Kamera-Smartphone mit bestem Preis-Leistungsverhältnis

  • 22 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Kamera-Smartphone mit bestem Preis-Leistungsverhältnis im Kaufberatungen für Android-Smartphones im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
sirbender

sirbender

Stammgast
Hallo,

ich will mir ein Smartphone anschaffen (gerne auch älteres Modell bzw. gebraucht) welches eine exzellente 4k Rück-Kamera (Front-Kamera egal) hat und ein exzellentes Preis-Leistungsverhältnis.

Was wären da eure Top5 von 100 Euro bis 300 Euro?
 
Kamika242

Kamika242

Erfahrenes Mitglied
Ich glaube nicht, dass du in dieser Preislage eine "exzellente" 4K Kamera finden wirst, auch nicht bei älteren Geräten. Zudem sind persönliche Empfindungen total unterschiedlich, der eine findet seine Kamera total geil, der andere sieht nur verwaschene Bilder. Letztendlich hilft es nur, deinen Wunsch in eine Suchmaschine deiner Wahl einzugeben und Testberichte zu wälzen, aber auch hier muss man sehr stark filtern.
 
sirbender

sirbender

Stammgast
Ich traue ehrlich gesagt Nutzermeinungen hier im Forum mehr als irgendwelche Artikel wo ich die Interessenskonflikte nicht kenne. Also wer ein paar gute Tips hat mit Modellen die ich mir anschauen könnte, würde ich mich freuen.
 
RA99

RA99

Experte
Auch wenn es dir nicht weiterhilft: in #2 steht alles wesentliche / wichtige

Man kann kein veraltertes Spitzenmodell empfehlen, welches schon ein paar Jahre alt ist;
schlappe Batterie, keine Updates, ausgelutscht und abgegriffen ...
und Gebrauchtkauf ist zudem immer ein Risiko !!!


Bei "exellent für 100€" musste ich sehr stark schmunzeln - was für ein Wunschtraum :D ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
christgod

christgod

Fortgeschrittenes Mitglied
Am oberen Rand der Preisspanne kann man aber schon schon Mal ein S20 FE gebraucht bekommen. Das hat super Kameras und einen SD Slot, für 4k kann man fast nicht zuviel Speicherplatz haben. Die Modelle mit Snapdragon haben auch eine gute Akkulaufzeit, da hätte ich keine Bedenken bzgl Verschleiß.
 
sirbender

sirbender

Stammgast
Vielen Dank. Werd ich mir anschauen. Welche Modelle würdest du in den unteren Preisklassen empfehlen (natürlich leicht schlechtere Kameraqualität)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Direktzitat entfernt. Gruß von hagex
MSSaar

MSSaar

Experte
Redmi Note 10 pro
 
Booth

Booth

Experte
Wenn Du extra 4k hervorhebt, ist Dir Video eigentlich wichtiger als Fotos? Da muss man sagen dass die Smartphone-Kameras noch stärker den dedizierten Kameras hinterherhinken.

Habe das Pixel 4a welches als eines der besten Point&Shoot-Kameras bis 350 Euro der letzten Jahre angesehen wird und wirklich dolle Bilder macht. Aber filmtechnisch ist es meiner 600 Euro Sony ZV-1 Vlog-Kamera schlicht unterlegen. Und zwar ganz und gar unterlegen.

4k ist übrigens völlig überbewertet beim Filmen und wird von Leuten, die wissen, was sie tun manchmal gern genutzt um kleine Fehler ausgleichen zu können. Aber für jeden Amateur isses viel sinnvoller sich ein bissi mit Filmtechnik zu beschäftigen und in FullHD oder 2K zu filmen, statt die ressourcenfressenden 4K zu nutzen. Aber letztlich natürlich jedem das Seine.

Da Galaxy Geräte mit die besten Filmfähigkeiten unter Smartphones haben ist der Tip zum Galaxy S20 FE auch meiner. Dennoch.... würde ich jedem eher empfehlen nochmal 200-300 draufzulegen der sich intensiver mit Filmen beschäftigen will und eine Kamera von Sony/Canon/Nikon im 500-700 Euro Bereich zu kaufen.
 
