellen.
 
B

Biba92

Ambitioniertes Mitglied
HTC hat, wie erwartet, gesagt ich solle mich an den Media Markt wenden. Habe denen eine Mail mit Bild der Lackabplatzer gesendet.

Hier deren Antwort:
Aus Ihrer E-Mail geht hervor, dass Sie gegenwärtig folgende Probleme haben, Ihnen sind einige Lackabplatzer aufgefallen und Sie möchten es deshalb umtauschen lassen.

Es tut uns sehr leid dass diese Lackabplatzer auf dem Gerät entstanden sind. Hoffentlich wird es bei einem anderem Gerät nicht so sein.

Die Möglichkeit dass Gerät umzutauschen ist da, solange Sie die Rechnung noch immer haben und das Handy nicht älter als 14 Tage ist.

Das müssen Sie dann mit ihrem Händler regeln.
 
J

JackyLii

Neues Mitglied
Also die Antworten klingen so als ob die das im google Sprachtool übersetzt haben (O_o)
HTC wird sicherlich keine offizielle Meldung rausbringen. Die riskieren das nicht, daß sich die Probleme rumsprechen. Die verbessern den Prozess still und heimlich und das wars...
Hinter den Kulissen werden schon einige Köpfe gerollt sein :-D
 
K

Kalashnikitty

Erfahrenes Mitglied
JackyLii schrieb:
Also die Antworten klingen so als ob die das im google Sprachtool übersetzt haben (O_o)
HTC wird sicherlich keine offizielle Meldung rausbringen. Die riskieren das nicht, daß sich die Probleme rumsprechen. Die verbessern den Prozess still und heimlich und das wars...
Hinter den Kulissen werden schon einige Köpfe gerollt sein :-D
Dann solltest du lieber nicht mit denen telefonieren :lol:
 
N

netrowdy

Erfahrenes Mitglied
Wecand schrieb:
Mich würde mal interssieren ob die Provider bevor sie ein Gerät anbieten es ausgiebig testen? Mich wundert es nämlich, dass O2 bspw. nur das metalic grey anbietet, obwohl es zu erwarten war, dass das schwarze sicherlich größerer beliebtheit erfreuen würde. Wenn nämlich in der Testredaktion bereits solche Probleme auftraten, entschloss man sich sicherlich, um weniger Garantiefälle zu haben, dazu nur die graue Version anzubieten. Ich bekomme meinen von O2 in paar Tagen. Anfänglich wollte ich auch das schwarze, aber die hier aufgeführten Probleme verliehen mich doch dazu die graue Version zu bestellen.
Klar testen die Provider.
Es ist wohl bei deren schwarzen Samples vermutlich nicht aufgetreten oder aufgefallen. Die Testgeräte waren vermutlich auch keine "finals".

Die Entscheidung von o2 zugunsten des grauen hat sicherlich nichts damit zu tun. Die hätten das an HTC schon zurück gemeldet und nicht einfach stillschweigend nur ihre Konsequenzen daraus gezogen.

Warum "grau" weiß sicher nur o2.
Aber [Spekulatius] vermutlich gibt´s eine MaFo, wonach potentielle Käufer künftig lieber zu einem nicht-schwarzen Gerät greifen - oder HTC konnte vom grauen genügend zum Launch zusichern. [/Spekulatius] Whatever...

Ob schwarz bei der breiten Masse wirklich besser ankommt, wird sich noch zeigen (unabhängig von den Problemen hier). Lieschen Müller kann mit MAO nichts anfangen und ob das Alu x-mal stärker ist als normales Alu ist ihr auch egal... Sie nimmt vermutlich das graue "weil das so schön schimmert" ;)
 
Wecand

Wecand

Experte
netrowdy schrieb:
Es ist wohl bei deren schwarzen Samples vermutlich nicht aufgetreten oder aufgefallen. Die Testgeräte waren vermutlich auch keine "finals".
Oder gerade weil bei deren schwarzen Geräten die gleichen Probleme auftraten hat man sich dagegen entschieden.

netrowdy schrieb:
Die Entscheidung von o2 zugunsten des grauen hat sicherlich nichts damit zu tun. Die hätten das an HTC schon zurück gemeldet und nicht einfach stillschweigend nur ihre Konsequenzen daraus gezogen.
gemeldet haben sie es auch vllt. nur was mit dieser Info HTC macht, bleibt ja eben HTC vorbehalten. Stillschweigend mit dem Problem umgehen/verbessern/belassen.

netrowdy schrieb:
Warum "grau" weiß sicher nur o2.
Aber [Spekulatius] vermutlich gibt´s eine MaFo, wonach potentielle Käufer künftig lieber zu einem nicht-schwarzen Gerät greifen - oder HTC konnte vom grauen genügend zum Launch zusichern. [/Spekulatius] Whatever...
Who knows

netrowdy schrieb:
Ob schwarz bei der breiten Masse wirklich besser ankommt, wird sich noch zeigen (unabhängig von den Problemen hier). Lieschen Müller kann mit MAO nichts anfangen und ob das Alu x-mal stärker ist als normales Alu ist ihr auch egal... Sie nimmt vermutlich das graue "weil das so schön schimmert" ;)
:thumbsup:
 
kyuubi

kyuubi

Erfahrenes Mitglied
Mich regt das schon auf.. Ich konnte mit MAO was anfangen und war total begeistert, das HTC solch ein Verfahren eingeführt hat.. Dachte mir halt: Wenn Luft- und Raumfahrt auf dieses Verfahren setzen, dann kann es in meiner Hosentasche ja nicht schaden. Da wusste ich aber auch noch nichts von den Problemen beim Airbus :blink:
 
fist

fist

Erfahrenes Mitglied
Keramik! Leute, Kratzfest ist nicht Stoßfest ;-) wenn man nem Keramikmesser den richtigen Schlag verpasst (und auch wenns nur leicht ist) ist es kaputt ;-) Keramik halt, super hart und super spröde.
 
W

Whosback

Ambitioniertes Mitglied
Hab mein ONE S jetzt genau 1 Woche war damit auch schon auf Urlaub und kann keinerlei Mängel erkennen...

weder Lackschäden
noch sitzt mein Akkudeckel ungenau
noch ruckelt es
noch hält der Akku nicht länger als 12h
noch schaltet sich das W-Lan im Standby aus...

Bin zu 120% mit dem Gerät zufrieden :thumbsup:

EDIT: hab ein HTC ONE S in schwarz ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
kyuubi

kyuubi

Erfahrenes Mitglied
Jop, im nachhinein leuchtet es voll natürlich voll ein, im Vorfeld erwartet jedoch von einem namhaften Hersteller, dass er sich was dabei gedacht hat.. Und wiedermal freue ich mich darüber, dass es starkes Verbesserungspotenzial in der Produktentwicklung gibt.. das sichert gerade jemandem wie mir mit meinem Studium den Job :-D
 
B

Biba92

Ambitioniertes Mitglied
fist schrieb:
Keramik! Leute, Kratzfest ist nicht Stoßfest ;-)
HTC hat aber auch behauptet man bräuchte keine Schutzhülle mehr. In meinen Augen liegen hier extreme Produktionsmängel vor..
 
F

frag

Neues Mitglied
ach, es muss gar nicht lieschen müller sein... :rolleyes:
alu ist auch so hart genug für ein handy.
aber abplatzenden lack hab ich bisher noch an keinem handy gehabt, hab auch keine lust drauf, war mir hinsichtlich der farbe eh sehr unsicher und werde das schwarze jetzt direkt zurück gehen lassen. zugunsten des blauen.
 
Wecand

Wecand

Experte
Außerdem handelt es sich ja nicht um das "echte" Keramik, sonders das Feeling erinnert an Keramiktöpfe. Es ist ja eine Art Oxidation bei der eine Schicht über dem eigentlich Material entsteht. Nun bleibt die Frage wie stabil diese Verbindung zwischen Metal und der Oxidationsschicht ist. Klar, dass an Kanten die Verbindung gar nicht so stabil sein kann wie an einer flachen stelle. Aber genau hier beginnt doch das Unverständniss. Diese Tatsache muss doch jeder Ingeneur bevor er in die Windel gemacht hat wissen. Wieso designt man dann solche Kanten in das Gehäuse?
 
F

frag

Neues Mitglied
farbe?

EDIT: danke ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
kyuubi

kyuubi

Erfahrenes Mitglied
Style! :lol:
Die setzen bei der Entwicklung doch nicht auf Ingenieure, die Ahnung von Gehäusekonstruktion (müssten ja schon theoretisch von der Fachrichtung Maschinenbauer sein) oder Materialbeschaffenheit (Werkstoff-Ingenierure) haben. Designer und Informatiker arbeiten da am System, was aber noch viel dramatischer ist: Designer entwerfen das Gerät und klären mit Elektrotechnikern ab, ob in das Design auch alles reinpassen würde. Die fanden die Kante halt stylisch und clean und modern und was weiß ich. Kann ich auch durchaus nachvollziehen, hübsch iset ja.. nur nicht gut durchdacht :D

Edit: oh mann.. was grinse ich da überhaupt.. ist ja eigentlich nur zum heulen!!
 
Wecand

Wecand

Experte
Naja, gerade bei der Neuentwicklungen sollten doch Berichtswege möglichst direkt sein. Und wenn der Fachmann für Werkstoff dem Designer verklickern muss, dass seine Geile-Kante später Probleme machen wird, dann muss er es eben auch so kommunizieren können/dürfen/müssen. Aber der Berichtsweg in Unternehmen ist eben eine Fall für sich, sonst würde ja alles reibungslos laufen.
 
N

netrowdy

Erfahrenes Mitglied
kyuubi schrieb:
Style! :lol:
Die setzen bei der Entwicklung doch nicht auf Ingenieure, die Ahnung von Gehäusekonstruktion (müssten ja schon theoretisch von der Fachrichtung Maschinenbauer sein) oder Materialbeschaffenheit (Werkstoff-Ingenierure) haben.
ganz so drastisch würde ich´s jetzt nicht formulieren.
Ganz bescheuert werden die Leute bei HTC auch nicht sein.
Tatsächlich wird es aber schon so sein, dass erst der Gehäuse-Prototyp steht und sich dann die Ingenieure drum kümmern dürfen, das Gerät vollzustopfen und zu veredeln.

Nur war möglicherweise beim noch-fehlerfreien Prototypen die Batch 5 Sekunden im MAO-Prozess und mittlerweile sind es nur noch 2,5 Sek.
Der Ingenieur hat vermutlich sogar drauf hingewiesen, dass es bei nur 2,5 Sek. zu Problemen an der Kante kommen kann, aber der BWLer hat mal durchgerechnet und nach oben "reportet" dass die doppelte Kapazität derzeit gewinnbringender ist als eine 5% höhere Reklamationsquote.
Jetzt braucht es eben erst eine noch höhere R-Quote oder schlechte Presse ehe die Parameter wieder vom kostenoptimierten in den qualitativ optimalen Bereich rutschen.
(Beispiel, überspitzt und frei erfunden)

Von einer missratenen Produktentwicklung oder einem gescheiterten Fertigungsverfahren würde ich daher trotzdem nicht sprechen. Die Erkenntnisse, wie die Stellschrauben zu setzen sind, reifen eben leider erst beim Kunden.
 
S

sheepking

Fortgeschrittenes Mitglied
Whosback schrieb:
Bis auf den Akkudeckel kann ich dir absolut beipflichten bei meinem Gerät.

10 Tage ists jetzt in meinem Besitz. Habe ebenfalls das schwarze S.
 
tes

tes

Lexikon
Tach,

bislang keinerlei Schäden oder Probleme. ;)