Mediapad Akkuschaden!

  • 256 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Mediapad Akkuschaden! im Huawei MediaPad Forum im Bereich Weitere Huawei Geräte.
O

oldmethusalem

Ambitioniertes Mitglied
Hallo, wie gewünscht erste Erfahrungen,

Akku kam mit 40% Restkapazität, eingebaut und auf 100% aufgeladen und mit BatteryCalibrat beendet. Da ich wie gesagt Rentner bin und über die entsprechende Zeit verfüge habe ich danach einen Lesemaraton eingelegt. "Der letzte Zeuge" (Rochus Misch)
Nach etwa 3,5 Stunden erste Notiz 30%, nach 4,5 Std. 15%, nach 5 Std. 7% und nach 312 Minuten mochte er bei 2% gerne in den Tiefschlaf gehen. MP wieder aufgeladen und in Standtby. Heute Morgen nach 12 Std. 1% Verlust.

mfg meth
...das Buch ist übrigens sehr empfehlenswert...
 
PadGarrett

PadGarrett

Fortgeschrittenes Mitglied
Interessant wäre vor allem, wie sich das Pad verhält nachdem es ein paar mal geladen wurde - treten diese Akkusprünge weiterhin auf oder verhält es sich endlich mal wie ein "normales" Gerät und weist eine sprungfreie Akkuentladekurve auf.
Gestern z.B., als meins nach nicht mal 2,25 Std. Bildschirm-an-Zeit bei 20% angekommen war (es hat 2 mal nen recht steilen Akkukapazitätsabfall von einigen vielen % gegeben (Surfen über W-Lan)) und ich es aufladen wollte, isses wieder urplötzlich auf 40% gehupst. Is zwar schön, daß es auch mal nach oben springt, bringt mir aber irgendwie auch nix, weil halt null zuverlässig..
 
C

corvuscorax

Experte
Die Schwankungen könnten vom ROM abhängen. Ich hatte nie Probleme innerhalb eines Jahres seit Kauf mit Stock ICS, Comec V2 und seit nem halben Jahr AOKP. Die Kapazität wird wohl hauptsächlich über die Spannung ermittelt, und starke Einbrüche durch hohe Last sollten "geglättet" auf die Restkapazität umgerechnrt werden und nicht sofort und voll durchschlagen.
 
W

webdino

Fortgeschrittenes Mitglied
Habe gestern jetzt ebenfalls mein Akku gewechselt. Geht echt easy.
Bin jetzt mal gespannt wie sich die Laufzeit nach ein paar Ladezyklen verändert.
Komisch fand ich nur das der neue Akku etwas kleiner von der Bauweise war als der Originale.
 
W

webdino

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich hab den neuen Akku ausgiebig getestet und habe jetzt ungefähr 15 Ladezyklen hinter mir.
Ich hatte mir diesen Akku von Amazon gekauft... http://www.amazon.de/gp/product/B00DT4LQHA/ref=cm_cr_mts_prod_img
..und kann nur sagen "Finger weg".
2 Stunden hält der Akku bei mittlerer Auslastung des Tablets. (Kein 3G, Display auf Automatik und low)

Ich hab jetzt einen neuen eingebaut der etwas teurer war mal sehen wie der hält.
4 Stunden sollte man wohl erwarten können.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
HeXtheone

HeXtheone

Fortgeschrittenes Mitglied
Für alle die keinen Akku tauschen wollen, mir hat folgendes Besserung gebracht:
- mehrmals MP über Nacht per USB wieder aufladen ;)

Die Sprünge wurden gemindert, sind aber immernoch leicht vorhanden :(

Ich lade jetzt nur noch über USB, nur wenn es schnell gehen soll nehme ich das Netzteil.
 
E

El Matzo

Fortgeschrittenes Mitglied
Am PC oder mit einem Universal-USB-Netzteil?
Wieviel mA?
 