W50L

W50L

Lexikon
Also 300€ und dann gute Videofunktion, das wird schwierig.
Top bekommste nicht, aber vielleicht mal bei Motorola und Samsung oder Xiaomi schauen.
Ich bekomm nächste Woche das Realme 9pro+ und schau mal was das kann, aber Video war bei Realme noch nie besonders gut
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wähler

Experte
Poco X3 NFC (non Pro), Redmi Note 10 Pro, Oneplus Nord 2, Galaxy S20FE NE
 
M

Master_of_Rolex

Erfahrenes Mitglied
Ich werfe mal das Huawei P30 Pro in den Raum. Wobei da die Videos nicht so super sein sollen.
 
Kamika242

Kamika242

Erfahrenes Mitglied
Booth schrieb:
4k ist übrigens völlig überbewertet beim Filmen und wird von Leuten, die wissen, was sie tun manchmal gern genutzt um kleine Fehler ausgleichen zu können. Aber für jeden Amateur isses viel sinnvoller sich ein bissi mit Filmtechnik zu beschäftigen und in FullHD oder 2K zu filmen, statt die ressourcenfressenden 4K zu nutzen. Aber letztlich natürlich jedem das Seine.
Sehe ich ganz genauso. Ich hatte schon einige 4K Geräte, habe aber immer nur auf 1080p gestellt. Eine Frage hätte ich aber noch dazu, wie sinnvoll sind 60fps? Ist er Unterschied zu 30fps wirklich so enorm? Ich filme nur sehr selten, deshalb frage ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
sirbender

sirbender

Stammgast
Naja. 4k machen schon Sinn. Bei alten, schlechten Kameras sah 4k oft nur wie hochskaliertes (Pixel einfach dazuerfunden auf Basis bestehender Pixel) 1080p aus. Vielleicht haben das einige Hersteller auch so gemacht. Von Webcams kenne ich diesen Trick. Man verkauft 4k aber die Kamera macht eigentlich nur 1080p die dann interpoliert werden zu 4k.

Aber wenn du eine echte 4k Kamera hast (die nicht damit überfordert ist), hast du auch eben mehr Info für kleine Dinge. Ein Strassenschild in der Ferne wirst du mit 1080p einfach nicht erfassen können. Macht man ein Snapshot vom Video und zoomed rein kann man die Schrift nicht lesen. Bei 4k sind mehr Pixel da für die filigranen Buchstaben und Zahlen. Das ist simple Physik.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Direktzitat entfernt. Gruß von hagex
Booth

Booth

Experte
Kamika242 schrieb:
Eine Frage hätte ich aber noch dazu, wie sinnvoll sind 60fps? Ist er Unterschied zu 30fps wirklich so enorm? Ich filme nur sehr selten, deshalb frage ich.
Macht vor allem Sinn bei sich schnell bewegenden Motiven oder wenn man von vornherein Zeitlupen plant.

sirbender schrieb:
Ein Strassenschild in der Ferne wirst du mit 1080p einfach nicht erfassen können
Ähm - wer in einem Film ein Strassenzug in der Ferne lesbar haben will... der sollte einfach das Filmen lassen. Filmtechnik ist eben keine Physik. Das ist die Nutzung einer Filmkamera um so zu filmen, dass man eine Geschichte vermitteln kann. Man guckt sich Filme nicht an, wie ein Foto. Da geht es um erzählerische Mittel.
Es kann beim Schneiden anschließend helfen - oder in speziellen nicht-erzählerischen Filmaufnahmen (Doku-Zwecke für den Job, wissenschaftliche Aufnahmen, etc etc). Wer aber aus Spass filmt um wirklich einen erzählerischen Film zu erschaffen, den man sich später gern mal wieder anschaut... der sollte sich eher Gedanken machen, was er wirklich erzählen will, ein paar schicke Kameraeinstellungen nutzen und anschließend pfiffig schneiden.
 
sirbender

sirbender

Stammgast
Booth schrieb:
Macht vor allem Sinn bei sich schnell bewegenden Motiven oder wenn man von vornherein Zeitlupen plant.


Ähm - wer in einem Film ein Strassenzug in der Ferne lesbar haben will... der sollte einfach das Filmen lassen. Filmtechnik ist eben keine Physik. Das ist die Nutzung einer Filmkamera um so zu filmen, dass man eine Geschichte vermitteln kann. Man guckt sich Filme nicht an, wie ein Foto. Da geht es um erzählerische Mittel.
Es kann beim Schneiden anschließend helfen - oder in speziellen nicht-erzählerischen Filmaufnahmen (Doku-Zwecke für den Job, wissenschaftliche Aufnahmen, etc etc). Wer aber aus Spass filmt um wirklich einen erzählerischen Film zu erschaffen, den man sich später gern mal wieder anschaut... der sollte sich eher Gedanken machen, was er wirklich erzählen will, ein paar schicke Kameraeinstellungen nutzen und anschließend pfiffig schneiden.
Naja. Mit der Logik hätten wir auch bei 240p bleiben können. Habe die Filme vor 20 Jahren auch bei 240p gemocht. Das Argument, dass 1080p 4k in nichts nachsteht ist einfach nicht korrekt. Ich gebe gerne zu, irgendwann machen mehr Pixel deutlich weniger oder keinen Sinn, aber sicher nicht bei 4k. Vielleicht bei 8k. Aber je mehr Pixel/Details desto besser. Bei Fotos argumentiert da ja auch niemand.
 
I

infinity4

Stammgast
sirbender schrieb:
Hallo,

ich will mir ein Smartphone anschaffen (gerne auch älteres Modell bzw. gebraucht) welches eine exzellente 4k Rück-Kamera (Front-Kamera egal) hat und ein exzellentes Preis-Leistungsverhältnis.

Was wären da eure Top5 von 100 Euro bis 300 Euro?
Wenn du excellent in 4k filmen willst, dann kaufe dir eine Sony Alpha 6100 oder besser, mit sowas kannst du excellent in 4k filmen.
Bei einem Daddelphone musst du irgendeinen Tod sterben.
 
sirbender

sirbender

Stammgast
Mir war bei meiner Anfrage schon klar, dass es Kameras in anderer Bauform gibt, die besser sind. Mir ging es lediglich um Smartphone Kameras.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hagex - Grund: Direktzitat entfernt. Gruß von hagex
I

infinity4

Stammgast
Dann drücke ich es mal klarer aus.
Wenn du leidlich in 4k filmen willst, dann musst du deine Preisvorstellungen verdreifachen.
Richtig gut, geschweige denn excellent, geht das mit keinem Daddelphon.
 
C

chk142

Lexikon
So sieht's aus. Man muss da realistisch bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Abdulah

Fortgeschrittenes Mitglied
RA99 schrieb:
Auch wenn es dir nicht weiterhilft: in #2 steht alles wesentliche / wichtige

Man kann kein veraltertes Spitzenmodell empfehlen, welches schon ein paar Jahre alt ist;
schlappe Batterie, keine Updates, ausgelutscht und abgegriffen ...
und Gebrauchtkauf ist zudem immer ein Risiko !!!


Bei "exellent für 100€" musste ich sehr stark schmunzeln - was für ein Wunschtraum :D ;)
Einfach flashen... Bei Topmodellen gibt es immer ROMs. Batterie kann man wechseln. Habe das lange auch so gemacht. Für 100 € gibt es natürlich kein Plug & Play, da ist Arbeit angesagt. 150 oder gar 200 wären besser. Da kriegt man in der Regel brauchbare Geräte.

Ich habe jetzt zu Xiaomi gewechselt, da ist auch mal ein neues Gerät drin, leider ist da die Software nicht so gut und einfach flashen geht auch nicht. Wieder alles mühselig, aber für 200 € ein nagelneues Gerät mit 8 GB RAM zu bekommen ist auch echt ein Knaller. Von der Hardware ist das nämlich besser als viele Wettbewerber die für ihre Geräte deutlich mehr wollen.

4K konnte ich mit meinem XZ1 schon wunderbar aufnehmen, die Qualität des Poco X3 ist aber nochmal deutlich besser. Tolle Nachtaufnahmen oder sowas darf man natürlich nicht erwarten - Aber dafür holt man sich auch kein Smartphone. Es ist auch alles eine Frage der Ansprüche. Ich bin schon froh wenn die Scharfstellung richtig funktioniert und das Bild nicht total verrauscht ist. Da sind die neueren Linsen schon deutlich besser geworden als bei Modellen von vor ein paar Jahren.
 
Ähnliche Themen - Kamera-Smartphone mit bestem Preis-Leistungsverhältnis Antworten Datum
8
2
4