HeXtheone

HeXtheone

Fortgeschrittenes Mitglied
mal so mal so :D normales USB Netzteil wie die am Laptop geben maximal 500 mA.
Jedenfalls wird der Akku so schonender geladen, als mit dem 2A? vom Originalnetzteil
 
C

corvuscorax

Experte
Ich habe gerade gelernt, daß mein Handy am Usb3 meines Netbooks zwar mit 900mA lädt, dafür dann aber keine Daten überträgt. Normal?
 
T

tt-web

Ambitioniertes Mitglied
normal nicht, aber ich hab auch so nen laptop... an der powerusb buchse keine daten, an der anderen kein laden... ätzend
 
C

corvuscorax

Experte
An ner 500mA Buchse kann man in den Systemeinstellungen manchmal zw. Laden und Daten unschalten. Das MP macht beides gleichzeitig, kann aber nur im Idle tatsächlich laden, und wenn anders als an der Powerbuchse der Akku als Puffer zw. Netz und Verbraucher dient, dann ist das nicht so gesund fürn Akku. Das Aufladen des ausgeschalteten MP über USB tut ihm hingegen gut, wg. niedrigem Ladestrom.
 
T

tt-web

Ambitioniertes Mitglied
Kann ich bestätigen. Einmal als Navi benutzt und aus der Not heraus über USB geladen im Vollbetrieb... der Akku war ruiniert, nach vier Stunden Fahrt. Über Nacht im ausgeschalttem Zustand wird die Gesamtperformance deutlich besser...
Aber so ganz verstehe ich nict warum eszu dem Schaden kommt. Irgendwas ist dsaan der Ladeelektronik doch komisch geschaltet, oder?
 
W

webdino

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich hatte mir nun einen neuen Akku geholt.
Den gleichen der auch schon im Mediapad verbaut ist.
Und nun ist alles wieder wie am ersten Tag.
Der Akku hält bei dauernutzung gute 4 Stunden und es
finden auch keine Abstürze des Akkus mehr statt.

Das Mediapad bleibt mir wohl noch eine Weile erhalten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

mru1

Experte
Feine sache.
Hast du einen Link zu dem?
 
M

mru1

Experte
:thumbup:
 
PadGarrett

PadGarrett

Fortgeschrittenes Mitglied
Da bei einigen hier die neuen Akkus mittlerweile einige Zeit verbaut sind, würde mich ein Zwischenfazit interessieren - werkeln die immer noch zufriedenstellend (wovon ich mal ausgehe, da man ja meist erst aktiv wird, wenn was nicht richtig funzt)?
Da meins wieder rumspinnt wie zu "besten" Zeiten (Akkuverbrauchskurve Marke Geier Sturzflug), bin ich am überlegen, ob ich nicht auch einen neuen einbauen soll. Denn so geht mir das Ding gewaltig auf den Sack! Das Note jedenfalls macht so nen Scheißdreck nicht, da gibt es diese unschönen Akkusprünge nicht.
 
C

corvuscorax

Experte
Da spinnt eher das sog. Odometer im System. Darüber weiß ich fast nichts. Es könnte sein, daß die Akkugeschichten erst nach dem Rooten auftreten, da kann vllt. jemand das Gegenteil beweisen, aber mit Root kann man am Coulometer herumspielen, für mehr dazu muß man evtl. nach XDA.
Ich weiß aber, daß appgesteuertes Herunterfahren oder Neustarten den Akkulog ganz oder teilweise löschen kann. So kommt man hinterher zu kurze Laufzeiten angezeigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

corvuscorax

Experte
Das ist der fürs Lite. Unterschiede könnte es beim Anschluß geben, bis dahin, daß der Akku nicht erkannt wird. Die beiden könnten aber auch identisch sein, h hin oder her.
Inkompatibel sind evtl. der Thermosensor und die Schutzschaltung vom Akku, letztere nur, wenn sie eine Datenleitung hat.
 
Zuletzt bearbeitet: